Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Freie Bildbearbeitung: Gimp 2.10 schließt…

Stimme den Artikel zu

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Stimme den Artikel zu

    Autor: Vinnie 30.04.18 - 08:20

    Die GUI und Intuivität haben sich deutlich verbessert.

    Vor etwa 10 Jahren haben ich Photoshop mit GIMP verglichen und seitdem haben wir immer Photoshop benutzt.

    Nun habe ich vor 3 Tage nochmal GIMP installiert da wir als Familie mit 4 Kindern abnormale monatliche Kosten an Photoshop überweisen, bzw. Adobe und GIMP hat mit derart beeindruckt, dass ich nun die nächsten Wochen schauen möchte ob ich alles mit GIMP machen kann was ich bisher mit Photoshop gemacht habe und dann kündige ich alle 6 Abbos bei Photoshop.

    Die haben mich dann verloren weil sie fordern, dass Familien mit Kindern einfach pro Kind eine eigene Lizenz erwerben.

    Sorry Adobe, aber sogar meine 6 jährige lernt schon Photobearbeitung und hat gerade angefangen zu programmieren am PC und wenn ich sogar für kleine Kinder volle Lizenzen zahlen muss weil Adobe kein Family-Package anbietet. Dann lieber ganz weg von dem Unternehmen.

    Bei MS ist Visual Studio gratis für Kinder und Indy Entwickler und gar für Kinder.
    Auch Office haben wir das Familie Package!

    Sogar Apple was ja sonst überteuerte Gebühren verlangt erlaubt mir die 1TB die ich dort monatlich kaufe als online Medium mit den Kids gratis zu teilen statt für jedes Kind erneut die monatliche Abos abzuschliessen.

    Adobe ist einfach nicht mehr zeitgemäß mit deren Preisstruktur und da werden bestimmt bald mehr Menschen sich bei den open source/freeware alternativen umsehen.

  2. Re: Stimme den Artikel zu

    Autor: Eheran 30.04.18 - 08:31

    >6 Abbos bei Photoshop
    Wie oft verwendet ihr denn alle das Programm?
    Wenn weniger als 1h pro Tag sollte eine Lizenz doch schon reichen?

    Ich nutze PS im Schnitt vielleicht 1h pro Monat... da kotzt es mich erst an, dass es kein besseres Modell gibt. Also etwa 5h monatlich frei oder soetwas.

  3. Re: Stimme den Artikel zu

    Autor: Tiles 30.04.18 - 08:31

    Vinnie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die GUI und Intuivität haben sich deutlich verbessert.

    Öh, da hat sich gar nichts geändert. Die Bedienung ist noch tupfergleich wie in 2.8.

    Was sich geändert hat sind die Themes. Die sind nun so grottenschlecht sind dass man Augenkrebs bekommt weil man nichts mehr lesen kann.

    Unterm Strich bleibt also eine Verschlimmbesserung.

  4. Re: Stimme den Artikel zu

    Autor: cHaOs667 30.04.18 - 08:31

    Vinnie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die haben mich dann verloren weil sie fordern, dass Familien mit Kindern
    > einfach pro Kind eine eigene Lizenz erwerben.
    So wie ich das sehe hast du dir doch diese Hölle selbst geschaffen. Was kann Adobe dafür deren Produkt Photoshop auf den Professionellen Markt zielt?

    > Sorry Adobe, aber sogar meine 6 jährige lernt schon Photobearbeitung und
    > hat gerade angefangen zu programmieren am PC und wenn ich sogar für kleine
    > Kinder volle Lizenzen zahlen muss weil Adobe kein Family-Package anbietet.
    > Dann lieber ganz weg von dem Unternehmen.
    Ahja... ich tippe mal drauf das die 6-jährige auch kein Problem mit CorelDraw oder Gimp gehabt hätte... oder damit das sie einfach deinen Account mitnutzt...

    > Adobe ist einfach nicht mehr zeitgemäß mit deren Preisstruktur und da
    > werden bestimmt bald mehr Menschen sich bei den open source/freeware
    > alternativen umsehen.
    Adobe interessiert ich nicht für deine Situation. Du gehörst nicht zur Zielgruppe.

    Und das von einem der Adobe Produkte meidet wie die Pest...

  5. Re: Stimme den Artikel zu

    Autor: dergnu 30.04.18 - 08:36

    Vinnie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die haben mich dann verloren weil sie fordern, dass Familien mit Kindern
    > einfach pro Kind eine eigene Lizenz erwerben.

    Den Satz versteh ich nicht Wie erkennt Photoshop, welches Kind vor dem Computer sitzt? Oder habt ihr bei euch 6 Rechner stehen?

  6. Re: Stimme den Artikel zu

    Autor: fox82 30.04.18 - 08:41

    Kann man Photoshop nicht auf 2 Computern nutzen? Geht zumindest bei der ganzen Suite...

    Ansonsten gibts doch auch andere Programme für Kinder ohne Abo Kosten. Am Mac ist zb Pixelmator ganz gut, früher mal 25eur einmalig. Oder Corel Programme, ev eine ältere Version...

  7. Re: Stimme den Artikel zu

    Autor: violator 30.04.18 - 09:05

    Vinnie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sorry Adobe, aber sogar meine 6 jährige lernt schon Photobearbeitung und
    > hat gerade angefangen zu programmieren am PC und wenn ich sogar für kleine
    > Kinder volle Lizenzen zahlen muss weil Adobe kein Family-Package anbietet.
    > Dann lieber ganz weg von dem Unternehmen.

    Ich würde eher sagen, dass PS kein Programm für kleine Kinder ist und ihr gar nicht die Zielgruppe seid.

  8. Re: Stimme den Artikel zu

    Autor: OnlineGamer 30.04.18 - 09:17

    Vinnie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dann kündige ich alle 6 Abbos bei Photoshop

    Schafft ihr es nicht mit einem Abo = 2 Installationen klar zu kommen?

  9. Re: Stimme den Artikel zu

    Autor: ArcherV 30.04.18 - 09:20

    Vinnie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die GUI und Intuivität haben sich deutlich verbessert.

    ... und ist trotzdem noch Programmen wie paint.net und Luminar unterlegen.

  10. Re: Stimme den Artikel zu

    Autor: throgh 30.04.18 - 09:22

    Schön und gut: Nette Behauptung und wo ist der Beweis? Oder ist das dein Nutzungsverhalten? Dann solltest du genau das dazu schreiben statt eine Verallgemeinerung derlei zu tätigen.

    GNU/Linux-libre: Eine Wahlfreiheit zu haben ist besser als sich der reinen Bequemlichkeit hinzugeben, auch wenn das nicht immer einfach ist!

    Hyperbola GNU/Linux | Alpine Linux | GuixSD | Trisquel 7

    Kein Freund von Schubladen, nimmt aber gern Hafermilch und Kekse, sofern er in eine Solche gestopft werden soll. Danke vorab dann!

  11. Re: Stimme den Artikel zu

    Autor: hamanalli 30.04.18 - 10:46

    Vinnie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die GUI und Intuivität haben sich deutlich verbessert.
    >
    > Vor etwa 10 Jahren haben ich Photoshop mit GIMP verglichen und seitdem
    > haben wir immer Photoshop benutzt.
    >....GIMP hat mit derart beeindruckt, dass ich nun die nächsten Wochen schauen
    > möchte ob ich alles mit GIMP machen kann was ich bisher mit Photoshop
    > gemacht habe und dann kündige ich alle 6 Abbos bei Photoshop.

    > Sorry Adobe, aber sogar meine 6 jährige lernt schon Photobearbeitung und
    > hat gerade angefangen zu programmieren am PC und wenn ich sogar für kleine
    > Kinder volle Lizenzen zahlen muss weil Adobe kein Family-Package anbietet.
    > Dann lieber ganz weg von dem Unternehmen.

    Ich mache wie schon anderweitig erwähnt auf der Arbeit in Adobe. Gezwungenermaßen.
    Wie alles von Adobe irgendie mit Zwang zu tun hat.
    Ok es ist ein Unternehmen. Aber ich habe ihnen gewisse Dinge nie vergessen. (Übernahme und gnadenloses einstampfen von Software (FreeHand) und jahrzehnte langes blockieren des Code und viele weitere Dinge.)

    Gerade was Kinder angeht gibt es viele Alternativen auf dem OpenSource-Markt. Das unter anderem ist immer die Politik gewesen von Adobe: ALLE, dier kleinsten schon und die Hobbyisten abgreifen. Damals haben sie einem fast die Serialz nachgeworfen, oder man konnte die Serielz-Zahlenfolge fast im Kopf errechnen (Photoshop 7)..., nur um alle an das Produkt zu gewöhnen/binden.
    Daher dann ja auch Elements für die Alltags-Daus. Zkünftig für alle die Kopien hatten von PSD 7 ;)

    Mach das nicht. Suche Alternativen. Mache deine Kinder nicht Adobe abhängig.
    Mit Gimp kannste viel machen, fast alles wie mit Adobe, nur etwas andere Wege (finden). Dann Inkscape, Blender für 3D usw.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 30.04.18 10:52 durch hamanalli.

  12. Re: Stimme den Artikel zu

    Autor: Apfelbrot 30.04.18 - 10:56

    hamanalli schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich mache wie schon anderweitig erwähnt auf der Arbeit in Adobe.
    > Gezwungenermaßen.
    > Wie alles von Adobe irgendie mit Zwang zu tun hat.

    Photoshop wird eher freiwillig benutzt wei es ab einem gewissen level schlichtweg keine alternative gibt.

    > Ok es ist ein Unternehmen. Aber ich habe ihnen gewisse Dinge nie vergessen.
    > (Übernahme und gnadenloses einstampfen von Software (FreeHand) und
    > jahrzehnte langes blockieren des Code und viele weitere Dinge.)

    Erspart doch Leuten das ständig moralgelaber weil irgendwelche Firmen aufgekauft und Produkte eingestellt wurden.
    Wenn du damit anfangen möchtest wende dich Corel zu die teilweise Firmen ausschließlich gekauft haben um das Konkurrenzprodukt einzustampfen.

  13. Re: Stimme den Artikel zu

    Autor: hamanalli 30.04.18 - 10:59

    Apfelbrot schrieb:
    ...
    > Wenn du damit anfangen möchtest wende dich Corel zu die teilweise Firmen
    > ausschließlich gekauft haben um das Konkurrenzprodukt einzustampfen.

    Hier gehts aber nicht um Corel :D

    Ausserdem labere ich nicht ständig, sondern dies ist mein erstes Thema wo ich mich überhaupt einbringe ;)

    Und nebenbei: Wayne interessiert Corel überhaupt

  14. Re: Stimme den Artikel zu

    Autor: tingelchen 30.04.18 - 12:36

    Dann solltest du dir überlegen eine Alternative zu zu legen. Bei deinem Anwendungsfall ist PS vollkommen überzogen, bei diesem Abo Modell.

  15. Re: Stimme den Artikel zu

    Autor: tingelchen 30.04.18 - 12:48

    cHaOs667 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vinnie schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die haben mich dann verloren weil sie fordern, dass Familien mit Kindern
    > > einfach pro Kind eine eigene Lizenz erwerben.
    > So wie ich das sehe hast du dir doch diese Hölle selbst geschaffen. Was
    > kann Adobe dafür deren Produkt Photoshop auf den Professionellen Markt
    > zielt?
    >
    Wow... oO

    > > Sorry Adobe, aber sogar meine 6 jährige lernt schon Photobearbeitung und
    > > hat gerade angefangen zu programmieren am PC und wenn ich sogar für
    > kleine
    > > Kinder volle Lizenzen zahlen muss weil Adobe kein Family-Package
    > anbietet.
    > > Dann lieber ganz weg von dem Unternehmen.
    > Ahja... ich tippe mal drauf das die 6-jährige auch kein Problem mit
    > CorelDraw oder Gimp gehabt hätte... oder damit das sie einfach deinen
    > Account mitnutzt...
    >
    Offensichtlich ist die Nutzung von 2 unterschiedlichen Personen mit einer Lizenz untersagt. Womit auch die gleichzeitige Nutzung der gleichen Lizenz auf 2 unterschiedlichen PC's nicht möglich ist. Ergo muss man sich für jede Person eine eigene Lizenz besorgen.

    Sehen wir mal von dem Umstand ab, dass man als Elternteil seinem Kind nicht unterstützend zur Hand gehen kann, wenn man das Produkt selbst nicht kennt. Aber dass kennt man halt nur, wenn man auch selbst Kinder hat.

    > > Adobe ist einfach nicht mehr zeitgemäß mit deren Preisstruktur und da
    > > werden bestimmt bald mehr Menschen sich bei den open source/freeware
    > > alternativen umsehen.
    > Adobe interessiert ich nicht für deine Situation. Du gehörst nicht zur
    > Zielgruppe.
    >
    MS Visual Studio ist auch für den Professionellen Bereich gedacht. Hindert MS aber nicht daran auch kleinere Versionen an zu bieten. Nur so als Beispiel. Adobe ist hier Stumpfsinnig. Sonst nichts. Zudem, schon mal was von Kunden Heranziehen gehört? Wohl nicht.

    Die Menschen nutzen bevorzugt Produkte mit denen sie aufgewachsen sind. Ergo macht es sehr viel Sinn seine Produkte auch Familien zugänglich zu machen. Aber das ist Marketing Gewäsch. Damit kennst du dich wohl nicht so aus.

  16. Re: Stimme den Artikel zu

    Autor: tingelchen 30.04.18 - 12:50

    Oder Affinity Photo für ~50¤, oder auch Krita, welches zum malen besonders nützliche Funktionen hat und dazu auch recht einfach zu bedienen ist.

  17. Re: Stimme den Artikel zu

    Autor: violator 30.04.18 - 12:50

    Corel hat aber auch Photoshopalternativen am Start. Aber da Corel genauso böse ist, müsstest du die auch alle boykottieren. ;)

  18. Re: Stimme den Artikel zu

    Autor: Eheran 30.04.18 - 15:23

    Ich nutze nicht das Abo-Modell. Das ist VIEL zu teuer, ja. Es gibt aber auch keine Version für Studenten, echt ätzend.

  19. Re: Stimme den Artikel zu

    Autor: ArcherV 30.04.18 - 15:33

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich nutze nicht das Abo-Modell. Das ist VIEL zu teuer, ja. Es gibt aber
    > auch keine Version für Studenten, echt ätzend.


    Es gibt ja noch die Einzellizenz Versionen. Ist dann zwar nicht die neuste Version aber who Cares. Hat mir bei Lightroom bis jetzt gereicht.

  20. Re: Stimme den Artikel zu

    Autor: plutoniumsulfat 01.05.18 - 13:22

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Menschen nutzen bevorzugt Produkte mit denen sie aufgewachsen sind.
    > Ergo macht es sehr viel Sinn seine Produkte auch Familien zugänglich zu
    > machen. Aber das ist Marketing Gewäsch. Damit kennst du dich wohl nicht so
    > aus.

    Wieso sollten sie das tun? Der TE nutzt PS auch ohne Family Abo. Ziel erfüllt würd ich mal sagen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim
  2. Athmer oHG, Arnsberg-Müschede
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. M-net Telekommunikations GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,49€
  2. 29,99€
  3. 29,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
    OKR statt Mitarbeitergespräch
    Wir müssen reden

    Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
    Von Markus Kammermeier

    1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
    2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
    3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

    1. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
      UMTS
      3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

      Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.

    2. P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist
      P3 Group
      Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist

      Die Qualität des Mobilfunks in Deutschland ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Dort, wo Funklöcher gerade ein wichtiges Thema sind, ist die Versorgung gar nicht so schlecht.

    3. Mecklenburg-Vorpommern: Funkmastenprogramm verzögert sich
      Mecklenburg-Vorpommern
      Funkmastenprogramm verzögert sich

      Wegen fehlender Zustimmung der EU ist das Geld für ein Mobilfunkprogramm in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht verfügbar. Dabei hat das Bundesland laut einer P3-Messung große Probleme.


    1. 18:00

    2. 18:00

    3. 17:41

    4. 16:34

    5. 15:44

    6. 14:42

    7. 14:10

    8. 12:59