1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Digitalkameras: Canon will…

Beispiel

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Beispiel

    Autor: Prypjat 07.06.10 - 09:17

    Ein Tag im Park.

    Zoomen, zoomen, zoomen, zoomen ... nein zurück ... nicht Du Schatz, die Kamera.
    Potrait! -- *Eingabe Wiederholen* -- Potrait!!! -- *Potrait ausgewählt!* --
    Gegenlicht! -- *Eingabe Wiederholen* -- GEGENLICHT!!! -- *Gegenlicht ausgewählt* --
    (Familienvater nebenan) Panorama! -- *Panorama ausgewählt* --
    Was labern sie mir hier dazwischen? Sie Schnösel! Ach halten Sie doch die Klappe! (Fäuste fliegen / Polizei kommt / Tag im Arsch)

  2. Re: Beispiel

    Autor: cartman 07.06.10 - 09:19

    *g* geil, danke :-)

    *** *** *** *** *** ***
    Signaturen sind unwichtig.

  3. Re: Beispiel

    Autor: möööp 07.06.10 - 09:25

    der war echtt gut ;)

  4. Re: Beispiel

    Autor: Anonymer Nutzer 07.06.10 - 09:40

    Wollte ich auch gerade schreiben. Meine Erfahrungen mit Spracherkennungssystemen decken sich hiermit. Da muss unbedingt was neues verkauft werden, obwohl das "alte" System laengst optimal ist: *zack*, *zoom*, *knips*. Sprache waere hier total umstaendlich - zumal viele Einstellungen (z.B. Zoom/Schaerfe) so feinfuehlig eingestellt werden muessen, dass man dies nicht mal mehr mit Knoepfen an der Kamera, sondern manuell analog einstellt.

  5. Re: Beispiel

    Autor: Prypjat 07.06.10 - 09:46

    Der Kommunist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wollte ich auch gerade schreiben. Meine Erfahrungen mit
    > Spracherkennungssystemen decken sich hiermit. Da muss unbedingt was neues
    > verkauft werden, obwohl das "alte" System laengst optimal ist: *zack*,
    > *zoom*, *knips*. Sprache waere hier total umstaendlich - zumal viele
    > Einstellungen (z.B. Zoom/Schaerfe) so feinfuehlig eingestellt werden
    > muessen, dass man dies nicht mal mehr mit Knoepfen an der Kamera, sondern
    > manuell analog einstellt.

    Und nun stelle Dir das ganze noch mal mit Sächsischen, Bayrischen, Pfälzischen oder sonstigen Dialekt vor. Oder eine Gruppe Japaner, die versuchen Ihre Kameras per Sprache zu steuern. Wir sind noch Lichtjahre von Sprachsteuerung entfernt. Dafür ist die KI noch nicht ausgereift genug. Man müsste alle Eventualitäten der Sprache und Umgangssprache mit einbauen und das ist (fast) unmöglich.

  6. Re: Beispiel

    Autor: Anonymer Nutzer 07.06.10 - 09:47

    P.S. Das ist wie wenn eine Frau erklaert, wie man ein Auto reparieren soll... Optimal ist was anderes.

  7. Re: Beispiel

    Autor: blub 07.06.10 - 10:07

    So übertrieben macht das natürlich keinen Sinn, aber die Auslösung per Sprache anstatt Knopfdruck zu machen, ist meines Erachtens durchaus Sinnvoll, da so das Verwackeln minimiert wird.

  8. Re: Beispiel

    Autor: Prypjat 07.06.10 - 10:09

    blub schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So übertrieben macht das natürlich keinen Sinn, aber die Auslösung per
    > Sprache anstatt Knopfdruck zu machen, ist meines Erachtens durchaus
    > Sinnvoll, da so das Verwackeln minimiert wird.

    Wenn Du nicht gerade auf Entzug bist, dann sollte der Bilsstabilisator das schon schaffen. ;)

  9. Re: Beispiel

    Autor: Tantalus 07.06.10 - 10:16

    Prypjat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Du nicht gerade auf Entzug bist, dann sollte der Bilsstabilisator das
    > schon schaffen. ;)

    Und falls nicht, hilft vielleicht auch der Pilsstabilisator. ;-)
    SCNR. :-P

    BTT: Ich halte diese Sprachsteuerung auch für ziemlichen Unsinn. Die einzige sinnvolle Verwendungsmöglichkeit fiele mir beim Selbstauslöser ein, aber dafür müsste sich die grundlegende Technik zur Sprachsteuerung noch deutlich verbessern (Nebengeräusche z.B. besser herausfiltern können etc).

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  10. Re: Beispiel

    Autor: moppi 07.06.10 - 10:32

    lol XD

    hier könnte ein bild sein

  11. Re: Beispiel

    Autor: AlecTron 07.06.10 - 10:52

    Na ja irgendwie fand ich den Touchscreen schon ziemlich überflüssig, aber wie heißt mittlerweile die Devise? Für alles was man erfindet, findet sich in irgend einer Ecke immer irgend einer der es auch als lebensnotwendig empfindet. Man muss es nur gut genug vermarkten. Ich bin auf jeden Fall mal auf die ersten Konzertfotos mit einer solchen Kamera gespannt. :o)

  12. Re: Beispiel

    Autor: Ainer v. Fielen 07.06.10 - 11:18

    So ähnlich stelle ich es mir ebenfalls vor, danke für den gut gemachten Beitrag!

    Aber zum Glück:

    > [...] Ausschaltknopf [...]. So lässt sich verhindern, dass die Kamera ständig zuhört
    > und vielleicht auf Gesprächsfetzen hört, die gar nicht für sie bestimmt sind.

    Mir fallen dazu spontan noch Nachrichtendienste ein, die sich über derartige Funktionen freuen könnten (wer weiss ob der Ausschaltknopf wirklich ausschaltet?)...

    ___________

    "Aufgrund der globalen Klimaerwärmung sowie der gegenwärtigen Finanzkrise wird das Licht am Ende des Tunnels nun abgeschaltet!"

    - Autor unbekannt -

  13. Re: Beispiel

    Autor: Ainer v. Fielen 07.06.10 - 11:21

    Naja, Hauptsache patentiert...

    ___________

    "Aufgrund der globalen Klimaerwärmung sowie der gegenwärtigen Finanzkrise wird das Licht am Ende des Tunnels nun abgeschaltet!"

    - Autor unbekannt -

  14. Re: Beispiel

    Autor: Prypjat 07.06.10 - 11:47

    Ainer v. Fielen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So ähnlich stelle ich es mir ebenfalls vor, danke für den gut gemachten
    > Beitrag!
    >
    > Aber zum Glück:
    >
    > > [...] Ausschaltknopf [...]. So lässt sich verhindern, dass die Kamera
    > ständig zuhört
    > > und vielleicht auf Gesprächsfetzen hört, die gar nicht für sie bestimmt
    > sind.
    >
    > Mir fallen dazu spontan noch Nachrichtendienste ein, die sich über
    > derartige Funktionen freuen könnten (wer weiss ob der Ausschaltknopf
    > wirklich ausschaltet?)...

    pssst... meinst Du Spionage? ;)

  15. Re: Beispiel

    Autor: Tantalus 07.06.10 - 11:48

    Prypjat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > pssst... meinst Du Spionage? ;)

    Nein, er meint die "Gewinnung von nachrichtendienstlichen Erkenntnissen zur Terrorabwehr". *fg*

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  16. Re: Beispiel

    Autor: Der Kaiser! 07.06.10 - 12:28

    > Und nun stelle Dir das ganze noch mal mit Sächsischen, Bayrischen, Pfälzischen oder sonstigen Dialekt vor. Oder eine Gruppe Japaner, die versuchen Ihre Kameras per Sprache zu steuern.

    > Wir sind noch Lichtjahre von Sprachsteuerung entfernt. Dafür ist die KI noch nicht ausgereift genug. Man müsste alle Eventualitäten der Sprache und Umgangssprache mit einbauen und das ist (fast) unmöglich.
    Hey! In Raumschiff Enterprise klappt das doch auch!!

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  17. Re: Beispiel

    Autor: Neusprech 07.06.10 - 19:18

    > Hey! In Raumschiff Enterprise klappt das doch auch!!

    Ja, aber der Computer reagiert nur auf ein auffordernd klingendes "Computer...!"

    Wie war das noch in der Glasfabrik:
    - Computer!
    *hält die Maus hin*
    - Hallloo, Compuuter!
    *Äh, das ist die Tastatur*
    - HMPFF *mit den Händen knack* TASTATUR, wie RÜCKSTÄNDIG!!!

    --------------------------------------------------------------------
    arbeite!
    KAUFE!!!
    starbe!

  18. Re: Beispiel

    Autor: amp amp nico 17.08.10 - 21:36

    Ist das diese komische Organisation aus Bielefeld?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dr. Pendl & Dr. Piswanger Partner Thomas Kurz, Salzburg (Österreich)
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. UnternehmerTUM GmbH, Garching/München
  4. DPD Deutschland GmbH, Aschaffenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)
  2. (u. a. Xbox Wireless Controller Robot White für 59,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de