1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Flickr: Wer CC-Lizenzen vergibt…

Ich denke die Leute hatten etwas anderes im Sinn

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich denke die Leute hatten etwas anderes im Sinn

    Autor: Keridalspidialose 01.12.14 - 19:57

    als sie ihre Bilder mit dieser Lizenz versehen haben. Sie wollten vermutlich anderen Kreativen die Möglichkeit geben mit den Bildern kreativ zu arbeiten, und mit dem Ergebnis ggf auch Geld zu verdienen.

    Das irgendwer die Bilder 1:1 direkt vermarktet und zu Geld macht, das war sicher bei kaum einem der Gedanke.

    ___________________________________________________________

  2. Re: Ich denke die Leute hatten etwas anderes im Sinn

    Autor: mnementh 02.12.14 - 00:01

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > als sie ihre Bilder mit dieser Lizenz versehen haben. Sie wollten
    > vermutlich anderen Kreativen die Möglichkeit geben mit den Bildern kreativ
    > zu arbeiten, und mit dem Ergebnis ggf auch Geld zu verdienen.
    >
    > Das irgendwer die Bilder 1:1 direkt vermarktet und zu Geld macht, das war
    > sicher bei kaum einem der Gedanke.
    Die Standardlizenzen sind halt alle nichtdiskriminierend. Wenn ich allen erlaube meine Bilder zu nehmen und damit Geld zu verdienen, dann erlaube ich es auch Flickr. Wenn man es allen erlauben außer - äh Flickr, Google, Apple und Microsoft (weil die sind böse) - dann will ich keine CC-Lizenz. So einfach.

  3. Re: Ich denke die Leute hatten etwas anderes im Sinn

    Autor: berritorre 02.12.14 - 01:52

    Den Gedankengang kann ich ja gerade noch nachvollziehen. Aber wenn man sich die CC Lizenzen ansieht (und diese Lizenzen sind relativ einfach zu lesen), dann wird einem klar, dass ALLE die Fotos kommerziel nutzen können, wenn man das so freigibt.

    Ob das jetzt der kleine Grafikdesigner um die Ecke ist, der damit arbeitet oder eine Firma die damit Postkarten druck (oder hier halt gerahmte Bilder).

    So sieht es aus. Damit muss ich leben. Oder eben eine andere Lizenz wählen. Alles kein Problem.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer (m/w/d) Testautomation Platform
    ING Deutschland, Frankfurt, Nürnberg
  2. Java Backend Engineering (f/m/d)
    Skribble Deutschland GmbH, Karlsruhe, Zürich (Schweiz)
  3. Projektmanager / Lead Product Owner ERP (m/w/d)
    über Hays AG, Landshut
  4. Product Designer UX/UI (m/f/d)
    ToolTime GmbH, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Science-Fiction: Der Bussardkollektor funktioniert nicht so gut wie gehofft
Science-Fiction
Der Bussardkollektor funktioniert nicht so gut wie gehofft

Das bislang realistischste interstellare Antriebskonzept verstößt nicht gegen die Relativitätstheorie, hat aber andere Probleme mit der Physik.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Keine goldenen Anstecknadeln für kommerzielle Astronauten
  2. Raumfahrt Frankreich will wiederverwendbare Rakete von Arianespace
  3. Raumfahrt Rocketlab entwickelt eine bessere Rakete als die Falcon 9

Künstliche Intelligenz: Wie frühe Hirnforschung moderne KI beeinflusst hat
Künstliche Intelligenz
Wie frühe Hirnforschung moderne KI beeinflusst hat

Künstliche neuronale Netze sind hochaktuell - doch der entscheidende Funke für die KI sprang schon in den 1940er Jahren aus den Neurowissenschaften über.
Von Helmut Linde

  1. Daten zählen Wie Firmen mit künstlicher Intelligenz Wert schöpfen
  2. GauGAN 2 Nvidias KI-Software generiert Kunst aus Wörtern
  3. Ausstellung Deutsches Hygiene-Museum widmet sich künstlicher Intelligenz

Treibstoffe: E-Fuels-Produktion in der Praxis
Treibstoffe
E-Fuels-Produktion in der Praxis

Über E-Fuels, also aus Ökostrom hergestellte Kraftstoffe, wird viel diskutiert. Real produziert werden sie bislang kaum.
Von Hanno Böck

  1. Eisenoxid-Elektrolyse Stahlherstellung mit Strom statt Kohle