1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Freie Bildbearbeitung: Zukunftspläne für…

Ich dachte Gimp ist tot

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich dachte Gimp ist tot

    Autor: rambo 13.01.11 - 11:58

    Während Photoshop und die restliche Konkurenz in siebenmeilenstiefeln davon rast, tut sich bei gimp garnix seit jahren. Technisch auf dem Stand von 1996.

  2. Re: Ich dachte Gimp ist tot

    Autor: IT-Grafikprofi. 13.01.11 - 11:59

    Habe Paint. Das reicht vollkommen. Oder eben Photoshop. Aber Gimp braucht NIEMAND!

  3. Re: Ich dachte Gimp ist tot

    Autor: MaX 13.01.11 - 12:05

    Doch ich, und somit ist deine Aussage widerlegt.

  4. Re: Ich dachte Gimp ist tot

    Autor: linuxphan 13.01.11 - 12:08

    rambo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Während Photoshop und die restliche Konkurenz in siebenmeilenstiefeln davon
    > rast, tut sich bei gimp garnix seit jahren. Technisch auf dem Stand von
    > 1996.

    fuer zuhause und fuer umsonst ist gimp doch nicht schlecht.

    kann natuerlich nicht mit profisoftware mithalten.

  5. Re: Ich dachte Gimp ist tot

    Autor: IT-Grafikprofi. 13.01.11 - 12:11

    Nein. Du zählst nicht.

  6. Re: Ich dachte Gimp ist tot

    Autor: scat 13.01.11 - 12:36

    Also ich finde die Idee eine freie Grafik-Software zu verbereiten im Prinzip ja nicht schlecht, aber Photoshop ist einfach viel besser (aber eben auch um 1000 Euro teurer). Als Alternative gibt's aber ja immer noch das sehr günstige und gute Photoshop Elements!

  7. Re: Ich dachte Gimp ist tot

    Autor: starfox 13.01.11 - 14:36

    IT-Grafikprofi. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein. Du zählst nicht.

    Dein Name ist Programm...

  8. Re: Ich dachte Gimp ist tot

    Autor: gisu 13.01.11 - 15:36

    Bei Stundensätzen von 50 - 130 Euro tut die Investition in Photoshop nicht wirklich weh. Gut bei Gimp gibt man nix aus, freut sich nur das Finanzamt das man weniger zum Absetzen hat.

  9. Re: Ich dachte Gimp ist tot

    Autor: Cookie 13.01.11 - 15:53

    IT-Grafikprofi. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe Paint. Das reicht vollkommen. Oder eben Photoshop. Aber Gimp braucht
    > NIEMAND!


    doch ich ... sorry für mein Linux gibt es kein Paint... darf ich jetzt laut Deiner Meinung nun kein Grafikprogramm benutzen? Ich mein ja nur weil Photoshop und Linux sind so zwei Sachen die sich genauso wenig verstehen wie ein Forumtroll und logische Meinungen.. (womit ich dich jetzt nicht unbedingt meine)

  10. Re: Ich dachte Gimp ist tot

    Autor: stachelzelle 13.01.11 - 15:56

    scat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich finde die Idee eine freie Grafik-Software zu verbereiten im
    > Prinzip ja nicht schlecht, aber Photoshop ist einfach viel besser (aber
    > eben auch um 1000 Euro teurer). Als Alternative gibt's aber ja immer noch
    > das sehr günstige und gute Photoshop Elements!

    Photoshop ist so teuer weil es keine wirkliche Alternative gibt, hätte Gimp CMYK support dann würden auch bei Photoshop ruck zuck die Preise purzeln. In der Beziehung ist Photoshop Elements auch sinnlos, hat auch keinen CMYK support. Also Photoshop Elements ist der Gegner von Gimp und in der Beziehung würde ich auch Gimp vorziehen, eben weil es Frei ist ...

    Ich wünsche mir schon seit Jahren eine Alternative zu Photoshop und hoffe inständig das die Gimpler irgendwann den CMYK support mit einbauen. Denn dann ist es eine wirkliche Alternative ... eine die wir dringend brauchen.

  11. Re: Ich dachte Gimp ist tot

    Autor: samy 13.01.11 - 16:26

    rambo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Während Photoshop und die restliche Konkurenz in siebenmeilenstiefeln davon
    > rast, tut sich bei gimp garnix seit jahren. Technisch auf dem Stand von
    > 1996.


    Ich dachte Trollen wäre tot, aber es lebt noch wunderbar weiter.. und hier verschiebt golem viel weniger auf die Trollwiese als bei einem Apple-Thema. Wäre Gimp von Apple, wäre die Hälfte der Beiträge schon auf der Trollwiese..

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  12. Re: Ich dachte Gimp ist tot

    Autor: gisu 13.01.11 - 16:47

    Samy wenn du nichts zum Thema beizutragen hast, dann geh auf die Trollwiese zum spielen.

  13. Re: Ich dachte Gimp ist tot

    Autor: Freitagsschreiberling 13.01.11 - 17:39

    Cookie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > IT-Grafikprofi. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Habe Paint. Das reicht vollkommen. Oder eben Photoshop. Aber Gimp
    > braucht
    > > NIEMAND!
    >
    > doch ich ...

    Ich auch. Unter Windows. Für Kleinigkeiten einfach nur. Hier ein paar Fotos verkleinern, da ein paar Farben auffrischen - privat brauche ich ganz sicher kein Photoshop und Paint kann so einige Dinge auch in der aktuellen Version einfach nicht.

    --
    Für Signatur: bitte wenden.

  14. Re: Ich dachte Gimp ist tot

    Autor: WinnerXP 14.01.11 - 01:01

    Ein IT-Grafikprofi der Paint benutzt. Wirklich guter Witz!
    Klar, dass solche "Profis" kein GIMP benötigen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.01.11 01:02 durch WinnerXP.

  15. Re: Ich dachte Gimp ist tot

    Autor: omg_lol 14.01.11 - 20:07

    LOL, wenn ich sowas höhre "Kein CYMK Support", ähhh wo liegt das Problem deine RGB Farben in CYMK Farben umzurechnen?! Sich als Profi zu bezeichnen und nicht mal Addition und Subtraktion beherschen passt nicht zusammen auch als Designer nicht, sry .... aber geht bitte wo anders trollen.

  16. Re: Ich dachte Gimp ist tot

    Autor: troll_bezwinger 14.01.11 - 20:15

    weil die Farben bei der Umwandlung verfälschen???Super troll!

  17. Re: Ich dachte Gimp ist tot

    Autor: bhhh 14.01.11 - 21:35

    du Held, als ob du CYMK Farben korrekt auf nem RGB Monitor darstellen kannst ^^ .... was du machen kannst ist Farben entsprechend umrechnen. N000b ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Windows-Systemadministrator (m/w/d)
    Hays AG, Wiesbaden
  2. Technical Consultant ServiceNow (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München
  3. Sachbearbeiterinnen / Sachbearbeiter IuK-Koordination (w/m/d)
    Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  4. Leiter Anwendungsentwicklung (m/w/d)*
    über Dr. Richter Heidelberger GmbH & Co. KG, Rhein-Neckar-Kreis

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 823,99€
  2. 59€ (Bestpreis mit Amazon)
  3. 269€ (Vergleichspreis 393€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    TECH TALKS: Kann Europa Chips?
    TECH TALKS
    Kann Europa Chips?

    In eigener Sache Die Autobauer leiden unter Chip-Mangel, die EU will mehr Chips in Europa produzieren. Doch ist das realistisch? Über dieses und weitere spannende Themen diskutiert die IT-Branche am 10. Juni bei den Tech Talks von Golem.de und Zeit Online.

    1. TECH TALKS Drohnen, Daten und Deep Learning in der Landwirtschaft
    2. In eigener Sache Englisch lernen mit Golem.de und Gymglish
    3. Tech Talks Eintauchen in spannende IT-Themen und Jobs für IT-Profis

    Neues Apple TV 4K im Test: Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung
    Neues Apple TV 4K im Test
    Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung

    Beim neuen Apple TV 4K hat sich Apple eine ungewöhnliche Steuerung einfallen lassen, die aber im Alltag eher eine Spielerei ist.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Shareplay TVOS 15 soll gemeinsame Streaming-Erlebnisse schaffen
    2. Apple TV Farbkalibrierung per iPhone schneidet schlecht ab
    3. Sofasuche beendet Airtag-Hülle für Apple-TV-Fernbedienung