1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Glaukar 3.1/ 97mm: Objektiv von 1910 bei…

Lohnt das

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lohnt das

    Autor: aguentsch 20.07.17 - 10:20

    Ernste Frage:

    Natürlich wären die damaligen Konstrukteure oft gut - gemessen an Ihren damaligen Mitteln.

    Aber sind so ihre Konstruktionen wirklich einer aktuellen Konstruktion überlegen, die alle zwischenzeitlichen Verbesserungen in der Materialforschung, bei Linsenvergütungen, beim schlichten Durchrechnen von Optiken usw. berücksichtigt?

    Oder ist das eher Nostalgie und Liebhaberei?

  2. Re: Lohnt das

    Autor: foho 20.07.17 - 10:36

    ich habe mich vor einigen jahren mal ein wenig mit analoger fotographie beschäftigt.
    habe dazu eine alte spiegelreflex von meinem vater verwendet, war damals laut seiner aussage unglaublich teuer.
    weil die ganze technik fast 20 jahre nicht benutzt wurde habe ich sie zur reinigung gebracht und der verkäufer im geschäfft meinte dann "und damit wollen sie noch was machen?"
    ich glaube auch eher das es sich um ein hipsterprodukt handelt, die technik ist heute weiter als vor 20 jahren und garantiert weiter als vor 100 jahren.

  3. Re: Lohnt das

    Autor: AmaTrykowski 20.07.17 - 10:47

    Ich habe für knapp 6 Jahre fürs Bürgerfernsehen gearbeitet und so manch einen Objektiv begeisterten kennengelernt. Es geht den meisten die sich so ungewöhnliches Objektiv besorgen nicht darum ein Hipster Objektiv zu haben. Es ist mehr das Erlebnis und das Ergebnis was sich damit erreichen lässt. Jedes Objektiv hat seinen eigenen Charme und das Bild sieht ein klein bisschen anders aus. Manchmal sind die unterscheide so groß, dass es als Stilmittel verwendet wird.

    Seht das als Hobby, die einen investieren 800¤ in eine Grafikkarte die anderen in ein Objektiv. Am Ende haben beide mehrere Monate oder Jahre damit Spaß gehabt oder es vielleicht für ein Projekt gebraucht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.07.17 10:49 durch AmaTrykowski.

  4. Re: Lohnt das

    Autor: leed 20.07.17 - 10:54

    Ich glaube in dem Fall nicht unbedingt, da die Bilder nicht viel anders sind als die einer Modernen Linse.

    Habe aber vor einiger Zeit eine Ähnliche Linse über Kickstarter geholt, die Petzval. Die hat es in sich. Nicht nur weil sie extrem Lichtstark ist und gute Bilder schiesst, sondern weil unter gewissen Umständen das Bokeh einen total verdrehten Effekt aufweist.
    Ganz cool ist die Linse mit Spiegellosen Kameras, da man den Effekt bereits im voraus sehen kann, was bei einem optischen Sucher nicht geht.

  5. Re: Lohnt das

    Autor: aguentsch 20.07.17 - 10:55

    AmaTrykowski schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Seht das als Hobby, die einen investieren 800¤ in eine Grafikkarte die
    > anderen in ein Objektiv. Am Ende haben beide mehrere Monate oder Jahre
    > damit Spaß gehabt oder es vielleicht für ein Projekt gebraucht.

    Ich gönne jedem Tierchen sein Plaisirchen, war einfach neugierig, wer sowas "braucht"
    Danke für die Einschätzung!

  6. Re: Lohnt das

    Autor: badman76 20.07.17 - 10:55

    Ohne einen objektiven Test ist es nicht möglich das einzuschätzen, aber nach eigener Erfahrung lohnt sich ein manuelles Objektiv beim gleichen oder höheren Preis gegenüber vergleichbarem Modell nicht wirklich.

    Ich nutze eine Canon 6D und hatte das Canon 85mm 1.8 das schon wirklich sehr gute Leistung bei offener Blende hat, praktisch keine CAs und Verzeichung. Ab f2.8 schon ist es noch besser und bei f4 ist die Schärfe von der Mitte bis zum Rand fast makellos.

    Bei einem Neupreis von nur ¤350 ist es unschlagbar.

    Bei Nikon ist es das Nikkor AF-S 85 1.8 G, das rund ¤500 kostet aber deutlich stärkere Vignettierung bei f1.8 hat als das Canon. Trotzdem ab f2.8 sehr gute Ergebnisse.

  7. Re: Lohnt das

    Autor: christian_k 20.07.17 - 11:04

    Natürlich kann man am optischen Sucher einer SLR diesen Effekt vorher sehen.
    Vorschau durch das Objektiv war doch der Sinn der Sache ( bevor es Digitalkameras gab).


    leed schrieb:
    --
    > gute Bilder schiesst, sondern weil unter gewissen Umständen das Bokeh einen
    > total verdrehten Effekt aufweist.
    > Ganz cool ist die Linse mit Spiegellosen Kameras, da man den Effekt bereits
    > im voraus sehen kann, was bei einem optischen Sucher nicht geht.

  8. Re: Lohnt das

    Autor: marcelpape 20.07.17 - 11:54

    AmaTrykowski schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe für knapp 6 Jahre fürs Bürgerfernsehen gearbeitet und so manch
    > einen Objektiv begeisterten kennengelernt. Es geht den meisten die sich so
    > ungewöhnliches Objektiv besorgen nicht darum ein Hipster Objektiv zu haben.
    > Es ist mehr das Erlebnis und das Ergebnis was sich damit erreichen lässt.
    > Jedes Objektiv hat seinen eigenen Charme und das Bild sieht ein klein
    > bisschen anders aus. Manchmal sind die unterscheide so groß, dass es als
    > Stilmittel verwendet wird.

    Sehe ich auch so, bei dieser ganzen Lomografiesache geht es eben darum, die Effekte authentisch "zu Fuß" zu erzielen und nicht mit Photoshop, ähnlich wie so manche Gitarristen die keine Effektgeräte einsetzen, bspw. Angus Young, die eben alles von Hand machen, benutzen dann meist denselben Verstärker, oder ein Brian May hat eben eine selbstgebaute Gitarre.
    Bei Turntables/DJ-Equipment ebenso, da gibts ja auch seit einiger Zeit solche digitalen Dinger, demgegenüber steht eben "Old School" mit nem richtigen Plattenspieler wie dem 1210er, wo eben die typischen Effekte idR mechanisch über Tonnadel/Tonabnehmer erreicht werden.

    Daheim mit den Plattenspielern (Vinyl scheint ja wieder im Aufschwung zu sein und große Hersteller wie Sony und Onkyo haben jetzt auch neuentwickelte Plattenspieler rausgebracht) geht es dagegen wohl eher um das Erlebnis.

    Ansonsten im Fotobereich noch das Wiederaufkommen von Polaroid/Fuji Instax, obwohl man mit einer Digitalkamera, die fast jeder haben dürfte und einem Drucker wie dem Canon Selphy CP 1200 für rund 100¤ wohl deutlich bessere Ausdrucke und eben auch unterwegs erzielen dürfte, ist das ganze wohl anscheinend wieder lukrativ, kein Wunder bei mindestens 80 und mehr Cent pro Bild und 60 bis über 100¤ für eine veraltete Technik im billigen Plastikgehäuse, naja wers braucht...

    Oder auch Schwarzweiß, da hat Leica vor einiger Zeit die M Monochrom herausgebracht, die keinen Farbfilter vor dem Sensor hat und eben nur Schwarzweißbilder macht, ich selbst habe hier auch noch zwei alte Messsucherkameras und die eine auch mal mit nem ISO400er-SW-Film ausprobiert oder ich habe noch eine Pentax 110, die kleinste Spiegelreflex aller Zeiten: http://www.lomography.de/magazine/182631-pentax-auto-110-die-kleinste-spiegelreflexkamera-der-welt vielleicht besorge ich mir dafür mal einen Film.

    Naja jedem sein Hobby/Fetisch^^

  9. Re: Lohnt das

    Autor: m9898 20.07.17 - 12:00

    badman76 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ohne einen objektiven Test ist es nicht möglich das einzuschätzen, aber
    > nach eigener Erfahrung lohnt sich ein manuelles Objektiv beim gleichen oder
    > höheren Preis gegenüber vergleichbarem Modell nicht wirklich.
    >
    > Ich nutze eine Canon 6D und hatte das Canon 85mm 1.8 das schon wirklich
    > sehr gute Leistung bei offener Blende hat, praktisch keine CAs und
    > Verzeichung. Ab f2.8 schon ist es noch besser und bei f4 ist die Schärfe
    > von der Mitte bis zum Rand fast makellos.

    Aber darum geht es hier doch gar nicht. Optisch in Perfektion abbildende Objektive gibt es seit über 50 Jahren, das ist keine Kunst. Hier geht es darum, dass dieses Objektiv einen besonderen Abbildungsstil hat, der sich halt im Detail von modernen Objektiven unterscheidet.

  10. Re: Lohnt das

    Autor: badman76 20.07.17 - 13:25

    Ich kann in dem modernen Nachbau kein Alleinstellungsmerkmal ggü. modernen Festbrennweiten mit offener Blende sehen. Wenig CAs haben fast alle und Astigmatismus ebenso wenig vorhanden bei guten Stücken. Das Argument mit dem "homogenen Übergang von Schärfe zu Unscharf", wie es auf Kickstarter steht, das kann eine moderne Portraitlinse auch.

  11. Re: Lohnt das

    Autor: Der Spatz 20.07.17 - 14:04

    Aktuelle Konstruktionen sind meist extrem auf Scharf, Scharf, und nochmal Scharf getrimmt wodurch oft als visuell angenehm empfundene (technische) Fehler nicht mehr existieren oder andere Qualitäten vernachlässigt werden.

    Einige ältere Konstruktionen sind zwar nicht Kanckscharf bis in die hinterste Ecke, haben dafür aber "Fehler" wie nicht absolut Plane Fokusebene, komische kringelige Hintergrundunschärfe usw. die dem Bild einen gewissen Charme geben können.

    Und vor allem: So ein oller Messingblock (auch wenn er nagelneu) ist hat den Nimbus von "Ein Künstler am Body" ;-)

  12. Re: Lohnt das

    Autor: motzerator 20.07.17 - 15:48

    christian_k schrieb:
    -------------------------------
    > Natürlich kann man am optischen Sucher einer SLR diesen Effekt vorher
    > sehen. Vorschau durch das Objektiv war doch der Sinn der Sache ( bevor
    > es Digitalkameras gab).

    Auf einem Display kann man aber mehr Details erkennen, weil das Bild
    viel größer ist und es gibt ja auch noch die Vergrößerungsfunktion zum
    Scharfstellen. So genau kann man das in dem kleinen Sucher doch gar
    nicht mehr sehen. Vermutlich hat er das gemeint.

    Wobei man zumindest bei Canon ja auch an den neueren Spiegelreflex
    Modellen das Display als Sucher nutzen kann.

  13. Re: Lohnt das

    Autor: Pecos 20.07.17 - 23:28

    christian_k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich kann man am optischen Sucher einer SLR diesen Effekt vorher
    > sehen.
    > Vorschau durch das Objektiv war doch der Sinn der Sache ( bevor es
    > Digitalkameras gab).

    Nicht unbedingt. Bei modernen DSLRs sind die Mattscheiben durch Mikrolinsen auf maximale Helligkeit optimiert. Dadurch verschwinden Bildunschärfen durch Randstrahlen.

    Aus dem Grund (und den fehlenden Schärfeindikatoren natürlich) sind moderne Sucher auch viel schlechter zum manuellen Fokussieren zu gebrauchen.

  14. Re: Lohnt das

    Autor: Pjörn 21.07.17 - 03:43

    Pecos schrieb:

    > Aus dem Grund (und den fehlenden Schärfeindikatoren natürlich) sind moderne
    > Sucher auch viel schlechter zum manuellen Fokussieren zu gebrauchen.

    Man könnte hier aber auch genauso argumentieren, dass es eben genau dann kein moderner Sucher ist. Denn im Grunde wird jede Kamera mit EVF und Fokus-Peaking zu einer hochgezüchteten Messsucherkamera. Ich denke auch das selbst eine M10 irgendwann einen Hybrid-Sucher (wie die von Fuji) verbaut haben wird.

    Ave Arvato!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ARIBYTE GmbH, Berlin
  2. Hays AG, Hamburg
  3. über duerenhoff GmbH, Mannheim
  4. ADAC Hansa e.V., Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 12,50€
  2. 4,99€
  3. 2,49€
  4. (-72%) 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Die offiziellen Golem-PCs sind da
In eigener Sache
Die offiziellen Golem-PCs sind da

Leise, schnell, aufrüstbar: Golem.de bietet erstmals eigene PCs für Kreative und Spieler an. Alle Systeme werden von der Redaktion konfiguriert und getestet, der Bau und Vertrieb erfolgen über den Partner Alternate.

  1. In eigener Sache Was 2019 bei Golem.de los war
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)
  3. In eigener Sache Aktiv werden für Golem.de

Elektroautos: Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands
Elektroautos
Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands

Was muss passieren, damit in zehn Jahren fast jeder in der Tiefgarage sein Elektroauto laden kann? Ein Pilotprojekt bei Stuttgart soll herausfinden, welcher Aufwand auf Netzbetreiber und Eigentümer und Mieter zukommen könnte.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Trotz Software-Problemen VW hält an Terminplan für den ID.3-Start fest
  2. Kabinenroller Microlino 2.0 und dreirädriger E-Motoroller Microletta geplant
  3. Crowdfunding Sono Motors baut vier Prototypen seines Elektroautos

Matebook D14 (2020) im Test: Huaweis 700-Euro-AMD-Notebook überzeugt
Matebook D14 (2020) im Test
Huaweis 700-Euro-AMD-Notebook überzeugt

Mit dem Matebook D14 bringt Huawei seinen günstigen AMD-Laptop auch nach Deutschland: Der 14-Zöller ist für den Preis passabel ausgestattet, das Display sogar heller als beworben. Vor allem aber hat Huawei den Ryzen-Prozessor gut im Griff, was Laufzeit und Leistung anbelangt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. WLAN Huawei bringt Wi-Fi-6-Router mit eigener CPU und 5G-Modem
  2. Matepad Pro Huawei bringt leistungsstarkes Tablet nach Deutschland
  3. Mate Xs angeschaut Huawei zweites faltbares Smartphone kostet 2.500 Euro

  1. PC-Cooling: Distributor bekannter CPU-Kühler macht dicht
    PC-Cooling
    Distributor bekannter CPU-Kühler macht dicht

    Das Unternehmen PC-Cooling GmbH stellt den Handel mit Komponenten ein. Neben anderen Marken war der Distributor etwa für Marken wie Scythe und Thermalright verantwortlich - beides bekannte Hersteller von Kühlern. Es ist nicht klar, wer den Verkauf nun übernimmt.

  2. Internet Archive: VHS Vault bewahrt Videokassetten aus den 90ern für alle auf
    Internet Archive
    VHS Vault bewahrt Videokassetten aus den 90ern für alle auf

    Im Internet Archive haben einige Nutzer diverse alte VHS-Kassetten digitalisiert und zur freien Verfügung gestellt. Darunter finden sich Filme wie König der Löwen, Serien wie Power Rangers und Dragonball und eine Menge Nostalgie.

  3. Windows 10: Cortana verschwindet von Offline-Konten und hilft in Office
    Windows 10
    Cortana verschwindet von Offline-Konten und hilft in Office

    Microsoft wird Cortana umstrukturieren. Künftig können wohl nur noch Kunden die Sprachassistentin nutzen, die sich mit einem Microsoft-Konto an ihrem PC anmelden. Die neue Cortana wird beim Eintragen von Kalenderterminen, Tasks und bei der Bing-Suche helfen. Einige Skills verschwinden aber.


  1. 12:47

  2. 12:27

  3. 12:07

  4. 01:26

  5. 18:16

  6. 17:56

  7. 17:05

  8. 16:37