Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Digitalkamera: Neuer Sensor nimmt Bilder…

Fehler in der Pressemeldung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fehler in der Pressemeldung

    Autor: Chuzam 03.06.13 - 17:07

    Der Sensor ist 1000 mal besser als andere Graphene-Laborbauteile - nicht als aktuelle Kamerasensoren. Wer einmal den Abstract des Papers gelesen hätte, hätte das schon gemerkt.

  2. Re: Fehler in der Pressemeldung

    Autor: Major Tom 03.06.13 - 17:41

    Also im Originaltext steht:

    "Not only is the graphene sensor 1,000 times more sensitive to light than current low-cost imaging sensors found in today’s compact cameras, it also uses 10 times less energy as it operates at lower voltages."

    Demnach ist die Angabe kein Fehler!

  3. Re: Fehler in der Pressemeldung

    Autor: Chuzam 03.06.13 - 19:39

    In welchem Original? Ich nehme an, das ist die Pressemeldung der Uni, auf die ich mich bezog.

    Im Paper steht das aber anders: http://www.nature.com/ncomms/journal/v4/n5/full/ncomms2830.html
    "Here we report high photoresponsivity (with high photoconductive gain) of 8.61 A W−1 in pure monolayer graphene photodetectors, about three orders of magnitude higher than those reported in the literature [...]"

  4. Re: Fehler in der Pressemeldung

    Autor: MarkusXXX 03.06.13 - 21:06

    Insbesondere haben aktuelle Sensoren von Canon (andere Marken habe ich nicht geschaut) eine Quanteneffizienz von 50%. Wie soll man da 1000x mal besser werden?

  5. Re: Fehler in der Pressemeldung

    Autor: AIM Schrott 03.06.13 - 22:27

    Evtl geht nur noch 1/1000 vom Licht verloren.

  6. Re: Fehler in der Pressemeldung

    Autor: spaceMonster 03.06.13 - 23:48

    "3 orders of magnitude" en->de "3 Größenordnungen"
    Was heißt Größenordnung? ->http://de.wikipedia.org/wiki/Gr%C3%B6%C3%9Fenordnung

    3 Größenordnungen -> 10 * 10 * 10 -> Faktor 1000

  7. Re: Fehler in der Pressemeldung

    Autor: Chuzam 04.06.13 - 23:27

    Der Faktor ist ja auch nicht das Problem, sondern der Vergleichswert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Panasonic Industrial Devices Europe GmbH, Lüneburg
  2. JOB AG Industrial Service GmbH, Mannheim (Home-Office)
  3. Hays AG, Essen
  4. Stadt Nürnberg, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Tales of Vesperia: Definitive Edition für 21,99€, Tropico 5: Complete Collection für 6...
  2. (u. a. Hitman 2 - Gold Edition, The Elder Scrolls V: Skyrim - Special Edition, Battlefield 1)
  3. (u. a. Grimm - die komplette Serie, Atomic Blonde, Die Mumie, Jurassic World)
  4. (u. a. Rasentrimmer, Multischleifer, Heckenscheren)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Telefónica Deutschland Samsung will in Deutschland 5G-Netze aufbauen
  2. Landtag Niedersachsen beschließt Ausstieg aus DAB+
  3. Vodafone 5G-Technik funkt im Werk des Elektroautoherstellers e.Go

Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
Dark Mode
Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
Von Mike Wobker

  1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
  2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
  3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

  1. Fernseher: Konsumenten wollen große Bildschirme statt HDR und OLED
    Fernseher
    Konsumenten wollen große Bildschirme statt HDR und OLED

    Eine Umfrage der Gfu sieht große Displaydiagonalen als primären Kaufgrund für neue TV-Geräte. Von HDR und OLED haben viele Leute allerdings kaum eine Ahnung. Und doch sind viele bereit, mehr als 1.000 Euro für einen neuen Fernseher zu bezahlen.

  2. Nissan: Roboter hilft beim giftarmen Reisanbau
    Nissan
    Roboter hilft beim giftarmen Reisanbau

    Aigamo ist ein von Nissan entwickelter Roboter für die Landwirtschaft. Er soll in Reisfelder schwimmen und verhindern, dass sich Unkraut zwischen den Reispflanzen ansiedelt.

  3. Handelskrieg: Trump will kein 5G von Ericsson und Nokia aus China zulassen
    Handelskrieg
    Trump will kein 5G von Ericsson und Nokia aus China zulassen

    Trump setzt seine Kampagne gegen Huawei fort und will nun auch die Europäer zwingen, nicht mehr in China produzieren zu lassen. Die USA haben keinen eigenen 5G-Ausrüster.


  1. 17:03

  2. 16:28

  3. 16:13

  4. 15:47

  5. 15:35

  6. 15:19

  7. 14:54

  8. 14:30