Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gerüchte: Canon mit Vollformat-DSLR für…

Produktportfolio ist zu groß

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Produktportfolio ist zu groß

    Autor: spambox 17.07.12 - 10:41

    Vielleicht könnte Canon bessere Preise anbieten, wenn sie ihr Portfolio einmal aufräumten.

    Es gibt nur 3 Zielgruppen für DSLR:

    1. Just4Fun: Schöne Bilder, wenig Interesse an Technik und fotografischen Themen

    =>> EOS 1000D oder 1100D

    2. Amateure: Sind enthusiastisch bei der Sache, haben aber wenig Geld

    =>> EOS 500D - 650D oder 50D/60D

    3. Amateure mit Geld oder Berufsfotografen

    =>>5D2/5D3 oder 1Dx


    Es gibt derzeit mind. 12 DSRL von Canon. Benötigt werden aber nur 3.


    #sb

  2. Re: Produktportfolio ist zu groß

    Autor: kendon 17.07.12 - 10:57

    spambox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht könnte Canon bessere Preise anbieten, wenn sie ihr Portfolio
    > einmal aufräumten.
    >
    > Es gibt nur 3 Zielgruppen für DSLR:
    >
    > 1. Just4Fun: Schöne Bilder, wenig Interesse an Technik und fotografischen
    > Themen
    >
    > =>> EOS 1000D oder 1100D

    ...die mit einer gescheiten kompakten oder bridge deutlich besser bedient wären.

    > 2. Amateure: Sind enthusiastisch bei der Sache, haben aber wenig Geld
    >
    > =>> EOS 500D - 650D oder 50D/60D

    das meiste geld geht fürs glas drauf, also kaum ein argument.

    > 3. Amateure mit Geld oder Berufsfotografen
    >
    > =>>5D2/5D3 oder 1Dx

    klar, ein preisunterschied von ca 3000 euro macht ja nix.

    > Es gibt derzeit mind. 12 DSRL von Canon. Benötigt werden aber nur 3.

    wenn man die jeweils aktuellen modelle der verschiedenen baureihen/klassen zählt:

    1Dx
    5D3
    7D
    60D
    650D
    1100D

    ich komm da auf 6...

  3. Re: Produktportfolio ist zu groß

    Autor: p5freak 17.07.12 - 11:00

    Ich komme auf 7 :

    1Dx
    1D IV
    5D III
    7D
    60D
    650D
    1100D

  4. Re: Produktportfolio ist zu groß

    Autor: kendon 17.07.12 - 11:06

    dann kannst du auch acht draus machen und die 1DsIII dazu zählen. da die 1Dx die duale 1er reihe aber vereint bzw. ablöst sehe ich da nur sechs.

    übrigens gibt es gerüchte dass es keine 7DII geben soll, sondern nur eine 70D, die die reihen 7D und xxD vereint. dann wären es schon nur noch fünf. wobei ich das für unwahrscheinlich halte.

  5. Re: Produktportfolio ist zu groß

    Autor: Poison Nuke 17.07.12 - 11:08

    > > 2. Amateure: Sind enthusiastisch bei der Sache, haben aber wenig Geld
    > >
    > > =>> EOS 500D - 650D oder 50D/60D
    >
    > das meiste geld geht fürs glas drauf, also kaum ein argument.


    Amateure kaufen sich aber auch nicht eine riesen Sammlung von Gläsern. Meistens ist es ein guter Zoom im Bereich 24-70 oder so und dann noch ein 70-200 oder dergleichen und vllt noch das ein oder andere kleinere Objektiv. Sicher legt man da auch ein paar Scheine auf dem Tisch aber der Preis für den Body ist da trotzdem immer noch ein erheblicher Anteil und der Sprung von der 650D hoch zu einer einstelligen ist nicht gerade gering.

  6. Re: Produktportfolio ist zu groß

    Autor: spambox 17.07.12 - 11:29

    > 6

    Die aktuellen Modelle sind nicht die mit der höchsten Nummer, sondern alle, die man heute mit dem Status NEU kaufen kann. Dazu zählen halt auch die 550D und andere ältere.

    Ja und sonst, widersprichst du mir ja eigentlich gar nicht. :-)

  7. Re: Produktportfolio ist zu groß

    Autor: kendon 17.07.12 - 12:27

    also wenn ein einzelner händler auf amazon eine palette 350D im lager findet und die als neu reinsetzt müssten wir die auch mitzählen?

  8. Re: Produktportfolio ist zu groß

    Autor: rangnar 17.07.12 - 13:04

    Für jeden etwas dabei. Und die Elektronik & Software macht es einfach, willkürliche Eigenschaften bei den Kameras zu schaffen.

    Zudem gibt es letztendlich nur 2 Klassen: Vollformat oder APS-C
    Schrott, zählt nicht als eigene Klasse.

    Das dumme daran, bei Canon legt man sich mit dem Format auch gleich auf die Objektiv-Reihe fest. EF-S sind etwas günstiger, bieten viele Features die manchen EF-Objektiv fehlt. EF bieten an APS-C kaum Vorteile, kosten mehr und bergen oft als Nachteil, dass man Stativ und Beleuchtung benötigt. EF-S geht an Vollformat gar nicht.

    Ist doch also gar nicht so schwer. Unterwegs, unbeschwert, gute Bilder: APS-C
    Hervorragende Bilder: Vollformat

    Und dann darf man noch aussuchen, was der Geldbeutel her gibt ;-)

  9. Re: Produktportfolio ist zu groß

    Autor: Poison Nuke 17.07.12 - 14:01

    > Das dumme daran, bei Canon legt man sich mit dem Format auch gleich auf die
    > Objektiv-Reihe fest. EF-S sind etwas günstiger, bieten viele Features die
    > manchen EF-Objektiv fehlt.

    was denn z.B.?
    welche brauchbaren EF-S Objektive gibt es überhaupt? die haben doch alle Schrittmotoren und billige Plastikgehäuse und wenig Lichtstärke.

    An einer 7D möchte ich z.B. keinen Plastikbomber nutzen, der nur 3,5-5,6 Offenblende hat.
    Erstens nicht weil der nicht regenfest ist, der Body aber schon und weil man nicht gescheit fokussieren kann (das geht nur mit USM), und weil einfach die Lichtstärke fehlt.

    Und die 7D hat von allen einstelligen die höchste Bildrate bei Serienaufnahmen, weil eben weniger Daten anfallen. Daher gibt es durchaus auch im Profibereich eine Existenzberechtigung für die 7D gegenüber einer 5D, zusammen mit hochwertigen L-Objektiven.

  10. Re: Produktportfolio ist zu groß

    Autor: Floh 17.07.12 - 14:13

    Poison Nuke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erstens nicht weil der nicht regenfest ist, der Body aber schon und weil
    > man nicht gescheit fokussieren kann (das geht nur mit USM), und weil
    > einfach die Lichtstärke fehlt.
    Bei einem Weitwinkel ist mir USM sowas von egal, auch wenn ich es habe...

    > Und die 7D hat von allen einstelligen die höchste Bildrate bei
    > Serienaufnahmen, weil eben weniger Daten anfallen. Daher gibt es durchaus
    > auch im Profibereich eine Existenzberechtigung für die 7D gegenüber einer
    > 5D, zusammen mit hochwertigen L-Objektiven.

    Die 1er Serie ist auch einstellig...

  11. Re: Produktportfolio ist zu groß

    Autor: Poison Nuke 17.07.12 - 14:46

    Floh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei einem Weitwinkel ist mir USM sowas von egal, auch wenn ich es habe...
    >
    fotografiere mal ohne USM im Weitwinkel-Bereich. Das fällt auch dort noch teilweise stark auf. Auch wenn die Einstellwege geringer sind, gerade hier kommt es auf Genauigkeit an und die Geschwindigkeit ist je nach Situation auch mit WW noch spürbar schneller.


    > Die 1er Serie ist auch einstellig...


    stimmt vergessen. ich bezog mich dann doch eher auf das Arbeitspferd, die 5D. Die 1D ist ja doch deutlich weniger verkauft als die 5D. Die 1D ist halt dann auch wieder eine andere Liga, allein schon vom Preis her. Das merkt auch der ein oder andere Profi in seiner Geldbörse.

    Greetz

    Poison Nuke

  12. Re: Produktportfolio ist zu groß

    Autor: kendon 17.07.12 - 15:07

    > 5D. Die 1D ist ja doch deutlich weniger verkauft als die 5D. Die 1D ist
    > halt dann auch wieder eine andere Liga, allein schon vom Preis her. Das
    > merkt auch der ein oder andere Profi in seiner Geldbörse.

    woher du diese informationen wohl alle nimmst...

  13. Re: Produktportfolio ist zu groß

    Autor: ichundso 17.07.12 - 15:08

    Nenn mir mal ein einziges EF-S Objektiv ohne USM..?
    Ein 17-55 IS USM ist ein lichtstarkes Zoom-Objektiv im idealen Brennweitenbereich, gerade für die 7D.

    Und ein 10-22 kannst du ebenfalls an einer 7D nicht mit einem EF Objektiv ersetzen!

    Dein Beitrag klingt nicht so als hättest du auch nur die Spur einer Ahnung.

  14. Re: Produktportfolio ist zu groß

    Autor: Poison Nuke 17.07.12 - 15:37

    > Nenn mir mal ein einziges EF-S Objektiv ohne USM..?


    EF-S 18-55mm 1:3.5-5.6 IS II
    EF-S 18-135mm f/3.5-5.6 IS STM
    EF-S 18-135mm 1:3.5-5.6 IS
    EF-S 18-200mm 1:3.5-5.6 IS
    EF-S 55-250mm f/4-5.6 IS II


    reicht das für den Anfang?


    > Ein 17-55 IS USM ist ein lichtstarkes Zoom-Objektiv im idealen
    > Brennweitenbereich, gerade für die 7D.

    2.8 ist ja nicht schlecht aber auch nicht wirklich gut und nur bei diesem einen Objektiv. Es fehlt an richtig lichtstarken Objektiven die Offenblenden von 1.4 bis max 2.8 über den gesamten Bereich bis ins Tele haben. Das findest du nur bei den EF-Objektiven.


    > Und ein 10-22 kannst du ebenfalls an einer 7D nicht mit einem EF Objektiv
    > ersetzen!
    es geht sogar noch besser:
    Canon EF 16-35mm f/2.8L II USM



    und nenn mir mal ein einziges regenfestes EF-S Objektiv. Ach wie, gibt es keins? Da hat man eine 7D die man outdoor bei Regen nutzen kann aber kein Objektiv das das mitmacht. Wozu dann überhaupt die 7D....

  15. Re: Produktportfolio ist zu groß

    Autor: ichundso 17.07.12 - 15:47

    Oha. Tatsache. die haben Mikro Motoren (vom stm mal abgesehen). Aber mit FTM.. von daher. Langsamer fokussieren als EF Objektive per se tun sie nicht zweifelsfrei. Ausser die EF Objektive sind bedeutend teurer!

    Welches EF Zoom-Objektiv hat eine Blende größer 2.8??

    Ein 16-35 ist aber an einer 7D nur noch ein sehr schwaches Weitwinkel! Du weißt schon was die Zahlen vor dem Blendenwert bedeuten, oder?? Einmal davon abgesehen dass der preis des 16-35 beinahe 3mal so hoch ist.

    Spritzwasser! und Staubschutz ist nicht das einzige Feature einer 7D.

    Nenn doch mal ein einziges EF Zoom-Objektiv im Normalebrennweitenbereich mit Blende 2.8 oder größer UND IS...

  16. Re: Produktportfolio ist zu groß

    Autor: kendon 17.07.12 - 16:00

    > > Ein 17-55 IS USM ist ein lichtstarkes Zoom-Objektiv im idealen
    > > Brennweitenbereich, gerade für die 7D.
    >
    > 2.8 ist ja nicht schlecht aber auch nicht wirklich gut und nur bei diesem
    > einen Objektiv. Es fehlt an richtig lichtstarken Objektiven die
    > Offenblenden von 1.4 bis max 2.8 über den gesamten Bereich bis ins Tele
    > haben. Das findest du nur bei den EF-Objektiven.

    es gibt kein zoom mit blende grösser 2. und das ist eins für mft wenn ich mich nicht irre.

    > > Und ein 10-22 kannst du ebenfalls an einer 7D nicht mit einem EF
    > Objektiv
    > > ersetzen!
    > es geht sogar noch besser:
    > Canon EF 16-35mm f/2.8L II USM

    das ist am crop ein weitwinkel, kein ultraweitwinkel.

    > und nenn mir mal ein einziges regenfestes EF-S Objektiv. Ach wie, gibt es
    > keins? Da hat man eine 7D die man outdoor bei Regen nutzen kann aber kein
    > Objektiv das das mitmacht. Wozu dann überhaupt die 7D....

    weiss man ja, das einzige was die 7d von einer 1100d unterscheidet ist das weather sealing...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm
  2. Weischer.Solutions GmbH, Hamburg
  3. KRATZER AUTOMATION AG, Unterschleißheim bei München
  4. Sedus Stoll AG, Dogern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Paperwhite 6 Zoll für 89,99€, Der neue Kindle mit integriertem Frontlicht für 59,99€)
  2. 69,90€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Forza Horizon 4 + LEGO Speed Champions Bundle (Xbox One / Windows 10) für 37,99€, PSN...
  4. (u. a. Fire HD 8 für 69,99€, Fire 7 für 44,99€, Fire HD 10 für 104,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

  1. Fredrick Brennan: "Ich bereue es, 8chan gegründet zu haben"
    Fredrick Brennan
    "Ich bereue es, 8chan gegründet zu haben"

    Wo sich Attentäter austauschen: Auf dem Imageboard 8chan wächst Hass und Nazi-Ideologie. Er habe nie gedacht, dass Leute sich so radikalisieren könnten, sagt der Gründer.

  2. BSI-Präsident: "Emotet ist der König der Schadsoftware"
    BSI-Präsident
    "Emotet ist der König der Schadsoftware"

    Das BSI sieht eine weiterhin steigende Bedrohung durch Gefahren im Internet, vor allem setzt demnach die Schadsoftware Emotet der Wirtschaft zu. BSI-Präsident und Bundesinneminister betonen ihre Hilfsbereitschaft in Sachen Cybersicherheit, appellieren aber auch an die Verantwortung von Verbrauchern und Unternehmen.

  3. Flip 2: Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365
    Flip 2
    Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365

    Das Samsung Flip 2 ist im Kern wieder ein Flipchart, an welchem Teams ihre Ideen zu digitalem Papier bringen können. Ein Unterschied: Es wird auch eine 65-Zoll-Version geben. Außerdem kann es in Verbindung mit Office 365 genutzt werden.


  1. 07:00

  2. 19:25

  3. 17:18

  4. 17:01

  5. 16:51

  6. 15:27

  7. 14:37

  8. 14:07