1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Digitalfotografie: Digitalkamera filmt…

Irgendwie hatte ich gehofft...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Irgendwie hatte ich gehofft...

    Autor: DER GORF 02.07.14 - 13:02

    Man würde ein Video zu sehen bekommen das von dieser kamera aufgezeichnet wurde. Eines in dem man sehen kann wie sich der Laserstrahl soz. vorwärts bewegt.

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  2. Re: Irgendwie hatte ich gehofft...

    Autor: AngusD 02.07.14 - 13:08

    Es gab doch schon vor ein paar Jahren ein Video, in dem die Bewegung eines Lichtimpulses durch eine Plastikflasche gezeigt wurde:

    http://www.youtube.com/watch?v=-fSqFWcb4rE

    AD

  3. [gelöscht]

    Autor: [gelöscht] 02.07.14 - 13:22

    [gelöscht]

  4. Re: Irgendwie hatte ich gehofft...

    Autor: AngusD 02.07.14 - 13:27

    Ja, ich weiß, dass das was komplett unterschiedliches ist.

    Ich hab es nicht dazu geschrieben, weil ich davon ausging, dass das offensichtlich ist.

    AD

  5. Re: Irgendwie hatte ich gehofft...

    Autor: pythoneer 02.07.14 - 17:23

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Du nicht nur das Video geschaut hättest, sondern auch den Text
    > darunter gelesen hättest, wäre Dir aufgefallen, das dies eine fundamental
    > andere Technik ist und mit dem Artikel gar nichts zu tun hat.

    Wenn du dir seinen Kommentar durchgelesen und verstanden hättest, dann hättest du bemerkt, dass er das auch gar nicht behauptet hat.

  6. Re: Irgendwie hatte ich gehofft...

    Autor: Cesair 02.07.14 - 18:04

    Da die einzelnen "pixel" sensitiv auf die Photonen des Lasers reagieren wäre das Bild des Laserstrahls ziemlich unspektakulär.
    Insgesamt halte ich das Projekt für eine reine Prestige-Sache um von sich Reden zu machen.

  7. Re: Irgendwie hatte ich gehofft...

    Autor: yeti123 02.07.14 - 22:24

    Cesair schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Insgesamt halte ich das Projekt für eine reine Prestige-Sache um von sich
    > Reden zu machen.

    warum?

  8. Re: Irgendwie hatte ich gehofft...

    Autor: fokka 02.07.14 - 23:05

    ich halte es für grundlagenforschung.

  9. Najo...

    Autor: DER GORF 03.07.14 - 11:39

    Wenns mit 32 Pixeln funktionier kann man das bestimmt auch mit mehr Pixeln machen.

    Es wäre halt nett gewesen.

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  10. [gelöscht]

    Autor: [gelöscht] 03.07.14 - 14:20

    [gelöscht]

  11. Re: Irgendwie hatte ich gehofft...

    Autor: AngusD 03.07.14 - 14:53

    Hey, ich habe gar nichts behauptet.

    Der Threadersteller monierte, dass man keinen sich bewegenden Lichtstrahl sieht, der von dieser Kamera aufgenommen wurde (Laser ist nichts anderes als eine spezielle Form von Licht). So wie ich die Funktionsweise der Kamera verstanden habe, ist sie sowieso nicht dazu in der Lage ein Video aufzunehmen.

    Den sich bewegenden Lichtstrahl zeigt das Video, das ich gepostet habe (und das ich nach wie vor extrem interessant finde). Dass es sich dabei eben nicht um diese Technik handelt, hätte aus dem kleinen Satz, den ich dazu schrieb, klar sein sollen. Daher finde ich es interessant, was du in einen Einzeiler rein interpretierst, was gar nicht da steht.

    Hätte ich nur die URL zu dem Video gepostet, könnte ich deine Kritik verstehen, aber so ist sie vollkommen überzogen.

    AD

  12. Re: Irgendwie hatte ich gehofft...

    Autor: Anonymer Nutzer 03.07.14 - 18:04

    puh, ich hoffe dass du nicht bei Frauen auch so streitsüchtig bist.
    Es ging um ein Video, das die Lichtausbreitung zeigt und das hat er geschickt.
    Etwas anderes hat er nie behauptet und jetzt keep calm

  13. Re: Irgendwie hatte ich gehofft...

    Autor: Kalle_Grabowski 03.07.14 - 20:51

    Cesair schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da die einzelnen "pixel" sensitiv auf die Photonen des Lasers reagieren
    > wäre das Bild des Laserstrahls ziemlich unspektakulär.
    > Insgesamt halte ich das Projekt für eine reine Prestige-Sache um von sich
    > Reden zu machen.

    Das sehe ich ganz anders.
    Der Grundgedanke, nämlich die Laufzeitinformation zu nutzen, ist vielleicht nicht revolutionär, weil sowas bspw. bei Radar schon gemacht wird.
    Aber mit Licht gibt es das afaik noch nicht. Die Umsetzung ist bestimmt sehr aufwändig. Und es gibt bestimmt viele Anwendungen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Applikations Techniker (w/m/d) HW & SW - 2nd & 3rd Level Support
    Novexx Solutions GmbH, Eching bei München
  2. Mobile Developer Android (m/w/d)
    Fressnapf Holding SE, Düsseldorf
  3. Mitarbeiter (m/w/d) - EDI Operator / Support
    European-Clearing-Center (ECC) GmbH & Co. KG, Bergkamen
  4. Digitalisierungskoordinatorin / Digitalisierungskoordinator
    Regierungspräsidium Darmstadt, Darmstadt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 251,59€ inkl. Direktabzug (Bestpreis)
  2. 58,23€ inkl. Direktabzug
  3. (u. a. Biostar A520MH Ver. 6.0 Mainboard für 49,90€, Biostar B550M-SILVER Ver. 5.x, Mainboard...
  4. 1.394,10€ inkl. Direktabzug (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adventures: Kreuzfahrt in den Tod und andere Abenteuer
Adventures
Kreuzfahrt in den Tod und andere Abenteuer

Gattenmord auf dem Traumschiff in Overboard und Bären als Mafiosi in Backbone: Golem.de stellt die besten neuen Adventures vor.
Von Rainer Sigl

  1. The Medium im Test Nur mittel gruselig

Oberleitungs-Lkw: Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren
Oberleitungs-Lkw
Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren

Seit anderthalb Jahren fährt ein Lkw auf der A1 elektrisch an einer Oberleitung. Wir haben die Spedition besucht, die ihn einsetzt.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Lordstown Chefs von Elektro-Truck-Firma nach Betrug zurückgetreten
  2. Elektromobilität Rennserie E1 zeigt elektrisches Schnellboot
  3. Förderung von E-Autos und Hybriden Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?

Netflix: Warum so viele Serien nur zwei Staffeln lang laufen
Netflix
Warum so viele Serien nur zwei Staffeln lang laufen

Die Superhelden-Serie Jupiter's Legacy war bei ihrem Start ein Erfolg bei Netflix. Jetzt wurde sie eingestellt. Wie entscheidet Netflix, ob eine Serie verlängert wird?
Von Peter Osteried

  1. Streaming Netflix beschließt Partnerschaft mit Steven Spielberg
  2. Merchandise Netflix eröffnet Fanklamotten-Onlineshop
  3. eBPF Netflix verfolgt TCP-Fluss fast in Echtzeit

  1. PC-Gaming: Valve erschwert Länderwechsel in Steam
    PC-Gaming
    Valve erschwert Länderwechsel in Steam

    Auch mit VPN wird es schwieriger, durch Länderwechsel an günstige Preise auf Steam zu kommen. Nun hat Valve eine weitere Hürde aufgelegt.

  2. CMP 50HX: Nvidias schnellere Ethereum-Mining-Karten sind da
    CMP 50HX
    Nvidias schnellere Ethereum-Mining-Karten sind da

    Nach den ersten beiden Modellen zum Ethereum-Schürfen folgt mit der CMP 50HX eine flottere Variante mit 45 MH/s für die Krypto-Währung.

  3. Infrastruktur: Wie das Internet am Kapitalismus scheitert
    Infrastruktur
    Wie das Internet am Kapitalismus scheitert

    Immer häufiger fallen wegen Fehlern eines einzigen Dienstes Tausende von Webseiten aus. Das zeigt: Das Internet stößt im Kapitalismus an Grenzen.


  1. 09:49

  2. 09:34

  3. 09:01

  4. 07:58

  5. 07:31

  6. 07:16

  7. 07:00

  8. 00:18