Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Echo Look: Amazon stellt erste Kamera mit…

Jetzt ist es soweit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jetzt ist es soweit

    Autor: ufo70 27.04.17 - 09:27

    Früher hat man, um deutlich zu machen was Überwachung bedeutet, gefragt, ob die Leute sich auch eine Überwachungskamera in ihr Schlafzimmer stellen würden. Jetzt ist es so weit, die Leute tun es freiwillig. Ich fühle mich mittlerweile so fremd in dieser Gesellschaft…

  2. Re: Jetzt ist es soweit

    Autor: DoktorMerlin 27.04.17 - 09:34

    Dank Samsung Smart-TV und Microsoft Kinect stehen die Kameras da doch schon länger rum :P

  3. Re: Jetzt ist es soweit

    Autor: Niaxa 27.04.17 - 09:50

    Oh man Kerl. Wie kann man ernsthaft daran glauben? Glaubst du ernsthaft ein Unternehmen wie Amazon würde es riskieren, ihre Kunden (von denen sie eben nun mal leben) so dermaßen zu hintergehen? Das würde in kürzester Zeit raus kommen und einen Imageschaden verursachen, der gewaltig wäre. Das Unternehmen heute mit Daten handeln mag ja sein, aber übertreibt doch nicht so maßlos, das dieses Thema am ende einfach nur noch lächerlich wirkt. Das macht keinen Sinn!

    Naja ich wird wohl Leute wie dich nie verstehen. Du hast sicher auch deine Smart TV Cam, oder deine Smartphone Cam etc. pp. abgeklebt.

  4. Re: Jetzt ist es soweit

    Autor: Mr. McRant 27.04.17 - 09:51

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oh man Kerl. Wie kann man ernsthaft daran glauben? Glaubst du ernsthaft ein
    > Unternehmen wie Amazon würde es riskieren, ihre Kunden (von denen sie eben
    > nun mal leben) so dermaßen zu hintergehen? Das würde in kürzester Zeit raus
    > kommen und einen Imageschaden verursachen, der gewaltig wäre. Das
    > Unternehmen heute mit Daten handeln mag ja sein, aber übertreibt doch nicht
    > so maßlos, das dieses Thema am ende einfach nur noch lächerlich wirkt. Das
    > macht keinen Sinn!
    >
    > Naja ich wird wohl Leute wie dich nie verstehen. Du hast sicher auch deine
    > Smart TV Cam, oder deine Smartphone Cam etc. pp. abgeklebt.


    Sie wollen alle nicht akzeptieren, dass sie Aluhüte brauchen :/

  5. Re: Jetzt ist es soweit

    Autor: c3rl 27.04.17 - 09:51

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie kann man ernsthaft daran glauben? Glaubst du ernsthaft ein
    > Unternehmen wie Facebook würde es riskieren, ihre Kunden (von denen sie eben
    > nun mal leben) so dermaßen zu hintergehen? Das würde in kürzester Zeit raus
    > kommen und einen Imageschaden verursachen, der gewaltig wäre.

    FTFY

  6. Re: Jetzt ist es soweit

    Autor: Mr. McRant 27.04.17 - 09:52

    c3rl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Niaxa schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie kann man ernsthaft daran glauben? Glaubst du ernsthaft ein
    > > Unternehmen wie Facebook würde es riskieren, ihre Kunden (von denen sie
    > eben
    > > nun mal leben) so dermaßen zu hintergehen? Das würde in kürzester Zeit
    > raus
    > > kommen und einen Imageschaden verursachen, der gewaltig wäre.
    >
    > FTFY


    Es geht um Amazon. FYI

  7. Re: Jetzt ist es soweit

    Autor: GT3RS 27.04.17 - 09:52

    ich schenke Dir einen Aluhut. Würde mir das Teil zwar nicht kaufen aber an deinen Schmarrn glaube ich dann doch nicht

  8. Re: Jetzt ist es soweit

    Autor: Mr. McRant 27.04.17 - 09:53

    GT3RS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich schenke Dir einen Aluhut. Würde mir das Teil zwar nicht kaufen aber an
    > deinen Schmarrn glaube ich dann doch nicht


    Aluhüte! Aluhüte für alle!

  9. Re: Jetzt ist es soweit

    Autor: Niaxa 27.04.17 - 09:56

    Facebooks Kunden sind nicht die Leute, die dort Profile anlegen mein Lieber.

  10. Re: Jetzt ist es soweit

    Autor: Trollversteher 27.04.17 - 10:06

    >Oh man Kerl. Wie kann man ernsthaft daran glauben? Glaubst du ernsthaft ein Unternehmen wie Amazon würde es riskieren, ihre Kunden (von denen sie eben nun mal leben) so dermaßen zu hintergehen? Das würde in kürzester Zeit raus kommen und einen Imageschaden verursachen, der gewaltig wäre. Das Unternehmen heute mit Daten handeln mag ja sein, aber übertreibt doch nicht so maßlos, das dieses Thema am ende einfach nur noch lächerlich wirkt. Das macht keinen Sinn!

    Erstens kann ein Konzern wie amazon nicht für jeden seiner hunderttausenden Mitarbeiter die Hand ins Feuer legen.

    Zweitens sollte spätestens der Samsung-Smart-TV Hack aus den CIA-Leaks sowie die unzähligen "IoT"-Sicherheitslücken gezeigt haben, dass das nicht immer in der Hand eines Konzerns liegt, welche Daten seiner Geräte nach außen gelangen.

    Drittens hat ein solcher Konzern auch die Mittel, solche "Imageschäden" durch lukrative Vergleiche und Klauseln in den AGBs zu vermeiden - für was genau Deine Daten an wen gesendet werden unterliegt nicht Deiner Kontrolle.

    >Naja ich wird wohl Leute wie dich nie verstehen. Du hast sicher auch deine Smart TV Cam, oder deine Smartphone Cam etc. pp. abgeklebt.

    Ich würde mir niemals einen Smart-TV mit Cam ins Wohnzimmer stellen, und wenn, dann würde ich sie ganz sicher abkleben. Aber vermutlich ist Zuckerberg mit seiner abgeklebten Webcam am Arbeitslaptop auch nur ein durchgeknallter paranoider Aluhut-Spinner...

  11. Re: Jetzt ist es soweit

    Autor: Trollversteher 27.04.17 - 10:08

    >ich schenke Dir einen Aluhut. Würde mir das Teil zwar nicht kaufen aber an deinen Schmarrn glaube ich dann doch nicht

    Daran haben die Besitzer von Samsung Smart-TVs vor den CIA-Leaks vermutlich auch nicht geglaubt. Oder Besitzer eines der unzähligen anderen "IoT"-Geräte, die in letzter Zeit gehackt wurden...

  12. Re: Jetzt ist es soweit

    Autor: ufo70 27.04.17 - 10:32

    Wer nach Snowden, gehackten Clouds, geklauten Datenbanken, Millionen IoT-Bricks oder spionierenden Dildos glaubt, bei einem datensammelnden Internethändler sei alles sicher, von dem erwarte ich nichts anderes als stumpfe Aluhut-Posts…



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.04.17 10:37 durch ufo70.

  13. Re: Jetzt ist es soweit

    Autor: Niaxa 27.04.17 - 10:36

    Und dein Smartphone klebst du auch ab? Oder ist dieser Gegenstand einfach zu sehr in deinem Leben integriert und somit zu wichtig, das dich hier dein Datenschutz interessiert?

    Warum haben sich (Trotz zig Filmen in denen das Thema vorkam) die Leute noch nie so über eine Webcam ausgelassen? Da gab es schon auch Leute, aber eben nicht so übertrieben wie heute. Klar sind Hacks wieder was anderes. Hacken kann man aber alles. Ob ich jetzt deine Daten von einem deiner Geräte in leserlicher Form, als Audio oder als Video bekomme, ist doch völlig egal.

    Bei Amazon habe ich wenigstens die Hoffnung, das man deren Geräte sicherer macht, als die Geräte von Hinz und Kunz mit einer Firmenbewertung von 25 US Dollar. Zudem reagieren die sicher schneller auf Lücken wie Firmen, die sich nur 1 Entwickler leisten können.

    Und versteh mich nicht falsch. Ich brauch das nicht. Ist in meinen Augen unnötiger E-Schrott zu überzogenem Preis. Aber was meine Angst vor Überwachung angeht, die hält sich eben immer mittig auf der Waage ^^.

    Die Menschen träumen von der technischen Zukunft, in der man Heim kommt und von einem freundlichem Hologramm begrüßt wird. Dem Hauscomputer eben. Damit sich dieses unterhalten kann braucht es aber auch Mikros und Sensoren und Kameras und Datenspeicher und und und. Was man dann auch braucht, ist eben Vertrauen und das wird auch manchmal missbraucht wie wir wissen.

  14. Re: Jetzt ist es soweit

    Autor: Niaxa 27.04.17 - 10:52

    Welche Datensammlerei soll das sein? Kundendaten wie Anschrift und Bankverbindung etc.? Wow und das bei einem Versandhaus... ich bin schockiert ^^. Ne sry aber bisher fühl ich mich da relativ gut aufgehoben. Gab auch in der Richtung keine Skandale bisher dort, die mich schockiert hätten. Da wurde auch nichts gebrickt.

    Die Dildos wurden nicht gehackt und sind auch keine Spiönchen. Die hatten ein schrottiges WLAN PW und man kann sich einfach zu leicht damit verbinden. Das hat mit Sicherheit in der Form wenig zu tun auch wenns unsicher ist.

  15. Re: Jetzt ist es soweit

    Autor: Trollversteher 27.04.17 - 11:05

    >Und dein Smartphone klebst du auch ab? Oder ist dieser Gegenstand einfach zu sehr in deinem Leben integriert und somit zu wichtig, das dich hier dein Datenschutz interessiert?

    Bei meinem Smartphone hat keine App Zugriff auf die Kamera (und bisher hat es beim iPhone noch keine Lücke gegeben, die einer Schadsoftware/einem Hacker Zugriff ermöglicht hätte). Ich nutze auch keine Software, die eine Online-Funktion mit Kamerazugriff verbindet. Sollte soetwas bekannt werden, ja, dann würde ich sie auch zukleben.

    >Warum haben sich (Trotz zig Filmen in denen das Thema vorkam) die Leute noch nie so über eine Webcam ausgelassen? Da gab es schon auch Leute, aber eben nicht so übertrieben wie heute. Klar sind Hacks wieder was anderes. Hacken kann man aber alles. Ob ich jetzt deine Daten von einem deiner Geräte in leserlicher Form, als Audio oder als Video bekomme, ist doch völlig egal.

    Ist es nicht. Weil mein Rechner nicht im Wohnzimmer steht, und ich dort Gespräche führe und Dinge tue, die nicht über unverschlüsselte Dienste mit aller Welt teile. Außerdem ist diese "Ist doch eh schon alles unsicher und überwacht, da macht das bisschen mehr den Braten auch nicht mehr fett" Argumentation ziemlich fragwürdig finde. Meine USB-Webcam am PC wird nur angeschlossen wenn ich sie auch tatsächlich brauche (was extrem selten ist) und die am Laptop wurde durch entfernen des Treibers und Deaktivieren im Gerätemanager deaktiviert.

    >Bei Amazon habe ich wenigstens die Hoffnung, das man deren Geräte sicherer macht, als die Geräte von Hinz und Kunz mit einer Firmenbewertung von 25 US Dollar. Zudem reagieren die sicher schneller auf Lücken wie Firmen, die sich nur 1 Entwickler leisten können.

    So ein Unsinn. Amazon handelt zunehmend wie Google und facebook auch mit Benutzerdaten. Außerdem streben sie ähnlich wie die anderen "Großen" ein Quasi-Monopol an. Da ist die "Gefahr" nicht wirklich kleiner als bei irgend einer kleinen Bude deren Geräte eine viel zu geringe Verbreitung haben, als dass ein Hacker sich dafür die Mühe machen würde.

    >Und versteh mich nicht falsch. Ich brauch das nicht. Ist in meinen Augen unnötiger E-Schrott zu überzogenem Preis. Aber was meine Angst vor Überwachung angeht, die hält sich eben immer mittig auf der Waage ^^.

    Das halte ich für sehr naiv, aber das ist Deine persönliche Sache - ich sehe das eben anders.

    >Die Menschen träumen von der technischen Zukunft, in der man Heim kommt und von einem freundlichem Hologramm begrüßt wird. Dem Hauscomputer eben. Damit sich dieses unterhalten kann braucht es aber auch Mikros und Sensoren und Kameras und Datenspeicher und und und. Was man dann auch braucht, ist eben Vertrauen und das wird auch manchmal missbraucht wie wir wissen.

    Nicht manchmal, sondern in der Regel, wenn Geld und kommerzielle Interessen im Spiel sind, und Geheimdienste sich die Finger nach solchen
    Überwachungsmöglichkeiten lecken.

    Und dem "Hauscomputer" würde ich maximal vertrauen, wenn er von einem Unternehmen kommt, dass mit der Produktion und dem Vertrieb von "Hauscomputern" Umsatz macht, und nicht putzige kleine Spielzeuge im Haus verteilt, die eigentlich nur dazu dienen Kundendaten über mich zu sammeln und die praktische "Hauscomputerfunktion" nicht der Zweck, sondern das Mittel ist. Ein solcher dedizierter "Hauscomputer" würde auch nicht sämtliche Daten direkt und ungefiltert an einen Server eines Konzerns liefern, sondern darauf optimiert sein, so viel wie möglich lokal zu verarbeiten und nur wenn es wirklich nötig wird, anonymisiert ins Netz gehen.

  16. Re: Jetzt ist es soweit

    Autor: Niaxa 27.04.17 - 11:31

    Es gibt Lücken auch bei Apple in allen Bereichen. Mach dir keine Illusionen von einer heilen Welt da. Aber lass uns das Thema gleich bei Seite legen. Ich weis das du ein großer Apple Fan bist und das ist ja auch ok und sei dir gegönnt.

    Ich weis nicht was naiv daran ist, nicht alles über zu bewerten, aber das wiederum ist deine persönliche Sache. Nicht jede Mücke ist ein Elefant in meinen Augen.

    Amazon steuert ein Monopol an ja. Wo ist die Konkurrenz, bzw. wo war sie die ganzen Jahre? Jetzt ist es zu spät für die, das ist auch klar. Ohne die, läuft es eben zwangsweise darauf hinaus, wohin sich jetzt Amazon entwickelt.

    Es muss aber nicht zwangsweise jedes Unternehmen, das auch online Dienste anbietet, ein verräterisches Datensammlerunternehmen sein. Meine Aussage bei Amazon ist die gleiche, die du bei Apple triffst. Bisher sind keine Sicherheitslücken zur Kamera bekannt und zu Alaxa generell eben nicht. Also wo unterscheidet sich das jetzt zu deiner Smartphone Cam? Nur die Tatsache, das Apple im SP Bereich mehr Konkurrenz hat, zählt wohl kaum.

    Und eine Firma die "Hauscomputer" baut, die sich mit dem Netz verbinden können, das Haus steuern können, Spracherkennung und visuelle Erkennung beherrschen, die auf einen reagieren und aktiv den Alltag zuhause begleiten... Die müssen zwangsweise in mehreren Bereichen tätig sein, also nur im Zusammenstecken der einzelnen Komponenten.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Josef Kränzle GmbH & Co. KG, Illertissen
  2. InfraServ GmbH & Co. Gendorf KG, Burgkirchen an der Alz
  3. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Freiburg im Breisgau, Furtwangen im Schwarzwald
  4. DIEBOLD NIXDORF, Ilmenau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyper Casual Games: 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
Hyper Casual Games
30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

Ob im Bus oder im Wartezimmer: Mobile Games sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Die Hyper Casual Games sind ihr neuestes Untergenre. Dahinter steckt eine effiziente Designphilosophie - und viel Werbung.
Von Daniel Ziegener

  1. Mobile-Games-Auslese Die Evolution als Smartphone-Strategiespiel
  2. Mobile-Games-Auslese Mit der Enterprise durch unendliche Onlineweiten
  3. Mobile-Games-Auslese Große Abenteuer im kleinen Feiertagsformat

Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
Digitaler Knoten 4.0
Auto und Ampel im Austausch

Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
  2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

DIN 2137-T2-Layout ausprobiert: Die Tastatur mit dem großen ß
DIN 2137-T2-Layout ausprobiert
Die Tastatur mit dem großen ß

Das ẞ ist schon lange erlaubt, aber nur schwer zu finden. Europatastaturen sollen das erleichtern, sind aber ebenfalls nur schwer zu finden. Wir haben ein Modell von Cherry ausprobiert - und noch viele weitere Sonderzeichen entdeckt.
Von Andreas Sebayang und Tobias Költzsch

  1. Butterfly 3 Apple entschuldigt sich für Problem-Tastatur
  2. Sicherheitslücke Funktastatur nimmt Befehle von Angreifern entgegen
  3. Azio Retro Classic im Test Außergewöhnlicher Tastatur-Koloss aus Kupfer und Leder

  1. Videostreaming: Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden
    Videostreaming
    Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden

    Der Videostreamingmarkt in Deutschland wächst weiter. Vor allem Netflix und Amazon Prime Video profitieren vom Zuwachs in diesem Bereich.

  2. Huawei: Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen
    Huawei
    Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen

    Besitzer von Huawei-Smartphones sollten keine Werbung mehr auf dem Sperrbildschirm sehen. Der chinesische Hersteller hatte kürzlich Werbebotschaften auf seinen Smartphones ausgeliefert - ungeplant.

  3. TV-Serie: Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite
    TV-Serie
    Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite

    Der Pay-TV-Sender Sky hat die Serie Chernobyl in der Schweiz mit Untertiteln ausgestrahlt, die von einer Fan-Community erstellt wurden. Wie die inoffiziellen Untertitelspur in die Serie gelangt ist, ist unklar.


  1. 12:24

  2. 12:09

  3. 11:54

  4. 11:33

  5. 14:32

  6. 12:00

  7. 11:30

  8. 11:00