1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IMHO: Unsere Erinnerungen sind bedroht
  6. T…

Naja, man kann es ja auch übertreiben

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Naja, man kann es ja auch übertreiben

    Autor: OldFart 13.08.09 - 15:01

    Elwood_B schrieb:
    -------------------------------------------------------
    [-]
    > Aber im Grunde ist schon dieser Artikel der
    > Grundstein dafür - "den" Leuten ist es schlichtweg
    > wurscht - alles.

    Bezweifle ich -- und wenn es nur darum geht am Wochenende einigen Ballschubsern beim Ballschubsen zuzusehen (und WIE sie sich dann aufregen können.)

    > Zu meiner Verteidigung muß ich allerdings
    > anmerken, daß ich sehr wohl darauf achte was ich
    > kaufe, ob ich es benötige und auch an die
    > Umweltfolgen denke. Des weiteren mache ich sehr
    > wohl etwas dafür, daß die beschissene Welt etwas
    > weniger beschissen ist. Ich möchte das hier jetzt
    > nicht zu breit treten.

    Ist auch nicht nötig.

    > Des weiteren erwische ich mich selbst ab un zu
    > dabei was zu machen, was nicht in Ordnung ist und
    > nur meiner Gewohnheit und Bequemlichkeit dient.

    Menschen sind zum Grossteil Gewohnheitstiere und bequem wollte man es auch schon in der Steinzeit haben.

    > Aber - ich bin mir dessen wenigstens bewusst.
    > Aber der Großteil der Menschen weiß ja garnicht,
    > was alles falsch läuft.

    Lächerlich -- in Indien wird das Trinkwasser knapp, Krieg ist sowieso immer irgendwo, in China hat man Angst vor der Landbevölkerung, in Europa erfrieren im Winter Menschen in ihren Wohnungen.

    Dich brauchen sie sicher nicht dazu um sie an was zu erinnern.

  2. Aroganz

    Autor: kys 13.08.09 - 15:09

    Es ist erschreckend wie arogant du schreibst, als wärst du kein Teil der Bevölkerung, du stehst über den restlichen Menschen - ja du bist der schlauste Mensch unter den Mencshen

  3. Re: Naja, man kann es ja auch übertreiben

    Autor: Elwood_B 13.08.09 - 15:42

    danke für Deine Freundliche Antwort.

    we're only gonna die for our own arrogance...

  4. Re: Naja, man kann es ja auch übertreiben

    Autor: Elwood_B 13.08.09 - 15:46

    Hm, das mag in gewisser Hinsicht schon stimmen...
    Ich hab' aber vor einiger Zeit mal eine Doku gesehen in der's Um Energieverschwendung ging. Die These die da vertreten wurde war, daß sich Obst im Winter bald keiner mehr leisten können wird...

    Dann ist die Frage Äpfel im Frühjahr aus Lagerung oder aus Neu Seeland eher makulatur.

    Mal abgesehen, daß die Äpfel jetzt auch noch im Regal liegen - ich habe letzte Woche extra mal nachgeschaut.

    Aber es muß ja nicht nur Obst sein, das ja eventuell wirklich noch in Ordnung sein kann - aber wenn Trinkwasser in Glasflaschen von den Fidji-Inseln bei uns im Laden landet, oder auch nur Volvic aus Frankreich, dann denke ich mir schon meinen Teil...

  5. Re: Naja, man kann es ja auch übertreiben

    Autor: elwood_B 13.08.09 - 15:49

    stimmt sehr wohl - mir ist der Kaffee z.B. ziemlich egal, sorry ;-)

    was ich eigentlich ursprünglich sagen wollte war:
    lol! eigentlich, daß es mir total egal ist, wenn Photos von Leuten "kaputt" sind, denen Photografie einfach nicht's Wert ist...

    Eigentlich hätte ich mir mein ganzes Geschreibsel sparen können!
    ROFL!

    nix für ungut

  6. Re: Naja, man kann es ja auch übertreiben

    Autor: Elwood_B 13.08.09 - 15:55

    naja - eigentlich schon. Ich hab meistens meine EOS 400 Dabei, auf "manuelle" Einstellungen und kann trotzdem innerhalb einer Sekunde ein Bild machen.
    Mir ist es halt das wert, das trumm mitzuschleppen - dafür hab' ich aber auch entsprechende Bilder.

    Dein meisten ist es das aber nicht wert --> bequem, schnell, leicht, was auch immer...

    wenn es mir doch zu viel aufwand ist, laß ich das Ding zu Hause, ganz einfach.

    dann muß ich mich so erinnern ;-)

  7. Re: Aroganz

    Autor: Elwood_B 14.08.09 - 09:17

    Arrogant?

    hm... kommt mir nicht so vor. Eigentlich ist das nur eine Beobachtung die ich im Allgemeinen sehr oft mache.

    Seit wann ist eine Beobachtung und eine Schlussfolgerung arrogant?

    Aber es sei Dir vergönnt mich für arrogant zu halten. Die Leute die mich kennen würden ganz was anderes sagen. Aber ich sag halt mal meine Meinung die ich aus sorgfältiger Beobachtung und Überlegung bilde.
    Wenn Dir das nicht passt? Was soll ich tun? Meine Meinung verbiegen?

    Bzw. mal anders herum - wie kommst Du darauf, daß das arrogant ist, was ich schreibe? Ich komm nicht drauf...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AUSY Technologies Germany AG, verschiedene Standorte
  2. Dr. Kleeberg & Partner GmbH, München
  3. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH München, München
  4. Personalwerk Holding GmbH, Karben

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 4K-HDMI für 5,59€, 5-Fach-Steckdosenleiste für 20,99€, HDMI-Verlängerungskabel für 7...
  2. (u. a. Heckenschere für 117,99€, Hochdruckreiniger für 62,99€)
  3. (u. a. PC-Gehäuse bis -50% und Cash-Back)
  4. 379€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme