1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Echo Look: Amazon stellt erste Kamera mit…

In 20 Jahren...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. In 20 Jahren...

    Autor: Doubleslash 27.04.17 - 13:58

    ... wird man ueber dieses Unternehmen und seine Entwicklungen nur lachen.

    Wofuer nutzen wir unsere Gehirnmasse und die Entwicklungen dieser Zeit eigentlich? Wir bauen ein Geraet weil wir zu faul oder zu unfaehig sind ein bisschen Saft aus einer Packung zu pressen. Wir kaufen uns ein Geraet, das uns im eigenen Wohnzimmer ins Internet streamt weil wir in unserer Einfaeltigkeit keinen eigenen Sinn fuer Aesthetik mehr haben.

    Es ist als ob wir den Warp-Antrieb erfinden nur um damit den Vorgarten blau auszuleuchten. Frueher habe ich mich ueber solche anachronistischen Forenkommentare immer gewundert - aber wenn das die vorwiegenden Anwendungsfaelle fuer die neue Generation Mikrochips, Vernetzung und kuenstliche Intelligenz sind, dann will ich sie nicht haben. Fuer wie dumm halten die uns? Oder besser: wie dumm und unselbststaendig erwarten die, werden wir?

  2. Re: In 20 Jahren...

    Autor: matok 27.04.17 - 20:44

    Doubleslash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fuer wie dumm
    > halten die uns? Oder besser: wie dumm und unselbststaendig erwarten die,
    > werden wir?

    Nicht für dumm, sondern für bequem, naiv und konsumgeil. Und damit treffen sie bei den meisten auch ins Schwarze.

  3. Re: In 20 Jahren...

    Autor: Hotohori 29.04.17 - 02:52

    matok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Doubleslash schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Fuer wie dumm
    > > halten die uns? Oder besser: wie dumm und unselbststaendig erwarten die,
    > > werden wir?
    >
    > Nicht für dumm, sondern für bequem, naiv und konsumgeil. Und damit treffen
    > sie bei den meisten auch ins Schwarze.

    Wenn die Welt nur so einfach wäre wie ihr sie euch macht. Natürlich sind die Firmen auch an unseren Daten interessiert, absolut logisch und auch kritikwürdig.

    Dank unserem Computer und Internet Zeitalter werden wir aber auch immer mehr mit Informationen zugeschüttet, was für immer mehr BurnOuts sorgt, weil wir mit der Datenmenge gar nicht mehr umgehen können.

    Die Technik ist daher auch dafür da uns Arbeit abzunehmen, damit unser leben wieder stressfreier wird und damit natürlich auch bequemer. Bei Technik geht es immer auch darum unser Leben bequemer zu machen, ansonsten könnten wir Computer und das Internet auch gleich wieder abschaffen und ohne Leben, nur wer will das allen ernstes wirklich? Bestimmt Niemand der hier auf Golem unterwegs ist, dann hätte derjenige nämlich kein Internet.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sprick GmbH Bielefelder Papier- und Wellpappenwerke & Co., Bielefeld
  2. KDO Service GmbH, Oldenburg
  3. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  4. akquinet AG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Xbox Wireless Controller Carbon Black/Robot White/Shock Blue für 58,19€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


PC-Hardware: Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind
PC-Hardware
Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind

Eine RTX 3000 oder eine RX 6000 zu bekommen, ist schwierig: Eine hohe Nachfrage trifft auf Engpässe - ohne Entspannung in Sicht.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Instinct MI100 AMDs erster CDNA-Beschleuniger ist extrem schnell
  2. Hardware-accelerated GPU Scheduling Besseres VRAM-Management unter Windows 10

Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner


    Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
    Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
    Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

    Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge