1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gerücht: Die nächste Leica-Digitalkamera…

Außerdem wird auf Speicherkarten verzichtet,

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Außerdem wird auf Speicherkarten verzichtet,

    Autor: staeff 16.03.12 - 08:20

    stattdessen dient als Datenträger eine spezielle Fotoemulsion auf einer transparente Folie aus Tri-Acetat oder Polyester. Es hat sich herausgestellt, dass diese eine überragende Bildqualität bietet.

  2. genial :)

    Autor: schipplock 16.03.12 - 08:52

    Ich musste lachen; danke :).

  3. Re: Außerdem wird auf Speicherkarten verzichtet,

    Autor: nate 16.03.12 - 08:52

    > stattdessen dient als Datenträger eine spezielle Fotoemulsion auf einer
    > transparente Folie aus Tri-Acetat oder Polyester. Es hat sich
    > herausgestellt, dass diese eine überragende Bildqualität bietet.

    "... Allerdings hat diese innovative Technologie auch ihre Kehrseiten, so passen auf ein Speichermedium nur knapp 40 Bilder und die Empfindlichkeit des Sensors kann nicht an der Kamera eingestellt werden, sondern wird vom Medium festgelegt. Außerdem können die Bilder nicht wie bei anderen Digitalkameras üblich direkt auf einen PC übertragen werden. Stattdessen muss das Speichermedium per Post an Leica oder eine zertifizierte Drittfirma eingeschickt werden; es soll aber auch möglich sein, dies über spezielle Ladengeschäfte in vielen deutschen Städten abzuwickeln. In jedem Fall sind einige Tage Wartezeit einzuplanen, bis die Daten per Internet abgerufen werden können. Das Speichermedium wird bei diesem Prozess in einen Zustand überführt, in dem sich (ähnlich wie bei "finalisierten" CD- und DVD-Rohlingen) keine neuen Bilder mehr darauf speichern lassen. Zudem kann man auch auf nicht finalisierten Medien keine Bilder löschen, um Platz zu schaffen -- nach spätestens 40 Fotos ist also ein Neukauf eines ca. 5-10 Euro teuren Mediums fällig."

  4. Re: Außerdem wird auf Speicherkarten verzichtet,

    Autor: Jonah Ltd. 16.03.12 - 11:02

    staeff schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es hat sich herausgestellt, dass diese eine überragende Bildqualität bietet.

    Einspruch.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. cbs Corporate Business Solutions Unternehmensberatung GmbH, verschiedene Standorte
  2. Concordia Versicherungsgesellschaft a.G., Hannover
  3. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 38,77€
  2. 4,69€
  3. 14,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

Covid-19: So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich
Covid-19
So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich

Das Forschungszentrum Jülich hat ein Vorhersagetool für Corona-Neuinfektionen programmiert. Projektleiter Gordon Pipa hat uns erklärt, wie es funktioniert.
Ein Bericht von Boris Mayer

  1. Top 500 Deutscher Supercomputer unter den ersten zehn
  2. Hochleistungsrechner Berlin und sieben weitere Städte bekommen Millionenförderung
  3. Cineca Leonardo Nvidias A100 befeuert 10-Exaflops-AI-Supercomputer

Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner