Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EOS M50: Spiegellose von Canon nimmt in…

Warum eigentlich...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum eigentlich...

    Autor: Belgarion2001 27.02.18 - 08:11

    ... hängt Canon - einst das Flagschiff unter den Kameraherstellern - zur Zeit um 2 Jahre hinterher? In Zeiten wo selbst Smartphones 4K, 10 Bit oder 960 fps bieten, schafft es Canon nur eine Kamera zu präsentieren die bei 4K nen Cropfaktor von über 2,5 hat.

    Die Kamera hat absolut NICHTS was sie positiv vom Markt abhebt. Dafür nen M-Mount der keiner will, keine High Frame Rates, kein Log, nicht mal nen fu**ing Kopfhörerausgang. Wer soll denn da die Zielgruppe sein? Schulklassen??? Der Preis ist gut, aber das wars dann auch schon..

  2. Re: Warum eigentlich...

    Autor: ArcherV 27.02.18 - 08:35

    Belgarion2001 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... hängt Canon - einst das Flagschiff unter den Kameraherstellern - zur
    > Zeit um 2 Jahre hinterher? In Zeiten wo selbst Smartphones 4K, 10 Bit oder
    > 960 fps bieten, schafft es Canon nur eine Kamera zu präsentieren die bei 4K
    > nen Cropfaktor von über 2,5 hat.
    >
    > Die Kamera hat absolut NICHTS was sie positiv vom Markt abhebt. Dafür nen
    > M-Mount der keiner will, keine High Frame Rates, kein Log, nicht mal nen
    > fu**ing Kopfhörerausgang. Wer soll denn da die Zielgruppe sein?
    > Schulklassen??? Der Preis ist gut, aber das wars dann auch schon..


    Offensichtlich sind Filmer keine Zielgruppe ;).

    Aber ich stimme dir zu, wenn man eine DSLM möchte haben Sony, Fuji und Olympus/Panasonic deutlich bessere Alternativen.

    Gerade Olympus und Panasonic sind im Moment vom Preis-Gewicht-Leistungsverhältnis unschlagbar.

  3. Re: Warum eigentlich...

    Autor: F1ndus 27.02.18 - 08:59

    Canon möchte, dass Filmer gefälligst das EOS Cinema System kaufen.

  4. Re: Warum eigentlich...

    Autor: b5g2k 27.02.18 - 09:41

    Kann Canon doch wollen... alles was professioneller sein soll wird ehh mit Sony bzw. Red aufgenommen.

  5. Re: Warum eigentlich...

    Autor: Fettoni 27.02.18 - 10:28

    Warum eigentlich stört dich das so?
    Kauf sie halt nicht und dein Leben geht normal weiter.

  6. Re: Warum eigentlich...

    Autor: TechnikusDA 27.02.18 - 10:51

    Fettoni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum eigentlich stört dich das so?
    > Kauf sie halt nicht und dein Leben geht normal weiter.

    Es geht nicht darum was ihn an de Kamera stört sondern was ihn an Canon stört.
    Er hat tatsächlich recht das Canon momentan recht weit hinterher hinkt. Sich momentan nur am MArkt hält weil Canon einfach recht weit verbreitet ist und es entsprechend ein Massenprodukt geworden ist.
    Was ich zudem nicht verstehe bei Canon ist deren Produktportfolio.
    Beispiel Canon Eos 80D und 77D. Sensor gleich, AF Fokussystem gleich etc. Wieso lassen die nicht ein Produkt sterben und führen es in einem Produkt weiter. EInfach ne 80D mk2 mit neuem Bildprozessor. Nein es werden zwei Produkte gepflegt die sich nur Marginal im Sucher (Die 80D hat einen größeren Bildausschnitt), Bildprozessor, Fokuskorrektur (Bei der 77D fehlt die) und Gehäuse unterscheiden. Alles in eine neue 80D Mk2 gepackt und gut ist. So sucht man sich den Wolf nach einer neuen Kamera und landet bei einem anderen Hersteller.

  7. Re: Warum eigentlich...

    Autor: narfomat 27.02.18 - 11:22

    >Gerade Olympus und Panasonic sind im Moment vom Preis-Gewicht-Leistungsverhältnis unschlagbar.

    also olympus und panasonic schon mal nicht weil die m4/3 sensoren haben... deren "leistung" kann nämlich bauartbedingt nicht mit APS-C sensoren mithalten... und nein, da hilft auch kein bildstabilisator wenn man menschen photografiert. und eh hier wieder irgend eine diskussion m4/3 vs APS-C los geht, probiers aus, frag 5 photografen, KEINER wird dir als primary FÜR PHOTOS ne m4/3 empfehlen (ausser er will dir eine verkaufen...).

  8. Re: Warum eigentlich...

    Autor: ArcherV 27.02.18 - 11:30

    narfomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Gerade Olympus und Panasonic sind im Moment vom
    > Preis-Gewicht-Leistungsverhältnis unschlagbar.
    >
    > also olympus und panasonic schon mal nicht weil die m4/3 sensoren haben...
    > deren "leistung" kann nämlich bauartbedingt nicht mit APS-C sensoren
    > mithalten... und nein, da hilft auch kein bildstabilisator wenn man
    > menschen photografiert. und eh hier wieder irgend eine diskussion m4/3 vs
    > APS-C los geht, probiers aus, frag 5 photografen, KEINER wird dir als
    > primary FÜR PHOTOS ne m4/3 empfehlen (ausser er will dir eine
    > verkaufen...).

    Meine Olympus ist gerade dabei meine Nikon Vollformat (D750) zu verdrängen, du brauchst mir also nichts von wegen fehlender Leistung erzählen :).

    Ja, das ISO Rauschverhalten ist deutlich schlechter. Dank des Sync IS Stabis* sind aber Belichtungzeiten von bis zu 4 bis 5 Sekunden drin - da ich hauptsächlich Landschaft fotografiere passt das. Sogar kurze LZB kann man damit machen.

    * 5 Achsen Sensorstabi + Objektiv Stabi

    Ja, mFT hat wesentlich mehr Scharfentiefe als eine APSC oder gar Vollformat.
    Da ich aber sehr viele Macros fotografiere und kaum Portraits mache ist das kein Nachteil sondern ein Vorteil.

    Dann sind die Objektive SEHR viel kleiner und billiger. Ich bekomme zB ein 12 bis 100mm Zoom mit F4 welches fast so scharf wie eine Festbrennweite ist, für ca. 900¤.

    Zeig mir doch Mal was Vollformat Objektiv welches von 24mm bis 200mm F4 geht, scharf ist und unter 1000¤ kostet - richtig gibt es nicht.


    Du siehst also das deine Verallgemeinerung nicht stimmt.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 27.02.18 11:32 durch ArcherV.

  9. Re: Warum eigentlich...

    Autor: narfomat 27.02.18 - 12:33

    doch die verallgemeinerung stimmt absolut, du sagst deine m4/3 verdrängt deine FF, WEIL du SPEZIELLE anforgerungen hast, du photografierst makro und landschaft... high-ISO willst du mit bild-stabi kompensieren... klar, was denn auch sonst. funktioniert nur nicht bei bewegten objekten. schärfentiefe braucht man gar net drüber reden...

    warum sollte ich dir nen FF-objektiv zeigen das gleichwertig und günstig wie ein equivalentes für m4/3 ist, kein mensch hat gesagt FF ist genauso günstig wie m4/3... NATÜRLICH NICHT! FF IST JA AUCH OPTISCH und SENSORSEITIG HAUSHOCH ÜBERLEGEN!

    hier gings darum, das APS-C cameras gleichwertig teuer sind wie m4/3, und das trifft sowohl auf die cams als auch auf die obj. zu... und ich hab gesagt, APS-C ist als primary sinnvoller als m4/3 FÜR PHOTOS.

    wie zufrieden bist du denn mit photos von personen in nem schlecht belichteten raum? oder bei schnell bewegten objekten (sport) mit deiner m4/3? alter erzähl mir nix, ich hab mit m4/3 (oly) mit stabi haufenweise aufnahmen gegen APS-C und FF gemacht, nirgendwo hab ich so viel ausschuss wie mit m4/3, und ich rede nicht von dunkel oder nachtaufnahmen...

    du hast recht, m4/3 ist super klein und leicht und bringt top ergebnisse MIT DER ENTSPRECHENEN OPTIK für unbewegte objekte bei gutem licht, thats it! nicht mehr und nicht weniger. und wenn du nen photo von deinen zwei kindern am lagerfeuer machen willst, kackt die m4/3 ab, schlimmer als ne APS-C. NORMAL HALT. LOGISCH. und da APS-C und m4/3 fast gleichgross sein können und das gleiche kosten, warum sollte ich jemandem ne m4/3 empfehlen? weils für die günstige gute makros gibt? oder nen 24-200 F4? dies es nebenbei auch für APS-C systeme gibt?

    also wenn überhaupt kann man sagen, allgemein ist ne APS-C als primary besser geeignet als ne m4/3, ABER IN SPEZIELLEN FÄLLEN KANN AUCH NE m4/3 BESSER SEIN (was zu beweisen wäre)... und nicht anders rum. und nix anderes hab ich gesagt.

    meine meinung zu dem thema... steh ich jetzt auch nicht direkt allein da, und das sind nicht alles irgendwelche verbohrten FF-user. ich nebenbei auch nicht, ich hab ne fullframe UND AUCH eine m4/3 lumix gm1 mit 14mm mit der ich sicher viel mehr spannende bilder gemacht habe als mit FF... aber deshalb würd ich nicht auf die idee kommen zu behaupten, als primary oder EINZIGE camera ist ne m4/3 optimal.

    und es ging um photos! bei videos (z.b. mit der panasonic gh5) hab ich ne ganz andere meinung über m4/3...



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 27.02.18 12:50 durch narfomat.

  10. Re: Warum eigentlich...

    Autor: ArcherV 27.02.18 - 13:00

    narfomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > doch die verallgemeinerung stimmt absolut, du sagst deine m4/3 verdrängt
    > deine FF, WEIL du SPEZIELLE anforgerungen hast, du photografierst makro und
    > landschaft... high-ISO willst du mit bild-stabi kompensieren... klar, was
    > denn auch sonst. funktioniert nur nicht bei bewegten objekten.
    > schärfentiefe braucht man gar net drüber reden...
    >
    > warum sollte ich dir nen FF-objektiv zeigen das gleichwertig und günstig
    > wie ein equivalentes für m4/3 ist, kein mensch hat gesagt FF ist genauso
    > günstig wie m4/3... NATÜRLICH NICHT! FF IST JA AUCH OPTISCH und
    > SENSORSEITIG HAUSHOCH ÜBERLEGEN!
    >
    > hier gings darum, das APS-C cameras gleichwertig teuer sind wie m4/3, und
    > das trifft sowohl auf die cams als auch auf die obj. zu... und ich hab
    > gesagt, APS-C ist als primary sinnvoller als m4/3 FÜR PHOTOS.
    >
    > wie zufrieden bist du denn mit photos von personen in nem schlecht
    > belichteten raum? oder bei schnell bewegten objekten (sport) mit deiner
    > m4/3? alter erzähl mir nix, ich hab mit m4/3 (oly) mit stabi haufenweise
    > aufnahmen gegen APS-C und FF gemacht, nirgendwo hab ich so viel ausschuss
    > wie mit m4/3, und ich rede nicht von dunkel oder nachtaufnahmen...
    >
    > du hast recht, m4/3 ist super klein und leicht und bringt top ergebnisse
    > MIT DER ENTSPRECHENEN OPTIK für unbewegte objekte bei gutem licht, thats
    > it! nicht mehr und nicht weniger. und wenn du nen photo von deinen zwei
    > kindern am lagerfeuer machen willst, kackt die m4/3 ab, schlimmer als ne
    > APS-C. NORMAL HALT. LOGISCH. und da APS-C und m4/3 fast gleichgross sein
    > können und das gleiche kosten, warum sollte ich jemandem ne m4/3 empfehlen?
    > weils für die günstige gute makros gibt? oder nen 24-200 F4? dies es
    > nebenbei auch für APS-C systeme gibt?
    >
    > also wenn überhaupt kann man sagen, allgemein ist ne APS-C als primary
    > besser geeignet als ne m4/3, ABER IN SPEZIELLEN FÄLLEN KANN AUCH NE m4/3
    > BESSER SEIN (was zu beweisen wäre)... und nicht anders rum. und nix anderes
    > hab ich gesagt.
    >
    > meine meinung zu dem thema... steh ich jetzt auch nicht direkt allein da,
    > und das sind nicht alles irgendwelche verbohrten FF-user. ich nebenbei auch
    > nicht, ich hab ne fullframe UND AUCH eine m4/3 lumix gm1 mit 14mm mit der
    > ich sicher viel mehr spannende bilder gemacht habe als mit FF... aber
    > deshalb würd ich nicht auf die idee kommen zu behaupten, als primary oder
    > EINZIGE camera ist ne m4/3 optimal.
    >
    > und es ging um photos! bei videos (z.b. mit der panasonic gh5) hab ich ne
    > ganz andere meinung über m4/3...


    Landschaften bewegen sich ja eher selten :-)
    Und wie gesagt mache ich keine Portraits.


    Die Bilder sind knack scharf und durch auf Höhe der Nikon D750.

    100% Zoom vergleiche machen aufgrund der unterschiedlichen Auflösung natürlich keinen Sinn.

  11. Re: Warum eigentlich...

    Autor: ArcherV 27.02.18 - 13:18

    Edit:
    Es ist halt immer Situationsabhängig. Wenn man viel verreist und wenn Gewicht eine Rolle spielt ist man mit einer mFT tendenziell besser beraten..

    Ich wollte ja lediglich aufzeigen, dass man mit einer mFT die Nachteile des hohen ISO Rauschens in einigen Bereichen zu mehr als 100% ausgleichen kann.

    Und deine Lumix kommt in Sachen Bildstabi bei Fotos auch nicht wirklich an eine Olympus OM EM 5 Mk 2 / EM1 MK2 mit Sync IS Objektiv heran.

    Der einzige Punkt wo mich die Oly wirklich enttäuscht ist der Punkt Astroaufnahmen / Astroscapes / Nightscapes.

    Wenn ich diese aber Mal machen werde, werde ich mir eine Fuji GFX50 mieten. Die steckt in dem Punkt jede Vollformat Kamera in die Tasche ;-)

    Edit 2;

    Davon Mal ab hat Olympus diverse Features welche man bei Canon, Nikon und Sony vermisst.

    zB der Live Comp Modus für Langzeitbelichtungen oder der High Resolution Sensor Shift Modus.



    5 mal bearbeitet, zuletzt am 27.02.18 13:29 durch ArcherV.

  12. Re: Warum eigentlich...

    Autor: Clown 28.02.18 - 09:17

    narfomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also olympus und panasonic schon mal nicht weil die m4/3 sensoren haben...
    > deren "leistung" kann nämlich bauartbedingt nicht mit APS-C sensoren
    > mithalten... und nein, da hilft auch kein bildstabilisator wenn man
    > menschen photografiert. und eh hier wieder irgend eine diskussion m4/3 vs
    > APS-C los geht, probiers aus, frag 5 photografen, KEINER wird dir als
    > primary FÜR PHOTOS ne m4/3 empfehlen (ausser er will dir eine
    > verkaufen...).

    Spontan fällt mir Thomas Leuthard ein, der mit einer Oly E-M10 MkII rumgelaufen ist.

    Blizzard: "You guys don't have phones?" ~ Bethesda: "You guys don't have friends?" ~ EA: "You guys don't have wallets?"

  13. Re: Warum eigentlich...

    Autor: ArcherV 28.02.18 - 09:23

    Clown schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > narfomat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > also olympus und panasonic schon mal nicht weil die m4/3 sensoren
    > haben...
    > > deren "leistung" kann nämlich bauartbedingt nicht mit APS-C sensoren
    > > mithalten... und nein, da hilft auch kein bildstabilisator wenn man
    > > menschen photografiert. und eh hier wieder irgend eine diskussion m4/3
    > vs
    > > APS-C los geht, probiers aus, frag 5 photografen, KEINER wird dir als
    > > primary FÜR PHOTOS ne m4/3 empfehlen (ausser er will dir eine
    > > verkaufen...).
    >
    > Spontan fällt mir Thomas Leuthard ein, der mit einer Oly E-M10 MkII
    > rumgelaufen ist.


    Ich steh mit der Meinung zu mFT auch nicht alleine da :-)

    zB Paddy Ludolph oder Akigrafie Live

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Dresden
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt
  3. BWI GmbH, verschiedene Standorte
  4. ip-fabric GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 194,90€
  2. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

  1. Elektro-SUV: Audi reduziert E-Tron-Produktion wegen fehlender Akkus
    Elektro-SUV
    Audi reduziert E-Tron-Produktion wegen fehlender Akkus

    Audis erstes Elektro-SUV kann nicht in den gewünschten Stückzahlen gebaut werden, weil Akkus fehlen, heißt es aus informierten Kreisen. Statt 55.830 E-Tron sollen nur 45.242 Einheiten gebaut werden. Auch für ein anderes Elektro-Modell drohen Schwierigkeiten.

  2. Smarte Lautsprecher: Amazon und Google bieten Gratis-Musikstreaming
    Smarte Lautsprecher
    Amazon und Google bieten Gratis-Musikstreaming

    Amazon und Google wollen ihre digitalen Assistenten auf smarten Lautsprechern aufwerten. Dazu bieten beide Unternehmen ihre Musikstreamingdienste für Besitzer der smarten Lautsprecher kostenlos und dafür mit Werbeeinblendungen an. Aber es gibt viele weitere Beschränkungen.

  3. Remake: Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
    Remake
    Agent XIII kämpft wieder um seine Identität

    Ein Mann ohne Erinnerung ist die Hauptfigur im 2003 veröffentlichten Actionspiel XIII, in dem es um nichts weniger geht als die Ermordung des Präsidenten der USA. Nun kündigen französische Entwickler eine Neuauflage an.


  1. 15:00

  2. 14:30

  3. 14:00

  4. 13:30

  5. 13:00

  6. 12:30

  7. 12:00

  8. 09:00