Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Einsteigerkameras: Sanyo mit 14…

Ich find diese Modelle toll

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich find diese Modelle toll

    Autor: Fisch 08.10.10 - 10:50

    Heute macht ja jeder Fotos. Dabei ist den meisten Leuten die Qualität der Aufnahmen völlig egal.

    Mir soll das recht sein. Je mehr Leute mit Low-Price-Low-Quality Kameras rumlaufen, desto einfacher kann ich mich als Amateur von der Masse abheben. Wär ja langweilig, wenn auf einmal jeder Hinz und Kunz ~richtig~ fotografieren würde.

    ~fisch~

  2. Re: Ich find diese Modelle toll

    Autor: UweSch. 08.10.10 - 11:45

    Dann bist Du wirklich ein Amateur.

    Die Kunst des Fotografierens hat nämlich nur sekundär was mit dem technischen Equipment zu tun. Entscheidend ist in erster Linie, den Blick für die Aufnahmen zu haben.

    Das Fotografier-Gerät ist dann nur das Werkzeug, mit dem ich diesen Blick 'einfange'.

    Hab ich den Blick nicht, nützt mir auch die 5000€-DSLR nix.

    Es schwirrt immer noch das folgende Gerücht von einem Profi-Fotografen rum, der von einem Koch mal angesprochen wurde, er müsse eine tolle Kamera haben, wenn er so tolle Fotos machen kann.

    Darauf soll der Fotograf geantwortet haben: "Sie müssen aber tolle Töpfe haben, wenn sie so toll Gerichte zubereiten können".

  3. Re: Ich find diese Modelle toll

    Autor: Fisch 08.10.10 - 11:58

    Warum wird das Wort Amateur immer in negativem Kontext benutzt?

    Ein Amateur ist jemand, der eine Tätigkeit als Hobby ausübt, also ohne kommerzielle Ziele. Dabei sagt er nichts über die Fähigkeiten oder das Wissen der Person aus.

    Sicher, der Fotograf definiert sich nicht durch sein Equipment.
    Es ging mir nur um die Tatsache, dass Fotos immer belangloser werden, je mehr Leute welche veröffentlichen. Da nun Qualitätsunterschiede nicht wegzureden sind, bleiben die hochauflösenden Kompaktkameras ein Hoffnungsschimmer.

    *f*

  4. Re: Ich find diese Modelle toll

    Autor: Erbsensuppe 08.10.10 - 13:10

    :-)

    Und wer nur schnell etwas gegen seinen Hunger tun will, der schiebt ein Fertiggericht in die Mikrowelle, was täglich millionenmal genau so geschieht.

    Lächerlich sind nur die Leute, die da glauben, ihre Erbsensuppe in güdelnen Kochtöpfen kochen zu müssen.

    (...womit ich jetzt nichts gegen Erbsensuppe gesagt haben möchte)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Garching
  2. GAG Immobilien AG, Köln
  3. PSI AG Produkte und Systeme der Informationstechnologie, Berlin, Wil (Schweiz)
  4. BWI GmbH, Hilden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 204,90€
  2. mit Gutschein: NBBGRATISH10


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  2. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  3. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

  1. Routerfreiheit: Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen
    Routerfreiheit
    Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen

    Vodafone streitet sich mit der Bundesnetzagentur, ob die Routerfreiheit in Glasfasernetzen auch für das Glasfasermodem (ONT) gilt. Ein Nutzer argumentiert dagegen, das öffentliche Glasfasernetz ende an der Glasfaser-Teilnehmeranschlussdose, wo man als Endkunde sein ONT verbinden kann.

  2. Mercedes EQV: Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
    Mercedes EQV
    Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine

    Stilvoll elektrisch shuttlen: Daimler hat für die IAA die serienreife Version des Mercedes EQC angekündigt. In dem Elektro-Van haben sechs bis acht Insassen Platz.

  3. Fogcam: Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet
    Fogcam
    Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet

    Die Webcam Fogcam nimmt seit 1994 Bilder vom Gelände der San Francisco State University aus auf. Nach 25 Jahren wird die Kamera nun abgeschaltet, laut den Machern unter anderem wegen fehlender guter Aussicht.


  1. 18:01

  2. 17:40

  3. 17:03

  4. 16:41

  5. 16:04

  6. 15:01

  7. 15:00

  8. 14:42