1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Digiskopie ausprobiert: Ich schau dir in…

Lieber 600er Tele mit 3x Konverter.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lieber 600er Tele mit 3x Konverter.

    Autor: ichbinsmalwieder 31.08.15 - 13:22

    Spektive sind ja nur eine billige Bastellösung wenn das Geld nicht für ein richtiges Tele reicht.
    Im übrigen kommt man an wilde Löwen durchaus auch auf 2m ran, da sie Autos weder als Gefahr noch als Futter betrachten.

  2. Re: Lieber 600er Tele mit 3x Konverter.

    Autor: Niaxa 31.08.15 - 13:51

    Das mit den 2 Metern bekommst du bei Löwen hin, die schon lange durch Beobachtung desensibilisiert wurden, aber sicher ist das kein Statement was für alle gilt.

  3. Re: Lieber 600er Tele mit 3x Konverter.

    Autor: zu Gast 31.08.15 - 15:23

    ichbinsmalwieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Spektive sind ja nur eine billige Bastellösung wenn das Geld nicht für ein
    > richtiges Tele reicht.

    Schon mal die Preise für gute Spektive angeschaut?
    Und wenn ich dann lese 600er Tele und 3 Konverter .....

  4. Re: Lieber 600er Tele mit 3x Konverter.

    Autor: ichbinsmalwieder 31.08.15 - 15:27

    zu Gast schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ichbinsmalwieder schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Spektive sind ja nur eine billige Bastellösung wenn das Geld nicht für
    > ein
    > > richtiges Tele reicht.
    >
    > Schon mal die Preise für gute Spektive angeschaut?

    Ja, ein Klacks gegen entsprechende Objektive, die i.d.R. 5stellig sind.

    > Und wenn ich dann lese 600er Tele und 3 Konverter .....

    Ich meinte natürlich einen 3fach-Konverter, nicht 3 Konverter.

  5. Re: Lieber 600er Tele mit 3x Konverter.

    Autor: ichbinsmalwieder 31.08.15 - 15:28

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das mit den 2 Metern bekommst du bei Löwen hin, die schon lange durch
    > Beobachtung desensibilisiert wurden

    Ich meine Löwen, die nicht durch Bejagung Autos als Bedrohung sehen...

  6. Re: Lieber 600er Tele mit 3x Konverter.

    Autor: neustart 31.08.15 - 15:54

    ichbinsmalwieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Spektive sind ja nur eine billige Bastellösung wenn das Geld nicht für ein
    > richtiges Tele reicht.
    > Im übrigen kommt man an wilde Löwen durchaus auch auf 2m ran, da sie Autos
    > weder als Gefahr noch als Futter betrachten.

    Ahso ... Du bevorzugst ein 600er Teleobjektv für den 5fachen Preis, weil ein Spektiv "bastelkram" ist?

    Und im Serengetie-Park in Niedersachsen kommt man an einen Löwen 2 Meter nah ran ...

    Gibt es auch technische Gründe für Deine Ablehnung von Spektiven?

  7. Re: Lieber 600er Tele mit 3x Konverter.

    Autor: zu Gast 31.08.15 - 16:49

    ichbinsmalwieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zu Gast schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ichbinsmalwieder schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Spektive sind ja nur eine billige Bastellösung wenn das Geld nicht für
    > > ein
    > > > richtiges Tele reicht.
    > >
    > > Schon mal die Preise für gute Spektive angeschaut?
    >
    > Ja, ein Klacks gegen entsprechende Objektive, die i.d.R. 5stellig sind.
    >

    Das kann man so nicht ganz gelten lassen. 600mm Objektive bekommt man schon unter 1k Was dann richtig ins Geld geht, sind die Festbrennweiten, da geht es dann so ab 7k los.

    Gehen wir mal von einer Variable aus. Bist du mit nem Swaro, Meopta bei 1500-2000 dabei. Hinzu kommt noch das Okular ab 400/500¤.
    Hier können wir also deutlich höher liegen als mit nem 600 Variablen.
    Und auch hier kann man deutlich mehr ausgeben.

  8. Re: Lieber 600er Tele mit 3x Konverter.

    Autor: ichbinsmalwieder 31.08.15 - 16:53

    neustart schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ahso ... Du bevorzugst ein 600er Teleobjektv für den 5fachen Preis, weil
    > ein Spektiv "bastelkram" ist?

    So ungefähr.

    > Und im Serengetie-Park in Niedersachsen kommt man an einen Löwen 2 Meter
    > nah ran ...

    Ich sprach von wilden Löwen.

    > Gibt es auch technische Gründe für Deine Ablehnung von Spektiven?

    Na sicher. Bis auf die längere Brennweite haben Objektive eine Reihe von Vorteilen:
    - Autofokus
    - größere und (automatisch) einstellbare Blende
    - Bildstabilisator

    Letztlich taugt die Spektivfotografie nur für sehr wenige Spezialfälle (der Zoo mag so einer sein wo die Tiere stundenlang regungslos, aber relativ weit weg rumliegen), Objektive bieten weitaus höhere Flexibilität.

  9. Re: Lieber 600er Tele mit 3x Konverter.

    Autor: ichbinsmalwieder 31.08.15 - 16:59

    zu Gast schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > > Schon mal die Preise für gute Spektive angeschaut?
    > >
    > > Ja, ein Klacks gegen entsprechende Objektive, die i.d.R. 5stellig sind.
    > >
    >
    > Das kann man so nicht ganz gelten lassen. 600mm Objektive bekommt man schon
    > unter 1k Was dann richtig ins Geld geht, sind die Festbrennweiten, da geht
    > es dann so ab 7k los.

    Wir sprechen von Objektiven, die sich auch mit Telekonverter noch ordentlich benutzen lassen, also z.B. http://preisvergleich.golem.de/canon-objektiv-ef-600mm-4-0-l-is-ii-usm-5125b005-a613744.html
    Mit 2x Telekonverter haben wir dann ein 1200mm bei f/8.0, liegen aber bei rund 12.000 ¤.
    Dafür gibt's (mit entsprechender Kamera) Autofokus und Bildstabilitator.

    > Gehen wir mal von einer Variable aus. Bist du mit nem Swaro, Meopta bei
    > 1500-2000 dabei. Hinzu kommt noch das Okular ab 400/500¤.
    > Hier können wir also deutlich höher liegen als mit nem 600 Variablen.
    > Und auch hier kann man deutlich mehr ausgeben.

    Wie gesagt, das ist die Billigvariante für lange Brennweiten.

  10. Re: Lieber 600er Tele mit 3x Konverter.

    Autor: zu Gast 31.08.15 - 17:09

    ichbinsmalwieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Letztlich taugt die Spektivfotografie nur für sehr wenige Spezialfälle (der
    > Zoo mag so einer sein wo die Tiere stundenlang regungslos, aber relativ
    > weit weg rumliegen), Objektive bieten weitaus höhere Flexibilität.

    Das wird auch eigentlich so betrachtet....Einsatzbereich sind hohe Weiten und da geht es in einer anderen Spektivklasse richtig los.
    Was die Flexibilität betrifft, jenseits der 2,5 nützt dir ein Stabi nicht viel. Da brauchst ein Stativ obendrein kommt noch das begrenzte Sehfeld hinzu:
    Der eigentliche Vorteil ist, das man zum einem mit einer kleineren Kamera auskommt und mit Wechselokulare eine sehr große Bandbreite abgedeckt werden kann.

    >Autofokus
    - größere und (automatisch) einstellbare Blende
    - Bildstabilisator

    Autofokus verliert auf große Entfernungen seine Wirksamkeit- man ist da eh im unendlichen
    Blende - den der maximale Lichteinfall unterliegt eher der Qualität der Optik. Diese Grenzen kann man auch mit einer einstellbaren Blende nicht überwinden. Man kann "dunkler" machen, aber eben nicht heller als die Optik vermag.
    Warum sollte man die Blende bei großen Brennweiten schließen?
    Bildstabilisator. Mal ehrlich, der kann das nicht mehr kompensieren.

  11. Re: Lieber 600er Tele mit 3x Konverter.

    Autor: most 31.08.15 - 17:09

    ichbinsmalwieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Letztlich taugt die Spektivfotografie nur für sehr wenige Spezialfälle (der
    > Zoo mag so einer sein wo die Tiere stundenlang regungslos, aber relativ
    > weit weg rumliegen), Objektive bieten weitaus höhere Flexibilität.

    Wobei natürlich ein sehr kritischer Mensch fragen kann, was man mit "semiguten" Bildern von regungslosen Zootieren will, die morgen, übermorgen und nächstes Jahr immer noch regungslos an der gleichen Stelle liegen ;)

  12. Re: Lieber 600er Tele mit 3x Konverter.

    Autor: zu Gast 31.08.15 - 17:26

    ichbinsmalwieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zu Gast schrieb:

    > Wir sprechen von Objektiven, die sich auch mit Telekonverter noch
    > ordentlich benutzen lassen, also z.B. preisvergleich.golem.de
    > Mit 2x Telekonverter haben wir dann ein 1200mm bei f/8.0, liegen aber bei
    > rund 12.000 ¤.

    Ziemlicher Preis, nur.....bei schlechtem Licht kommst mit dem kleinen Objektivdurchmesser nicht weit raus.

    P.S: du darfst bei solchen Dingen nicht wie im Kamera-Bereich denken.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.08.15 17:39 durch zu Gast.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Zwickau
  2. ING Deutschland, Frankfurt
  3. BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin
  4. DMK E-BUSINESS GmbH, Chemnitz, Berlin-Potsdam, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 24,29€
  3. 17,99€
  4. 31€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Jobs: Feedback für Freelancer
IT-Jobs
Feedback für Freelancer

Gutes Feedback ist vor allem für Freelancer rar. Wenn nach einem IT-Projekt die Rückblende hintenüberfällt, ist das aber eine verschenkte Chance.
Ein Bericht von Louisa Schmidt

  1. IT-Freelancer Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
  2. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"

Verkehrswende: Zaubertechnologie statt Citybahn
Verkehrswende
Zaubertechnologie statt Citybahn

In Wiesbaden wird um den Bau einer Straßenbahn gestritten, eine Bürgerinitiative kämpft mit sehr kuriosen Argumenten dagegen.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Fernbus Roadjet mit zwei WLANs und Maskenerkennung gegen Flixbus
  2. Mobilität Wie sinnvoll sind synthetische Kraftstoffe?

Crysis Remastered im Technik-Test: But can it run Crysis? Yes!
Crysis Remastered im Technik-Test
But can it run Crysis? Yes!

Die PC-Version von Crysis Remastered wird durch die CPU limitiert, dafür ist die Sichtweite extrem und das Hardware-Raytracing aktiv.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Systemanforderungen Crysis Remastered reicht GTX 1660 Ti
  2. Crytek Crysis Remastered erscheint mit Raytracing
  3. Crytek Crysis Remastered nach Kritik an Trailer verschoben