1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HP Z8 Workstation: Mit 3 TByte RAM und 56…

30.000DM

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 30.000DM

    Autor: Crass Spektakel 14.09.17 - 14:46

    Mein teuerster Arbeitsplatz war eine Sun vor 25 Jahren knapp unter 30.000 Mark. Zwei CPUs je 66Mhz, damals unvorstellbare 512MB RAM, RAID5. Offiziel auch als Workstation ausgewiesen waren allerdings drei Arbeitsplätze mit Maus, Tastatur und Monitor angehängt, davon war einer "3D-fähig" und die anderen "2D-fähig", d.h. ein Monitor hang direkt an der Grafikkarte der Riesenmaschine und die anderen beiden wurden über X11 angeschlossen.

    Ernüchternd: sowohl mein damaliger Amiga 3000 (68030@25Mhz, 10MB RAM, 32Bit-VGA CL5424) als auch mein Noname-486 (486@80Mhz, 16MB RAM, 32Bit-VGA S3-928) fühlten sich flotter an. Erst bei der 3D-Grafik konnte sich die Maschine deutlich absetzen, die war anscheinend in der Lage 3D-Operationen in Hardware zu erledigen was relativ komplexe Szenen recht flüssig darstellte. Wenige Jahre später konnte das zwar jede Voodoo1 besser und billiger aber damals war das "WOW!".

  2. Re: 30.000DM

    Autor: soomon 14.09.17 - 15:24

    zusammenhang?

  3. Re: 30.000DM

    Autor: DoMeLe 14.09.17 - 17:55

    soomon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zusammenhang?


    vmtl dass der endausbau dieses Gerätes wo auch bis zu 15000+ euro kosten könnte

  4. Re: 30.000DM

    Autor: tunnelblick 14.09.17 - 18:21

    Crass Spektakel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein teuerster Arbeitsplatz war eine Sun vor 25 Jahren knapp unter 30.000
    > Mark. Zwei CPUs je 66Mhz, damals unvorstellbare 512MB RAM, RAID5. Offiziel
    > auch als Workstation ausgewiesen waren allerdings drei Arbeitsplätze mit
    > Maus, Tastatur und Monitor angehängt, davon war einer "3D-fähig" und die
    > anderen "2D-fähig", d.h. ein Monitor hang direkt an der Grafikkarte der
    > Riesenmaschine und die anderen beiden wurden über X11 angeschlossen.
    >
    > Ernüchternd: sowohl mein damaliger Amiga 3000 (68030@25Mhz, 10MB RAM,
    > 32Bit-VGA CL5424) als auch mein Noname-486 (486@80Mhz, 16MB RAM, 32Bit-VGA
    > S3-928) fühlten sich flotter an. Erst bei der 3D-Grafik konnte sich die
    > Maschine deutlich absetzen, die war anscheinend in der Lage 3D-Operationen
    > in Hardware zu erledigen was relativ komplexe Szenen recht flüssig
    > darstellte. Wenige Jahre später konnte das zwar jede Voodoo1 besser und
    > billiger aber damals war das "WOW!".

    Das klingt eher nach SGI als nach sun.

  5. Re: 30.000DM

    Autor: olus87 15.09.17 - 07:18

    Eher bei über 70.000¤. Alleine 30k gehen für die 3TB Ram drauf ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Polizeipräsidium Niederbayern, Landshut, Straubing, Passau
  2. HxGN Safety & Infrastructure GmbH, Bonn
  3. Deloitte, Düsseldorf, Stuttgart, Hamburg, München, Frankfurt
  4. Netcom Connected Services GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. (u. a. F1 2019 Anniversary Edition für 26,99€, Jurassic World Evolution Deluxe Edition für 15...
  3. (-77%) 13,99€
  4. 18,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Deep Fakes: Hello, Adele - bist du's wirklich?
Deep Fakes
Hello, Adele - bist du's wirklich?

Mit Deep Fakes wird geblödelt, gehetzt und geputscht. Bedrohen Videos, die vorgaukeln, Stars und Politiker zu zeigen, die Demokratie? Möglich, nur anders, als wir denken.
Eine Analyse von Meike Laaff

  1. Machine Learning Kalifornien will gegen Deep-Fake-Pornografie vorgehen
  2. Machine Learning Tensorflow 2.0 macht Keras-API zum zentralen Bestandteil
  3. Neural Structured Learning Tensorflow lernt auf Graphen und strukturierten Daten

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

  1. Snapdragon XR2: Qualcomm hat ersten XR-Chip mit 5G-Option
    Snapdragon XR2
    Qualcomm hat ersten XR-Chip mit 5G-Option

    Egal ob Brille oder Headset: Mit dem Snapdragon XR2 sollen AR-, MR- und VR-Geräte deutlich besser werden. Der Chip ist eine Version des Snapdragon 865, er unterstützt Augen-, Gesichts- und Hand-Tracking.

  2. Snapdragon 8c/7c: Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM
    Snapdragon 8c/7c
    Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM

    Qualcomm stellt sich breiter auf: Der Snapdragon 8c folgt auf den Snapdragon 8cx und ist für günstigere Notebooks mit Windows 10 on ARM gedacht, der Snapdragon 7c wird in Chromebooks stecken.

  3. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.


  1. 01:12

  2. 21:30

  3. 16:40

  4. 16:12

  5. 15:50

  6. 15:28

  7. 15:11

  8. 14:45