1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DJI Phantom 2 Vision+: Fotodrohne mit…

In welcher Form bekommt er die Flugverbotszonen?

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. In welcher Form bekommt er die Flugverbotszonen?

    Autor: borg 07.04.14 - 09:47

    Gibt es POIs-Tabellen welche die Koordinaten erhalten?
    Die müssen ja riessig sein, da es häufig um Vieleckflächen handelt und nicht nur um eine Koordinate mit einem bestimmten Radius aussen rum.

  2. Re: In welcher Form bekommt er die Flugverbotszonen?

    Autor: Lehmroboter 07.04.14 - 10:09

    Hier findet sich mal eine KMZ mit Lufträumen für Deutschland:
    http://www.skyfool.de/luftraeume/

    Die ist ca. 380k groß wobei bei Betrachtung in Google Earth durchaus sichtbar ist, daß die Anzahl der Vektoren doch sehr übersichtlich ist.

    Kein Vergleich jedenfalls mit Daten zu z.B. Ländergrenzen.

  3. Re: In welcher Form bekommt er die Flugverbotszonen?

    Autor: Sebbi 07.04.14 - 10:09

    borg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es POIs-Tabellen welche die Koordinaten erhalten?
    > Die müssen ja riessig sein, da es häufig um Vieleckflächen handelt und
    > nicht nur um eine Koordinate mit einem bestimmten Radius aussen rum.

    Es sind nur Koordinaten mit einem Radius (zwei Kategorien, je nach Größe des Flughafens, kleine Flughäfen überhaupt nicht erfasst) ...

    http://www.dji.com/fly-safe/category-mc <- war im Artikel verlinkt.

  4. Re: In welcher Form bekommt er die Flugverbotszonen?

    Autor: 3delStahl 07.04.14 - 10:18

    Der Sperrbereich ist einfach ein bestimmter Abstand um den Flughafen.
    Eine Einschränkung tritt nur in einem Radius von unter 8 km auf.
    Bis auf einen Radius von 3,4 km kann man an den Flughafen heran fliegen, wobei die maximale Flughöhe mit abnehmender Distanz sinkt. Unter 3,4 km lässt sich der Phantom nicht starten bzw. verhindert eine weitere Annäherung.
    (Für Kategorie A Flughäfen)

    Das sind schon ein Paar Daten, aber keine eckigen Flächen, sondern nur Koordinaten der Flughäfen, welche gespeichert werden müssen.

    Quelle:
    https://www.youtube.com/watch?v=ebXsTUtUwlA#t=38

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Modis GmbH, München
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Berlin
  3. Continental AG, Hannover
  4. FLYERALARM Digital GmbH, Würzburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. und Assassin's Creed Valhalla gratis erhalten
  2. 994,58€ (Bestpreis!)
  3. 1.656,19€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. WD Blue SN550 NVMe 1 TB für 112,10€, Crucial MX500 1TB SSD für 98,45€, Seagate...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple Silicon: Eigene Mac-GPU statt AMD- oder Nvidia-Grafik
Apple Silicon
Eigene Mac-GPU statt AMD- oder Nvidia-Grafik

Geforce und Radeon fliegen raus - zumindest in Macs mit Apple Silicon statt Intel x86.

  1. Developer Transition Kit Apples A12Z trotz Emulation flotter als Snapdragon 8cx

PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
PC-Hardware
Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Notebooks unter 400 Euro im Test: Duell der drei Discounter-Laptops
    Notebooks unter 400 Euro im Test
    Duell der drei Discounter-Laptops

    Sind preiswerte Notebooks wirklich so schrecklich? Golem.de hat drei Geräte für unter 400 Euro getestet. Dabei: Acer, Medion und Trekstor.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Linux-Laptop System 76 bringt mobile Ryzen-Workstation
    2. Pinebook Pro im Test Der 200-US-Dollar-Linux-Laptop für Bastler
    3. Gigabyte Aero 15 Studio im Test OLED-Notebook mit cleverem Nutzer-Support