1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Epson kündigt Fotoscanner mit 6.400 x 9…

Was soll denn diese Auflösung bringen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was soll denn diese Auflösung bringen?

    Autor: the_pi_man 16.09.09 - 08:47

    Was soll ich denn beim einlesen von Photos mit solchen Auflösungen?
    Selbst bei Film (Dia) scanne ich hier nur noch das Filmkorn. Warum wohl gab es gute/teure Diascanner nur bis 4000dpi?
    Aber ich vergaß.... die Auflösung von solchen Flachbettscannern waren ja schon immer um hunderte von Prozent geschönt.

  2. Re: Was soll denn diese Auflösung bringen?

    Autor: janaco 16.09.09 - 09:23

    Siehe hier http://filmscanner.info/EpsonPerfectionV700Photo.html
    Dort wird der V700 Photo von Epson getestet, der explizit ein Durchlicht-Scanner ist und so um die 500 Euro kostet. Er bietet ebenfalls 6400x9600ppi und liefert gemessene 2300ppi. Da der neue V600 nun ein Zwischending zwischen dem (als Dia-Scanner durchgefallenen) V500 und dem mittelmäßigen V700 ist und die Technik und Auflösungsangaben identisch zu sein scheinen, denke ich mir ebenfalls mein Teil und freue mich, dass ich an der Arbeit nen Canon 8800F neben mir und nen Nikon 5000ED im Schrank stehen habe ;-)

  3. Re: Was soll denn diese Auflösung bringen?

    Autor: OldFart 16.09.09 - 09:44

    the_pi_man schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was soll ich denn beim einlesen von Photos mit solchen Auflösungen?

    Unnötig grosse Dateien erzeugen und per Email versenden und so andere Leute ärgern.

    > Selbst bei Film (Dia) scanne ich hier nur noch das Filmkorn. Warum wohl gab
    > es gute/teure Diascanner nur bis 4000dpi?

    Es gibt durchaus Scanner mit höherer Auflösung (Flextight X1 u. X5) und Filme die das auch brauchen können (ganz normal für KB).

    > Aber ich vergaß.... die Auflösung von solchen Flachbettscannern waren ja
    > schon immer um hunderte von Prozent geschönt.

    Kommt drauf an und es gibt auch wirklich professionelle Flachbettscanner, nur die sind dann auch in anderen Preisregionen angesiedelt.

    Epson wollte wohl einfach ein Gerät rausbringen das, preislich, unter den V700/V750ern angesiedelt ist die manchen zu teuer sein dürften.

  4. Re: Was soll denn diese Auflösung bringen?

    Autor: momo2k 16.09.09 - 11:58

    Wenn man keine Ahnung hat...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. engelbert strauss GmbH & Co. KG, Biebergemünd
  2. medneo GmbH, Berlin
  3. IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz, Amberg/Oberpfalz, Landshut, Nürnberg, Würzburg
  4. CHECK24 Services GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,32€
  2. (-40%) 32,99€
  3. 37,49€
  4. (-75%) 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Concept One ausprobiert Oneplus lässt die Kameras verschwinden
  3. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene

  1. Videostreaming: Disney+ startet eine Woche früher für 7 Euro im Monat
    Videostreaming
    Disney+ startet eine Woche früher für 7 Euro im Monat

    Disney hat den Start von Disney+ in Deutschland und anderen Ländern vorgezogen. Außerdem wurde der Monatspreis bestätigt und es wird einen vergünstigten Jahrespreis geben.

  2. 30 Jahre Champions of Krynn: Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
    30 Jahre Champions of Krynn
    Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier

    Champions of Krynn ist das dritte AD&D-Rollenspiel von SSI, es zählt zu den Highlights der Gold-Box-Serie. Passend zum 30. Geburtstag hat sich unser Autor den Klassiker noch einmal angeschaut - und nicht nur mit Drachen, sondern auch mit dem alten Kopierschutz gekämpft.

  3. Beoplay E8 3.0: B&O verbessert seine Bluetooth-Hörstöpsel
    Beoplay E8 3.0
    B&O verbessert seine Bluetooth-Hörstöpsel

    B&O hat seine Bluetooth-Hörstöpsel Beoplay E8 das dritte Mal überarbeitet. Die True Wireless In-Ears sollen eine bessere Klangqualität und eine längere Akkulaufzeit erhalten. Zudem wird eine bessere Qualität bei Telefonaten versprochen und die Stöpsel wurden kleiner gemacht.


  1. 09:04

  2. 08:59

  3. 08:48

  4. 08:26

  5. 07:39

  6. 07:30

  7. 17:20

  8. 17:07