1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Flickr: Wer CC-Lizenzen vergibt…

Komische Überschrift

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Komische Überschrift

    Autor: Anonymer Nutzer 01.12.14 - 16:18

    Es gibt doch, wenn ich richtig informiert bin, von CC verschiedenste Varianten, eben auch welche, die die kommerzielle Nutzung ausschließen, usw.
    http://de.creativecommons.org/was-ist-cc/

    Meine Fragen nun:
    1. Wieso wird dann in der Überschrift von CC im Generellen gesprochen? Ist doch keine CC-Problematik!?
    2. Wie kann Flickr damit Geld verdienen, wenn die Bilder eh da frei sind? Oder gibt's die Bilder dann in besserer Qualität?
    3. Kann man bei Flickr alle möglichen CC Varianten auswählen oder wie funktioniert das?

  2. Re: Komische Überschrift

    Autor: thecrew 01.12.14 - 16:21

    Ja kann man.. Sogar einfach erklärt.

    https://www.flickr.com/creativecommons/

    "Wieso wird dann in der Überschrift von CC im Generellen gesprochen?"

    Weil man Schlagzeilen mit gewissem Niveau benötigt damit User diese auch anklicken. Und dann auch fleißig kommentieren.... Sorry ist so. ;-)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 01.12.14 16:24 durch thecrew.

  3. Re: Komische Überschrift

    Autor: Anonymer Nutzer 01.12.14 - 16:41

    Ok, dann versteh ich den Wert dieser Nachricht nicht.
    Das was Flickr macht hat dann ja überhaupt nichts mit Dreistigkeit zu tun, ganz im Gegenteil sogar, der Nutzer kann frei wählen welche CC Lizenz sein Bild haben soll...

    "Einige von ihnen fühlen sich deshalb hintergangen und ausgenutzt."
    Zusammengefasst klingt das dann jetzt so, als seien diese Menschen.....dumm?
    Darauf wird im Artikel meines Erachtens viel zu wenig eingegangen.

    Da schenk ich jemandem etwas, sag ihm, dass er es weiterverkaufen kann, wenn er will und beschwer mich dann?

  4. Re: Komische Überschrift

    Autor: Moe479 01.12.14 - 17:05

    Genau, immer mit z.B. "Nur kurz, für den Anruf" anworten wenn jemand fragt "Kann ich dein Handy haben?" oder einen Preis fürs Gerät nennen und bei übergabe kassieren, und die Simkarte rausnehmen nicht vergessen ... denn Sprache ist was Feines, wenn man diese auch beherscht! ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Solution Architect M365 (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, München, Hamburg
  2. IT-Systemadministrator / Informatiker (m/w/d) HR-Systeme
    NVL B.V. & Co. KG, Bremen
  3. IT Projektleiter (m/w/d)
    Hays AG, Bonn
  4. R&D IS Manager (m/w/d)
    Valeo Schalter und Sensoren, Bietigheim-Bissingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.548,96€ bei Mindfactory
  2. 259€ (Bestpreis) bei Computeruniverse
  3. (u.a. Marvel's Guardians of the Galaxy für 29,99€, Dragon Age Inquisition - GOTY Edition für 10...
  4. (u.a. Resident Evil 7 für 7,77€, Tribes of Midgard 11,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Künstliche Intelligenz: Wie frühe Hirnforschung moderne KI beeinflusst hat
Künstliche Intelligenz
Wie frühe Hirnforschung moderne KI beeinflusst hat

Künstliche neuronale Netze sind hochaktuell - doch der entscheidende Funke für die KI sprang schon in den 1940er Jahren aus den Neurowissenschaften über.
Von Helmut Linde

  1. Daten zählen Wie Firmen mit künstlicher Intelligenz Wert schöpfen
  2. GauGAN 2 Nvidias KI-Software generiert Kunst aus Wörtern
  3. Ausstellung Deutsches Hygiene-Museum widmet sich künstlicher Intelligenz

Treibstoffe: E-Fuels-Produktion in der Praxis
Treibstoffe
E-Fuels-Produktion in der Praxis

Über E-Fuels, also aus Ökostrom hergestellte Kraftstoffe, wird viel diskutiert. Real produziert werden sie bislang kaum.
Von Hanno Böck

  1. Eisenoxid-Elektrolyse Stahlherstellung mit Strom statt Kohle

Einführung in MQTT: Alles läuft über den Broker
Einführung in MQTT
Alles läuft über den Broker

MQTT eignet sich hervorragend für Sensoren und IoT-Anwendungen. Wir geben eine Einführung in das Protokoll für Machine-to-Machine-Kommunikation.
Von Florian Bottke

  1. Ohne Google, Android oder Amazon Der Open-Source-Großangriff
  2. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung