1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Galaxy-S9-Kamera im Vergleichstest…

Bessere Fotos für 300¤

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bessere Fotos für 300¤

    Autor: GourmetZocker 26.03.18 - 15:16

    Ok, nicht alles was hinkt ist ein Vergleich aber die RX100 um 300¤ wird auch in 5 Jahren noch bessere Fotos als ein Handys machen UND ist auch noch sehr kompakt zum immer dabei haben.

  2. Re: Bessere Fotos für 300¤

    Autor: Eheran 26.03.18 - 17:26

    Die ist definitiv zu groß für die Hosentasche, als dass man sie "immer dabei haben" will. Zumal man dann gucken muss, ob man die Schlüssel usw. zum Smartphone oder zur Kompaktkamera packt. Eines von beiden wird jedenfalls zerkratzt.
    Scheint mir eine Weltfremde Vorstellung zu sein, diese immer beides dabei zu haben, nur um für eines der 50 gemachten Bilder zuhause am PC(!) eines mit höherer Qualität zu haben. Die 49 anderen sind direkt aus dem Smartphone schon ausreichend und werden ggf. auch direkt verschickt.

  3. Re: Bessere Fotos für 300¤

    Autor: RheinPirat 26.03.18 - 17:50

    GourmetZocker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ok, nicht alles was hinkt ist ein Vergleich aber die RX100 um 300¤ wird
    > auch in 5 Jahren noch bessere Fotos als ein Handys machen UND ist auch noch
    > sehr kompakt zum immer dabei haben.

    Kann ich nur zustimmen. Habe mir vor ein Paar Wochen eine RX100 II zugelegt. Seither brauche ich die cam vom Telefon kaum bis gar nicht mehr. Selbst für Bilder die ich zu hause mache um es in einer WA Gruppe zu teilen, dann nehme ich die RX. Per WiFi aufs Telefon schieben -> Teilen.

    Kein Telefon kann einem 13.2 x 8.8mm Sensor das Wasser reichen.

  4. Re: Bessere Fotos für 300¤

    Autor: motzerator 26.03.18 - 18:10

    GourmetZocker schrieb:
    ---------------------------------------
    > Ok, nicht alles was hinkt ist ein Vergleich aber die RX100 um
    > 300¤ wird auch in 5 Jahren noch bessere Fotos als ein Handys
    > machen UND ist auch noch sehr kompakt zum immer dabei
    > haben.

    Wenn man ein Angebot erwischt, bekommt man die EOS M10
    schon für unter 300.- Euro. Die hat einen APS-C Sensor und ist
    sicher noch eine Nummer besser als eine 1 Zoll Kompaktkamera.

    Das gleiche gilt sicher auch für andere spiegellose Systeme, ich
    weis nur nicht, ob man die so preiswert schon bekommt.

    Aber beides ist besser als ein Handy. Zwei Blenden? Lächerlich.

  5. Re: Bessere Fotos für 300¤

    Autor: eidolon 26.03.18 - 18:26

    Und das wird auch in 20 Jahren nicht besser. Aus "Kameras" mit Stecknadel-Linsen und Winzsensoren kann man halt nichts gutes rausholen.

  6. Re: Bessere Fotos für 300¤

    Autor: storm009 26.03.18 - 18:35

    eidolon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und das wird auch in 20 Jahren nicht besser. Aus "Kameras" mit
    > Stecknadel-Linsen und Winzsensoren kann man halt nichts gutes rausholen.

    Naja... nach deiner Logik müssten die ersten Smartphone Kameras eine ähnliche Qualität haben, wie die heutigen.
    Ich verwende auch lieber eine richtige Kamera aber es wird offensichtlich eine Menge Geld in die Entwicklung kleiner Sensoren gesteckt und ich würde das nicht unterschätzten.

  7. Re: Bessere Fotos für 300¤

    Autor: Steffo 26.03.18 - 21:03

    Wenn du dir mal 300 Euro Digital-Kameras von vor 10 Jahren anschaust und die mal mit Top-Smartphone-Kameras vergleichst, kommen letztere mindestens gleich gut, wenn nicht sogar besser davon.
    Smartphone-Kameras tricksen ungemein. Z. B. machen die einfach mehrere Fotos hintereinander und mitteln über die Bilder. Dadurch wird Rauschen massiv reduziert. Auch andere Algorithmen verbessern das Bild. Hardwaretechnisch entwickelt sich auch einiges weiter.

  8. Re: Bessere Fotos für 300¤

    Autor: FreierLukas 27.03.18 - 00:00

    Als Hobbyfotograf muss ich immer unglaublich cringen wenn Leute ernsthaft Bilder mit Smartphones machen die sie hinterher irgendwelchen Leuten zeigen wollen oder sogar noch als Fotoalbum drucken lassen. Ich hab lieber ne schöne Erinnerung ohne Fotos statt mich hinterher über Handybilder zu ärgern. Die oben genannte Sony RX100 ist unglaublich gut für den Preis ich würde aber eher zur Mk III raten die kostet 500 Euro. Die 170 Euro mehr bei amazon lohnen sich voll und ganz. Mk I und II haben leider nen eher schwaches 1.8 - 4.9 Objektiv. Die anderen sind grade im wichtigen 50+ mm Bereich mit über 2.8 deutlich lichtstärker. Grade wenns gegen Abend geht wo die Bilder aufgrund des Abendrots dann doch am schönsten werden liefert die echt ab.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.03.18 00:02 durch FreierLukas.

  9. Re: Bessere Fotos für 300¤

    Autor: Bragi 27.03.18 - 02:55

    Du bist ganz schön arrogant, mein Lieber! Und typisches Amateurgehabe...
    Als Grafiker und nutze ich oft, sogar immer öfters, ganz bewusst mein iPhone X als „Arbeitsgerät“ - und mit den Ergebnissen verdien ich sogar mein Geld. Und selbst grossformatige Prints mit erstaunlicher Qualität sind drin - es kommt auf die Gestaltung und das Motiv an. Auch technisch unterschätzt du ganz gewaltig die Möglichkeiten aktueller Smartphones.

  10. Re: Bessere Fotos für 300¤

    Autor: Thunderbird1400 27.03.18 - 08:24

    Darüber, dass eine vernünftigen Kamera mit vernünftigen Linsen jedem Smartphone in nahezu allen Belangen weit überlegen ist und sich damit qualitativ sehr viel hochwertigere Bilder erstellen lassen, brauchen wir uns nicht zu unterhalten.
    Natürlich kann man auch mit qualitativ mittelmäßigen oder sogar schlechten Bildern Geld verdienen, das bezweifelt wohl auch niemand. Bildqualität ist nunmal nicht das Entscheidende.

  11. Re: Bessere Fotos für 300¤

    Autor: Eheran 27.03.18 - 08:55

    >Als Hobbyfotograf muss ich immer unglaublich cringen wenn Leute ernsthaft Bilder mit Smartphones machen die sie hinterher irgendwelchen Leuten zeigen wollen oder sogar noch als Fotoalbum drucken lassen.

    Ich würde kein Bild meiner DSLR drucken, ohne dass ich den Sensor farbkalibriert habe (mit dem X-Rite ColorChecker Passport) und die Objektivfehler korrigiert, selbstverständlich an einem kalibrierten Monitor. Meist natürlich noch etwas die Höhen und Tiefen anpassen und vielleicht noch den Kontrast. Sprich: Mein Anspruch ist sehr hoch. Aber spielt das für 99% der Menschen eine Rolle? Nein. Die wollen einfach ihre Erinnerungen in der Hand halten, ohne vorher noch haufenweise Geld und Zeit in deren "Optimierung" zu stecken. Dafür reichen die Bilder auch absolut. Ich mache das nur, weil ich ein behinderter Optimist bin und lieber mehr Qualität habe, als nötig... ich will das Maximum, das machbar ist. Das ist Spielerei.

  12. Re: Bessere Fotos für 300¤

    Autor: Niaxa 27.03.18 - 09:31

    Super was willst uns jetzt damit sagen? Wenn ich Profi-Bildchen knipsen möchte, habe ich meine Spiegelreflex und die passenden Objektive dabei. Dann geh ich aber raus und weis bereits beim Verlassen des Hauses, was ich im etwa mitnehmen muss und was ich damit knipsen werde. Warum sollte ich eine Kompakte mitnehmen, wenn ich doch Schnapschüsse beinahe so gut mit Smartphones machen kann und diese auch direkt teilen kann? Kompakte sind für mich mittlerweile überflüssig. Welchen Sinn abseits von Schnappschüssen haben die? Und bin ich wirklich bereit danach jedes mal an den Rechner zu gehen? Wegen paar spontanen Aufnahmen? Ein aktuelles Top-Smartphone bietet eine tolle Cam Quallität und das nur nebenbei. Man kann noch weit mehr damit machen und das Ding lässt sich sogar mit Plus Größe noch bequem in der Hosentasche tragen. Das ist einfach nicht vergleichbar mit einer RX100, die so gut wie nichts kann.

    Die RX100 ist nichts für die Hosentasche. Ist also eher so ein Kauf, der fast keinen Einsatzzweck hat und wenn man sie dann doch mal braucht, hat man sie nicht dabei.

    Ne da fallen mir andere Möglichkeiten ein, Geld zu verbrennen.

  13. Re: Bessere Fotos für 300¤

    Autor: Thunderbird1400 27.03.18 - 09:45

    Leute, Leute. Lasst das doch einfach jeden so machen, wie er gerne möchte. Zu sagen, dass eine RX100 nichts kann und keinen Einsatzzweck hat, ist genauso falsch wie zu sagen, mit Smartphones könne man keine vernünftigen Bilder machen. Alles hat seine Berechtigung.

    Eine RX100 ist für Leute, die qualitativ relativ hochwertige Bilder mit sehr kleiner und kompakter Hardware machen wollen, die man sich z. B. problemlos in jede Jackentasche (oder zur Not auch Hosentasche) stecken kann. Eine DSLR oder Systemkamera ist da nunmal eine ganz andere Größenordnung.

    Und die Ansprüche an Bilder sind nunmal auch komplett verschieden. Ich persönlich würde auch niemals Urlaubsfotos mit dem Smartphone machen, weil Fotografie einfach mein Hobby ist und ich Spaß daran habe, hochwertige Bilder zu erstellen, diese nach meinen Vorstellungen zu bearbeiten, Fotobücher daraus zu erstellen etc.

    Smartphone nutze ich höchstens im Notfall als Backup, oder für Sachen, wo es absolut nicht auf gute Fotos ankommt (Whatsapp etc). Aber viele haben da einfach sehr viel geringere Ansprüche. Sieht man ja auch daran, wieviele Leute sich günstige Kompaktkameras kaufen und dann rezensieren, wie herausragend und "professionell" diese Kameras denn seien. Die haben da einfach keinen Blick und kein Empfinden dafür. Es interessiert viele auch schlichtweg nicht. Und das ist ja auch völlig legitim.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.03.18 09:47 durch Thunderbird1400.

  14. Re: Bessere Fotos für 300¤

    Autor: Anonymer Nutzer 27.03.18 - 10:13

    Und sie kann buchstäblich nichts, was ein Smartphone sonst noch so drauf hat. Außer vielleicht Briefe beschweren.

  15. Re: Bessere Fotos für 300¤

    Autor: Kondratieff 27.03.18 - 10:18

    RheinPirat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > GourmetZocker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ok, nicht alles was hinkt ist ein Vergleich aber die RX100 um 300¤ wird
    > > auch in 5 Jahren noch bessere Fotos als ein Handys machen UND ist auch
    > noch
    > > sehr kompakt zum immer dabei haben.
    >
    > Kann ich nur zustimmen. Habe mir vor ein Paar Wochen eine RX100 II
    > zugelegt. Seither brauche ich die cam vom Telefon kaum bis gar nicht mehr.
    > Selbst für Bilder die ich zu hause mache um es in einer WA Gruppe zu
    > teilen, dann nehme ich die RX. Per WiFi aufs Telefon schieben -> Teilen.
    >

    Klar, jede Person sollte das machen, was ihr gefällt. Ich persönlich würde aber so viel Aufwand für WA nicht betreiben. Durch die Komprimierung durch WA werden Fotos ja sowieso schon qualitativ abgewertet. Ich weiß nicht, ob eine bessere Kamera die Bildqualität da noch retten kann...

  16. Re: Bessere Fotos für 300¤

    Autor: Apfelbaum 27.03.18 - 11:26

    FreierLukas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab lieber ne
    > schöne Erinnerung ohne Fotos statt mich hinterher über Handybilder zu
    > ärgern.

    Uff, wenn du mal die ganzen alten Fotobücher meiner Eltern sehen würdest, das war ne Qualität, unter aller Sau. Normale Menschen brauchen eben nicht das perfekt in Szene gesetzte ideal belichtete Motiv für ihren pseudo Modelkalender, sondern ihnen reichen Schnappschüsse, und die sind mit aktuellen Smartphones absolut drin. Es geht denen um den Bildinhalt aber so tickt halt jeder Mensch anders^^'...
    Ich empfehle mal den Artikel zum Kamera-Vergleich zwischen dem S9 und iPhone zu lesen und sich die Fotos anzuschauen. Sowas würd ich mir glatt ins Fotoalbum kleben ;).

  17. Re: Bessere Fotos für 300¤

    Autor: Niaxa 27.03.18 - 12:03

    Zum Thema Smartphonecam war meine Aussage schon passend wie ich finde. War ja nicht ich der aus dem Thema geschossen ist und Kuchenbacken mit Arschbacken verglichen hat.

  18. Re: Bessere Fotos für 300¤

    Autor: ElTentakel 27.03.18 - 20:47

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kompakte sind
    > für mich mittlerweile überflüssig. Welchen Sinn abseits von Schnappschüssen
    > haben die? Und bin ich wirklich bereit danach jedes mal an den Rechner zu
    > gehen? Wegen paar spontanen Aufnahmen?

    Gerade für die ... Ich hab ne alte Nex3N als "Kompakte", und zwei Freunde verschiedene Versionen der RX100. Gerade spontane Bilder ist unersetzbar. Eine schöne Lichtstimmung, ein Paar Freunde, die Kinder .... Unsere Familien-Kalender sind voll nur von diesen Bildern. Man hat mit einem Smartphone nicht annähernd die gestalterischen Möglichkeiten die eine gute Kompakte hat. Schnell ein Bild in Whatsapp schicken? Dank kurzen micro USB OTG zu micro USB kabel kein Problem.

    Wer sich künstlerisch mit einem Smartphone begrenzen will, soll das machen - völlig in Ordnung. Aber wer in 30 Jahren die Bilder seinen Kindern zeigen will, wird sich ärgern sich nicht doch etwas Mühe gegeben zu haben.

  19. Re: Bessere Fotos für 300¤

    Autor: eidolon 27.03.18 - 21:39

    Steffo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du dir mal 300 Euro Digital-Kameras von vor 10 Jahren anschaust und
    > die mal mit Top-Smartphone-Kameras vergleichst, kommen letztere mindestens
    > gleich gut, wenn nicht sogar besser davon.

    Ja, aber nur auf dem Display oder in kleinen Auflösungen. Bei 1:1 Ansicht sind alle Smartphonefotos als hätte man den Aquarellfilter drübergejagt und alles in dunklen Bereichen verrauscht. Halt alles dank Megapixelwahn totgefiltert.

    Da war sogar meine allererste Digicam besser. Und die hatte echten Zoom und ne vernünftige Brennweite, nicht dieses total verzerrte Zeug, was Smartphones mit ihren 4mm erzeugen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.03.18 21:41 durch eidolon.

  20. Re: Bessere Fotos für 300¤

    Autor: eidolon 27.03.18 - 21:40

    Sie kann gute Fotos machen. Das können Smartphones nicht.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  2. DMK E-BUSINESS GmbH, Chemnitz, Potsdam, Köln
  3. SWR Südwestrundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Baden-Baden
  4. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21,99€
  2. (u. a. Star Wars: Squadrons für 29,99€, Star Wars Jedi: Fallen Order für 29,99€, Star Wars...
  3. 18,69€
  4. (-20%) 47,99€ (Release April 2021)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
    Ausprobiert
    Meine erste Strafgebühr bei Free Now

    Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
    Ein Praxistest von Achim Sawall

    1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
    2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

    Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
    Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
    Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

    Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
    Eine Analyse von Oliver Nickel