Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HP Z8 Workstation: Mit 3 TByte RAM und 56…

30.000DM

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 30.000DM

    Autor: Crass Spektakel 14.09.17 - 14:46

    Mein teuerster Arbeitsplatz war eine Sun vor 25 Jahren knapp unter 30.000 Mark. Zwei CPUs je 66Mhz, damals unvorstellbare 512MB RAM, RAID5. Offiziel auch als Workstation ausgewiesen waren allerdings drei Arbeitsplätze mit Maus, Tastatur und Monitor angehängt, davon war einer "3D-fähig" und die anderen "2D-fähig", d.h. ein Monitor hang direkt an der Grafikkarte der Riesenmaschine und die anderen beiden wurden über X11 angeschlossen.

    Ernüchternd: sowohl mein damaliger Amiga 3000 (68030@25Mhz, 10MB RAM, 32Bit-VGA CL5424) als auch mein Noname-486 (486@80Mhz, 16MB RAM, 32Bit-VGA S3-928) fühlten sich flotter an. Erst bei der 3D-Grafik konnte sich die Maschine deutlich absetzen, die war anscheinend in der Lage 3D-Operationen in Hardware zu erledigen was relativ komplexe Szenen recht flüssig darstellte. Wenige Jahre später konnte das zwar jede Voodoo1 besser und billiger aber damals war das "WOW!".

  2. Re: 30.000DM

    Autor: soomon 14.09.17 - 15:24

    zusammenhang?

  3. Re: 30.000DM

    Autor: DoMeLe 14.09.17 - 17:55

    soomon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zusammenhang?


    vmtl dass der endausbau dieses Gerätes wo auch bis zu 15000+ euro kosten könnte

  4. Re: 30.000DM

    Autor: tunnelblick 14.09.17 - 18:21

    Crass Spektakel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein teuerster Arbeitsplatz war eine Sun vor 25 Jahren knapp unter 30.000
    > Mark. Zwei CPUs je 66Mhz, damals unvorstellbare 512MB RAM, RAID5. Offiziel
    > auch als Workstation ausgewiesen waren allerdings drei Arbeitsplätze mit
    > Maus, Tastatur und Monitor angehängt, davon war einer "3D-fähig" und die
    > anderen "2D-fähig", d.h. ein Monitor hang direkt an der Grafikkarte der
    > Riesenmaschine und die anderen beiden wurden über X11 angeschlossen.
    >
    > Ernüchternd: sowohl mein damaliger Amiga 3000 (68030@25Mhz, 10MB RAM,
    > 32Bit-VGA CL5424) als auch mein Noname-486 (486@80Mhz, 16MB RAM, 32Bit-VGA
    > S3-928) fühlten sich flotter an. Erst bei der 3D-Grafik konnte sich die
    > Maschine deutlich absetzen, die war anscheinend in der Lage 3D-Operationen
    > in Hardware zu erledigen was relativ komplexe Szenen recht flüssig
    > darstellte. Wenige Jahre später konnte das zwar jede Voodoo1 besser und
    > billiger aber damals war das "WOW!".

    Das klingt eher nach SGI als nach sun.

  5. Re: 30.000DM

    Autor: olus87 15.09.17 - 07:18

    Eher bei über 70.000¤. Alleine 30k gehen für die 3TB Ram drauf ;)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. RIEDEL Communications GmbH & Co. KG, Wuppertal
  2. CCV Deutschland GmbH, Moers
  3. SYNCHRON GmbH, Stuttgart
  4. über experteer GmbH, Rhein-Main-Gebiet

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. bei Caseking kaufen
  3. bei Alternate kaufen


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Uber-Unfall: Die vielen Widersprüche des autonomen Fahrens
Uber-Unfall
Die vielen Widersprüche des autonomen Fahrens
  1. Autonomes Fahren Drive.ai testet sprechende fahrerlose Taxis in Texas
  2. Autonomes Fahren Tesla-Chefs lehnten Aufmerksamkeitsüberwachung ab
  3. Lyft 30 autonome Taxis fahren Passagiere in Las Vegas

Galaxy-S9-Kamera im Vergleichstest: Schärfer geht es aktuell kaum
Galaxy-S9-Kamera im Vergleichstest
Schärfer geht es aktuell kaum
  1. Samsung Galaxy-S9-Smartphones kommen mit 256 GByte nach Deutschland
  2. Galaxy S9 und S9+ im Test Samsungs Kamera-Kompromiss funktioniert
  3. Samsung Telekom bietet Galaxy S9 für 722 Euro an

Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
  1. IT-Konzerne Merkel kritisiert Pläne für europäische Digitalsteuer
  2. EU-Kommission Mehr Transparenz für Suchmaschinen und Online-Plattformen
  3. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung