Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google Brain: Algorithmus macht Gesichter…

Google Brain: Algorithmus macht Gesichter auf schlechten Bildern erkennbar

Der Traum der Kriminalisten: Googles Entwicklungsabteilung Google Brain hat einen Algorithmus geschaffen, der Inhalte aus niedrig aufgelösten Bildern hochrechnen kann. Für die Fahndung eignen sich diese Bilder allerdings kaum.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. kneift mal die Augen zusammen 10

    SzSch | 08.02.17 15:20 10.02.17 20:26

  2. Nicht korrekt 13

    SchranzDampf | 08.02.17 13:34 09.02.17 21:52

  3. Genau so geht's 1

    mhstar | 09.02.17 20:22 09.02.17 20:22

  4. srez - GitHub 2

    schauboga | 09.02.17 10:38 09.02.17 14:54

  5. @golem: neurale Netze? 17

    omtr | 08.02.17 12:40 09.02.17 09:58

  6. Erkennen von Gegenständen etc statt Gesichtern 6

    worsel22 | 08.02.17 15:46 09.02.17 09:27

  7. Rainbowtables für Bilder 1

    Stiffler | 09.02.17 00:47 09.02.17 00:47

  8. Standardgesichter 1

    jungundsorglos | 08.02.17 20:29 08.02.17 20:29

  9. Zensur entfernen? 6

    Shoopi | 08.02.17 13:47 08.02.17 16:59

  10. Irrtum Herr Pluta 1

    egal | 08.02.17 15:02 08.02.17 15:02

  11. Sinnentstellend: wieder erkennbar => wiedererkennbar 3

    Brotbüchse aus Blech | 08.02.17 11:58 08.02.17 15:02

  12. Das Bild wurde also mit sich selbst verglichen? 4

    Eheran | 08.02.17 12:48 08.02.17 13:20

  13. Artikelbild 5

    ahoihoi | 08.02.17 11:40 08.02.17 13:07

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Auvesy GmbH, Landau in der Pfalz
  2. Deutsche Schillergesellschaft e.V., Marbach am Neckar
  3. MediaMarktSaturn Deutschland, Ingolstadt
  4. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 25€ Steam-Gutschein erhalten
  2. beim Kauf ausgewählter Z370-Boards mit Intel Optane Speicher + Intel SSD


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    1. Video on Demand: RTL will Netflix und Amazon Prime Video angreifen
      Video on Demand
      RTL will Netflix und Amazon Prime Video angreifen

      Die junge Generation kann sich angeblich oft nur 10 bis 15 Minuten konzentrieren. Für sie will RTL anspruchsvolle kurze Inhalte als Streaming anbieten.

    2. Vor Abstimmung: Demos gegen Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
      Vor Abstimmung
      Demos gegen Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

      Der Protest wandert vom Netz auf die Straße: Auf einer Demo gegen das Leistungsschutzrecht und Uploadfilter forderten der IT-Verband Bitkom, der Verein Digitalcourage und mehrere Parteien einen Stopp der Pläne.

    3. T-Systems: Konnektor für E-Gesundheitskarte zugelassen
      T-Systems
      Konnektor für E-Gesundheitskarte zugelassen

      Das jahrelang verspätete Projekt der elektronischen Gesundheitskarte könnte doch noch starten. Das Zugangsgerät von T-Systems wurde endlich zugelassen.


    1. 19:16

    2. 16:12

    3. 13:21

    4. 11:49

    5. 11:59

    6. 11:33

    7. 10:59

    8. 10:22