1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Flickr: Wer CC-Lizenzen vergibt…

Betroffen und einverstanden!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Betroffen und einverstanden!

    Autor: DrWurst 01.12.14 - 17:59

    Ich habe über Jahre als Fotograf gearbeitet und auch viele Fotos bei Flickr unter CC-BY und CC-BY-NC reingestellt. Es hat mir nur Vorteile gebracht.

    Die meisten Fotografen verdienen sich als Dienstleister und nur ein Bruchteil der Einnahmen kommt vom Bilderverkauf (Ja es gibt auch jene, welche gut davon leben, aber das ist eine kleine Minderheit aller kommerziellen Fotografen). Weshalb ich viele Aufträge einfach dadurch generiert habe, dass meine Fotos kostenlos auf diversen anderen Seiten eingebunden wurden und man so auf mich aufmerksam wurde. Das gilt auch für Fotos, mit denen Andere etwas verdienen - es stört mich nicht mal, ich hätte die Lizenz ja restriktiv setzen können.

    Viele Personen sind sich nicht bewusst was CC angeht, obwohl es ein sehr einfaches und überall (auch bei Flickr!) gut dokumentiertes System ist.
    Die Fotografen, welche sich jetzt daran stören haben halt "Pech" gehabt. Auch wenn ich der Meinung bin, dass es gerade als Freizeitfotograf als Ehrung angesehen werden kann, wenn sich jemand ein Bild dieser Person hinhängt. Ich für meinen Teil freue mich jedes Mal darüber.

  2. Re: Betroffen und einverstanden!

    Autor: lala1 01.12.14 - 18:03

    FULL ACK! Hast ne super Einstellung!
    Ich bin übrigens erstaunt darüber, dass du damit Aufträge generiert hast - hätte nicht unbedingt gedacht das das funktioniert. Aber schön wenn das klappt.

    Ich kenne einen Hobbyfotografen, der sitzt auf seinen Bildern wie eine Glucke dabei sind die nicht mal sonderlich gut. Gut das es auch das 100%ige Gegenteil davon gibt.

  3. Re: Betroffen und einverstanden!

    Autor: berritorre 02.12.14 - 04:10

    Wenn seine Bilder nicht mal sonderlich gut sind, dann kann er sie ja auch behalten. Nicht besonders gute Fotos kann eigentlich jeder machen... ;-)

  4. Re: Betroffen und einverstanden!

    Autor: Anonymer Nutzer 02.12.14 - 05:54

    DrWurst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Auch wenn ich der Meinung bin, dass es gerade als Freizeitfotograf als
    > Ehrung angesehen werden kann, wenn sich jemand ein Bild dieser Person
    > hinhängt. Ich für meinen Teil freue mich jedes Mal darüber.

    Ich würde aber trotzdem mal eine rein hypothetische Frage
    stellen und mich über eine Antwort von dir freuen.

    Würdest du es wohl in 12 Monaten immer noch genauso sehen,wenn Yahoo bis dahin 150 Millionen Dollar dadurch verdient hätte und die Gelder zu 100 Prozent einbehält?

    Ich würde Freizeitfotografen zB nicht mit einer bestimmten
    Lizenz in Verbindung bringen und das sieht man mMn am Vorhaben von Flickr https://www.flickr.com/create/creativecommons-art-photography relativ deutlich.

  5. Re: Betroffen und einverstanden!

    Autor: Bouncy 02.12.14 - 08:09

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Würdest du es wohl in 12 Monaten immer noch genauso sehen,wenn Yahoo bis
    > dahin 150 Millionen Dollar dadurch verdient hätte und die Gelder zu 100
    > Prozent einbehält?
    Und wenn er ja sagt? Fragst du dann, ob er bei 151 Millionen immernoch so sehen würde? Oder bei 1 Milliarde? Oder wenn nicht, wie wäre es bei nur 5 Millionen? Wenn seine Einstellung vom Betrag abhängen würde, dann müßte er einen fixen, genauen Grenzwert haben, was schlicht völlig unmöglich ist, weil man dafür eine beliebige Zahl beliebig festlegen müßte, das wäre völlig absurd...

  6. Re: Betroffen und einverstanden!

    Autor: Anonymer Nutzer 02.12.14 - 09:58

    Und wenn Yahoo das nicht macht und stattdessen 20 Euro pro Monat für die Nutzung verlangt?

    Wenn ich ausdrücklich die kommerzielle Nutzung gestatte, wieso sollte man dann ein Problem damit haben, wenn dies auch gemacht wird? Ich versteh den Gedankenansatz nicht.

  7. Re: Betroffen und einverstanden!

    Autor: violator 02.12.14 - 10:47

    Wieso, ist nunmal ein Unterschied ob "mal" jemand seine Bilder nutzt und ein paar Euro damit verdient oder ob ein Konzern damit riesen Umsatz macht und er im Prinzip nichts davon hat.

  8. Re: Betroffen und einverstanden!

    Autor: nightfire2xs 02.12.14 - 11:08

    Nein, ist es nicht, entweder ich erlaube bewusst die kommerzielle Verwendung meiner Bilder, oder ich erlaube es nicht. Wenn ich es erlaube, dann muss mir auch klar sein, dass ich das jedem erlaube und nicht nur bestimmten Leuten unter bestimmten Umständen.
    Es ist ja nicht so, dass Flickr Bilder verwendet, die sie laut Lizenz nicht verwenden dürfen, sondern eben genau so, dass Flickr die Bilder in genau der Form verwendet, wie die Lizenz das vorschreibt.
    Und die Lizenz, die du als Nutzer von Flickr für diese Bilder explizit gewählt hast ist nunmal eine, die sämtliche kommerzielle Nutzung erlaubt. Ist soweit ich weiß noch nicht mal der Standard, der ist "alle Rechte vorbehalten", also kann auch keiner sagen "sorry, hab mich verklickt".

  9. Re: Betroffen und einverstanden!

    Autor: baz 02.12.14 - 11:53

    Der Gedankenansatz ist, dass Yahoo ein großer Konzern ist. Und große Konzerne sind generell erst einmal Böse. Insbesondere wenn dieser große Konzern sich auch noch erdreistet Geld zu verdienen!


    Wenn ein kleines Hipster Startup Unternehmen eine 3rd Party Schnittstelle zwischen dem Flickr Archiv und einer Druckerei gebaut hätten und damit Millionen verdient hätten, wären sie von all den Hatern bejubelt worde. (Bis sie sich für ein paar Milliarden von einem bösen Konzern kaufen lassen, dann sind sie wieder verräter.)

  10. Re: Betroffen und einverstanden!

    Autor: Bouncy 02.12.14 - 12:32

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso, ist nunmal ein Unterschied ob "mal" jemand seine Bilder nutzt und
    > ein paar Euro damit verdient oder ob ein Konzern damit riesen Umsatz macht
    > und er im Prinzip nichts davon hat.
    Und was ist der "riesen Umsatz", den du nicht mehr in Ordnung finden würdest? Nochmal: nenn mal eine Zahl und wie du auf diese kommst. Du mußt ja folglich eine klare Zahl haben die diesen Unterschied ausmacht...

  11. Re: Betroffen und einverstanden!

    Autor: Tiggr 02.12.14 - 12:58

    Ich stimme dir voll zu!

    Ich hab meine Bilder ganz bewusst unter eine CC-Lizenz gestellt.

    Ich kann nicht programmieren, nutze aber sehr viel Open Source. Und so hoffe ich mit meinen Bildern und was ich sonst so mache, etwas zurück zu geben für das, was ich bekomme.

    Und wenn Yahoo meine Bilder verkaufen kann, dann ist das das schönste Kompliment für meine Bilder. Und ich finde das voll OK, sonst hätte ich auch eine andere Lizenz gewählt!

  12. Re: Betroffen und einverstanden!

    Autor: neocron 02.12.14 - 13:07

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso, ist nunmal ein Unterschied ob "mal" jemand seine Bilder nutzt und
    > ein paar Euro damit verdient oder ob ein Konzern damit riesen Umsatz macht
    > und er im Prinzip nichts davon hat.
    nein, es ist kein Unterschied!
    entweder ich gebe es frei, dass andere damit Geld verdienen, oder nicht!
    alles andere ist eine Schwachsinnige Unterscheidung!

  13. Re: Betroffen und einverstanden!

    Autor: Anonymer Nutzer 02.12.14 - 14:13

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tzven schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Würdest du es wohl in 12 Monaten immer noch genauso sehen,wenn Yahoo bis
    > > dahin 150 Millionen Dollar dadurch verdient hätte und die Gelder zu 100
    > > Prozent einbehält?
    > Und wenn er ja sagt? Fragst du dann, ob er bei 151 Millionen immernoch so
    > sehen würde?

    Keine Ahnung, dich hab ich zB überhaupt nichts gefragt.

  14. Re: Betroffen und einverstanden!

    Autor: Bouncy 02.12.14 - 16:11

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keine Ahnung, dich hab ich zB überhaupt nichts gefragt.
    oha, das ist doch mal eine schlaue, durchdachte Antwort - sofern man ein rosa Seestern ist...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Berater Krankenhausinformationssystem (KIS) Neueinführungen (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Berlin-Buch, deutschlandweit
  2. IT-Systemadministrator First & Second Level Support (m/w/d)
    Gustav Wolf GmbH, Gütersloh
  3. Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Wissenschaftliche Mitarbeiterin (d/m/w) am European Campus
    THD - Technische Hochschule Deggendorf, Pfarrkirchen
  4. IT-Generalist (m/w/d)
    SaluVet GmbH, Bad Waldsee

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Science-Fiction: Der Bussardkollektor funktioniert nicht so gut wie gehofft
Science-Fiction
Der Bussardkollektor funktioniert nicht so gut wie gehofft

Das bislang realistischste interstellare Antriebskonzept verstößt nicht gegen die Relativitätstheorie, hat aber andere Probleme mit der Physik.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Keine goldenen Anstecknadeln für kommerzielle Astronauten
  2. Raumfahrt Frankreich will wiederverwendbare Rakete von Arianespace
  3. Raumfahrt Rocketlab entwickelt eine bessere Rakete als die Falcon 9

Treibstoffe: E-Fuels-Produktion in der Praxis
Treibstoffe
E-Fuels-Produktion in der Praxis

Über E-Fuels, also aus Ökostrom hergestellte Kraftstoffe, wird viel diskutiert. Real produziert werden sie bislang kaum.
Von Hanno Böck

  1. Eisenoxid-Elektrolyse Stahlherstellung mit Strom statt Kohle

Klimaschutz: Verbrennerkauf - warum der Verkehrsminister recht hat
Klimaschutz
Verbrennerkauf - warum der Verkehrsminister recht hat

Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) warnt vor dem Kauf neuer Autos mit Verbrennungsmotor, weil fossile Brennstoffe keine Lösung sind - auch nicht als E-Fuels.
Ein IMHO von Andreas Donath

  1. Elektroauto VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar
  2. Elektromobilität Renault will ab 2030 in Europa nur noch E-Autos anbieten
  3. Hengchi 5 Evergrande baut sein erstes Elektroauto