1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Drucker: Ohne Tinte kein Scan…

Teilweise sogar während des Setups...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Teilweise sogar während des Setups...

    Autor: Mephir 17.10.21 - 17:58

    ...verlangt z.B. der Canon Pixma TR4550; immerhin ist das abschließende Drucken einer Testseite optional - würde gerade noch fehlen, wenn man Papier einlegen müsste.
    Tja, mit der Intention gekauft, sämtliches Papier im heimischen NAS zu archivieren; habe ich jetzt unbenutzte, jedoch geöffnete Patronen im Drucker. Und wenn der seltene Fall eintritt indem ich mal etwas ausdrucken muss, werden sie höchstwahrscheinlich eingetrocknet sein.
    Well done Canon...

    Ich seh's schon kommen: Das Teil quittiert selbst den Dienst wenn die Patronen leer sind.
    Dann bohr' ich die Dinger auf, brück' den Füllstandssensor und verschließ das Ganze mit einem Ventil.
    Eingetrocknete Brotherpatronen lassen sich beispielsweise recht easy mit einer Wasserinjektion per Spritze wiederbeleben - die werden dann zwar gern mal je nach Modell als gefälschte Drittanbieter-Patronen erkannt, jedoch quittiert Brother in der Regel nicht den Dienst und druckt dennoch.

    Traurig ist auch, dass für ~100¤ nicht mal mehr ein USB-Kabel beigelegt wird, in der Annahme, jeder würde seinen Drucker nur noch per W-LAN koppeln... Vom Fehlen eines Ethernet-Adapters in dem Preissegment brauchen wir erst gar nicht mehr anfangen; das war ein mal...
    Immerhin lässt sich das Problem recht günstig mit einem RasPi als vorgeschaltetem Druckerserver beheben.

    Unter'm Strich erinnert die Masche an eine Art verstecktes Abo; einerseits günstig Multifunktionsgeräte in den Markt blasen und andererseits den Kunden in jeglicher Hinsicht dazu gängeln die Hauseigenen Patronen zu erwerben.
    Seien wir mal ehrlich: Wo bekam man denn Duplexdrucker/kopierer mit Papiereinzug und Faxgerät für 80-140¤ bevor die üblichen Verdächtigen auf diese Verkaufsmasche kamen?
    "Canon", "Epson", "HP", usw.. waren mal "Marken" - jetzt Plastikramschverkäufer mit Vendor-Lockin.

  2. Re: Teilweise sogar während des Setups...

    Autor: corado 18.10.21 - 05:40

    traurig ist eher, das manche meinen ein Tintenstrahldrucker für 100¤ wäre teuer, das ein Kabel dabei liegen sollte.
    Bei den Handynetzteilen klappt es schon, aber bei den Kabeln brauchen einige noch etwas

  3. Re: Teilweise sogar während des Setups...

    Autor: Mephir 18.10.21 - 06:51

    corado schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > traurig ist eher, das manche meinen ein Tintenstrahldrucker für 100¤ wäre
    > teuer, das ein Kabel dabei liegen sollte.
    Aha, klingt das immer noch günstig, wenn das Nachfüllpack Patronen 41¤ kostet?
    Wie bereits angemerkt; den Preis zahlt man schon lange nicht mehr über den reinen Erwerb des Druckers.

    > Bei den Handynetzteilen klappt es schon, aber bei den Kabeln brauchen
    > einige noch etwas
    Na komm, ~1,50m USB-B auf USB-A beizulegen geht im Grundrauschen der Kalkulation unter.

  4. Re: Teilweise sogar während des Setups...

    Autor: tomacco 18.10.21 - 07:00

    Mephir schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Traurig ist auch, dass für ~100¤ nicht mal mehr ein USB-Kabel beigelegt
    > wird, in der Annahme, jeder würde seinen Drucker nur noch per W-LAN
    > koppeln... Vom Fehlen eines Ethernet-Adapters in dem Preissegment brauchen
    > wir erst gar nicht mehr anfangen; das war ein mal...
    > Immerhin lässt sich das Problem recht günstig mit einem RasPi als
    > vorgeschaltetem Druckerserver beheben.

    100 Euro für einen Drucker ist meiner Ansicht nach wirklich extrem billig, das ist untere Einstiegsklasse. Hättest Du etwas von 300-400 Euro geschrieben, wäre ich voll bei Dir, aber 100 Euro für einen Drucker ist schon arg wenig, da kann man denke ich nicht viel erwarten.

    Ich hatte auch Drucker in dieser Preisklasse und habe an allen Ecken und Enden gemerkt, dass gespart wurde und gebe in Zukunft lieber mehr aus und habe über viele Jahre was von dem Gerät und muss mich nicht ärgern.

  5. Re: Teilweise sogar während des Setups...

    Autor: corado 18.10.21 - 07:10

    tatsächlich habe ich keine schlechten Erfahrungen mit der 100¤ Klasse...ich hier einen MG5250.
    Der ist schon stein alt!!
    Und hat bis heute nie Probleme gemacht, wird zum Rechnugnsdrucken(farbig) genutzt und hat noch nie Originalpatronen gesehen.
    Im Gegenteil sogar NUR! die billigsten Sparpacks die ich auftreiben konnte
    Ach doch, irgendwann hatte ich den mal mit Glasreiniger Durchgespült, da waren Düsen verstopft, ist aber schon Jahre her.
    Also ich denke nicht, das teuer länger hält, aber das 100¤ teuer ist...auf keinen Fall



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.10.21 07:12 durch corado.

  6. Re: Teilweise sogar während des Setups...

    Autor: John2k 18.10.21 - 08:43

    tomacco schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mephir schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Traurig ist auch, dass für ~100¤ nicht mal mehr ein USB-Kabel beigelegt
    > > wird, in der Annahme, jeder würde seinen Drucker nur noch per W-LAN
    > > koppeln... Vom Fehlen eines Ethernet-Adapters in dem Preissegment
    > brauchen
    > > wir erst gar nicht mehr anfangen; das war ein mal...
    > > Immerhin lässt sich das Problem recht günstig mit einem RasPi als
    > > vorgeschaltetem Druckerserver beheben.
    >
    > 100 Euro für einen Drucker ist meiner Ansicht nach wirklich extrem billig,
    > das ist untere Einstiegsklasse. Hättest Du etwas von 300-400 Euro
    > geschrieben, wäre ich voll bei Dir, aber 100 Euro für einen Drucker ist
    > schon arg wenig, da kann man denke ich nicht viel erwarten.
    >
    > Ich hatte auch Drucker in dieser Preisklasse und habe an allen Ecken und
    > Enden gemerkt, dass gespart wurde und gebe in Zukunft lieber mehr aus und
    > habe über viele Jahre was von dem Gerät und muss mich nicht ärgern.

    Warum ist das wenig?

    Immerhin muss jemand, der wenig druckt erst mal so einige Seiten drucken, damit sich das überhaupt wieder rentiert.

    Für ein bisschen Mechanik und einige Spritzdüsen ist das doch eigentlich fürstlich entlohnt. Und seit 40 Jahren sind die auch schon am Markt.

  7. Re: Teilweise sogar während des Setups...

    Autor: corado 18.10.21 - 12:57

    Hast du mal eine Drucker komplett zerlegt? Also komplett?
    Da ist einiges was montiert werden muss.
    Das wird nicht alles automatisch funktionieren

  8. Re: Teilweise sogar während des Setups...

    Autor: Weitsicht0711 18.10.21 - 14:13

    Mephir schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Aha, klingt das immer noch günstig, wenn das Nachfüllpack Patronen 41¤
    > kostet?
    > Wie bereits angemerkt; den Preis zahlt man schon lange nicht mehr über den
    > reinen Erwerb des Druckers.

    Kommt auf den Bereich.

    > Na komm, ~1,50m USB-B auf USB-A beizulegen geht im Grundrauschen der
    > Kalkulation unter.

    Und was bringt es der Umwelt zu jeden Drucker ein Kabel beizulegen, das die wenigsten benutzen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Software Developer (m/w/d)
    unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  2. SAP-Applikationsmanager (w/m/d) Logistik- und Instandhaltungsprozesse
    Kölner Verkehrs-Betriebe AG, Köln
  3. Senior Software Developer Web Applications (m/w/d)
    Allianz Deutschland AG, Unterföhring (Home-Office)
  4. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Stadtverwaltung Uhingen, Uhingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. bis zu 75 Prozent auf Switch-Spiele
  3. PC, PS5, PS4, Xbox, Switch


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de