Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Easy-Macro: Makroobjektiv zum Anschnallen

Smartphone Kameras sind super Makroobjektive

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Smartphone Kameras sind super Makroobjektive

    Autor: Mase 02.12.13 - 09:52

    Hab ich bisher was falsch gemacht? Mein Galaxy S3 kommt näher an jedes Motiv als alle professionellen Objektive, welche nicht speziell für Makroaufnahmen konzipiert wurden.

  2. Re: Smartphone Kameras sind super Makroobjektive

    Autor: Lennart81 02.12.13 - 10:19

    liegt an den kleinen chips der handy kameras. aber was zählt ist der abbildungsmaßstab.
    ab 1:1 würde ich von einem makro sprechen...glaube nicht dass das mit nem s3 möglich ist. aber wie du auch schon gesagt hast ist dies auch nicht mit objektiven möglich die nicht dafür gemacht sind...

  3. Re: Smartphone Kameras sind super Makroobjektive

    Autor: Perry3D 02.12.13 - 11:50

    Wie nah dein Objekt an die Linse kommt, sagt nicht viel aus, wenn du die Brennweite nicht beachtest.
    Und die meisten Smartphone Kameras sind nun mal sehr weitwinklig.

    Und ich habe bis jetzt kein gescheites Makro-Bild von einer Smartphone Kamera gesehen.

  4. Re: Smartphone Kameras sind super Makroobjektive

    Autor: nykiel.marek 02.12.13 - 12:55

    Das wird wohl in naher Zukunft wohl auch so bleiben :)
    LG, MN

  5. Re: Smartphone Kameras sind super Makroobjektive

    Autor: Perry3D 02.12.13 - 12:57

    Wenn ich mir die Beispielbilder von der Seite anschaue, bringt uns auch diese Umschnalllinse nicht weiter. ;)

  6. Re: Smartphone Kameras sind super Makroobjektive

    Autor: nykiel.marek 02.12.13 - 13:09

    Wie denn auch? Die Smartphone-Cams sind für Schnappschüsse, wenn man nicht vergrößern will, gerade noch in Ordnung, wenn man qualitativ hochwertige Bilder haben will aber völlig ungeeignet.
    LG, MN

  7. Re: Smartphone Kameras sind super Makroobjektive

    Autor: Niaxa 02.12.13 - 14:00

    Also sry aber die Beispielaufnahmen sind schon ganz ordentlich. Hab schon schlechtere gesehen. Für Schnappschussmakro echt nicht schlecht.

  8. Re: Smartphone Kameras sind super Makroobjektive

    Autor: ghess 02.12.13 - 14:23

    Wobei natürlich 1:1 bei einer DSLR einem gänzlich anderen Bildausschnitt entspricht als bei einem Smartphone.

    Bei einem Kleinbildsensor bildet 1:1 ein 36mm breites Motiv formatfüllend ab. Das Galaxy S3 hat einen Sensor mit 1/2.3" Diagonale, was bei 4:3 eine Sensorbreite von ca. 88mm ergibt. Entsprechend ist hier 1:1 schon deutlich mehr "Makro" als bei der DSLR, um das gleiche Bild wie an der DSLR zu bekommen würde ca. 1:4 bereits ausreichen (die Brennweitenbedingten Unterschiede in Blickwinkel und Tiefenschärfe mal außer acht gelassen).

  9. Re: Smartphone Kameras sind super Makroobjektive

    Autor: nykiel.marek 02.12.13 - 14:31

    Was ist ein Schnappschussmakro und wofür ist das gut?
    LG, MN

  10. Re: Smartphone Kameras sind super Makroobjektive

    Autor: Perry3D 05.12.13 - 09:57

    Das S3 hat einen 88mm breiten Sensor? Ich glaube so breit ist nicht mal das Telefon.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. State Street Bank International GmbH, Frankfurt
  2. UnternehmerTUM GmbH, Garching bei München
  3. maxon motor GmbH, Sexau nahe Freiburg im Breisgau
  4. Newsfactory GmbH, Augsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk 512-GB-SSD für 55,00€, WD Elements Exclusive Edition 2 TB für 59,00€ und Abend...
  2. 31,99€
  3. 139,00€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. Speedlink Velator Gaming-Tastatur für 9,99€, Deepcool New Ark Gehäuse für 249...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
Surface Hub 2S angesehen
Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
  2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
  3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

  1. Nouveau: Nvidia startet freien Volta-Support für Tegra Xavier
    Nouveau
    Nvidia startet freien Volta-Support für Tegra Xavier

    Die aktuellen Tegra-SoC Xavier von Nvidia laufen mit GPUs der Volta-Architektur. Der Hersteller hat nun damit begonnen, erste freie Linux-Treiber-Patches dafür zu veröffentlichen.

  2. München: Amazon stellt eigene Fahrer ein
    München
    Amazon stellt eigene Fahrer ein

    In München stellt Amazon nun eigene Lieferfahrer ein. Im ganzen Land sollen elf weitere Versandzentren eröffnet werden.

  3. Nest Wifi: Mesh-WLAN-Router mit Google Assistant geplant
    Nest Wifi
    Mesh-WLAN-Router mit Google Assistant geplant

    Google will demnächst einen Nachfolger des eigenen Mesh-WLAN-Routers auf den Markt bringen. Das neue Modell soll als Besonderheit mit Google Assistant bestückt sein - der Router soll sich mit der Stimme steuern lassen.


  1. 13:44

  2. 13:29

  3. 13:14

  4. 12:55

  5. 12:25

  6. 12:02

  7. 11:55

  8. 11:47