1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gimp: Roadmap für freie Bildbearbeitung

Nun aber mal los!

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nun aber mal los!

    Autor: rudluc 02.03.11 - 10:44

    Ich glaube, die 2.8 wird schon sehnsüchtig erwartet.
    Hoffentlich entfernt man dann endlich den Schließknopf auf der Ebenenpalette und stattet sie dafür lediglich mit einer Aus- und Einblendfunktion aus.
    Ich weiß nicht, wie vielen Leuten ich erklären musste, wie sie wieder an die Ebenenpalette kommen können, wenn sie sie einmal geschlossen haben.

    rudluc

  2. gibt viel zu tun

    Autor: space invader 02.03.11 - 10:49

    14445012 Leute mögen das.
    Wird wirklich Zeit für diesen Schritt. Ich weigere mich Gimp vor der Ein-Fenster-Lösung zu starten. An sich sollten die Werkzeugeinstellungen auch wesentlich verbessert werden (Hinsichtlich der Bedienbarkeit, Features gibt's ja genug). Und die Pinselsteuerung bzw. Pinselspitzenanpassbarkeit. Ansonsten hat es genug Funktionen, sie müssen einem nur gut dargeboten werden und auffinbar sein. (Für Hobbybildbearbeiter und Maler)

  3. Re: gibt viel zu tun

    Autor: thomas001le 02.03.11 - 11:38

    14445012 Leute haben dann also einen unbrauchbaren Fenstermanager?
    Ich fand die GIMP Philosophie immer einleuchtend, der Fenstermanager ist zum managen der Fenster da...nur schade das dort wohl kaum niemand etwas brauchbares verwendet und jeder irgendwie denkt, dass wäre die Schuld von Gimp....

  4. Re: Nun aber mal los!

    Autor: nagarn 02.03.11 - 12:02

    Meine Rettung... wie BLENDE ich denn die Ebenen wieder ein rudluc? Ich hab Gimp sogar deinstalliert und neu installiert aber irgendwo scheint der gespeichert zu haben, dass ich die Ebenen ausgeblendet habe und nun kann ich nicht mehr mit arbeiten...
    Danke schon einmal im vorraus

  5. Re: Nun aber mal los!

    Autor: Dinh 02.03.11 - 12:24

    nagarn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meine Rettung... wie BLENDE ich denn die Ebenen wieder ein rudluc? Ich hab
    > Gimp sogar deinstalliert und neu installiert aber irgendwo scheint der
    > gespeichert zu haben, dass ich die Ebenen ausgeblendet habe und nun kann
    > ich nicht mehr mit arbeiten...
    > Danke schon einmal im vorraus

    Es gibt im Menu des Hauptfensters eine Option das zurückzusetzen.

    Wenn alles andere nichts mehr hilft und du dir ein Programm zu Tode konfiguriert hast, dann empfehle ich dir, die persönlichen Einstellungen dieses Programms zu löschen oder umzubenennen. I.d.R. liegen die in deinem Homeverzeichnis als z.B. ".gimp" oder ".config/gimp" (oder auch ".gnome/..." ".kde/...").

    Danach Applikation neu starten und das Programm meint, es laufe das erste Mal ;)

  6. Re: gibt viel zu tun

    Autor: space invader 02.03.11 - 13:52

    Wenn ich dich richtig verstanden habe, müsste das Betriebssystem die von Gimp erzeugten Fenster so verwalten, das es für mich als Einfensterherbeiwünscher akzeptabel erscheint?
    Eigentlich erzeugt ja nur Gimp so ein Problem.

  7. Re: gibt viel zu tun

    Autor: danielmader 02.03.11 - 14:06

    thomas001le schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 14445012 Leute haben dann also einen unbrauchbaren Fenstermanager?
    > Ich fand die GIMP Philosophie immer einleuchtend, der Fenstermanager ist
    > zum managen der Fenster da...nur schade das dort wohl kaum niemand etwas
    > brauchbares verwendet und jeder irgendwie denkt, dass wäre die Schuld von
    > Gimp....

    Das Fenstermanagement funktioniert unter Linux NUR mit dem Fenstermanager von Gnome (was immer das für einer ist, Metacity?). Alle anderen, v.a. auch kwin, können mit dem Toolbox-Hinweis nichts anfangen und behandeln die Toolboxen als normale, separate Fenster.

    Wessen Schuld das ist, weiß ich nicht, aber mir ist keine andere Software mit separaten Toolboxen bekannt (welche ich grundsätzlich total nützlich finde!!) bei der das vergleichbar schlecht gelöst ist.

  8. Re: Nun aber mal los!

    Autor: boecko 02.03.11 - 14:19

    STRG-L

  9. Re: Nun aber mal los!

    Autor: nagarn 02.03.11 - 14:34

    DANKE! :)

  10. Re: gibt viel zu tun

    Autor: Anonymer Nutzer 02.03.11 - 16:16

    Naja, zumindestens kann man auch unter KDE die Fenstereigenschaften so einstellen (fixed position + stayontop), dass sich Gimp wie eine Einfensteranwendung verhaelt. Unter Gnome gibt es ja vmtl. keine Probleme damit. Bleibt dann wohl fast nur noch der miserable WinManager von Windows. Ok, dass das nur Notloesungen sind und die Schuld bei Gimp liegt, soweit gehe ich mit.

  11. Re: gibt viel zu tun

    Autor: Satan 02.03.11 - 22:44

    Und was ist mit den ganzen anderen alten X11-Apps wie FontForge oder XSane? Gerade letzteres ist doch an Fenstern gar nicht zu überbieten.

    Ich mag das Interface von Gimp, unter KDE nerven auch die 3 Fenster nicht so doll, aber ich bin trotzdem gespannt auf das 1-Fenster-Layout und werde ihm definitiv eine Chance geben.

  12. Re: gibt viel zu tun

    Autor: samy 03.03.11 - 07:26

    Satan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was ist mit den ganzen anderen alten X11-Apps wie FontForge oder XSane?
    > Gerade letzteres ist doch an Fenstern gar nicht zu überbieten.

    So??? Hab Xsane gerade mal gestartet... Es hat genau 1 Fenster!

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Baden-Württemberg
  2. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin, Potsdam, Chemnitz
  3. Berliner Wasserbetriebe, Berlin-Wilmersdorf
  4. über duerenhoff GmbH, Heidelberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme