1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HP und Yahoo: Werbung aus dem…

na wie dumm...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. na wie dumm...

    Autor: aha 18.06.10 - 08:56

    muss man denn sein, dass man sich werbung selber ausdruckt und dafür auch noch bezahlt??
    das erinnert ja an die seligen Fax-Zeiten, wo Endloswerbung sinnlos (nicht nur) Papier verbraten hat

  2. Re: na wie dumm...

    Autor: Kaktee 18.06.10 - 09:03

    Nun ja, die Bürorealtität sieht halt auch heute noch so aus: Rechner wird hochgefahren, Mailprogramm angeworfen, alle neuen Mails erst einmal ausgedruckt. Insofern könnte da durchaus ein Markt sein, der eine solch (auch meiner Ansicht nach unsinnige) Funktion braucht.

  3. Re: na wie dumm...

    Autor: Gumbachachmal 18.06.10 - 09:03

    Dem kann ich nur zustimmen!

    Werbung ist schon allein oft unerträglich. Nun soll man dafür auch noch bezahlen. Was für "tolle" Ideen kommen denn noch in dieser Richtung.

  4. Re: na wie dumm...

    Autor: HarryKF 18.06.10 - 09:20

    unter der Voraussetzung das weder Drucker noch Tinte noch Papier mich was kostet, sprich alles von HP (oder sonst wem) gestellt wird habe ich nichts dagegen.
    Aber ich denke das wird ein Wunschdenken bleiben. Soviel wird die Werbeindustrie wohl nicht bereit sein auszugeben.

    ;-)

  5. Re: na wie dumm...

    Autor: Mails 18.06.10 - 09:34

    Also ich weiss nicht, wie der Büroalltag bei dir aussieht. Von den Büros die ich kenne, druckt jedenfalls keines die Mails aus (wieso auch, 98% lassen sich mit einem Klick oder zwei Zeilen erledigen). Alles ausdrucken, das ist echt schon ein bisschen "hinter dem Mond".

  6. Re: na wie dumm...

    Autor: fnorg, der fiese 18.06.10 - 10:05

    Also, in unserer Firma sind die User etwas älter und manche auch ITphob. Diese speziellen User lassen sich ihre Mails ausdrucken (yak!), aber nunja.. keine beneidenswerte Situation, aber in vielen Unternehmen durchaus üblich.
    Für uns mag das "hinterm Mond" sein, aber eben nicht für die Internetausdrucker (die übrigens im öffentlichen Bereich viel stärker vertreten sind, als man im Allgemeinen annimmt).

  7. Re: na wie dumm...

    Autor: redwolf_ 18.06.10 - 10:15

    Ironiedetektor defekt!

  8. Re: na wie dumm...

    Autor: Bouncy 18.06.10 - 10:55

    redwolf_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ironiedetektor defekt!
    also wenn das ironie sein sollte dann muß man dem poster wohl mangelnde rhetorikfähigkeiten vorwerfen...

  9. Re: na wie dumm...

    Autor: martinalex 18.06.10 - 11:29

    Erinnerst du dich? https://www.golem.de/0705/52120.html

    hats aber wohl nicht geschafft...

  10. Re: na wie dumm...

    Autor: Lalaaaa 18.06.10 - 11:45

    fnorg, der fiese schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also, in unserer Firma sind die User etwas älter und manche auch ITphob.
    > Diese speziellen User lassen sich ihre Mails ausdrucken (yak!), aber
    > nunja.. keine beneidenswerte Situation, aber in vielen Unternehmen durchaus
    > üblich.

    Wär für mich ein Kündigungsgrund. Dahinter steckt purer Unwillen. Solcher Resourceverschwender gehören vor die Tür gesetzt.

  11. Re: na wie dumm...

    Autor: mokka 18.06.10 - 12:43

    Leute, Ihr habt es nicht verstande! Es geht grundsätzlich um den stagnierenden PrintPress-Bereich. Die Werbung zieht ab ins Internet, obwohl zum einen hier die Leute Werbung hassen und zum anderen eigentlich das Lesen von Tages- und Fachzeitungen auf altbewährte Weise recht beliebt ist. Mit dieser Technik von HP stellst du dir deine Zeitung selbst zusammen, suchst dir deine Rubriken aus, kannst aus dem gesamten Angebot an bisher gedruckten Fachzeitschriften die Informationen auswählen, die dich interessieren. Und das ganze natürlich im Abbo. Also nicht mehr in den Kiosk latschen sondern direkt in die gute Stube. Fällt also der ganze logistische Aufwand, wie ihn z.B. eine Tageszeitung realisieren muss, wech! und wer keine Werbung lesen möchte, zahlt ein paar Cent mehr für seine Ausgabe.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Data Scientist (m/w/d) für parametrische Versicherungen
    Hannover Rück SE, Hannover
  2. Softwareentwickler für Embedded Systems (m/w/d)
    MRU Messgeräte für Rauchgase und Umweltschutz GmbH, Neckarsulm-Obereisesheim
  3. Lead Product Manager (m/w/d) - Digital Platform
    BCA AG, Oberursel, Frankfurt am Main (Home-Office)
  4. Software- / Solution-Architect (m/w/d)
    AUSY Technologies Germany AG, verschiedene Standorte

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Desperados 3 für 15,99€, Anno 1404 History Edition für 6,99€, The Sherlock Holmes...
  2. (u. a. Alienware AW2521HFA 25 Zoll Full HD 240Hz für 279€)
  3. (u. a. Ultragear 34GN73A-B 34 Zoll Curved Full HD 144Hz für 359€)
  4. (u. a. LG OLED65A19LA 65 Zoll OLED für 1.299€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Roku Express im Test: Die Fire-TV-Konkurrenz hat ein paar Schwächen zu viel
Roku Express im Test
Die Fire-TV-Konkurrenz hat ein paar Schwächen zu viel

Die ersten Roku-Geräte für den deutschen Markt sind vor allem eine Konkurrenz zum Fire TV Stick. Die Neulinge bieten Besonderheiten - nicht nur positive.
Von Ingo Pakalski

  1. Roku Streambar Soundbar mit Streamingfunktionen kostet 150 Euro
  2. Konkurrenz zu Fire-TV-Sticks Roku bringt Streaming-Gerät für 30 Euro
  3. Roku TV-Stick mit angepasstem Linux kommt nach Deutschland

Bluetooth-Lautsprecher LSPX-S3 im Test: Sonys Glaskolben-Lampe rockt
Bluetooth-Lautsprecher LSPX-S3 im Test
Sonys Glaskolben-Lampe rockt

Sonys neuer Bluetooth-Lautsprecher unterstützt Musik mit stimmungsvoller Beleuchtung - ein ungewöhnliches Gerät mit nur wenigen Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Zoomobjektiv Sony bringt FE 70-200mm F2.8 GM OSS II mit rund 1 kg Gewicht
  2. Playstation Sony patentiert Auswirkungen von Spielegewalt
  3. ZV-E10 Sony bringt spiegellose Systemkamera für Youtuber

Astrofotografie: Der Himmel so nah
Astrofotografie
Der Himmel so nah

Wer den Nachthimmel fotografiert, erfasst viel mehr als mit bloßem Auge. Wir geben Tipps für den Einstieg in das faszinierende Hobby Astrofotografie.
Eine Anleitung von Mario Keller