Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Inno3D: Autarker Kryptominer mit acht…

lohnt sich das noch?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. lohnt sich das noch?

    Autor: devman 13.06.18 - 22:49

    Bei 7800¤/BTC ging das mit dem Strompreis noch auf, gerade kann man nur Pause machen und bis Dezember warten..

  2. Re: lohnt sich das noch?

    Autor: xmaniac 13.06.18 - 23:45

    Bitcoin mit GPUs zu minen, wird sich wohl auch bei 20000¤ kaum lohnen, selbst wenn man den Strom umsonst bekommt!

  3. Re: lohnt sich das noch?

    Autor: OmranShilunte 14.06.18 - 06:43

    xmaniac schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bitcoin mit GPUs zu minen, wird sich wohl auch bei 20000¤ kaum lohnen,
    > selbst wenn man den Strom umsonst bekommt!


    wieso 20,000, das system kostet 7,000. und etwas schnellleres als GPUs gibt es nicht.

  4. Re: lohnt sich das noch?

    Autor: Neutrinoseuche 14.06.18 - 07:12

    Bitcoin wird am effizientesten und schnellsten auf ASICs berechnet. Da gibt es sowas wie den Antminer. Grafikkarten nutzt man für Altcoins wie Ether, weil die Berechnung in dem Fall von der Geschwindigkeit des Speichers abhängt. Die GPU selbst kann untertakted werden um Strom zu sparen. Es muss nur der Grafikspeicher möglichst hoch takten.

    Btw. reicht für die Berechnung PCIe x1 und es gibt auch Boards die das massig anbieten. Auf eBay findet man Racks mit 12 oder mehr Plätzen für Grafikkarten. Das hier gezeigte System ist nicht besonders leistungsfähig. Es ist nur der Versuch eine Scheibe vom Kuchen abzubekommen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.06.18 07:17 durch Neutrinoseuche.

  5. Re: lohnt sich das noch?

    Autor: silberfieber 15.06.18 - 00:30

    Neutrinoseuche schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Grafikkarten. Das hier gezeigte System ist nicht besonders leistungsfähig.
    > Es ist nur der Versuch eine Scheibe vom Kuchen abzubekommen.

    kann sein, aber es hat einen entscheidenden vorteil: es ist ein 19" gehäuse mit 4he, d.h. du bekommst 10 davon in ein 42he rack. das heisst:
    - hohe packdichte
    - effiziente wärmeabfuhr
    - standardkomponenten

    das zeug bekommt man also in jedem rz - egal ob colocation oder lückenfüller im eigenen - unter oder man kann die benötigte infrastruktur (rack, netzwerk, pdu, kühlung) drumherum günstig und wartungsfreundlich aufbauen, was kein allzu schlechtes gesamtpaket ergibt...

  6. Re: lohnt sich das noch?

    Autor: Kerensky-tm- 15.06.18 - 12:34

    Alles Qutasch, ich mach das mit meinem Solartaschenrecher ... ;)

    Kere

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen
  3. SWP Stadtwerke Pforzheim GmbH & Co. KG, Pforzheim
  4. über Hays AG, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  4. 5€ inkl. FSK-18-Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

  1. Microsoft: Support für Windows 10 Mobile endet dieses Jahr
    Microsoft
    Support für Windows 10 Mobile endet dieses Jahr

    Microsoft hat offiziell einen Termin für das Supportende für Windows 10 Mobile bekanntgegeben. Ab Dezember 2019 wird es keine Updates mehr für das Smartphone-Betriebssystem geben. Microsoft rät zum Wechsel auf Android oder iOS.

  2. Digitaler Assistent: Google Assistant erlaubt mehrere Befehle in einem Zuruf
    Digitaler Assistent
    Google Assistant erlaubt mehrere Befehle in einem Zuruf

    Die Nutzung des Google Assistant wird einfacher. Anwender können zwei bis drei Befehle mit einem Zuruf ansagen, diese arbeitet das Gerät nacheinander ab. Der Nutzer muss nicht erst warten, bis ein Kommando ausgeführt wird.

  3. Symfonisk: Ikea bringt Sonos-kompatible Lautsprecher
    Symfonisk
    Ikea bringt Sonos-kompatible Lautsprecher

    Es gibt neue Details zur Zusammenarbeit zwischen Ikea und Sonos. Das schwedische Möbelhaus Ikea will im August Multiroom-Lautsprecher unter der Bezeichnung Symfonisk auf den Markt bringen, in denen Sonos-Technik stecken wird.


  1. 11:46

  2. 11:08

  3. 10:43

  4. 15:39

  5. 15:13

  6. 14:16

  7. 13:17

  8. 09:02