1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Freie Bildbearbeitung: Gimp 2.6.10…

adobe oder gimp ?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. adobe oder gimp ?

    Autor: spex 12.07.10 - 10:04

    hi leute, trolle mal bitte wegsehen.

    ich benutze seit ich ne maus benutze zum zeichnen den shop von adobe. aus zeitgründen eine simple frage:

    kann gimp es mit ihm aufnehmen?

    -wenn ja, in welchen punkte?

    -wenn nein, warum nicht?

  2. Re: adobe oder gimp ?

    Autor: nix_name 12.07.10 - 10:15

    Probier es doch aus. Man wird hier kaum jemanden finden, der beide Programme beherrscht.

    Die Gimp-Benutzer halten Photoshop für überteuertes Zeug, das 98% der Nutzer ohnehin nicht bedienen können, aber unbedingt haben müssen.

    Die Photoshop-Benutzer müssen ihre Investition irgendwie vor sich selbst rechtfertigen. Da ist klar, was sie vorschlagen.

    Kauf dir ein Buch zu Gimp und arbeite dich etwas ein.

  3. Re: adobe oder gimp ?

    Autor: Kaktee 12.07.10 - 10:17

    > kann gimp es mit ihm aufnehmen?
    > -wenn ja, in welchen punkte?
    > -wenn nein, warum nicht?

    Das wäre so zu absolut gesehen. Ich denke, bei so etwas kann man eher nur eine Positiv- und Negativliste erstellen, und dann muss jeder seinen Bedürfnissen entsprechend entscheiden, welches Programm besser geeignet ist.

    Um einen Negativpunkt aufzunehmen:
    - Photoshop kann CMYK, Gimp meines Wissens mit einem PlugIn nur sehr rudimentär (Wichtiger Punkt für Grafiker; für Webdesigner dagegen unerheblich)

  4. Re: adobe oder gimp ?

    Autor: Gimp Laie 12.07.10 - 10:18

    spex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hi leute,
    Hi

    > trolle mal bitte wegsehen.
    Damit lockst du sie eher an.

    > ich benutze seit ich ne maus benutze zum zeichnen den shop von adobe. aus zeitgründen eine simple frage:

    > kann gimp es mit ihm aufnehmen?
    Gimp ist kostenlos. Ob es mit Photoshop in deinen Usecases aufnehmen kann, kannst nur du entscheiden.

    > -wenn ja, in welchen punkte?
    Selber vergleichen verschafft dir auch einen viel präziseren Einblick und nicht nur stark vereinfachte Ansichten.

    > -wenn nein, warum nicht?
    Ich sag ja, wenn du ein Tool wie Photoshop gut gebrauchen könntest, aber dein Einsatz nicht den hohen Anschaffungspreis rechtfertigt. Die Unterschiede liegen vermutlich eher im Weg, als im Ergebnis. Da du aber schon Photoshop hast, wundere ich mich, warum du dir überhaupt deswegen Gedanken machst.

  5. Re: adobe oder gimp ?

    Autor: Murmel 12.07.10 - 10:21

    Also erstmal vorne weg... ich bin (nur) ein Software-Entwickler und kein Grafiker/Designer. Daher bitte mit Vorsicht genießen.

    Ich würde sagen es kommt ganz auf das Aufgabengebiet drauf an. Bist du ein professioneller Grafiker? Wie groß ist der Funktionsumfang, den du bei Photoshop benutzt? Diese Fragen dienen aber nur als Hilfestellung für andere, um deine Frage beantworten zu können.

    Generell würde ich sagen dass Gimp schon recht viele Funktionen hat (für mich als Software-Entwickler sowieso). Die größte Hürde dürfte da wohl die Gewöhnung an die Bedienung von Gimp darstellen. Du musst ja aber nicht von heute auf morgen auf Gimp umstellen. Probiere es einfach aus und schau ob du dich an die Bedienung gewöhnen kannst, und ob es alle Funktionen beinhaltet, welche du benötigst.

  6. Re: adobe oder gimp ?

    Autor: spex 12.07.10 - 10:22

    neugier, aber keine lust es zu testen ;)

    ich sagte ja mich interessiert in diesem falle mehr die persönliche meinung, also die subjektive von leute die beides benutzt haben.

  7. Re: adobe oder gimp ?

    Autor: Gimpmegauser 12.07.10 - 10:24

    Ich empfehle als Quellen:
    * http://gimpUsers.de/
    * Galieo GIMP-Videotraining: http://to.ly/5u57
    * Für den GIMP-Photoshop-Vergleich gibt es hier ein nettes Interview mit einem Profi, der beides kann: http://www.galileodesign.de/artikel/gp/artikelID-352

  8. Re: adobe oder gimp ?

    Autor: spex 12.07.10 - 10:26

    mein einsatzgebiet ist webdesign und grafiker, ich benutze ps_cs5 schon in einem ganzheitlichen umfang seiner möglichkeiten.

    hätte mich nur interessiert inwieweit gimp, nicht im produktionswegweg sondern im funktionsumfang mit ps_cs5 mithalten kann oder eben besser ist.

  9. Re: adobe oder gimp ?

    Autor: spex 12.07.10 - 10:27

    danke für die links.

  10. Re: auf mich selbst

    Autor: spex 12.07.10 - 10:36

    nach dem tip von Gimpmegauser sich ein interview mal durchzulesen fällt gimp wohl eher aus.

    quelle : http://www.galileodesign.de/artikel/gp/artikelID-352

    [quote]
    HW: Gibt es Funktionen oder Werkzeuge, die Dir bei GIMP noch fehlen?

    BS: Was mir bei GIMP im Vergleich zu Photoshop immer noch fehlt sind ein gutes Text-Editing und Ebenengruppen...
    [/quote]

    ein fehlen bzw. nagelndes ebenengruppen-management ist für mich ein totales ko kriterium, da ich in vielen projekten weit über 20 ebenen verwenden muss. alleine schon wegen der text bausteine oder der vektorgrafiken.

    die von bernhard stockmann bemängelte gui ist ja ein anderes thema, die ist wohl eher gewöhnung wie er selbst sagte.

    aber anhand dessen was zu lesen ist fällt gimp wohl für den massiven und profi einsatz, zumindest für mich aus der interessenliste heraus.

    danke nochmal für die antworten

  11. Re: adobe oder gimp ?

    Autor: Troll-Lehrling 12.07.10 - 10:38

    Ich kann hier eher nur einen Vergleich Paintshop / Gimp wagen.

    Insgesamt scheinen mir die Funktionen bei Paintshop ein wenig ausgreifter zu sein als bei Gimp. Wenn ich beispielsweise rote Augen entfernen möchte, bietet mir der Paintshop mehr und bessere Optionen als Gimp. Auch die Filter-Funktionen finde ich bei Paintshop ein wenig schöner/ausgereifter als bei Gimp. Bei verdunkelten Fotos liefert mir Paintshop bessere und schönere Ergebnisse als Gimp.

    Aber das alles ist eine Frage des Benötigens. Wenn ich mir eine Software für über 500$ kaufe, sollte ich diese auch dementsprechend nutzen. (Die Realität sieht leider ein wenig anders aus). Genau deswegen finde ich auch Gimp für den Einstieg sehr gut. Und wenn man dann feststellt, dass man gewisse Aufgabe mit dem Gimp nicht weiterkommt, kann man sich immer noch nach Alternativen umschauen.

  12. Re: auf mich selbst

    Autor: mw88 12.07.10 - 11:14

    Einfach auf die nächste stabile Version warten, die soll angeblich die neue GUI-Option und Ebenengruppen beinhalten. Auch Gegl wurde bereits implementiert, was also für vollständigen CMYK-Support sorgen sollte.

  13. Re: adobe oder gimp ?

    Autor: Gentleshots 12.07.10 - 11:31

    Moin!

    Also ich benutze - abhängig vom Ort des Geschehens - Photoshop oder GIMP Portable. Meine Eindrücke:

    1. Das Einzige, was gegen PS spricht, ist der Preis.
    Es gibt IMHO nichts von auch nur mittlerer Relevanz, das GIMP besser könnte als PS.

    2. GIMP kann viele Standardaufgaben inzwischen hervorragend erledigen und die Standardwerkzeuge lassen sich auch problemlos nutzen. GIMP läuft auch weitgehend stabil.

    3. Sobald es an etwas komplexere Aufgaben geht, kann man mit GIMP nur noch versuchen "irgendwie halbwegs dicht an die PS-Ergebnisse heranzukommen".
    Spontanbeispiele aus dem Kopf:
    a) RAW-Verarbeitung
    Als ich die bei GIMP ausprobiert habe, dachte ich erst an einen Installationsfehler.
    Die Oberfläche sieht sehr improvisiert aus; man muss weitgehend raten, wie sich die Ergebnisse entwickeln; einige Funktionen fehlen einem.
    b) Hochpass-Filter
    Ja, es gibt ein Plugin (sogar zwei, glaube ich mich zu erinnern). Aber die Ergebnisse überraschen einen schon sehr bisweilen; und nicht positiv.

    (Um das klar zu sagen: den meisten Programmen fehlen solche Möglichkeiten völlig. GIMP ist also locker oberes Tabellendrittel. Nur soll der Vergleich ja zu PS erfolgen.)
    __

    Abschließend:
    Nein, aus meiner Sicht kann GIMP nicht "mithalten".

    Aber:
    GIMP ist für locker 90% aller Aufgaben inzwischen ohne Abstriche geeignet. Wer mit aufwendiger Beautyretusche nichts oder kaum was am Hut hat, wer die 3D-Spielzeuge aus PS eh nie nutzt etc, der kommt wahrscheinlich mit GIMP gut klar ... vielleicht aber auch schon mit Fotografix, PhotoFiltre oder PaintNET.

    Zudem gibt es jetzt schon eine Weile eine GIMP-Erweiterung, die einem die Nutzung von originalen PS-Plugins ermöglichen soll.
    Ich bin noch nicht dazu gekommen, das auszuprobieren. Das KÖNNTE aber die Ergebnisse weiter verbessern.

    Und last but not least:
    Wer eine gesunde Mischung sucht, könnte sich auch die Corel Suite mal ansehen. Ich würde sie uneingeschränkt empfehlen für alle Nicht-Profis ... wenn sie nicht seit Win-XP einige kleinere - aber nervige - Mucken im Zusammenspiel mit Windows machen würde.
    Seit meiner letzten Version (Corel 12) sind jedoch einige neue Versionen erschienen. Wenn andere User berichten könnten, dass diese Probleme inzwischen behoben sind (Aufruf), dann sollte jeder ambitionierte Bildbearbeiter, der PS preisbedingt scheut, sich dort mal umsehen. Ist zwar nicht kostenlos, aber sehr gut.

  14. Re: adobe oder gimp ?

    Autor: bämm 12.07.10 - 11:44

    Kaktee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > - Photoshop kann CMYK, Gimp meines Wissens mit einem PlugIn nur sehr
    > rudimentär (Wichtiger Punkt für Grafiker; für Webdesigner dagegen
    > unerheblich)

    siehe artikel - ab 2.7 wird gimp das können.

  15. Re: auf mich selbst

    Autor: spex 12.07.10 - 11:52

    thanks mw88... I will keep that in mind.

  16. Re: adobe oder gimp ?

    Autor: bämm 12.07.10 - 12:24

    auf deutsch gesagt: dir ist einfach nur langweilig. :)

  17. Re: adobe oder gimp ?

    Autor: CS5 12.07.10 - 12:25

    spex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hi leute, trolle mal bitte wegsehen.
    >
    > ich benutze seit ich ne maus benutze zum zeichnen den shop von adobe.

    Adobe Photoshop ist nun nicht unbedingt ein Zeichenprogramm. Von daher evtl. erst mal darüber klar werden was Du eigentlich machen willst?

  18. Re: adobe oder gimp ?

    Autor: Bart 12.07.10 - 12:28

    Ich nutze Beides täglich und kann sagen das GIMP in vielen Punkten netter ist als Photoshop. Auch der Funktionsumfang ist mit 2.7.1 und zusätzlch installierten Plugins ok.

    Was jedoch nicht so überzeugend ist, ist der Workflow. Der ist in Photoshop eindeutig besser. Es gibt viele kleine "Papercuts" in GIMP weswegen man dann doch zu Photoshop (bei mir sogar nur CS3) greift.

    Das GIMP-Team muss meines Erachtens noch stärker lernen das es nicht nur um Funktionen sondern auch Workflow geht.

  19. Re: auf mich selbst

    Autor: bämm 12.07.10 - 12:32

    spex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > ein fehlen bzw. nagelndes ebenengruppen-management ist für mich ein totales
    > ko kriterium, da ich in vielen projekten weit über 20 ebenen verwenden
    > muss. alleine schon wegen der text bausteine oder der vektorgrafiken.

    gruppieren kann man die ebenen durch vernünftige bezeichnungen. irgendwelchen auf- und zuklapp-kram brauch ich persönlich eigentlich nicht.

  20. Re: adobe oder gimp ?

    Autor: bämm 12.07.10 - 12:35

    ich habe mir magix musicmaker zum mp3-hören gekauft... :D

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Frontend Developer (m/w/d)
    nexible GmbH, Düsseldorf
  2. QA-Engineer (m/w/d)
    innus GmbH, Frankfurt
  3. IT Support Engineer (m/w/d)
    Amazon Deutschland Transport GmbH, verschiedene Standorte
  4. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) am Lehrstuhl für Informatik mit Schwerpunkt Skalierbare Datenbanksysteme II
    Universität Passau, Passau

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. 569,99€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de