1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Große Herstellerunterschiede bei…

Tolle Studie

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Tolle Studie

    Autor: Tolle Studie 19.04.10 - 10:15

    So eine Studie sagt mal garnichts aus, wie hoch waren die Ansprüche an die Kameras?
    Wann fielen Sie aus?
    Unter welchen Bedingungen?
    Luftfeuchtigkeit?
    Hitze?
    Wie viele Fotos wurden gemacht?
    So viele offene Fragen, hauptsache man kann dem Kunden erzählen, dass er ja viel Geld für seine Kamera ausgeben soll...

  2. Re: Tolle Studie

    Autor: Björn Gregorius 19.04.10 - 10:51

    Vor einem Jahr hab ich mir für ca. 300 Euro die Casio EX-S770 Kamera gekauft. Diese war im Sommer schon schrott, weil irgendwie Sandkörner in die Kamera gekommen sind. Fand ich schon wunderlich, weil ich nur in Strandnähe war. Kostete mich dann 100 Euro Reperatur, weil Casio dafür keine Garantie übernehmen wollte. Vor zwei Monaten hab ich sie zurückbekommen. Heute dann der nächste Schaden: Das Display ist kaputt. Einfach so. Ohne Display ist die Kamera aber weitgehend wertlos. Mal schauen, was Casio sagt und ob diesmal die Garantie wenigstens zieht. Ich ärgere mich nur, dass ich soviel für eine Kamera ausgegeben habe, die innerhalb eines Jahres zum zweiten Mal kaputt ist. Und mich jetzt wieder mit dem Casio-Support rumärgern darf. Nochmal bin ich nicht bereit, Geld dafür auszugeben.

  3. Re: Tolle Studie

    Autor: Ist sie. 19.04.10 - 10:59

    Bei 60000 Kameras in einer offensichtlich unabhängigen Studie kann man davon ausgehen, dass das Gesetz der großen Zahlen das schon für uns erledigt.
    Du kannst weiter gern deinen Billigscheiß kaufen, niemand hindert dich daran.

  4. Re: Tolle Studie

    Autor: Tolle Studie 19.04.10 - 12:56

    Ist sie. schrieb:
    -----------------------------------------------------------------------------
    > Du kannst weiter gern deinen Billigscheiß kaufen, niemand hindert dich
    > daran.

    Häh? Was hast Du denn geraucht?

    Meine Kamera (DSLR) hat auch einiges gekostet. Eine solche Studie ist dennoch schrott auch wenn mit großen Mengen gespielt wird da einfach nicht klar ist was die Kameras durchmachen mussten.

    Und wenn man das Ding am Strand (natürlich nur in Strandnähe und klar das da kein Sand ist, jaja) benutzt sollte man sich nicht wundern wenn die Kamera dann kaputt geht. Dann zum Support zu rennen und auf Garntie zu pochen ist schon frech. Meine andere "Billigknipse" (Canon, ~ 240 Euro) ist mir am Strand sogar mal aus der Hand gerutscht und halb ins Wasser. Wohlgemerkt eingeschaltet mit ausgefahrenem Zoom, und sie war danach nicht kaputt und funktioniert noch heute einwandfrei.

  5. Re: Tolle Studie

    Autor: Dietbert 19.04.10 - 13:16

    Is ja doll! Mensch was hast du für ein Glück!

    Das Spiel mit den Großen Zahlen nennt man Normalverteilung, die Idee dahinter ist die, dass sich die Belastung der Kameras ab einer bestimmten Stückzahl der Gaußschen Normalverteilung folgt und damit vergleichbar ist.

    Dieses Phänomen gilt übrigens für nahezu jeden Lebensbereich und ist in der Statistik ausreichend beschrieben.

  6. Re: Tolle Studie

    Autor: tmpZonk 19.04.10 - 13:38

    Hi Dietbert!

    Du hast viel zu viele schwierige Vokabeln verwendet .... :)
    Das wir er nicht verstehen, auch wenn seine EOS 450 500,- EUR gekostet hat *ggg*

    lg Zonk

  7. Re: Tolle Studie

    Autor: Tolle Studie 19.04.10 - 15:15

    Ich bin so verwirrt... ihr seit meine Helden... endlich jemand zu dem ich auf, äh herab schauen kann.. danke..

  8. Re: Tolle Studie

    Autor: tmpGorf 19.04.10 - 15:48

    Trotzdem solltest Du es mit d schreiben, damit Deine Helden Dich auch verstehen.

  9. Re: Tolle Studie

    Autor: Yeeeeeeeeha 19.04.10 - 16:02

    Meine Güte...

    Das Fazit der Studie war: Was nix kost, is nix wert. Da Kameras eine Menge Feinmechanik beinhalten, ist das auch nicht verwunderlich.

    Was den Grad der Beanspruchung angeht, so ist dieser bei der Studie nicht wichtig. Davon ausgehend, dass bei der Menge das bereits genannte Gesetz der großen Zahlen zutrifft, sollten über alle Hersteller hinweg alle denkbaren Beanspruchungsgrade in einer recht gleichen Verteilung vorliegen (die dann einer gausschen Glockenkurve entsprechen dürfte).

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  10. Re: Tolle Studie

    Autor: Tolle Studie 19.04.10 - 17:20

    Immer wieder lustig mit Euch.. ;) Nur teuer ist gut, alles klar...

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. (Senior) Java Softwareentwickler (m/w/d)
    Babiel GmbH, Düsseldorf, Berlin
  2. Administrator IT-Infrastruktur (m/w/d)
    Stockmeier Chemie GmbH & Co. KG, Bielefeld
  3. Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in IT-Sicherheit
    Bergische Universität Wuppertal, Wuppertal
  4. Controller (m/w/d) - Automatisierung Planungsprozesse
    Dr. August Wolff GmbH & Co. KG, Bielefeld

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Godzilla vs. Kong, Halloween Kills, Fast & Furious: Hobbs & Shaw, Pleasure)
  2. 999€
  3. (u. a. SPC Gaming-Tisch elektrisch für 339,90€)
  4. 1.168€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Strange New Worlds Folge 1 bis 3: Star Trek - The Latest Generation
Strange New Worlds Folge 1 bis 3
Star Trek - The Latest Generation

Strange New Worlds kehrt zu episodenhaften Geschichten zurück und will damit Star-Trek-Fans alter Schule abholen. Das gelingt mit Bravour. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Star Trek Continuum Paramount verärgert Trekkies mit Star-Trek-NFTs
  2. Star Trek Hauptbesetzung von Next Generation tritt in Picard auf
  3. Star Trek Viel Action bei erstem langem Trailer von Strange New Worlds

Bundeswehr: Das Heer will sich nicht abhören lassen
Bundeswehr
Das Heer will sich nicht abhören lassen

Um sicher zu kommunizieren, halten die Landstreitkräfte in NATO-Missionen angeblich ihre Panzer an und verabreden sich "von Turm zu Turm".
Ein Bericht von Matthias Monroy

  1. Bundes-Klimaschutzgesetz Die Bundeswehr wird grüner
  2. 600 Millionen Euro Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Xiaomi Watch S1 Active im Test: Wenn sich beim Joggen der Schlafmodus meldet
Xiaomi Watch S1 Active im Test
Wenn sich beim Joggen der Schlafmodus meldet

Eine günstige Sportuhr mit gutem GPS-Modul - das wäre was! Leider hat die Watch S1 Active von Xiaomi zu viele Schwächen, um Spaß zu machen.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Fossil präsentiert Hybrid-Smartwatch im Retrolook