Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fabtotum: Der 3-in-1-Maker

Scanneraufloesung?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Scanneraufloesung?

    Autor: SirFartALot 30.08.13 - 12:37

    Welche Aufloesung hat der Scanner? Bei einem anderen Bericht ueber einen reinen Scanner stand mal was von 0.5mm. Das ist difinitiv zu hoch. Wie siehts hier aus?

    "It's time to throw political correctness in the garbage where it belongs" (Brigitte Gabriel)
    Der Stuhlgang während der Arbeitszeit ist die Rache des Proletariats an der Bourgeoisie.

  2. Re: Scanneraufloesung?

    Autor: Beaminister 30.08.13 - 12:57

    SirFartALot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welche Aufloesung hat der Scanner? Bei einem anderen Bericht ueber einen
    > reinen Scanner stand mal was von 0.5mm. Das ist difinitiv zu hoch. Wie
    > siehts hier aus?

    zu hoch? Du meinst wohl eher zu niedrig. Je höher die Auflösung ist, desto besser

    ...es sei denn du willst alles im mindcraft-Style einscannen ^^



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.08.13 13:14 durch Beaminister.

  3. Re: Scanneraufloesung?

    Autor: Somberland 30.08.13 - 13:52

    Der Wert ist zu hoch, ergo ist die Auflösung zu gering :D

    ---Management ist, wenn 10 Leute für das bezahlt werden, was 5 billiger tun könnten, wenn sie nur zu dritt sind und davon 2 krank sind.

  4. Re: Scanneraufloesung?

    Autor: CrushedIce 30.08.13 - 20:09

    Naja bei einer Druckauflösung von 0,47mm könnte 0,5mm Scannerauflösung durchaus realistisch sein.

  5. Re: Scanneraufloesung?

    Autor: Nomis est 30.08.13 - 22:48

    die scanauflösung ist vom verwendeten laser, des spaltmaß der blende und vom ccd des empfängers abhängig; mit dem 3d druck hat das nichts zu tun :)

  6. Re: Scanneraufloesung?

    Autor: oliver.n.h 31.08.13 - 17:07

    Nomis est schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die scanauflösung ist vom verwendeten laser, des spaltmaß der blende und
    > vom ccd des empfängers abhängig; mit dem 3d druck hat das nichts zu tun :)

    Sicher hat das mit dem druck zu tun wenn die sw/hw die linie nur jeweils .5 mm verschieben kann ist die eigenschaft des linienlasers egal. .5 ist zielich ungenau da schaffen andere drucker 0.3/0.1 mm. Aso limitiert da schon was.

  7. Re: Scanneraufloesung?

    Autor: Enyaw 02.09.13 - 08:16

    wenn man anfängt die Einheiten durcheinander zu würfeln, dann kann man alles passend machen.
    Mikrometern!=Millimeter

  8. Re: Scanneraufloesung?

    Autor: tingelchen 02.09.13 - 14:39

    Kommt darauf an was man damit machen möchte. Am Ende wird man um eine Bearbeitung des 3D-Drahtgitter Modells nicht herum kommen. Was nun nicht so tragisch ist.

  9. Re: Scanneraufloesung?

    Autor: pr0phecye 24.09.13 - 23:53

    Wie schafft man eigentlich mit einer Düse mit 0,5mm eine Druckauflösung von 0,00047mm (0,001mm ist ein Mikrometer) ?!

    Versteh glaub das physikalische Prinzip .. oder den Begriff Druckauflösung nicht. :(

  10. Re: Scanneraufloesung?

    Autor: pr0phecye 24.09.13 - 23:57

    CrushedIce schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja bei einer Druckauflösung von 0,47mm könnte 0,5mm Scannerauflösung
    > durchaus realistisch sein.

    Laut Wikipedia und Google sind 0,47 Mikrometer nicht 0,47mm sondern 0,47/1000 mm.

    https://www.google.de/#q=1+mikrometer+in+mm
    http://de.wikipedia.org/wiki/Gr%C3%B6%C3%9Fenordnung_(L%C3%A4nge)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LIDL Stiftung & Co. KG, Neckarsulm
  2. Rems-Murr-Kliniken gGmbH, Winnenden, Schorndorf
  3. ad agents GmbH, Herrenberg
  4. arxes-tolina GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 11,00€
  2. 4,31€
  3. (-90%) 5,99€
  4. (-72%) 8,30€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

  1. Wirtschaftsförderung: Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig
    Wirtschaftsförderung
    Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig

    Nach dem Vorbild der Darpa will die Bundesregierung künftig innovative Projekte fördern. Damit erhält bereits die zweite Innovationsagentur des Bundes ihren Sitz in Ostdeutschland.

  2. UPC: Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein
    UPC
    Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein

    Bei UPC wird noch in diesem Monat 1 GBit/s im gesamten Netz angeboten, was in Deutschland noch keiner aus der Kabelnetz-Branche geschafft hat. Auch Sunrise baut sein 5G-Angebot als Glasfaser-Ersatz aus.

  3. Intel-Prozessor: Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an
    Intel-Prozessor
    Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an

    Acht Kerne mit bis zu 5 GHz für alle: Der Core i9-9900KS erscheint im Oktober 2019 und wird die vorerst schnellste Gaming-CPU. Erste Firmware-Updates zeigen, dass Intel die nominelle Verlustleistung von 95 Watt auf 127 Watt anhebt. Für vollen Takt wird das aber nicht reichen.


  1. 18:11

  2. 17:51

  3. 15:54

  4. 15:37

  5. 15:08

  6. 15:00

  7. 14:53

  8. 14:40