1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gopro Hero 9 Black: Gereifte Gopro im Test

Killerargument Stabilisierung

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Killerargument Stabilisierung

    Autor: unbuntu 28.01.21 - 09:31

    Die 8er hat schon eine unglaubliche Stabilisierung, die der 9er wurde da zwar nicht merklich verbessert, dafür hat die eine automatische Horizontstabilisierung. Die gibts zwar bei der 8er auch, aber erst per Nachbearbeitung in der kack Mobile-App. Am PC geht das nicht.

    Im Vergleich zu sämtlichen Smartphones ein Unterschied wie Tag und Nacht. Auch bei YT-Videos fällt das mittlerweile sofort auf, ob man ne Aufnahme hat, die vor der GoPro8 rausgekommen ist, weil da halt überall alles am wackeln ist.

    https://www.youtube.com/watch?v=n5-BXQw2kJ4

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  2. Re: Killerargument Stabilisierung

    Autor: dantist 28.01.21 - 10:53

    Ich finde die Bewegungen immer noch extrem unnatürlich, vor allem bei Schwenks, wenn die Kamera ständig kurz auf einen Punkt "lockt", die Bewegung also ruckartig stoppt und dann wieder startet. Da merkt man halt, dass es Software ist und kein OIS.

  3. Re: Killerargument Stabilisierung

    Autor: PieMan 28.01.21 - 11:04

    Sieht in dem Video schon beeindruckend aus. Da hat sich in den letzten Jahren ja noch einiges getan. Allerdings wird dadurch auch die Bildqualität leiden. Aber zumindest hat man dann Videos bei denen einem nicht gleich durch die Ruckler schlecht wird.

  4. Re: Killerargument Stabilisierung

    Autor: unbuntu 28.01.21 - 11:14

    PieMan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Allerdings wird dadurch auch die Bildqualität leiden.

    Genau das passiert ja eben nicht, das ist ja ebenso beeindruckend. Ich seh zumindest keinen wirklichen Unterschied in der Bildqualität, selbst bei stärkeren Erschütterungen.

    Es gibt nur einen doofen Nebeneffekt: Bei Nachtaufnahmen ist jetzt nicht mehr alles am wackeln, dafür hat man die Bewegungsunschärfe durch die längere Belichtung, die durch das stabilisierte Bild wackelt.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  5. Re: Killerargument Stabilisierung

    Autor: Crolham 28.01.21 - 16:21

    Richtig gut wird die Stabi mit reelsteady go..kostet halt 70 tacken extra aber für fpv quadcopter Videos sehr lohnend..die Magie wird durch Einsatz der mitgeloggten gyro Daten auf den cams möglich und in der cloud berechnet..hypersmooth kann da nicht mithalten läuft aber eben out of the box (gopro haben aber reelsteady gekauft mittlerweile.. evtl verbessern sie das hypersmooth in den nächsten Jahren noch weiter.. der Horizont Modus war vorher reelsteady feature zb)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. STRABAG AG, Stuttgart
  2. Zühlke Engineering GmbH, Frankfurt am Main, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. TecAlliance GmbH, Würzburg, Maastricht (Niederlande)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme