1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IMHO: Unsere Erinnerungen sind bedroht

Kamera mit automatischem Stop Schild

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kamera mit automatischem Stop Schild

    Autor: Anarchist 13.08.09 - 17:50

    Sobald man etwas fotografiert was dem Staat nicht gefallen könnte z.B. eine Demonstration oder ähnliches wird sofort ein Stoppschild in das Bild eingebaut.

    So könnte man auch eine kamera bauen die sich automatisch weigert Pron aufzunehmen. Sobald die Kamera etwas nacktes vor die Linse bekommt wird sie gesperrt oder speichert statt dem Bild ein Stoppschild ab. Das wäre doch mal eine wirklich Inovation um die moral der wohlerzogenen Christenmenschen in unserem lande zu schützen.

  2. Re: Kamera mit automatischem Stop Schild

    Autor: Captain 13.08.09 - 18:51

    Anarchist schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sobald man etwas fotografiert was dem Staat nicht
    > gefallen könnte z.B. eine Demonstration oder
    > ähnliches wird sofort ein Stoppschild in das Bild
    > eingebaut.
    >
    > So könnte man auch eine kamera bauen die sich
    > automatisch weigert Pron aufzunehmen. Sobald die
    > Kamera etwas nacktes vor die Linse bekommt wird
    > sie gesperrt oder speichert statt dem Bild ein
    > Stoppschild ab. Das wäre doch mal eine wirklich
    > Inovation um die moral der wohlerzogenen
    > Christenmenschen in unserem lande zu schützen.

    warum nicht eine Kamera für jede Religion, Islam = alles verschleiert, Atheist alles nackt :-D

  3. Re: Kamera mit automatischem Stop Schild

    Autor: goosejan 13.08.09 - 20:09

    Captain schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Atheist alles nackt :-D

    Irgendwann setzt Dir mal jemand den Unterschied zwischen Atheismus und FKK auseinander. ;)

    --
    Zum Zeitpunkt des Postens war ich all meiner 5 Sinne(Stumpfsinn, Schwachsinn, Wahnsinn, Irrsinn und Unsinn) mächtig.

  4. Re: Kamera mit automatischem Stop Schild

    Autor: Captain 13.08.09 - 20:11

    goosejan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Captain schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Atheist alles nackt :-D
    >
    > Irgendwann setzt Dir mal jemand den Unterschied
    > zwischen Atheismus und FKK auseinander. ;)
    >
    > --
    > Zum Zeitpunkt des Postens war ich all meiner 5
    > Sinne(Stumpfsinn, Schwachsinn, Wahnsinn, Irrsinn
    > und Unsinn) mächtig.

    nicht ganz ernst gemeinter bissiger Kommentar auf sein "Das wäre doch mal eine wirklich Inovation um die moral der wohlerzogenen Christenmenschen in unserem lande zu schützen."

  5. OT: Wieso bissiger Kommentar?

    Autor: sn4fu 13.08.09 - 20:59

    Captain schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > goosejan schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > > Captain schrieb:
    > > Atheist alles nackt :-D
    > Irgendwann setzt Dir mal jemand den Unterschied zwischen Atheismus und FKK auseinander. ;)

    > nicht ganz ernst gemeinter bissiger Kommentar auf sein "Das wäre doch mal eine wirklich Inovation um die moral der wohlerzogenen Christenmenschen in unserem lande zu schützen."

    Beissreflex? Fuehlst du dich als Christ durch solch einen Kommentar angegriffen? Das wuerde implizieren dass du Christ aus Ueberzeugung bist, denn die Bequemlichkeitschristen nehmen ihren eigenen Glauben nicht ernst, sonst waere eine Christlich D/S Union laengst verboten, denn was diese parteiorganisierten Verbrecher als Politik zu verantworten haben, war noch nie christlich und kann seit Jahrzehnten nicht mehr anders, denn als Verhoehnung jeglicher christlicher Grundueberzeugung verstanden werden.
    Andererseits koennten sich echte Christen auch weder von einem Papst noch von sonst einer der existierenden Kirchenorganisationen repraesentieren lassen. Das bringt mich zu dem Schluss, dass die meisten Christen wohl doch nur Bequemlichkeitschristen sind, deren "Glaube" eine moralische Requisite ist, die dazu dient sich gegenueber Islam und evtl. auch Judentum ueberlegen zu fuehlen, oder einen spontanen Moralkoller zu rechtfertigen, wenn des Naechsten Verhalten nicht in das kleinkarrierte Weltbild passt.

    Also doch nur kleinkarriert-konservativer Fasadenchrist aka "wohlerzogener Christenmensch" (lies: intolerantes, geltungssuechtiges Arschloch) oder tatsaechlich Ueberzeugungschrist? Bist du dann einer der letzten deiner Art, oder wo bliebt der ueberzeugungschristliche Aufstand gegen einen zynisch-menschenverachtenden Papst, der millionenfaches Leiden durch ungeschuetzen Sex in Kauf nimmt, wegen moralischer Rechtschaffenheitsheuchelei, Austand gegen Systemparteien die "Christlich" im Namen fuehren und am Ende des Tages doch nur moralisch verkommene Berufspolitiker (lies: Wirtschaftskriminelle) sind?

    snafu

  6. Re: OT: Wieso bissiger Kommentar?

    Autor: Christian B 13.08.09 - 21:33

    Lustig, wie da krampfhaft von Technik auf Religion umgeschwenkt wird...
    Etwas zu klischeehaft argumentiert IMHO.
    Auch ein Christ hat mit Nacktheit keine Probleme. Und es gibt auch andere als röm-kath. Christen, die den Papst NICHT als Kirchenoberhaupt oder sogar als Vertreter Gottes auf Erden anerkennen.
    Und ja, leider wird das christliche Deckmäntelchen viel zu oft missbräuchlich verwendet - zB trat in Ö eine Partei auf "Die Christen" (gibz die noch?), deren Parteiprogramm alles andere als wählbar war/ist.

  7. Re: OT: Wieso bissiger Kommentar?

    Autor: Captain 14.08.09 - 08:55

    sn4fu schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Beissreflex? Fuehlst du dich als Christ durch
    > solch einen Kommentar angegriffen?

    Ja, weil ich diesen Schwachfug im Bezug auf die christliche Moral faschistoide Züge trägt. Das Zusammenleben wäre ohne derartigen
    religiöden Fanatismus um einiges leichter.
    Es soll jeder nach seiner Facon glücklich werden...

    > Das wuerde
    > implizieren dass du Christ aus Ueberzeugung bist,
    > denn die Bequemlichkeitschristen nehmen ihren
    > eigenen Glauben nicht ernst, sonst waere eine
    > Christlich D/S Union laengst verboten, denn was
    > diese parteiorganisierten Verbrecher als Politik
    > zu verantworten haben, war noch nie christlich und
    > kann seit Jahrzehnten nicht mehr anders, denn als
    > Verhoehnung jeglicher christlicher
    > Grundueberzeugung verstanden werden.

    Jede Religion hat verfünftige Ansätze zum allgemeinen Zusammenleben, aber dieses "Wenn du nicht zu meiner Religion gehörst, dann bist du nicht akzeptabel" geht mir auf den Sack.

    > Andererseits koennten sich echte Christen auch
    > weder von einem Papst noch von sonst einer der
    > existierenden Kirchenorganisationen
    > repraesentieren lassen. Das bringt mich zu dem
    > Schluss, dass die meisten Christen wohl doch nur
    > Bequemlichkeitschristen sind, deren "Glaube" eine
    > moralische Requisite ist, die dazu dient sich
    > gegenueber Islam und evtl. auch Judentum
    > ueberlegen zu fuehlen, oder einen spontanen
    > Moralkoller zu rechtfertigen, wenn des Naechsten
    > Verhalten nicht in das kleinkarrierte Weltbild
    > passt.
    >

    Der Aussage stimme ich zu...

    > Also doch nur kleinkarriert-konservativer
    > Fasadenchrist aka "wohlerzogener Christenmensch"
    > (lies: intolerantes, geltungssuechtiges Arschloch)
    > oder tatsaechlich Ueberzeugungschrist? Bist du
    > dann einer der letzten deiner Art, oder wo bliebt
    > der ueberzeugungschristliche Aufstand gegen einen
    > zynisch-menschenverachtenden Papst, der
    > millionenfaches Leiden durch ungeschuetzen Sex in
    > Kauf nimmt, wegen moralischer
    > Rechtschaffenheitsheuchelei, Austand gegen
    > Systemparteien die "Christlich" im Namen fuehren
    > und am Ende des Tages doch nur moralisch
    > verkommene Berufspolitiker (lies:
    > Wirtschaftskriminelle) sind?
    >
    > snafu

    Ich gehöre mittlerweile keiner Kirche mehr an, da ich mit der Amtskirche nichts anfangen kann. Des weiteren bin ich ein toleranter Mensch, der seine Ansichten nicht mit pseudorelogiösen Argumenten zu untermauern braucht.
    Zum Thema Papst, der Mann hat meines Erachtens im Bezug auf den verklemmten Umgang mit dem Thema Sex einen an der Waffel.
    Berufspolitiker sind Volksvertreter... Vertreter wollen was verkaufen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  2. Curalie GmbH, Berlin
  3. MEA Service GmbH, Aichach
  4. Rockwell Collins Deutschland GmbH, a part of Collins Aerospace, Heidelberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. XFX Radeon RX 6800 QICK319 BLACK Gaming 16GB für 949€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Open-Source-Mediaplayer: Die Deutschen werden VLC wohl zerstören
Open-Source-Mediaplayer
"Die Deutschen werden VLC wohl zerstören"

Der VideoLAN-Gründer Jean-Baptiste Kempf spricht im Golem.de Interview über Softwarepatente und die Idee, einen Verkehrskegel als Symbol zu verwenden.
Ein Interview von Martin Wolf

  1. 20 Jahre VLC Die beste freie Software begleitet mich seit meiner Kindheit

Videokonferenzen: Bessere Webcams, bitte!
Videokonferenzen
Bessere Webcams, bitte!

Warum sehen in Videokonferenzen immer alle schlecht aus? Die Webcam-Hersteller sind (oft) schuld.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. Webcam im Eigenbau Mit wenigen Handgriffen wird die Pi HQ Cam zur USB-Kamera

Macbook Air und Co.: Verlötete SSDs sind eine dumme Idee
Macbook Air und Co.
Verlötete SSDs sind eine dumme Idee

Immer mehr Hersteller verlöten Komponenten in Notebooks. Trotzdem schreiben sie sich Nachhaltigkeit auf die Fahne - welch Ironie.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Smartphones und Notebooks Bundesrat fordert bei Elektrogeräten wechselbare Akkus
  2. Umweltschutz Elektroschrott wird immer größeres Problem