1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Freie Bildbearbeitung: Gimp 2.10 schließt…

Seamless Cloning

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Seamless Cloning

    Autor: dejanmilo 30.04.18 - 18:44

    Weiss jemand was aus dem Seamless Cloning Tool geworden ist? Das wurde ja schon (aus dem Gedächtnis, ohne nachgesehen zu haben) bereits ab der 2.8er Version angekündigt. Habe gestern die finale 2.10 ausprobiert und finde es nirgends.

  2. Re: Seamless Cloning

    Autor: RandomCitizen 30.04.18 - 19:36

    dejanmilo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weiss jemand was aus dem Seamless Cloning Tool geworden ist? Das wurde ja
    > schon (aus dem Gedächtnis, ohne nachgesehen zu haben) bereits ab der 2.8er
    > Version angekündigt. Habe gestern die finale 2.10 ausprobiert und finde es
    > nirgends.

    Seamless Cloning ist aber etwas anderes als das Healing Tool?

  3. Re: Seamless Cloning

    Autor: dejanmilo 30.04.18 - 21:22

    RandomCitizen schrieb:
    > Seamless Cloning ist aber etwas anderes als das Healing Tool?

    Ja ist es etwss anderes. Das Healing Tool gibt es ja seit Jahren, ist nichts neues.
    Das seamless Cloning Tool soll das automatische Anpassen und Einfügen von einem Bild in ein anderes ermöglichen.

  4. Re: Seamless Cloning

    Autor: RandomCitizen 30.04.18 - 21:31

    Wenn ich das hier richtig interpretiere, gibt es das bereits in G'MIC, was jetzt noch nicht mit Gimp 2.10 kompatibel ist^^

    https://youtu.be/zsHgQY6025I



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 30.04.18 21:47 durch RandomCitizen.

  5. Re: Seamless Cloning

    Autor: Dummer Mensch 01.05.18 - 14:44

    Ist soweit ich weiß ich schon drin, hier ist ein Video, wie es in 2.9 benutzt wird: https://youtu.be/pqVMt-ReaDc

  6. Re: Seamless Cloning

    Autor: malmi 01.05.18 - 21:18

    Das Feature ist enthalten, aber normal nicht aktiviert, da wohl noch als experimentell- eingestuft.

    Um es freizuschalten, startet man Gimp mit dem folgendem Zusatz:

    gimp-2.10.exe --show-playground

    unter Linux analog mit

    gimp --show-playground

    Dann findet ihr unter Einstellungen den Eintrag Spielplatz.

    Hier kann man experimentelle Werkzeuge freischalten. Der Eintrag heißt auf deutsch entsprechend "Nahtlos klonen".

    Nach einem Neustart steht das Tool dann zur Verfügung.

    Bei Problemen https://www.gimp.org/bugs/ , damit es hoffentlich bald regulär aktiviert wird.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DPD Deutschland GmbH, Großostheim
  2. ABUS Security Center GmbH & Co. KG, Affing (bei Augsburg)
  3. Ernst Feiler GmbH, Hohenberg/Eger
  4. Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC), Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy Book S im Test: ARM richtig gemacht
Galaxy Book S im Test
ARM richtig gemacht

Dank enormer Akkulaufzeit und flottem Snapdragon samt LTE finden wir dieses Notebook richtig gelungen - bis auf ein Detail.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Smartphone Samsung präsentiert 50-Megapixel-Sensor mit schnellem Fokus
  2. Samsung Galaxy A21s kommt mit Vierfachkamera für 210 Euro
  3. Samsung und Xiaomi Preiswerte Geräte dominieren Top 6 der Android-Smartphones

NXNSAttack: Effizienter Angriff auf Nameserver
NXNSAttack
Effizienter Angriff auf Nameserver

Eine neue Form von Denial-of-Service-Angriff nutzt die DNS-Architektur, um mit wenig Aufwand viel Serverlast und Traffic zu erzeugen.
Von Hanno Böck

  1. Microsoft Vorschau auf DNS over HTTPS in Windows verfügbar
  2. DNS Kanadische Internet Registry führt DNS-Dienst mit DoH ein
  3. Iana Defekter Tresor verzögert DNSSEC-Root-Key-Zeremonie

Cyberhilfswerk: Sandsäcke stapeln im Internet
Cyberhilfswerk
Sandsäcke stapeln im Internet

Wie ein Technisches Hilfswerk für IT-Vorfälle stellen sich Aktivisten ein Cyberhilfswerk vor. Es soll eingreifen, wenn es zum Ernstfall kommt. Die Initiatoren sehen sich als Mittler zwischen Nerds und Behörden.
Von Anna Biselli

  1. Rubber Ducky Vom Hacken und Absichern der USB-Ports