Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Displayfehler: iPhone X mit grünem Rand

moment:

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. moment:

    Autor: tunnelblick 13.11.17 - 12:37

    Die Garantieverlängerung Apple Care+ kostet 229 Euro und umfasst zwei Reparaturen "bei unabsichtlicher Beschädigung, für die jeweils nur 29 Euro für einen Austausch des Displays oder 99 Euro für jeden anderen Schaden anfallen."

    "nur" golem? d.h., wenn ich mich absichern möchte vor schäden, dann bezahle ich im voraus 229 euro und dann *noch mal* 29 euro, wenn das display dann wirklich einen defekt hat? 258 euro? 321,10 sind es ohne apple care+. PLUS. das ist ja mal ein tolles plus für den käufer. und golem wertet es auch noch mit "nur".

  2. Re: moment:

    Autor: Anonymer Nutzer 13.11.17 - 12:42

    Nennt sich "Selbstbeteiligung" und ist normal bei sowas.

    Das dient dazu, dass man nicht mit jedem Kleinstschaden zu Versicherer rennt wodurch die Police allgemein sinkt.

  3. Re: moment:

    Autor: tunnelblick 13.11.17 - 12:48

    DAUVersteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nennt sich "Selbstbeteiligung" und ist normal bei sowas.
    >
    > Das dient dazu, dass man nicht mit jedem Kleinstschaden zu Versicherer
    > rennt wodurch die Police allgemein sinkt.

    trotzdem wertet hier golem, was sie nicht tun sollten. und dass man trotz hoher selbstbeteiligung auch noch für ein smartphone zusätzlich bezahlt... des weiteren geht es hier ja um vom hersteller verursachten schaden, was hat das mit einem versicherer zu tun?

  4. Re: moment:

    Autor: UP87 13.11.17 - 12:57

    Was mich eher stört... "In letzterem Fall dürfte Apple das Gerät im Rahmen der Gewährleistung problemlos austauschen."

    Vorrausgesetzt man hat das Gerät direkt bei Apple gekauft. Für Gewährleistung ist der Händler und nicht der Hersteller verantwortlich!

  5. Re: moment:

    Autor: Anonymer Nutzer 13.11.17 - 13:10

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DAUVersteher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nennt sich "Selbstbeteiligung" und ist normal bei sowas.
    > >
    > > Das dient dazu, dass man nicht mit jedem Kleinstschaden zu Versicherer
    > > rennt wodurch die Police allgemein sinkt.
    >
    > trotzdem wertet hier golem, was sie nicht tun sollten. und dass man trotz
    > hoher selbstbeteiligung auch noch für ein smartphone zusätzlich bezahlt...
    Ohne AppleCare würden 312¤ fällig, da sind 29¤ eben "nur". Den 2 Satz verstehe ich leider nicht.
    > des weiteren geht es hier ja um vom hersteller verursachten schaden, was
    > hat das mit einem versicherer zu tun?
    Ähm, nein! Der grüne Streiefen ist Gewährleistung und wirdvon Apple kostenlos ausgetauscht, steht übrigens auch so im Artikel.
    Sollte der Fehler nach den 2 Jahren vermehrt auftreten hat Apple schon mehrfach bewiesen, dass dann die Garantie verlängert wird. Wenn es nicht vermehrt auftritt ist es halt Pech der Benutzer, hat man aber bei jedem Hersteller.

  6. Re: moment:

    Autor: Anonymer Nutzer 13.11.17 - 13:12

    UP87 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was mich eher stört... "In letzterem Fall dürfte Apple das Gerät im Rahmen
    > der Gewährleistung problemlos austauschen."
    >
    > Vorrausgesetzt man hat das Gerät direkt bei Apple gekauft. Für
    > Gewährleistung ist der Händler und nicht der Hersteller verantwortlich!
    Das sieht Apple nicht so eng. Wenn man da einen defekt hat, geht man zu einer Genius Bar, lässt sich den Fehler dort bestätigen und bekommt dann entweder vor Ort oder per Post ein neues Gerät, egal ob dort gekauft oder woanders.

  7. Re: moment:

    Autor: docfeelgood 13.11.17 - 13:18

    DAUVersteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > UP87 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was mich eher stört... "In letzterem Fall dürfte Apple das Gerät im
    > Rahmen
    > > der Gewährleistung problemlos austauschen."
    > >
    > > Vorrausgesetzt man hat das Gerät direkt bei Apple gekauft. Für
    > > Gewährleistung ist der Händler und nicht der Hersteller verantwortlich!
    > Das sieht Apple nicht so eng. Wenn man da einen defekt hat, geht man zu
    > einer Genius Bar, lässt sich den Fehler dort bestätigen und bekommt dann
    > entweder vor Ort oder per Post ein neues Gerät, egal ob dort gekauft oder
    > woanders.

    Kann ich bestätigen. Hatte einen Herstellfehler bei der Apple Watch.
    Bei Saturn (Wien) gekauft und bei McShark (Wien) zum Austausch eingereicht.
    Habe sogar das neuere Modell gratis bekommen.

  8. Re: moment:

    Autor: Bannsänger 13.11.17 - 13:41

    docfeelgood schrieb:
    > Kann ich bestätigen. Hatte einen Herstellfehler bei der Apple Watch.
    > Bei Saturn (Wien) gekauft und bei McShark (Wien) zum Austausch
    > eingereicht.
    > Habe sogar das neuere Modell gratis bekommen.

    Ja. Gleiches mit meinem Mac Mini vor ettlichen Jahren. Bei Amazon gekauft und Garantie bei Gravis bekommen.

  9. Re: moment:

    Autor: Niaxa 13.11.17 - 14:04

    Na und was ist da das Problem? Dann tauscht es halt dein Händler oder Provider. Gewährleistung hast du immer. Beim Straßendealer hast natürlich eher Probleme es getauscht zu bekommen.

  10. Re: moment:

    Autor: UP87 13.11.17 - 14:33

    > DAUVersteher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Das sieht Apple nicht so eng. Wenn man da einen defekt hat, geht man zu
    > > einer Genius Bar, lässt sich den Fehler dort bestätigen und bekommt dann
    > > entweder vor Ort oder per Post ein neues Gerät, egal ob dort gekauft

    Da sehe ich aber ein kleines Problem. Wenn du den Händler übergehst, verlierst du damit - wenn mich nicht alles täuscht - unter Umständen die gesetzlich garantierte Gewährleistung. Dann kannst du dich nur noch auf die freiwillige Dienste wie die Garantie oder die von euch genannten Leistungen von Apple berufen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.11.17 14:36 durch UP87.

  11. Re: moment:

    Autor: AussieGrit 13.11.17 - 15:01

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "nur" golem? d.h., wenn ich mich absichern möchte vor schäden, dann bezahle
    > ich im voraus 229 euro und dann *noch mal* 29 euro, wenn das display dann
    > wirklich einen defekt hat? 258 euro? 321,10 sind es ohne apple care+.
    > PLUS. das ist ja mal ein tolles plus für den käufer. und golem wertet es
    > auch noch mit "nur".

    Bei AppleCare+ handelt es sich im engeren Sinne eigentlich nur um eine Garantieverlängerung auf zwei Jahre. Sollte in dieser Zeit dein Fehler am Gerät auftreten, an dem du nicht schuld bist, tauscht Apple umsonst aus.
    Die genannten Preise beziehen sich auf Schäden, die durch das Unvermögen des Nutzers zurückzuführen sind. Wenn du dein iPhone X mit AppleCare+ also fallen lässt und das Display kaputt ist, dann zahlst du eben "nur" 29¤.

  12. Re: moment:

    Autor: Silent_GSG9 13.11.17 - 15:32

    Falsch! Apple Care+ ist in erster Linie ein Versicherungsprodukt welchem eine Garantieverlängerung um 12 Monate auf also max. gesamt 24 Monate anhängt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.11.17 15:33 durch Silent_GSG9.

  13. Re: moment:

    Autor: a user 13.11.17 - 16:01

    DAUVersteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nennt sich "Selbstbeteiligung" und ist normal bei sowas.
    >
    > Das dient dazu, dass man nicht mit jedem Kleinstschaden zu Versicherer
    > rennt wodurch die Police allgemein sinkt.

    Die 29 Euro meinst du wohl mit Selbstbeteiligung. Die 229 sind eine extrem überteuerte Handy-Kasko.

  14. Re: moment:

    Autor: ArcherV 13.11.17 - 18:17

    DAUVersteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sieht Apple nicht so eng. Wenn man da einen defekt hat, geht man zu
    > einer Genius Bar, lässt sich den Fehler dort bestätigen und bekommt dann
    > entweder vor Ort oder per Post ein neues Gerät, egal ob dort gekauft oder
    > woanders.


    Die vermeintlich "neuen" Geräte sind aber meistens refurbished, also Geräte welche defekt waren und durch Apple repariert wurden.

  15. Re: moment:

    Autor: Peter Glaser 13.11.17 - 18:24

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DAUVersteher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das sieht Apple nicht so eng. Wenn man da einen defekt hat, geht man zu
    > > einer Genius Bar, lässt sich den Fehler dort bestätigen und bekommt dann
    > > entweder vor Ort oder per Post ein neues Gerät, egal ob dort gekauft
    > oder
    > > woanders.
    >
    > Die vermeintlich "neuen" Geräte sind aber meistens refurbished, also Geräte
    > welche defekt waren und durch Apple repariert wurden.

    Also ich habe immer komplett neue bekommen. Woher hast Du Dein Wissen, dass es "meist" refurbished Geräte sind?

    --
    Nur echt mit HHvA

  16. Re: moment:

    Autor: ArcherV 13.11.17 - 18:48

    Peter Glaser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich habe immer komplett neue bekommen. Woher hast Du Dein Wissen, dass
    > es "meist" refurbished Geräte sind?


    zB da

    >In dem Rechtsstreit geht es um ein iPhone 4, das ein dänischer Kunde im Juni 2011 >erworben hatte, diese wurde nach mehreren Beschwerden im November 2012 gegen ein >iPhone 4 getauscht, das sich später als "refurbished" erwies, teilte das Gericht mit.

    Quelle: https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/Daenisches-Gericht-Austausch-iPhone-darf-kein-Refurbished-Geraet-sein-3568427.html

  17. Re: moment:

    Autor: violator 13.11.17 - 18:52

    Was meinst du denn was so ein Konzern mit tausenden Geräten macht? Verschrotten oder recyceln? :D

  18. Re: moment:

    Autor: Peter Glaser 13.11.17 - 18:58

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Peter Glaser schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also ich habe immer komplett neue bekommen. Woher hast Du Dein Wissen,
    > dass
    > > es "meist" refurbished Geräte sind?
    >
    > zB da
    >
    > >In dem Rechtsstreit geht es um ein iPhone 4, das ein dänischer Kunde im
    > Juni 2011 >erworben hatte, diese wurde nach mehreren Beschwerden im
    > November 2012 gegen ein >iPhone 4 getauscht, das sich später als
    > "refurbished" erwies, teilte das Gericht mit.
    >
    > Quelle: www.heise.de
    Ein Fall der ca 5 Jahre her ist nimmst Du als Beleg für „meistens“? Echt jetzt? In der Regel bekommst Du Neuware, wenn nicht vorrätig wirst Du gefragt, ob Du ein refurbished haben willst, inkl. iTunes Gutschein oder ein paar Tage warten willst.

    --
    Nur echt mit HHvA

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern
  2. Universität Passau, Passau
  3. Diehl Metall Stiftung & Co. KG, Röthenbach an der Pegnitz
  4. MediaMarktSaturn Deutschland, Ingolstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
    Business-Festival
    Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

    Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

    1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

    1. Notebook: Apple gibt nach Monaten Fehler bei Macbook-Tastatur zu
      Notebook
      Apple gibt nach Monaten Fehler bei Macbook-Tastatur zu

      Die Tastaturen in Macbook- oder Macbook-Pro-Modellen können fehlerhaft sein. Das hat Apple nach mehreren Monaten zugegeben. Betroffene Kunden können sich kostenlos eine funktionierende Tastatur in ihr Notebook einbauen lassen.

    2. Oberstes US-Gericht: Durchsuchungsbefehl für Abfrage von Handyposition notwendig
      Oberstes US-Gericht
      Durchsuchungsbefehl für Abfrage von Handyposition notwendig

      Der oberste US-Gerichtshof der USA hat den Schutz der Privatsphäre erhöht. Sicherheitsbehörden dürfen nicht einfach auf die Funkmastdaten eines Handys zugreifen. Dafür wird ein richterlich angeordneter Durchsuchungsbefehl verlangt.

    3. Vodafone: Edeka Mobil erhält mehr ungedrosseltes Datenvolumen
      Vodafone
      Edeka Mobil erhält mehr ungedrosseltes Datenvolumen

      Edeka Mobil von Vodafone lebt weiter und die Leistungen des Tarifs werden aufgestockt. Das ungedrosselte Datenvolumen erhöht sich ohne Preisaufschlag. Zudem ist es einfacher geworden, das Guthaben aufzuladen.


    1. 11:59

    2. 11:33

    3. 10:59

    4. 10:22

    5. 09:02

    6. 17:15

    7. 16:45

    8. 16:20