Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Einwegkamera-Simulation: Foto-App Gudak…

Re: Warum ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Warum ?

    Autor: Apfelbrot 17.07.17 - 08:32

    Weil fucking Hipster genau so nen scheiße geil finden werden.

  2. Re: Warum ?

    Autor: LSBorg 17.07.17 - 08:41

    Finde ich ne gute Idee. Am besten wäre es noch, wenn die App die Kontakte "warnt", dass der Benutzer gerade Bilder gemacht hat. Dann hat man drei Tage Zeit sich seelisch darauf einzustellen und wird nicht kalt davon erwischt, was da so gepostet wird. ^^

  3. Re: Warum ?

    Autor: AllDayPiano 17.07.17 - 09:11

    Warum so negativ?

    Die Idee dahinter finde ich prinzipiell mal sau interessant! Es gibt nach wie vor sehr viele Photographen, die auf Analogfilme setzen, weil sie die Schnelllebigkeit der heutigen Digitalaufnahmen hinter den Müßiggang einer anständigen Motivauswahl stellen.

    Wenn wir auf Festivals fahren, nehmen wir IMMER Einwegkameras mit. Dann vergisst man die Dinger, bringt sie Wochen später erst zum Entwickeln, und freut sich dann irgendwie auf diese dämlichen Knipsereien.

    Dann sitzen wir irgendwann abends bei einem Bier zusammen, und lachen über die teils urkomischen Aufnahmen, die da so entstanden sind - vor allem, weil selbst heute schon kaum einer mehr weiß, dass sowas funktioniert, und warum man das Bild nicht gleich ansehen kann.

    Das erfordert natürlich auch ein gesundes Maß an Gedult - eine Tugend, die die Generation der Digital Natives heute nicht mehr in dieser Form für solche Dinge aufbringen kann.

  4. Re: Warum ?

    Autor: budweiser 17.07.17 - 09:21

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn wir auf Festivals fahren, nehmen wir IMMER Einwegkameras mit. Dann
    > vergisst man die Dinger, bringt sie Wochen später erst zum Entwickeln, und
    > freut sich dann irgendwie auf diese dämlichen Knipsereien.
    >
    > Dann sitzen wir irgendwann abends bei einem Bier zusammen, und lachen über
    > die teils urkomischen Aufnahmen, die da so entstanden sind - vor allem,
    > weil selbst heute schon kaum einer mehr weiß, dass sowas funktioniert, und
    > warum man das Bild nicht gleich ansehen kann.

    Klingt. Total. Realistisch.

  5. Re: Warum ?

    Autor: LSBorg 17.07.17 - 13:36

    budweiser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AllDayPiano schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn wir auf Festivals fahren, nehmen wir IMMER Einwegkameras mit. Dann
    > > vergisst man die Dinger, bringt sie Wochen später erst zum Entwickeln,
    > und
    > > freut sich dann irgendwie auf diese dämlichen Knipsereien.
    > >
    > > Dann sitzen wir irgendwann abends bei einem Bier zusammen, und lachen
    > über
    > > die teils urkomischen Aufnahmen, die da so entstanden sind - vor allem,
    > > weil selbst heute schon kaum einer mehr weiß, dass sowas funktioniert,
    > und
    > > warum man das Bild nicht gleich ansehen kann.
    >
    > Klingt. Total. Realistisch.

    Ich kenne das von Hochzeiten. Da werden Einwegkameras verteilt, an die Gäste, und die dann wird geknipst und ein bis zwei Wochen später sieht man dann erst, was da raus gekommen ist. Ist schon ne nette Geschichte.

  6. Re: Warum ?

    Autor: IncredibleAlk 17.07.17 - 15:41

    LSBorg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > budweiser schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > AllDayPiano schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Wenn wir auf Festivals fahren, nehmen wir IMMER Einwegkameras mit.
    > Dann
    > > > vergisst man die Dinger, bringt sie Wochen später erst zum Entwickeln,
    > > und
    > > > freut sich dann irgendwie auf diese dämlichen Knipsereien.
    > > >
    > > > Dann sitzen wir irgendwann abends bei einem Bier zusammen, und lachen
    > > über
    > > > die teils urkomischen Aufnahmen, die da so entstanden sind - vor
    > allem,
    > > > weil selbst heute schon kaum einer mehr weiß, dass sowas funktioniert,
    > > und
    > > > warum man das Bild nicht gleich ansehen kann.
    > >
    > > Klingt. Total. Realistisch.
    >
    > Ich kenne das von Hochzeiten. Da werden Einwegkameras verteilt, an die
    > Gäste, und die dann wird geknipst und ein bis zwei Wochen später sieht man
    > dann erst, was da raus gekommen ist. Ist schon ne nette Geschichte.

    Ja, weil wenn man 20 solcher Kameras auf ner Hochzeit verteilt, man von 20 Leuten Bilder aus völlig verschiedenen Perspektiven hat, das ist schon eine feine Sache.

    Ich hab aber noch nie den Drang verspürt ein Foto mit schlechter Qualität auf dem Smartphone zu schießen und es mir erst drei Tage später anzuschauen zu können... Aber egal, wird ja sicherlich genug Hipster geben, die sich genau das schon immer gewünscht haben.

  7. Re: Warum ?

    Autor: Anonymouse 17.07.17 - 16:26

    Letztens saßen wir zu viert bei einer Freundin im Auto und da hab ich tatsächlich noch so eine Wegwerfkamera gefunden. Nachdem ich zu ihr meinte, dass sie den Quatsch nun wirklich nicht mehr zur Unfallaufnahme braucht, haben wir damit einfach ein paar Fotos gemacht.
    Was soll ich sagen, es hatte wirklich schon seinen Reiz nicht direkt zu sehen wie das Bild geworden ist, wer gerade eine dumme Grimmasse gemacht hat oder ähnliches. War schon recht spannend ,das Entwickeln abzuwarten und es sind tolle Bilder entstanden.

    Aber ja, ne App für solche Effekte zu installieren finde ich auch eher komisch und würden alle um mich herum wohl auch komisch finden. :D

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NCP engineering GmbH, Nürnberg
  2. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut
  3. Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin GmbH (KBB), Berlin
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Augsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 56,99€ (Top-Produkt PCGH 12/2017)
  2. 65,99€ + Versand oder Marktabholung
  3. (u. a. Samsung Galaxy Note 8 für 379€ statt 403,95€ im Vergleich)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce GTX 1660 im Test: Für 230 Euro eine faire Sache
Geforce GTX 1660 im Test
Für 230 Euro eine faire Sache

Die Geforce GTX 1660 - ohne Ti am Ende - rechnet so flott wie AMDs Radeon RX 590 und kostet in etwa das Gleiche. Der klare Vorteil der Nvidia-Grafikkarte ist die drastisch geringere Leistungsaufnahme.

  1. EC2 G4 AWS nutzt Nvidias Tesla T4 für Inferencing-Cloud
  2. Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro
  3. Nvidia Turing OBS unterstützt Encoder der Geforce RTX

Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

Mobile Bezahldienste: Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?
Mobile Bezahldienste
Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?

Die Zahlungsdienste Apple Pay und Google Pay sind nach Ansicht von Experten sicherer als klassische Kreditkarten. In der täglichen Praxis schneidet ein Dienst etwas besser ab. Einige Haftungsfragen sind aber noch juristisch ungeklärt.
Von Andreas Maisch

  1. Anzeige Was Drittanbieter beim Open Banking beachten müssen
  2. Finanzdienstleister Wirecard sieht kein Fehlverhalten
  3. Fintech Wirecard wird zur Smartphone-Bank

  1. Quake 2 RTX: Nvidia entwickelt überarbeitetes Quake
    Quake 2 RTX
    Nvidia entwickelt überarbeitetes Quake

    GTC 2019 In wenigen Wochen von Pathtracing zu RTX: Nvidia hat basierend auf der Quake-2-Version eines deutschen Studenten eine neue erstellt, welche HDR sowie God Rays und gläserne Oberflächen in den Shooter integriert.

  2. Boundless XR: Qualcomms Headset funktioniert mit und ohne PC
    Boundless XR
    Qualcomms Headset funktioniert mit und ohne PC

    GDC 2019 Die Kombination aus 60-GHz-WLAN und Snapdragon-basiertem Headset soll für eine drahtlose VR-Erfahrung sorgen: Qualcomm nennt das Boundless XR, erste Hersteller wie Pico arbeiten bereits mit der Technik.

  3. Ice Lake U: Intel erläutert Architektur der Gen11-Grafik
    Ice Lake U
    Intel erläutert Architektur der Gen11-Grafik

    Ende 2019 erscheinen die Ice Lake genannten Intel-Chips für Ultrabooks. Deren Gen11-Grafikeinheit weist viele Neuerungen auf, etwa bei den Shadern, beim L3-Cache oder beim Speicherinterface.


  1. 14:53

  2. 13:44

  3. 13:20

  4. 12:51

  5. 00:00

  6. 18:05

  7. 16:39

  8. 13:45