1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Galaxy S21 Ultra und iPhone 12 Pro Max…

Also ich finde das schon beeindruckend...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Also ich finde das schon beeindruckend...

    Autor: nehana 12.02.21 - 10:39

    ... das heutzutage Linsen und Sensoren derartiger Winzigkeit schon ungefähr die Qualität liefern können, für die man in den 80ern eine simple Kleinbildkamera brauchte. Damals konnte man die Bilder zwar noch bis A4 drucken, aber das braucht ja heute keiner mehr.

  2. Re: Also ich finde das schon beeindruckend...

    Autor: Grolox 12.02.21 - 11:13

    Die eigentliche Revolution ist aber doch ....
    ich habe die Kamera immer dabei und ich muss nicht erst
    einenn Fotokurs machen , draufhalten und abdrücken
    egal wo und bei welchem Wetter.
    Das vergessen einige sehr gern wenn sie sagen :
    „ Ja aber ...“
    Ach und mit dem Drucken geht das locker bis A3 ,
    jedenfalls mit Bildern von meinem iP11 oder 12Pro.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 12.02.21 11:17 durch Grolox.

  3. Re: Also ich finde das schon beeindruckend...

    Autor: der_wahre_hannes 12.02.21 - 11:20

    Grolox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die eigentliche Revolution ist aber doch ....
    > ich habe die Kamera immer dabei und ich muss nicht erst
    > einenn Fotokurs machen , draufhalten und abdrücken
    > egal wo und bei welchem Wetter.
    > Das vergessen einige sehr gern wenn sie sagen :
    > „ Ja aber ...“

    Stimmt. "Die beste Kamera ist immer die, die man dabei hat". Oder auch "Die beste Kamera ist die, die man immer dabei hat". Natürlich kann ich mit meiner PEN E-P3 "schickere" Fotos machen, oder auch mal ein richtiges Teleobjektiv verwenden.
    Aber die Kamera habe ich halt nicht immer dabei, das Smartphone in der Regel schon.

    Beispiel: https://ibb.co/zrLBckm
    Das Bild habe ich als Beifahrer während der Fahrt gemacht (sieht man unter anderem auch an der Bewegungsunschärfe des Baums). An meine Kamera kam ich zu dem Zeitpunkt nicht ran, die lag im Kofferaum. Dank Smartphone konnte ich dieses wunderbare Lichtspiel trotzdem festhalten.
    Und für alle, die jetzt "Ja, aber..." sagen wollen, sei nochmal gesagt: Die Kamera lag im Kofferaum. Die Alternative wäre "kein Bild" gewesen.

  4. Re: Also ich finde das schon beeindruckend...

    Autor: Gunni Lingus 12.02.21 - 11:31

    Jo. Habe früher aktiv fotographiert. Canon A1, AE1, div. EOS Modelle. Immer mit Wechselobjektiven, Blitzen, Motor, Stativ etc.
    Ziemliche Belastung und Aufwand.
    Heute habe ich nur noch das Handy und sortiere die unfassbar vielen Bilder mit Picasa (immer noch...)

    Beachtlich was Handykameras leisten. Winzige Linsen, dennoch licht- und abbildungsstark.
    Praktisch ALLES an Bord, ausser echten Zoom, lange Brennweiten.
    Gigantisch, merkt man wohl nur, wenn mans von früher kennt. Da musste alles extra angeschafft, teuer bezahlt und mitgeschleppt werden.

  5. Re: Also ich finde das schon beeindruckend...

    Autor: unbuntu 12.02.21 - 11:44

    Für das was da an Sensor/Optik verbaut ist, ist das schon wirklich beeindruckend. Aber wirklich gut sind die Bilder trotzdem nie, gerade nachts. Da kann man die Bilder halbieren, wieder hochrechnen und sieht trotzdem keinen Unterschied. Bei Samsung sieht man auch an den Bäumen die typische viel zu starke Nachschärfung, die fast wie ein Comicfilter wirkt. Das Fake-Bokeh bei Portraits fällt dem geübten Auge auch schnell auf.

    Ist halt heute 20% Hardware, 80% Software.

    Ich frag mich auch, warum bei Smartphones immer so riesige Unterschiede in Sachen Farben sind. Bei DSLRs hat man das nicht, aber da wird auch nicht immer was verschlimmbessert.

    Aber hauptsache ne Million Megapixel...

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  6. Re: Also ich finde das schon beeindruckend...

    Autor: unbuntu 12.02.21 - 11:46

    Ist halt die Frage, ob man wirklich fotografieren will oder eben nur irgendwas knipsen. Da ist ein Smartphone natürlich toll.

    Aber für vernünftige Fotos verzichte ich lieber auf eins, als dass ich ein 24MP großes verrauschtes Matschfoto bekomme. Mal davon abgesehen, dass man mit ner richtigen Kamera viel mehr machen kann.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  7. Re: Also ich finde das schon beeindruckend...

    Autor: der_wahre_hannes 12.02.21 - 12:00

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal davon abgesehen, dass man mit ner richtigen Kamera viel mehr machen kann.

    Das habe ich ja genauso gesagt. Bringt einem bloß nix, wenn die Kamera zu Hause liegt.

  8. Re: Also ich finde das schon beeindruckend...

    Autor: Michael H. 12.02.21 - 12:37

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > unbuntu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mal davon abgesehen, dass man mit ner richtigen Kamera viel mehr machen
    > kann.
    >
    > Das habe ich ja genauso gesagt. Bringt einem bloß nix, wenn die Kamera zu
    > Hause liegt.

    Da zitiere ich immer gerne den Foto-Youtuber Ben Jaworsky mit "auch ein schlechtes Foto ist immer besser als gar kein Foto".
    Bringt dir nämlich nix, wenn du gerade das Motiv deines Lebens vor der Linse haben könntest, aber deine Kamera daheim liegt.

    Ich fotografier auch lieber mit meiner Sony Alpha 7III mit 35mm 1.4 Sigma Art Objekt als mit meinem, doch tatsächlich neuen Samsung S21 Ultra 5G... aber das hab ich immer dabei.
    Die 3000¤ Kamera+Objektiv schlepp ich jetzt nicht unbedingt zu jeder Tageszeit mit mir rum.

  9. Re: Also ich finde das schon beeindruckend...

    Autor: der_wahre_hannes 12.02.21 - 12:50

    Michael H. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der_wahre_hannes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > unbuntu schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Mal davon abgesehen, dass man mit ner richtigen Kamera viel mehr
    > machen
    > > kann.
    > >
    > > Das habe ich ja genauso gesagt. Bringt einem bloß nix, wenn die Kamera
    > zu
    > > Hause liegt.
    >
    > Da zitiere ich immer gerne den Foto-Youtuber Ben Jaworsky mit "auch ein
    > schlechtes Foto ist immer besser als gar kein Foto".

    So sehe ich das auch. Ich bin ein ziemlich visueller Typ, muss also etwas sehen, damit meine Erinnerungen so richtig anspringen, und da ist halt ein schlechtes Foto immer noch besser als gar keins.
    Ich weiß z.B. noch, dass wir im Auto gerade "Der goldene Kompass" als Hörspiel gehört haben, als ich das Beispielbild von weiter oben gemacht habe, und sofort habe ich die Stimme von Jürgen Thormann im Ohr, wenn ich das Bild anschaue. Ohne Foto könnte ich mich an dieses Detail nicht erinnern.

  10. Re: Also ich finde das schon beeindruckend...

    Autor: fanreisender 12.02.21 - 13:19

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Beispiel: ibb.co


    Was würde man dort nach 10 Stunden Wartezeit sehen können?

  11. Re: Also ich finde das schon beeindruckend...

    Autor: fanreisender 12.02.21 - 13:25

    nehana schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... das heutzutage Linsen und Sensoren derartiger Winzigkeit schon ungefähr
    > die Qualität liefern können, für die man in den 80ern eine simple
    > Kleinbildkamera brauchte. Damals konnte man die Bilder zwar noch bis A4
    > drucken, aber das braucht ja heute keiner mehr.

    Eine simple?
    Ein Spitzenmodell hat das nicht geleistet.
    Mit den elektronischen Lichtsensoren kam ein wirklich sensationeller Empfindlichkeitssprung, nachdem die Photochemie zuvor bestenfalls 20% je Jahrzehnt hervorbrachte.
    Schon der Bruchteil, den sie winzigen Smartphone-Sensoren nutzen können übertrifft die gute alte Photochemie deutlich.

    Das ist jetzt natürlich nur der Empfindlichkeitsaspekt, die Optik stellt eine andere Frage dar.

  12. Re: Also ich finde das schon beeindruckend...

    Autor: der_wahre_hannes 12.02.21 - 13:57

    fanreisender schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der_wahre_hannes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Beispiel: ibb.co
    >
    > Was würde man dort nach 10 Stunden Wartezeit sehen können?

    Bei mir lädt die Seite sehr schnell. :(

    Auf jeden Fall sieht man eine typisch norwegische Landschaft, der Himmel ist Wolkenverhangen. Sonnenstrahlen brechen sich hinter einem Berg durch die Wolkendecke und scheinen auf den Fjord.

  13. Re: Also ich finde das schon beeindruckend...

    Autor: friespeace 12.02.21 - 14:17

    fanreisender schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nehana schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ... das heutzutage Linsen und Sensoren derartiger Winzigkeit schon
    > ungefähr
    > > die Qualität liefern können, für die man in den 80ern eine simple
    > > Kleinbildkamera brauchte. Damals konnte man die Bilder zwar noch bis A4
    > > drucken, aber das braucht ja heute keiner mehr.
    >
    > Eine simple?
    > Ein Spitzenmodell hat das nicht geleistet.
    > Mit den elektronischen Lichtsensoren kam ein wirklich sensationeller
    > Empfindlichkeitssprung, nachdem die Photochemie zuvor bestenfalls 20% je
    > Jahrzehnt hervorbrachte.
    > Schon der Bruchteil, den sie winzigen Smartphone-Sensoren nutzen können
    > übertrifft die gute alte Photochemie deutlich.
    >
    > Das ist jetzt natürlich nur der Empfindlichkeitsaspekt, die Optik stellt
    > eine andere Frage dar.


    Volle Zustimmung. Einfache Kameras aus den 80ern sind nicht einmal in der Nähe von dem, was Handies heutzutage leisten. Eine ordentliche DSLR aus den späten 90ern, frühen 00ern, sicherlich. Aber so eine 100-400 DM Kamera? In welchem Aspekt soll die denn bitte vergleichbar gewesen sein?

  14. Re: Also ich finde das schon beeindruckend...

    Autor: Emulex 12.02.21 - 14:27

    friespeace schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > fanreisender schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > nehana schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > ... das heutzutage Linsen und Sensoren derartiger Winzigkeit schon
    > > ungefähr
    > > > die Qualität liefern können, für die man in den 80ern eine simple
    > > > Kleinbildkamera brauchte. Damals konnte man die Bilder zwar noch bis
    > A4
    > > > drucken, aber das braucht ja heute keiner mehr.
    > >
    > > Eine simple?
    > > Ein Spitzenmodell hat das nicht geleistet.
    > > Mit den elektronischen Lichtsensoren kam ein wirklich sensationeller
    > > Empfindlichkeitssprung, nachdem die Photochemie zuvor bestenfalls 20% je
    > > Jahrzehnt hervorbrachte.
    > > Schon der Bruchteil, den sie winzigen Smartphone-Sensoren nutzen können
    > > übertrifft die gute alte Photochemie deutlich.
    > >
    > > Das ist jetzt natürlich nur der Empfindlichkeitsaspekt, die Optik stellt
    > > eine andere Frage dar.
    >
    > Volle Zustimmung. Einfache Kameras aus den 80ern sind nicht einmal in der
    > Nähe von dem, was Handies heutzutage leisten. Eine ordentliche DSLR aus den
    > späten 90ern, frühen 00ern, sicherlich. Aber so eine 100-400 DM Kamera? In
    > welchem Aspekt soll die denn bitte vergleichbar gewesen sein?

    Hab noch eine 2015er Outdoor-Unterwasser-Kompakt-Knipse mit 1/2,3" Sensor und Leica-Objektiv, immerhin die damals beste ihrer Klasse (~250¤).
    Und die hat nicht im Traum eine Chance gegen ein aktuelleres Top-Smartphone.
    Schon gegen das iPhone X hatte sie keine Chance - nichtmal bei schlechtem Licht.

    Mein Vater ist passionierter Hobbyfotograf und bis der seine teure Nikon mal so eingestellt hat, dass ein Foto bei rauskommt, ist das Motiv verstorben oder vermodert ;)

    Gerade was z.B. das iPhone 12 Pro (Max) bei freihändigen Nachtaufnahmen rausholt... richtig Klasse.

  15. Re: Also ich finde das schon beeindruckend...

    Autor: Eldark 12.02.21 - 14:33

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Mein Vater ist passionierter Hobbyfotograf und bis der seine teure Nikon
    > mal so eingestellt hat, dass ein Foto bei rauskommt, ist das Motiv
    > verstorben oder vermodert ;)

    xD kenn ich zu gut, jedenfalls wenn man mit ner normalen systemkamera (Ohne IR Filter) mal schöne IR Fotos machen will... da geht schon lange Zeit flöten bis man die richtige Tageszeit, Sonnenstand und Einstellung hat, den Rest kann man in stundenlanger Arbeit mit den Raws zuhause machen

  16. Re: Also ich finde das schon beeindruckend...

    Autor: unbuntu 12.02.21 - 14:36

    Michael H. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da zitiere ich immer gerne den Foto-Youtuber Ben Jaworsky mit "auch ein
    > schlechtes Foto ist immer besser als gar kein Foto".

    Naja, Ansichtssache...

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  17. Re: Also ich finde das schon beeindruckend...

    Autor: violator 12.02.21 - 22:53

    Michael H. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da zitiere ich immer gerne den Foto-Youtuber Ben Jaworsky mit "auch ein
    > schlechtes Foto ist immer besser als gar kein Foto".
    > Bringt dir nämlich nix, wenn du gerade das Motiv deines Lebens vor der
    > Linse haben könntest, aber deine Kamera daheim liegt.

    Und was bringt dir ein schlechtes Foto vom Motiv deines Lebens? Wer Fotografie liebt, der macht lieber gar keins als eins, mit dem man nicht zufrieden ist.

    Nach dem Motto
    "Urlaub 1989, 24 Fotos, 8 waren toll"
    "Urlaub 2019, 2400 Fotos, 8 waren toll"

  18. Re: Also ich finde das schon beeindruckend...

    Autor: Dystopinator 13.02.21 - 06:40

    Michael H. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da zitiere ich immer gerne den Foto-Youtuber Ben Jaworsky mit "auch ein
    > schlechtes Foto ist immer besser als gar kein Foto".
    > Bringt dir nämlich nix, wenn du gerade das Motiv deines Lebens vor der
    > Linse haben könntest, aber deine Kamera daheim liegt.

    Es kann dich auch jedes mal beim Betrachten ärgern, dass du nicht die beste Kamera dabei hattest um das Motiv deines Lebens aufzunehmen, dich an deinen größten Fehler erinnern.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.02.21 06:41 durch Dystopinator.

  19. Re: Also ich finde das schon beeindruckend...

    Autor: Gunni Lingus 13.02.21 - 09:38

    Intentionsfrage.
    Mach ichs als echtes Hobby mit Anspruch brauche ich eine gute Ausrüstung , Zeit und den Willen das Beste erreichen zu wollen. Ich denke an meine Versuche HDR Bilder von nächtlichen Sujets zu machen.

    Für Urlaubsfotos und die Kinder z. B. gibts nichts schöneres als das Handy. Raus und knips. Die Oma wird an den Bildern niemals die Verzeichnung oder Randunschärfe kritisieren. Da gehts nur um das Bild.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Trainee (m/w/d)
    VOLTARIS GmbH, Maxdorf
  2. IT Systemadministrator (m/w/d)
    Franz Mensch GmbH, Buchloe
  3. IT-Architektin (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
  4. DevOps Engineer (m/w/d)
    Friedrich PICARD GmbH & Co. KG, Bochum

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 629,99€
  2. 599€
  3. 499,99€
  4. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de