1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hasselblad X1D vs Fuji GFX 50S: Wer…

Mehrwert auf dem Bildschirm (subjektiv) null

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mehrwert auf dem Bildschirm (subjektiv) null

    Autor: FunnyGuy 20.06.18 - 18:57

    könnte man die höhere Bild-Qualität auf einem Consumer 4K OLED überhaupt sehen? Oder geht es eher um gestalterische Freiheiten die mit einer Mittelklasse-Format-Kamera einfach besser sind?

    Die Beispiel-Bilder hauen mich jetzt auf meinem Laptop-Bildschirm nicht vom Hocker.

  2. Re: Mehrwert auf dem Bildschirm (subjektiv) null

    Autor: t3st3rst3st 20.06.18 - 20:10

    Das liegt daran dass das Bildmaterial nicht in 1:1 angeboten wird und auch nicht wirklich gut ist.

    Hier hast du original Auflösung und einen Fokus der sitzt.
    https://3.img-dpreview.com/files/p/TS6192x8256~sample_galleries/9135582144/5450409832.jpg

  3. Re: Mehrwert auf dem Bildschirm (subjektiv) null

    Autor: Cordesh 20.06.18 - 21:07

    @ t3st3rst3st

    Ja, an dem Bild kann man sehen was die Kamera leistet.
    Der Bereich links von der Brille, die Hauttöne... toll.

  4. Re: Mehrwert auf dem Bildschirm (subjektiv) null

    Autor: t3st3rst3st 20.06.18 - 21:11

    Cordesh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @ t3st3rst3st
    >
    > Ja, an dem Bild kann man sehen was die Kamera leistet.
    > Der Bereich links von der Brille, die Hauttöne... toll.

    Yep die Haut sieht gut aus.

  5. Re: Mehrwert auf dem Bildschirm (subjektiv) null

    Autor: Cordesh 20.06.18 - 21:22

    Oder der Haaransatz auf der Stirn. Klasse Auflösung und Schärfe.
    ich fotografiere mit D5 (D4 als Backup) und kann das schon so bisschen einordnen.

  6. Re: Mehrwert auf dem Bildschirm (subjektiv) null

    Autor: bla 20.06.18 - 21:31

    Ich würde die GFX für Landschaftsfotografie einsetzen.

  7. Re: Mehrwert auf dem Bildschirm (subjektiv) null

    Autor: t3st3rst3st 20.06.18 - 21:32

    Ich werf noch oof transition und exposure mit in den Zutatentopf. Da sind auch die leichten outlines in den oof highlights und das grain@ISO100 vergeben.

  8. Re: Mehrwert auf dem Bildschirm (subjektiv) null

    Autor: AlexanderSchäfer 20.06.18 - 23:40

    Für einen rein digitalen Konsum ist der kommerzielle Nutzen dieser Bilder natürlich begrenzt. Für Print und größere Kampagnen lohnen sich die zusätzlichen Details aber wohl schon.

  9. Re: Mehrwert auf dem Bildschirm (subjektiv) null

    Autor: FunnyGuy 20.06.18 - 23:55

    wow, danke für den Link zur vollen Auflösung. Da kann die Handy-Knipse nicht mehr ganz mithalten :-)

  10. Re: Mehrwert auf dem Bildschirm (subjektiv) null

    Autor: Anonymer Nutzer 21.06.18 - 07:11

    FunnyGuy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wow, danke für den Link zur vollen Auflösung. Da kann die Handy-Knipse
    > nicht mehr ganz mithalten :-)

    Und je schwieriger die Lichtbedingungen, desto größer der Unterschied - würde ich sagen...

  11. Re: Mehrwert auf dem Bildschirm (subjektiv) null

    Autor: ufo70 21.06.18 - 11:51

    Ok, dieses Bild ist beeindruckend.

    Denn nach dem Bericht hier fragte ich mich, warum man jetzt von der Kamera begeistert ist. Denn die Features (bis auf die Auflösung) kann eine Einsteiger-DSLR und die Testbilder sahen eher nach Kompaktknipse aus.

    Nach dem Bild kann ich die Begeisterung jedoch nachvollziehen. ;)

  12. Re: Mehrwert auf dem Bildschirm (subjektiv) null

    Autor: t3st3rst3st 21.06.18 - 12:31

    ufo70 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ok, dieses Bild ist beeindruckend.
    >
    > Denn nach dem Bericht hier fragte ich mich, warum man jetzt von der Kamera
    > begeistert ist. Denn die Features (bis auf die Auflösung) kann eine
    > Einsteiger-DSLR und die Testbilder sahen eher nach Kompaktknipse aus.
    >
    > Nach dem Bild kann ich die Begeisterung jedoch nachvollziehen. ;)

    Besseres Gear schiesst eben doch keine besseren Fotos. Das ist die einzige Lektion die Golem aus dem Artikel lernt ;)

  13. Re: Mehrwert auf dem Bildschirm (subjektiv) null

    Autor: Konfuzius Peng 23.06.18 - 00:06

    Hatte zunächst die ersten GOLEM Fotos durchgesehen, und war erschrocken, dass die Bildqualität nicht besser als bei meiner Lumix TZ101 (brauchbare 1" Travelzoomknipse für die Jackentasche, aber halt kein Wunderwerk) zu sein scheint.

    Danke für das Beispielfoto - das ist schon was ganz anderes!

  14. Re: Mehrwert auf dem Bildschirm (subjektiv) null

    Autor: Vögelchen 24.06.18 - 03:48

    FunnyGuy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > könnte man die höhere Bild-Qualität auf einem Consumer 4K OLED überhaupt
    > sehen? Oder geht es eher um gestalterische Freiheiten die mit einer
    > Mittelklasse-Format-Kamera einfach besser sind?
    >
    > Die Beispiel-Bilder hauen mich jetzt auf meinem Laptop-Bildschirm nicht vom
    > Hocker.

    Dann geh doch mal mit deiner Knipse nachts zum Brunnen und schau, was du da bei ähnlichem Bildauschnitt und ähnlicher Belichtungszeit in dunklen Bereichen noch per EBV aufhellen kannst und wie das dann aussieht.

    Fotografierst du vielleicht nur Handyknipsbilder bei Sonnenschein, oder warum erkennst du die Leistung nicht?

  15. Re: Mehrwert auf dem Bildschirm (subjektiv) null

    Autor: OmranShilunte 29.06.18 - 15:48

    > > Nach dem Bild kann ich die Begeisterung jedoch nachvollziehen. ;)
    >
    > Besseres Gear schiesst eben doch keine besseren Fotos. Das ist die einzige
    > Lektion die Golem aus dem Artikel lernt ;)

    du kannst ja mal versuchen, mit deinem mobile phone (oder wahlweise mit einer 600 euro kompaktkamera) die haare so hinzubekommen wie auf diesem beispielbild, dann reden wir weiter.

  16. Re: Mehrwert auf dem Bildschirm (subjektiv) null

    Autor: t3st3rst3st 30.06.18 - 00:08

    OmranShilunte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > > Nach dem Bild kann ich die Begeisterung jedoch nachvollziehen. ;)
    > >
    > > Besseres Gear schiesst eben doch keine besseren Fotos. Das ist die
    > einzige
    > > Lektion die Golem aus dem Artikel lernt ;)
    >
    > du kannst ja mal versuchen, mit deinem mobile phone (oder wahlweise mit
    > einer 600 euro kompaktkamera) die haare so hinzubekommen wie auf diesem
    > beispielbild, dann reden wir weiter.

    Einem Irrtum unterlegen? Die Damit mit Haar stammt nicht von Golem sondern DPReview, Golem hat es aber tatsächlich geschafft mit eben dem gleichen Gear Fotos zu schiessen die aussehen als kämen sie aus einem Handy ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VIVAVIS AG, Bochum, Ettlingen, Koblenz (Home-Office)
  2. evm-Gruppe, Koblenz
  3. Ministerium der Finanzen des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf
  4. K&P Computer Service- und Vertriebs GmbH, Erfurt, Leipzig, Plauen, Chemnitz, Braunschweig (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Rambo: Last Blood für 6,90€ (Blu-ray), Systemsprenger für 6,15€ (DVD), John Wick...
  2. tausende Angebote mit bis zu 40 Prozent Rabatt
  3. ab 195€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  4. 38,05€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
Pinephone im Test
Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
Ein Test von Sebastian Grüner

  1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
  2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
  3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11