1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Digitalkamera: Leica SL als spiegellose…

Da sieht man mal ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da sieht man mal ...

    Autor: Anonymer Nutzer 21.10.15 - 01:46

    Da sieht man mal das hinsichtlich Innovationen momentan Sony das Maß aller Dinge ist. Ich dachte im ersten Augenblick das die SL ne umgelabelte A7 wäre. Also so ähnlich wie bei der Lumix/D-Lux Geschichte.

  2. Re: Da sieht man mal ...

    Autor: noty 21.10.15 - 04:01

    Bin gespannt, woran du das festmachst, diese 'Innovation' ? Das einzige Argument dürfte wohl der 5-Achsten Bildstabi sein, aber ich lasse mich gerne belehren.

    ¤: so kram wie WIFI/NFC sehe ich im übrigen nicht als solches, das gabs auch schon mit der Transcend WIFI.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.10.15 04:04 durch noty.

  3. Re: Da sieht man mal ...

    Autor: Anonymer Nutzer 21.10.15 - 06:23

    Geht es im Wesentlichen nicht um Bildqualität, Wifi, Nfc, GPS usw. ist doch Nippes.

  4. Re: Da sieht man mal ...

    Autor: Dorsai! 21.10.15 - 06:40

    Ich denke er meint damit den Formfaktor der spiegellosen Systemkamera mit Vollformat Sensor. Mir ist schon klar, dass das im Grunde auch auf ältere digitale Leicas zutrifft, jedoch ist der Body der SL näher an dem der Sony A7 als dem ikonischen Aussehen der älteren Leicas. Außerdem waren die älteren Leicas als "Range Finder" Kameras spezifiziert und nicht als Spiegellose Systemkameras, auch wenn das

    Verwendet das T-Bayonett eigentlich wie das M-Bayonett auch diesen Range Finder Prozess? Ich denke mal schon. Ich fand das in der digitalen Welt deutlich zu umständlich und gemessen an dem was Sony macht (manual focus by wire + Highlighting) deutlich praktischer und eben auch massiv günstiger weil man sich das ständige kalibrieren spart.

    Insofern bezeichnet man die Sony A7 Familie durchaus zurecht als Innovation und sogar Revolution in Anbetracht wie es Canikon langsam die Markanteile im Profisegment wegnimmt was Leica ja nie geschafft hatte.

    (PS: Ich besitze weder eine A7 noch eine Leica. Als Hobbyist bin ich mit meiner A6000 bestens bedient bei der auch die Objektive viel günstiger sind)



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 21.10.15 06:41 durch Dorsai!.

  5. Re: Da sieht man mal ...

    Autor: noty 21.10.15 - 07:22

    Wusste nicht, das Leica im Profisegment Marktanteile abschöpfen möchte, so wie du es bezeichnest. Ich denke, sie konzentrieren sich nicht auf den Massenmarkt sondern bieten ambitionierten Fotografen Werkzeuge, die zwar teuerer sind (wie Hasselblad auch), bieten aber dafür einen wahnsinnig langlebigen Support, was man von Sony nun überhaupt nicht behaupten kann. Klar kann man nun streiten, ob Focus by wire oder ein 4MP Sucher 'besser' ist, Ich glaube aber, das alleine dieses "Made in Germany" - und ich denk wir sind uns einig, das Leica ein Musterbeispiel für dieses Qualitätsmerkmal ist - den Leuten das (viele) Geld wert ist. Spiegelt sich auch im Gebrauchtwarenmarkt wieder.

  6. Re: Da sieht man mal ...

    Autor: Dorsai! 21.10.15 - 08:04

    Ja, dem stimme ich ja zu. Ich hatte ja grade auch versucht diesen Unterschied deutlich zu machen und warum die A7 eben trotzdem eine Innovation darstellt, obwohl Leica genaugenommen vorher eine "spiellose Vollformat Systemkamera" auf den Markt gebracht hat.

    Die beiden Systeme sind einfach nicht vergleichbar.

    Abgesehen davon musst du aber schon zugeben, dass der Body der LS vom Handling her und im Gegensatz zu vorherigen Modellen der M-Reihe schon aussieht als würde man ein paar professionelle Fotografen damit in den Kundenkreis ziehen wollen (nicht, dass das verwerflich wäre). Es sieht der A7 schon verdammt ähnlich (nicht, dass das etwas schlimmes wäre). Ich glaube wenn Leica könnten würden sie schon gerne in diesen Markt einsteigen, auch wenn sie ja wie du schreibst schon stabil genug im Markt für Reichenspielzeug aufgestellt sind.

  7. Re: Da sieht man mal ...

    Autor: frnkbrnhrd 21.10.15 - 10:27

    @Dorsai, das T-Bajonett ist ein Autofokus-System und braucht deshalb keine Steuernocken für einen Mischbildentfernungsmesser (was du wohl mit Rangfinder-Prozess bezeichnest.)

    Für den Profi dürfte zudem interessant sein, dass man an dieser Kamera alles, von M über T und R bis S aus dem Objektivregal von Leica adaptieren kann. Die Kamera wäre also sogar ein preisgünstiges Zweitgehäuse für jemanden, der im Alltag mit der Leica S unterwegs ist.

  8. Re: Da sieht man mal ...

    Autor: Anonymer Nutzer 21.10.15 - 11:20

    Ich mach das mitunter auch an der Offenheit gegenüber Objektiv-Adaptern fest. Und bitte hört auf Rangfinder zu sagen. Ist ja immerhin ne deutsche Firma.

  9. Re: Da sieht man mal ...

    Autor: Maddix 21.10.15 - 12:16

    noty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bin gespannt, woran du das festmachst, diese 'Innovation' ? Das einzige
    > Argument dürfte wohl der 5-Achsten Bildstabi sein, aber ich lasse mich
    > gerne belehren.

    5 Achsen Bildstabi ist ein alter Hut. Schon meine Pentax von 2008 hat 5 Achsen hin bekommen. Ich schätze, dass die letzte Achse bereits rund 2010 zu bekommen war...

  10. Re: Da sieht man mal ...

    Autor: frnkbrnhrd 21.10.15 - 12:55

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da sieht man mal das hinsichtlich Innovationen momentan Sony das Maß aller
    > Dinge ist. Ich dachte im ersten Augenblick das die SL ne umgelabelte A7
    > wäre. Also so ähnlich wie bei der Lumix/D-Lux Geschichte.

    Spätestens wenn an der SL ein Objektiv hängt, besteht keine Verwechslunggefahr mehr. Das wäre dann, als würde man einen Skoda Yeti mit einem Humvee verwechseln. Die Leica SL soll mit dem Verzicht auf den Spiegel nicht in erster Linie eine leichtere DSLR-alternative sein oder durch den Verzicht auf den Spiegel ein geringeres Auflagemaß und damit den Bau kleinerer Objektive ermöglichen. Es soll die spiegellose Technik vielmehr das erste mal in der Liga von EOS 1D interessant erscheinen lassen. Dazu gehört dann auch ein makelloser, großer Sucher, die Robustheit und verlässliches W-LAN, für quasi drahtlosen "tethered" Einsatz im Studio.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. PROTEMA Unternehmensberatung GmbH, Stuttgart-Degerloch
  4. EDAG Engineering GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. EU warnt: Phishing mit Coronahilfen trifft vor allem T-Online-Nutzer
    EU warnt
    Phishing mit Coronahilfen trifft vor allem T-Online-Nutzer

    Die Betrüger fälschen die E-Mail-Absender und geben sich als EU-Mitarbeiter aus. Die EU-Kommission kritisiert mangelnden Schutz bei der Telekom.

  2. Konsole: Sony verbaut in PS5 mindestens drei Lüftermodelle
    Konsole
    Sony verbaut in PS5 mindestens drei Lüftermodelle

    Die eigene Playstation 5 ist flüsterleise - und trotzdem gibt's im Netz das Gejammer über den Geräuschpegel? Dafür könnte es Gründe geben.

  3. Großbritannien: Huawei-Bann kostet Steuerzahler 280 Millionen Euro
    Großbritannien
    Huawei-Bann kostet Steuerzahler 280 Millionen Euro

    Die britische Regierung will nach dem Ausschluss von Huawei ab 2027 den Wettbewerb wiederherstellen. Die Kosten der Netzbetreiber sind erheblich höher als 280 Millionen Euro.


  1. 18:50

  2. 18:38

  3. 17:55

  4. 17:00

  5. 16:38

  6. 16:12

  7. 15:53

  8. 15:31