Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DSLR: Canon EOS 600D mit Klappdisplay

Quo Vadis Canon?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Quo Vadis Canon?

    Autor: thomas001le 07.02.11 - 12:03

    Also gleich zum Anfang, ich besitze selber eine 450D. Jedoch frage ich mich, was Canon mit seinen sehr kurzen Entwicklungszyklen bezweckt...(fast?) niemand mit einer 500D/550D wird wird sich wohl eine 600D kaufen, er hat ja erst eine fast neue Kamera. Neueinsteigern ist es im prinzip egal ob sie sich ne 550D oder doch ne 600D kaufen. Will man einfach mehr auf den Markt werfen als Nikon um sagen zu können "Die Nikon Modelle sind ja alt, das Canon Modell ist frisch released!". Wobei Nikon hier vieles richtiger macht finde ich, die D7000 erschien "ausreichend" später als die D90 und macht auch fotografisch (in technischer Hinsicht) vieles besser.
    Das spannendste an dieser Ankündigung ist vlt noch das 18-55mm IS II, wobei schon die das 18-55mm IS ein gutes Objektiv in seiner Klasse ist und so hat man vlt leicht angst, dass die optische Konstruktion gleich bleibt und nur die Qualität gedrückt wird, wie es (angeblich, ich besitze keins davon) bei 50mm/1.8 -> 50mm/1.8 II passiert sein soll.

  2. Re: Quo Vadis Canon?

    Autor: Konsumkind 07.02.11 - 12:45

    Habe beide 50 1,8er gehabt (das erste erlitt leider einen Sturzschaden) - also von der Gehäusequalität abgesehen gibt's bei den Bildern keinen sichtbaren unterschied.

  3. Re: Quo Vadis Canon?

    Autor: Niemand110 07.02.11 - 16:51

    Vor allem war das 50 1,8 "I" teurer als das II, von daher ist es doch gerechtfertigt, wenn die Verarbeitung ebenfalls gesunken ist (Abbildungsleistung ist gleich).

    Beim normalen 18-55 I und II (ohne IS) war der Unterschied gar nicht mal so klein.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Südwestrundfunk, Stuttgart
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  3. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden Raum Memmingen
  4. arvato BERTELSMANN, Gütersloh

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

  1. Macbook-Reparatur: Keine verbesserte Tastatur für ältere Apple-Notebooks
    Macbook-Reparatur
    Keine verbesserte Tastatur für ältere Apple-Notebooks

    Auch Apple selbst bestätigt es, aber nur intern: Die dritte Generation der Butterfly-Tastatur ist besser vor Ausfällen geschützt. Wer ein älteres Apple-Notebook hat, erhält die neue Generation allerdings auf gar keinen Fall - Kunden müssen sich mit fehleranfälligen Tastaturen herumschlagen.

  2. Tom Gruber: Apple verliert letzten Siri-Mitbegründer
    Tom Gruber
    Apple verliert letzten Siri-Mitbegründer

    Apple hat Siri nicht erfunden, sondern die Technik mitsamt eines Unternehmens gekauft. Tom Gruber, einer der drei Gründer, die damals zu Apple wechselten, hat nun gekündigt. Auch Apples Suchchef Vipul Ved Prakash hört auf.

  3. Quartalsbericht: Aus Microsofts Cloud regnet es Dollar-Milliarden
    Quartalsbericht
    Aus Microsofts Cloud regnet es Dollar-Milliarden

    Das neue Microsoft ist ein höchst erfolgreiches Cloud-Unternehmen. Allein in drei Monaten werden fast neun Milliarden US-Dollar Gewinn erwirtschaftet.


  1. 08:53

  2. 07:26

  3. 22:45

  4. 19:19

  5. 16:53

  6. 16:44

  7. 16:41

  8. 16:05