1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hasselblad Lunar: Luxus-Systemkamera zum…

Detailversagen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Detailversagen

    Autor: Nr.1 19.09.12 - 08:46

    Für dieses unfassbare Geld gibt es kein schwenkbares Display?? Das ist einfach lachhaft und das ist kein Sarkasmus, das ist purer Ernst. Ich verstehe nicht, wie man dermaßen auf Qualität und innere Werte achten kann und dann so ein extrem praktisches Detail "vergessen" kann!

  2. Re: Detailversagen

    Autor: Anonymer Nutzer 19.09.12 - 08:50

    Nr.1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für dieses unfassbare Geld gibt es kein schwenkbares Display?? Das ist
    > einfach lachhaft und das ist kein Sarkasmus, das ist purer Ernst. Ich
    > verstehe nicht, wie man dermaßen auf Qualität und innere Werte achten kann
    > und dann so ein extrem praktisches Detail "vergessen" kann!


    In nem Porsche sind auch keine Becherhalter.... *BadBoys*

    Aber mal von dem BlingBling abgesehen find ich die Kamera nun nicht wirklich
    berauschend....

    Die sollen sich mal lieber auf die H4D-60 konzentrieren....

  3. Re: Detailversagen

    Autor: Nr.1 19.09.12 - 09:31

    ramboni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > In nem Porsche sind auch keine Becherhalter.... *BadBoys*
    > .....

    Mal ehrlich, das ist echt ein blöder Vergleich, da der "Becherhalter" eher sowas wie ein Fuchschwanz am Manta ist. Ein schwenkbares Display hat nichts mit BlingBling und Angeberei zu tun, sondern ist ein alltägliches Werkzeug, um die Kamera besser nutzen zu können.

  4. Re: Detailversagen

    Autor: boiii 19.09.12 - 10:03

    Mal ehrlich, das ist echt ein blöder Vergleich, da der "Becherhalter" eher sowas wie ein schwenkbares Display an der Kamera ist. Ein Fuchschwanz am Manta hat nichts mit BlingBling und Angeberei zu tun, sondern ist ein alltägliches Werkzeug, um den Manta besser nutzen zu können.

  5. Re: Detailversagen

    Autor: DASPRiD 19.09.12 - 10:24

    Ein schwenkbares Display hat in einer professionellen Kamera nichts zu suchen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.09.12 10:31 durch DASPRiD.

  6. Re: Detailversagen

    Autor: Anonymer Nutzer 19.09.12 - 10:25

    boiii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal ehrlich, das ist echt ein blöder Vergleich, da der "Becherhalter" eher
    > sowas wie ein schwenkbares Display an der Kamera ist. Ein Fuchschwanz am
    > Manta hat nichts mit BlingBling und Angeberei zu tun, sondern ist ein
    > alltägliches Werkzeug, um den Manta besser nutzen zu können.

    Sehr interessante Menschen sind hier unterwegs :o)

    BlingBling = [..]kohlefaserverstärkte Kunststoffe, Titan, Holz, Leder und Gold
    Becherhalter=schwenkbares Display (Kannste haben ... brauchst aber nicht)
    Angeberei.... hab ich nicht erwähnt .... interpretation? hmmm

    Ich mag einfach keine schwenkbares Displays oder Videofunktion in einer Kamera.
    Wenn ich Filme machen will hol ich mir was vernünftiges...


    Das Bild entsteht zuerst hinter der Kamera.

  7. Re: Detailversagen

    Autor: Anonymer Nutzer 19.09.12 - 10:26

    DASPRiD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein schwenkbares Display hate in einer professionellen Kamera nichts zu
    > suchen.


    +++

  8. Re: Detailversagen

    Autor: sandrini 19.09.12 - 10:36

    Nr.1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für dieses unfassbare Geld gibt es kein schwenkbares Display?? Das ist
    > einfach lachhaft und das ist kein Sarkasmus, das ist purer Ernst. Ich
    > verstehe nicht, wie man dermaßen auf Qualität und innere Werte achten kann
    > und dann so ein extrem praktisches Detail "vergessen" kann!

    Geh und Knips mit deinem IPhone rum.

    Schwenkbares Display in einer professionellen Kamara - Ich lache mich gerade so schlapp.

    Unfassbar.

  9. Re: Detailversagen

    Autor: shazbot 19.09.12 - 10:39

    Erklärt mal einem Menschen der nix mit Photographie zu tun hat (also mir), warum ein schwenkbares Display in einer Profi-Kamera nichts zu suchen hat. Danke im vorraus.

    Vorsicht! Dieser Post ↑↑↑ enhält mit hoher Wahrscheinlichkeit meine eigene Meinung.

  10. Re: Detailversagen

    Autor: dit 19.09.12 - 10:45

    Nr.1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für dieses unfassbare Geld gibt es kein schwenkbares Display?? Das ist
    > einfach lachhaft und das ist kein Sarkasmus, das ist purer Ernst. Ich
    > verstehe nicht, wie man dermaßen auf Qualität und innere Werte achten kann
    > und dann so ein extrem praktisches Detail "vergessen" kann!

    ist halt Geschmackssache. Ich finde so ein schwenkbares Display ist total unnötig besonders bei einer Luxuskamera. Das Beispiel mit dem Porsche ist sehr treffend:
    Beschränkung auf das Nötigste + sehr gute Verarbeitung.

  11. Re: Detailversagen

    Autor: DASPRiD 19.09.12 - 10:46

    Wie wärs mit dem einfachsten Argument: Weil man über das Okular fotografiert?

  12. Re: Detailversagen

    Autor: Anonymer Nutzer 19.09.12 - 10:48

    shazbot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erklärt mal einem Menschen der nix mit Photographie zu tun hat (also mir),
    > warum ein schwenkbares Display in einer Profi-Kamera nichts zu suchen hat.
    > Danke im vorraus.


    Bei DSLRs ist es nicht üblich über das Display zu fotografieren. Das Motiv wird in der Regel über den Sucher betrachtet und das Display dient nur der Anzeige des fertigen Fotos. Ca. 2006 kamen die ersten DSLR auf den Markt, die auch ein Livebild auf dem Display anzeigen konnten. Dazu muß der Spiegel weggeklappt werden und legt damit nicht nur den Sucher, sondern auch die gesonderten Autofokus-Sensoren lahm.

    Daher gibt es im Liveview-Modus keinen Autofokus - zumindest nicht über die schnellen AF-Sensoren. Zunächst wurde der Autofokus durch zurückklappen des Spiegels aktiviert, was umständlich ist und Zeit kostet. Mittlerweile nutzen aktuelle DSLRs ersatzweise die Schärfemessung über den Bildsensor, wie bei normalen Digitalkameras. Einige Modelle von SONY verwenden einen Zusatz-Sensor für das LiveBild oder verwenden einen teildurchlässigen Spiegel und können daher die AF-Sensoren auch im LiveView nutzen.

    Ebenfalls noch nicht Standard bei Liveview ist die Vorschau von Belichtung und Weißabgleich, wie man es von einfachen Digicams gewohnt ist.

    Die Liveview-Option ist zur Zeit auch nur in höherpreisigen Kameras zu finden. Aber dieses Feature findet zunehmend Verbreitung und wird ständig verbessert. Zusammen mit Liveview findet man auch erstmals schwenkbare Monitore an einer DSLR. Trotzdem ist weiterhin, von wenigen Ausnahmen abgesehen, der Autofokus im LiveView deutlich langsamer als bei Bridge/Prosumer-Kameras.

    http://www.digicam-beratung.de/prosumer-dslr-unterschiede-vorteile-nachteile.htm




    Wenn ich etwas vernünftig machen will, dann soll das Gerät (Die Kamera) genau das
    machen, nicht mehr ... dafür aber sehr sehr gut. Ich möchte nicht 100.000 unnötige Sachen "mitschleppen" müssen.

    Sprich: Ein riesen Sensor mit weniger als 20MPixel drauf (für SemiProf sollte das reichen), ein riesen Akku der evtl die Haptik verbessert und ich so nicht das Gefühl habe mit nem Spielzeug zu arbeiten und ein geiles Glas das voll Auflöst und fertig ist die Sache....

    Ein schwenkbares Display... und Video .... was kommt als nächstes.... twitter integration und Facebook status updates.... pfffff!

    Ein "Porsche" um zu meinem Vergleich zurück zu kommen .... der fährt.... und das macht er damn gut .... das man damit nicht baden gehen kann interessiert die Fahrer nicht.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 19.09.12 10:50 durch ramboni.

  13. Re: Detailversagen

    Autor: sandrini 19.09.12 - 12:24

    shazbot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erklärt mal einem Menschen der nix mit Photographie zu tun hat (also mir),
    > warum ein schwenkbares Display in einer Profi-Kamera nichts zu suchen hat.
    > Danke im vorraus.

    Na wollte Dich nicht direkt angreifen...zumindest aber indirekt.

    Denke oben haben hier einige bereits Ihre Meinung kundgetan.
    Grundsätzlich ist zu sagen das LiveView, schwenkbare Displays und Co. nette "Gimmicks" sind aber eben für den Fotografen mehr ein Hindernis darstellen.

    Fotografiert wird immer direkt über den Sucher.

    In der heutigen Zeit ist leider aber "jeder" schon ein echter Fotograf wenn er Instagram benutzen kann und ein paar Tolle Effekte hinbekommt. Das hat leider nichts mit Fotografie zu tun eher mit "geknippse".

    Ist genauso irgendwie wenn Leute mit Ihren TABs auf der Strasse Fotos machen :D - haha habe letztens erst einen in der Stadt gesehen der tatsächlich mit seinem 10" Tab Fotos geknippst hat. Nicht nur ein Foto nein, er hat das Teil als richtige Kamera missbraucht.

    Ich schwanke aber von Thema ab merke ich gerade.

  14. Re: Detailversagen

    Autor: demon driver 19.09.12 - 13:11

    ramboni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Bei DSLRs ist es nicht üblich über das Display zu fotografieren. Das Motiv
    > wird in der Regel (...)

    Das ist falsch. Richtig ist, es *war* lange Zeit nicht üblich, weil es lange Zeit nicht ging. Inwischen geht es mit immer mehr DSLRs, und auch Klappdisplays werden in immer mehr DSLRs eingebaut. Die Tendenz ist unverkennbar, und mit der A99 ist jetzt auch die erste Kamera im oberen Ab-2000-Euro-Preissegment dabei.

    Tatsache ist, dass ein Klappdisplay für viele Anwendungen äußerst zweckmäßig ist, auch ohne AF. Es gibt keine entspanntere Art, Aufnahmen mit Stativ zu komponieren. Es gibt keine bessere Möglichkeit, manuell den perfekten Fokus zu finden.

    > Ca. 2006 kamen die ersten DSLR auf den Markt,
    > die auch ein Livebild auf dem Display anzeigen konnten. Dazu muß der
    > Spiegel weggeklappt werden und legt damit nicht nur den Sucher, sondern
    > auch die gesonderten Autofokus-Sensoren lahm.
    >
    > Daher gibt es im Liveview-Modus keinen Autofokus - zumindest nicht über die
    > schnellen AF-Sensoren (...)

    Auch nur halb richtig. Die erste DSLR mit Live View war 2006 die Olympus E-330, und die konnte im Live-View-Betrieb gewohnt schnell über die Phasendetektions-Sensoren fokussieren. Sie war auch die erste DSLR mit Klappdisplay - und seitdem will *ich* keine Kamera mehr ohne, egal ob kleine Spiegellose oder Vollformat-Profi-DSLR.

    Dass es manchen Herstellern bis heute zu viel Aufwand ist, robuste, staub- und spritzwassergeschützte Kameras mit einem angemessen robusten Klappdisplay auszustatten, ist übrigens keine Entschuldigung. Dass es geht, wurde inzwischen hinlänglich bewiesen.

  15. Re: Detailversagen

    Autor: Anonymer Nutzer 19.09.12 - 13:22

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ramboni schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Bei DSLRs ist es nicht üblich über das Display zu fotografieren. Das
    > Motiv
    > > wird in der Regel (...)
    >
    > Das ist falsch. Richtig ist, es *war* lange Zeit nicht üblich, weil es
    > lange Zeit nicht ging. Inwischen geht es mit immer mehr DSLRs, und auch
    > Klappdisplays werden in immer mehr DSLRs eingebaut. Die Tendenz ist
    > unverkennbar, und mit der A99 ist jetzt auch die erste Kamera im oberen
    > Ab-2000-Euro-Preissegment dabei.
    >
    > Tatsache ist, dass ein Klappdisplay für viele Anwendungen äußerst
    > zweckmäßig ist, auch ohne AF. Es gibt keine entspanntere Art, Aufnahmen mit
    > Stativ zu komponieren. Es gibt keine bessere Möglichkeit, manuell den
    > perfekten Fokus zu finden.
    >
    > > Ca. 2006 kamen die ersten DSLR auf den Markt,
    > > die auch ein Livebild auf dem Display anzeigen konnten. Dazu muß der
    > > Spiegel weggeklappt werden und legt damit nicht nur den Sucher, sondern
    > > auch die gesonderten Autofokus-Sensoren lahm.
    > >
    > > Daher gibt es im Liveview-Modus keinen Autofokus - zumindest nicht über
    > die
    > > schnellen AF-Sensoren (...)
    >
    > Auch nur halb richtig. Die erste DSLR mit Live View war 2006 die Olympus
    > E-330, und die konnte im Live-View-Betrieb gewohnt schnell über die
    > Phasendetektions-Sensoren fokussieren. Sie war auch die erste DSLR mit
    > Klappdisplay - und seitdem will *ich* keine Kamera mehr ohne, egal ob
    > kleine Spiegellose oder Vollformat-Profi-DSLR.
    >
    > Dass es manchen Herstellern bis heute zu viel Aufwand ist, robuste, staub-
    > und spritzwassergeschützte Kameras mit einem angemessen robusten
    > Klappdisplay auszustatten, ist übrigens keine Entschuldigung. Dass es geht,
    > wurde inzwischen hinlänglich bewiesen.

    Beschwerden über den von mir zitierten Artikel können sie gerne hier her schicken:
    http://www.digicam-beratung.de/impressum.htm


    Es gibt nur zwei DSLRs Marken: Nikon und Canon, ich bevorzuge Nikon.

    Eine Sony.... also bitte..... :o)

  16. Re: Detailversagen

    Autor: EgoTroubler 19.09.12 - 13:53

    warum?

  17. Re: Detailversagen

    Autor: demon driver 19.09.12 - 14:17

    ramboni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Beschwerden über den von mir zitierten Artikel können sie gerne hier her
    > schicken (...)

    Oh, es gehört nicht zu meinen Ambitionen, Lektor für das gesamte Web sein zu wollen ;-)

    > Es gibt nur zwei DSLRs Marken: Nikon und Canon, ich bevorzuge Nikon.
    >
    > Eine Sony.... also bitte..... :o)

    Naja, bei dem Niveau wundert es nicht, wenn "Weisheiten" wie "mit DSLRs fotografiert man durch den Sucher" rauskommen ;-)

    Beim derzeitigen Stand der Dinge sehe ich für meine Anforderungen übrigens auch bei Nikon die besten Kameras, bei Canon allerdings die passendsten Objektive, und ich sähe bei Olympus mit einer hypothetischen, modernisierten DSLR (Sensor der E-M5) und dem dort existierenden Objektivprogramm den besten Allround-Kompromiss (Kameraleistung, Objektivleistung, Preis, Gesamtvolumen und -gewicht der Ausrüstung).

    Bei der derzeitigen Entwicklung im Spiegellosenbereich halte ich es allerdings für möglich, dass ich in vier, fünf Jahren dort kriege, was ich mir mal von Four Thirds erhofft hatte. Bis jetzt fehlt mir dort aber noch zuviel.

  18. Re: Detailversagen

    Autor: Anonymer Nutzer 19.09.12 - 15:00

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ramboni schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > Oh, es gehört nicht zu meinen Ambitionen, Lektor für das gesamte Web sein
    > zu wollen ;-)

    War auch eher als Spass gemeint :) Ich fand den halt ganz nett erklärt.
    Ähnlich wie man Anfängern Tiefenschärfe(Schärfentiefe) und die Blende erklärt.

    > > Es gibt nur zwei DSLRs Marken: Nikon und Canon, ich bevorzuge Nikon.
    > Naja, bei dem Niveau wundert es nicht, wenn "Weisheiten" wie "mit DSLRs
    > fotografiert man durch den Sucher" rauskommen ;-)

    Hab ich nicht geschrieben....
    Allerdings stehe ich zu der Aussage das es "in meiner Welt" nur zwei
    DSLR Marken gibt. Mein Vater sagt immer..... um sein seine Vorliebe zu seinem Auto zu verdeutlichen: "Es gibt nur zwei sorten Autos, Mercedes und den Rest"

    > Beim derzeitigen Stand der Dinge sehe ich für meine Anforderungen übrigens
    > auch bei Nikon die besten Kameras, bei Canon allerdings die passendsten
    > Objektive,

    Ist es nicht grausam :) sehe ich auch so.

    > Bei der derzeitigen Entwicklung im Spiegellosenbereich halte ich es
    > allerdings für möglich, dass ich in vier, fünf Jahren dort kriege, was ich
    > mir mal von Four Thirds erhofft hatte. Bis jetzt fehlt mir dort aber noch
    > zuviel.

    "Four-Thirds-Standard" Nett... war mir neu .... man lernt nie aus :)

  19. Re: Detailversagen

    Autor: caso 19.09.12 - 15:14

    Was ist eigentlich daran so toll das Bild im Sucher durch das Objektiv zu sehen? Dadurch wird die Kamera groß und teuer. Außerdem hat man eine größere Auslöseverzögerung.

  20. Re: Detailversagen

    Autor: bärllorT 19.09.12 - 16:20

    Das der Liveview bei Einsatz von Blitzen bei mir ein schwarzes Bild anzeigt ist für mich Grund genug.
    Mag sein das einige Liveviews das irgendwie kompensieren, habe ich noch nicht recherchiert, wenn es jemand kennt, immer her damit :)

    (um mal einen anderen Grund zu nennen als "SLR-Fotografen machen das halt so, seit xx Jahren)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VerbaVoice GmbH, München
  2. Sozialservice-Gesellschaft des Bayerischen Roten Kreuzes GmbH, München
  3. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München, München
  4. Universität Potsdam, Potsdam

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

30 Jahre Champions of Krynn: Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
30 Jahre Champions of Krynn
Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier

Champions of Krynn ist das dritte AD&D-Rollenspiel von SSI, es zählt zu den Highlights der Gold-Box-Serie. Passend zum 30. Geburtstag hat sich unser Autor den Klassiker noch einmal angeschaut - und nicht nur mit Drachen, sondern auch mit dem alten Kopierschutz gekämpft.
Ein Erfahrungsbericht von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

Indiegames-Rundschau: Abenteuer zwischen Horror und Humor
Indiegames-Rundschau
Abenteuer zwischen Horror und Humor

Außerdische reagieren im Strategiespiel Phoenix Point gezielt auf unsere Taktiken, GTFO lässt uns schleichen und das dezent an Portal erinnernde Superliminal schmunzeln: Golem.de stellt die besten aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Der letzte Kampf des alten Cops
  2. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  3. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln

  1. Deutsche Industrie zu 5G: "Eine Lex China darf es nicht geben"
    Deutsche Industrie zu 5G
    "Eine Lex China darf es nicht geben"

    Ein Gesetz, das chinesische 5G-Ausrüster pauschal ausschließt, will die deutsche Industrie nicht. Auch in Großbritannien kommt es bald zur Entscheidung.

  2. Kernel: Linux 5.5 bringt Wireguard-Unterbau
    Kernel
    Linux 5.5 bringt Wireguard-Unterbau

    Die aktuelle Version 5.5 des Linux-Kernels bringt erste wichtige Arbeiten an Wireguard, verbessert das Cifs-Dateisystem für Samba-Shares und die Leistung einiger Komponenten.

  3. Temtem: Vom Kickstarter-Projekt zur Pokémon-Konkurrenz
    Temtem
    Vom Kickstarter-Projekt zur Pokémon-Konkurrenz

    Mit Temtem liefert das spanische Entwicklerstudio Crema Games den ersten Überraschungserfolg im PC-Spielejahr 2020 auf. Und das, obwohl es auf Kickstarter nur mäßig viel Geld sammeln konnte - und obwohl sich sogar die Community schon früh Sorgen wegen der Ähnlichkeit mit Pokémon machte.


  1. 17:19

  2. 16:55

  3. 16:23

  4. 16:07

  5. 15:15

  6. 15:00

  7. 14:11

  8. 13:43