Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fernsehen der Zukunft: Sharps neue 8K…

Ein kluger Mann

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein kluger Mann

    Autor: mehrfachgesperrt 14.11.17 - 09:05

    hat Mal gesagt, wenn man die Zuschauer fragte was am Fernsehen nicht stimmt, würde kaum einer sagen die Auflösung, sondern das Programm.

  2. Re: Ein kluger Mann

    Autor: most 14.11.17 - 09:12

    mehrfachgesperrt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hat Mal gesagt, wenn man die Zuschauer fragte was am Fernsehen nicht
    > stimmt, würde kaum einer sagen die Auflösung, sondern das Programm.

    Das ist wohl wahr, daher sollte man den TV-Empfang am besten kappen und sich fortan das Programm selbst zusammenstellen.

    Olympische Spiele in 8k auf einem Display mit 3m Diagonale sieht bestimmt toll aus, warum nicht?

  3. Re: Ein kluger Mann

    Autor: Dwalinn 14.11.17 - 10:12

    >Olympische Spiele in 8k auf einem Display mit 3m Diagonale sieht bestimmt toll aus, warum nicht?

    Jetzt braucht man nur noch 8k Displays mit über 100"

  4. Re: Ein kluger Mann

    Autor: Psy2063 14.11.17 - 10:15

    klassisches henne-ei-problem

    wenn niemand 8k material produziert braucht auch niemand 8k fernseher bauen und kann kauft die auch niemand... bzw im umkehrschluss, warum sollte ich einen 8k TV kaufen wollen, wenn es nichts gibt das man sich in 8k ansehen kann?

    ich finde 4k und in ausreichender bildschirmgröße auch 8k wesentlich sinnvoller, als den zum Glück wieder gestorbenen 3d-trend.

  5. Re: Ein kluger Mann

    Autor: Dwalinn 14.11.17 - 10:24

    Naja zumindest im Heimbereich sehe ich 8k nicht wirklich in Zukunft. Kaum einer will sich einen so großen TV an die Wand nageln nur damit der Unterschied zwischen 4k/8k auch überhaupt auffällt. Aber im Bereich von 8k VR Brillen oder Computerbildschirmen wird es vll irgendwann interessant werden.

    Aber wie schon gesagt wurde macht hohen Ausgangsmaterial auch sinn um es besser zu bearbeiten.

  6. Re: Ein kluger Mann

    Autor: elcaron 14.11.17 - 11:05

    Das ist ja auch GENAU das, was passiert. Wer schaut denn noch ernsthaft TV?
    Warum soll ich mit einen Film zu einer festen Zeit mit Werbung ansehen, wenn er auf Netflix ist?
    Warum soll ich einer Serie im TV mit Werbung hinterherlaufen, Folgen passen, sinnlos Wiederholungen eingestreut bekommen, wenn's die auf Amazon Prime gibt?
    Das alles für die ganze Familie für weniger Geld als ein einzelner Handyvertrag kostet?

    Ich schaue selten mal in Kodi über die TV-Programmliste. Meisten nur bei den öffentlich-rechtlichen, um zu sehen, ob da eine Doku läuft, die mich interessiert. Aber sonst? Käme ich nicht mehr auf die Idee.

  7. Re: Ein kluger Mann

    Autor: most 14.11.17 - 11:17

    Durch die Kündigung meines Kabel-TV-Vertrags, der pro Monat 21¤ gekostet hat, spare ich sogar noch Geld nach Abzug von Netflix und Prime.

    Ab- und zu ne Doku aus der ÖR Mediathek und mal Nachrichten. Was dann noch an Filmen und Serien "fehlt" besorge ich mir gezielt. An Weihnachten liegt z.B. Game of Thrones unterm Tannenbaum. Das schaue ich in aller Ruhe über die Feiertage und dann geht es zurück zu Ebay, weil ich auf unnützen Plastikmüll in der Wohnung keine Lust habe

  8. Re: Ein kluger Mann

    Autor: der_wahre_hannes 14.11.17 - 15:59

    elcaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist ja auch GENAU das, was passiert. Wer schaut denn noch ernsthaft
    > TV?

    Ziemlich viele Leute, würde ich mal behaupten.

  9. Re: Ein kluger Mann

    Autor: ChMu 14.11.17 - 21:12

    elcaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist ja auch GENAU das, was passiert. Wer schaut denn noch ernsthaft
    > TV?

    Etwa 92% der deutschen Haushalte? Die Internet revolution laesst noch auf sich warten. Schon alleine durch die fehlende Anbindung und die Kosten. Klar werden Mediatheken und low level streams genutzt, aber nicht anstelle von Fernsehen, sondern zusaetzlich zum Fernsehen. Noch stehen 1,8 TVs in JEDEM Haushalt, dh wenn man die 3% Verweigerer wegnimmt, wirst Du praktisch keinen Haushalt mehr finden, der nicht Fernsehen schaut.
    Du kannst auch mal die abendlichen Ratings nehmen und einfach alle Viewer zusammen zaehlen. Du kommst regelmaessig auch 40-50 Mio Zuschauer. Gleichzeitig rechne das auf die Bevoelkerung (gute 84Mio) um und ziehe Saeuglinge, Krankenhaus und Leute ausserhalb Deutschlands ab, ca 10Mio welche Abends und Nachts arbeiten (dabei aber uU Fernsehen schauen) und Du siehst, das SEHR SEHR viele TV schauen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. SIZ GmbH, Bonn
  3. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  4. Fritz Kübler GmbH, Villingen-Schwenningen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    1. Notebook: Apple gibt nach Monaten Fehler bei Macbook-Tastatur zu
      Notebook
      Apple gibt nach Monaten Fehler bei Macbook-Tastatur zu

      Die Tastaturen in Macbook- oder Macbook-Pro-Modellen können fehlerhaft sein. Das hat Apple nach mehreren Monaten zugegeben. Betroffene Kunden können sich kostenlos eine funktionierende Tastatur in ihr Notebook einbauen lassen.

    2. Oberstes US-Gericht: Durchsuchungsbefehl für Abfrage von Handyposition notwendig
      Oberstes US-Gericht
      Durchsuchungsbefehl für Abfrage von Handyposition notwendig

      Der oberste US-Gerichtshof der USA hat den Schutz der Privatsphäre erhöht. Sicherheitsbehörden dürfen nicht einfach auf die Funkmastdaten eines Handys zugreifen. Dafür wird ein richterlich angeordneter Durchsuchungsbefehl verlangt.

    3. Vodafone: Edeka Mobil erhält mehr ungedrosseltes Datenvolumen
      Vodafone
      Edeka Mobil erhält mehr ungedrosseltes Datenvolumen

      Edeka Mobil von Vodafone lebt weiter und die Leistungen des Tarifs werden aufgestockt. Das ungedrosselte Datenvolumen erhöht sich ohne Preisaufschlag. Zudem ist es einfacher geworden, das Guthaben aufzuladen.


    1. 11:59

    2. 11:33

    3. 10:59

    4. 10:22

    5. 09:02

    6. 17:15

    7. 16:45

    8. 16:20