Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DIY-Thermocam V2: Student entwickelt…

Könnt passen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Könnt passen

    Autor: onek24 07.02.17 - 07:47

    Knapp 320 Euro für den Sensor, dazu kommen 30¤ für einen Raspberry Pi oder ggf. was günstigeres wie ein C.H.I.P. Dann noch Akkus für ~20¤ und ein Gehäuse sowie Display(30¤?).

  2. Re: Könnt passen

    Autor: Kleba 07.02.17 - 07:59

    So teuer ist der Sensor lt. seiner Teile-Liste gar nicht. Die teuersten Teile sind:

    - Sensor USD 183,00
    - Breakout Board USD 39,99
    - Spot Sensor USD 26,52
    - Arducam USD 29,99
    - Teensy 3.6 USD 32,50
    - Display USD 11,80
    - Akku USD 11,35

  3. Re: Könnt passen

    Autor: mainframe 07.02.17 - 08:24

    Interessant wäre jetzt noch ne Kopter Halterung.

    Ich schau mich schon seit 2-3 Jahren nach einer Wärmebildkamera um. Meistens scheitert es daran, dass diese nicht fernbedienbar sind. Bei OoenSource könnte man das recht einfach hinzu packen und außerdem auf unnötige Anbauteile verzichten :-)

  4. Re: Könnt passen

    Autor: faboaic 07.02.17 - 10:21

    mainframe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Interessant wäre jetzt noch ne Kopter Halterung.
    >
    > Ich schau mich schon seit 2-3 Jahren nach einer Wärmebildkamera um.
    > Meistens scheitert es daran, dass diese nicht fernbedienbar sind. Bei
    > OoenSource könnte man das recht einfach hinzu packen und außerdem auf
    > unnötige Anbauteile verzichten :-)

    Mein Vorschlag:
    FLIR ONE (ca. 240 Euro)
    Raspberry Pi Zero (ca. 12 Euro)
    Rest solltest Du eh schon am Kopter haben (5 Volt, Videosender, etc.)

    Siehe mein Beitrag hier:
    https://forum.golem.de/kommentare/foto/diy-thermocam-v2-student-entwickelt-preiswerte-open-source-waermebildkamera/bastlergeraet/107004,4726699,4726699,read.html#msg-4726699

    Und mein Testvideo bei Youtube von damals: (qualität geht natürlich besser... siehe Beschreibung bei Youtube)
    https://www.youtube.com/watch?v=ugQJUSyidRg

    Viele Grüße,
    Fabian

  5. Re: Könnt passen

    Autor: mainframe 07.02.17 - 15:52

    Hallo Fabian,

    Danke für die Info!

    Was mir aber fehlen würde, dass ich einen Punkt setze und die Temperatur sehe.

    Um jemanden bei einem Rettungseinsatz auf einem Feld oder im Wald zu finden ist die Lösung aber garnicht schlecht...

  6. Re: Könnt passen

    Autor: faboaic 07.02.17 - 15:58

    mainframe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was mir aber fehlen würde, dass ich einen Punkt setze und die Temperatur
    > sehe.

    kannst auch einen Android Stick mit der flir one an den Kopter packen.
    oder die Software anpassen... ist open source Linux Treiber.
    wobei ich glaube, dass er sogar die Temperatur anzeigt.
    Fadenkreuz ist auch da.
    müsste man nur genau anschauen.
    ich glaub, in der untersten Zeile im Video müsste es sein.
    ist bei mir aber vielleicht abgeschnitten.

    viele Grüße,
    Fabian

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. endica GmbH, Heilbronn
  3. Fidor Solutions AG, München
  4. diva-e Digital Value Enterprise GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 99,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 20,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mario Odyssey angespielt: Die feindliche Übernahme mit dem Schnauz
Mario Odyssey angespielt
Die feindliche Übernahme mit dem Schnauz
  1. Nintendo Firmware 3.00 bringt neue Funktionen auf die Switch
  2. Nintendo Switch Metroid Prime 4, echtes Pokémon und Rocket League kommen
  3. Arms im Test Gerade statt Aufwärtshaken

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

Stehpult ausprobiert: Aufstehen gegen Rückenschmerzen
Stehpult ausprobiert
Aufstehen gegen Rückenschmerzen
  1. Stellenmarkt Softwareentwickler haben nicht die bestbezahlten IT-Jobs
  2. Looksee Wellington Neuseeland zieht mehr IT-Experten an
  3. Jobs Deutschland kann seinen IT-Fachkräftemangel selbst lösen

  1. SNES Classic Mini: Nintendo bringt 20 Klassiker und ein neues Spiel
    SNES Classic Mini
    Nintendo bringt 20 Klassiker und ein neues Spiel

    Es war zu erwarten, jetzt ist es offiziell: Nintendo hat das Nintendo Classic Mini Super Nintendo Entertainment System angekündigt. Insgesamt werden 21 Spiele installiert und emuliert sein. Dabei sogar ein paar ganz seltene.

  2. Wahlprogramm: SPD will 90 Prozent der Gebäude mit Gigabit-Netzen versorgen
    Wahlprogramm
    SPD will 90 Prozent der Gebäude mit Gigabit-Netzen versorgen

    Die SPD hat sich auf Gigabit-Netze für 90 Prozent aller Gebäude festgelegt, 5G soll mit Glasfaser angebunden werden. Die CDU will das in erster Linie für die Wirtschaft.

  3. Erziehung: Erst schriftliche Einwilligung, dann Whatsapp für Kinder
    Erziehung
    Erst schriftliche Einwilligung, dann Whatsapp für Kinder

    In einem Sorgerechtsfall sorgt das Amtsgericht Bad Hersfeld mit einem Beschluss für einige Verwirrung. So sollen Eltern von allen Whatsapp-Kontakten der Kinder eine schriftliche Einwilligung einholen, sonst würden Abmahnungen drohen.


  1. 19:30

  2. 18:32

  3. 18:15

  4. 18:03

  5. 17:47

  6. 17:29

  7. 17:00

  8. 16:23