Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Einwegkamera-Simulation: Foto-App Gudak…

Re: Warum ?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Warum ?

    Autor: Apfelbrot 17.07.17 - 08:32

    Weil fucking Hipster genau so nen scheiße geil finden werden.

  2. Re: Warum ?

    Autor: LSBorg 17.07.17 - 08:41

    Finde ich ne gute Idee. Am besten wäre es noch, wenn die App die Kontakte "warnt", dass der Benutzer gerade Bilder gemacht hat. Dann hat man drei Tage Zeit sich seelisch darauf einzustellen und wird nicht kalt davon erwischt, was da so gepostet wird. ^^

  3. Re: Warum ?

    Autor: AllDayPiano 17.07.17 - 09:11

    Warum so negativ?

    Die Idee dahinter finde ich prinzipiell mal sau interessant! Es gibt nach wie vor sehr viele Photographen, die auf Analogfilme setzen, weil sie die Schnelllebigkeit der heutigen Digitalaufnahmen hinter den Müßiggang einer anständigen Motivauswahl stellen.

    Wenn wir auf Festivals fahren, nehmen wir IMMER Einwegkameras mit. Dann vergisst man die Dinger, bringt sie Wochen später erst zum Entwickeln, und freut sich dann irgendwie auf diese dämlichen Knipsereien.

    Dann sitzen wir irgendwann abends bei einem Bier zusammen, und lachen über die teils urkomischen Aufnahmen, die da so entstanden sind - vor allem, weil selbst heute schon kaum einer mehr weiß, dass sowas funktioniert, und warum man das Bild nicht gleich ansehen kann.

    Das erfordert natürlich auch ein gesundes Maß an Gedult - eine Tugend, die die Generation der Digital Natives heute nicht mehr in dieser Form für solche Dinge aufbringen kann.

  4. Re: Warum ?

    Autor: budweiser 17.07.17 - 09:21

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn wir auf Festivals fahren, nehmen wir IMMER Einwegkameras mit. Dann
    > vergisst man die Dinger, bringt sie Wochen später erst zum Entwickeln, und
    > freut sich dann irgendwie auf diese dämlichen Knipsereien.
    >
    > Dann sitzen wir irgendwann abends bei einem Bier zusammen, und lachen über
    > die teils urkomischen Aufnahmen, die da so entstanden sind - vor allem,
    > weil selbst heute schon kaum einer mehr weiß, dass sowas funktioniert, und
    > warum man das Bild nicht gleich ansehen kann.

    Klingt. Total. Realistisch.

  5. Re: Warum ?

    Autor: LSBorg 17.07.17 - 13:36

    budweiser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AllDayPiano schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn wir auf Festivals fahren, nehmen wir IMMER Einwegkameras mit. Dann
    > > vergisst man die Dinger, bringt sie Wochen später erst zum Entwickeln,
    > und
    > > freut sich dann irgendwie auf diese dämlichen Knipsereien.
    > >
    > > Dann sitzen wir irgendwann abends bei einem Bier zusammen, und lachen
    > über
    > > die teils urkomischen Aufnahmen, die da so entstanden sind - vor allem,
    > > weil selbst heute schon kaum einer mehr weiß, dass sowas funktioniert,
    > und
    > > warum man das Bild nicht gleich ansehen kann.
    >
    > Klingt. Total. Realistisch.

    Ich kenne das von Hochzeiten. Da werden Einwegkameras verteilt, an die Gäste, und die dann wird geknipst und ein bis zwei Wochen später sieht man dann erst, was da raus gekommen ist. Ist schon ne nette Geschichte.

  6. Re: Warum ?

    Autor: IncredibleAlk 17.07.17 - 15:41

    LSBorg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > budweiser schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > AllDayPiano schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Wenn wir auf Festivals fahren, nehmen wir IMMER Einwegkameras mit.
    > Dann
    > > > vergisst man die Dinger, bringt sie Wochen später erst zum Entwickeln,
    > > und
    > > > freut sich dann irgendwie auf diese dämlichen Knipsereien.
    > > >
    > > > Dann sitzen wir irgendwann abends bei einem Bier zusammen, und lachen
    > > über
    > > > die teils urkomischen Aufnahmen, die da so entstanden sind - vor
    > allem,
    > > > weil selbst heute schon kaum einer mehr weiß, dass sowas funktioniert,
    > > und
    > > > warum man das Bild nicht gleich ansehen kann.
    > >
    > > Klingt. Total. Realistisch.
    >
    > Ich kenne das von Hochzeiten. Da werden Einwegkameras verteilt, an die
    > Gäste, und die dann wird geknipst und ein bis zwei Wochen später sieht man
    > dann erst, was da raus gekommen ist. Ist schon ne nette Geschichte.

    Ja, weil wenn man 20 solcher Kameras auf ner Hochzeit verteilt, man von 20 Leuten Bilder aus völlig verschiedenen Perspektiven hat, das ist schon eine feine Sache.

    Ich hab aber noch nie den Drang verspürt ein Foto mit schlechter Qualität auf dem Smartphone zu schießen und es mir erst drei Tage später anzuschauen zu können... Aber egal, wird ja sicherlich genug Hipster geben, die sich genau das schon immer gewünscht haben.

  7. Re: Warum ?

    Autor: Anonymouse 17.07.17 - 16:26

    Letztens saßen wir zu viert bei einer Freundin im Auto und da hab ich tatsächlich noch so eine Wegwerfkamera gefunden. Nachdem ich zu ihr meinte, dass sie den Quatsch nun wirklich nicht mehr zur Unfallaufnahme braucht, haben wir damit einfach ein paar Fotos gemacht.
    Was soll ich sagen, es hatte wirklich schon seinen Reiz nicht direkt zu sehen wie das Bild geworden ist, wer gerade eine dumme Grimmasse gemacht hat oder ähnliches. War schon recht spannend ,das Entwickeln abzuwarten und es sind tolle Bilder entstanden.

    Aber ja, ne App für solche Effekte zu installieren finde ich auch eher komisch und würden alle um mich herum wohl auch komisch finden. :D

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. über Dr. Richter Heidelberger GmbH & Co. KG, Großraum Stuttgart
  3. über vietenplus, Großraum Osnabrück
  4. über Personalstrategie GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 17,49€)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  2. Jaxa Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. Mobilitätsprojekt Ioki Bahn macht Sammeltaxi zum autonomen On-Demand-Shuttle

  1. Riesenbestellung: Uber will mit 24.000 Volvo autonom Taxi fahren
    Riesenbestellung
    Uber will mit 24.000 Volvo autonom Taxi fahren

    Uber hat bei Volvo bis zu 24.000 Autos bestellt, die autonome Fahrten anbieten können. Damit könnte Uber einen Teil seiner Fahrer einsparen und Taxidienste anbieten, die den Nutzer abholen und wie ein Bus zum Ziel bringen.

  2. SuperSignal: Vodafone Deutschland schaltet Smart-Cells ab
    SuperSignal
    Vodafone Deutschland schaltet Smart-Cells ab

    Nutzer können die von Vodafone zugelassenen Smart-Cells Supersignal nicht mehr betreiben. Zum Jahresende werden die Femtozellen technisch abgeschaltet. Wi-Fi Calling soll hier der Ersatz sein.

  3. Top Gun 3D: Mit VR-Headset kostenlos ins Kino
    Top Gun 3D
    Mit VR-Headset kostenlos ins Kino

    Oculus Rift oder ein anderes VR-Headset aufgesetzt - und ab ins virtuelle Kino: Zusammen mit Paramount Pictures zeigt ein Startup im Dezember 2017 kostenlos den Actionfilm Top Gun 3D.


  1. 07:10

  2. 17:26

  3. 17:02

  4. 16:21

  5. 15:59

  6. 15:28

  7. 15:00

  8. 13:46