Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Inno3D: Autarker Kryptominer mit acht…

lohnt sich das noch?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. lohnt sich das noch?

    Autor: devman 13.06.18 - 22:49

    Bei 7800¤/BTC ging das mit dem Strompreis noch auf, gerade kann man nur Pause machen und bis Dezember warten..

  2. Re: lohnt sich das noch?

    Autor: xmaniac 13.06.18 - 23:45

    Bitcoin mit GPUs zu minen, wird sich wohl auch bei 20000¤ kaum lohnen, selbst wenn man den Strom umsonst bekommt!

  3. Re: lohnt sich das noch?

    Autor: OmranShilunte 14.06.18 - 06:43

    xmaniac schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bitcoin mit GPUs zu minen, wird sich wohl auch bei 20000¤ kaum lohnen,
    > selbst wenn man den Strom umsonst bekommt!


    wieso 20,000, das system kostet 7,000. und etwas schnellleres als GPUs gibt es nicht.

  4. Re: lohnt sich das noch?

    Autor: Neutrinoseuche 14.06.18 - 07:12

    Bitcoin wird am effizientesten und schnellsten auf ASICs berechnet. Da gibt es sowas wie den Antminer. Grafikkarten nutzt man für Altcoins wie Ether, weil die Berechnung in dem Fall von der Geschwindigkeit des Speichers abhängt. Die GPU selbst kann untertakted werden um Strom zu sparen. Es muss nur der Grafikspeicher möglichst hoch takten.

    Btw. reicht für die Berechnung PCIe x1 und es gibt auch Boards die das massig anbieten. Auf eBay findet man Racks mit 12 oder mehr Plätzen für Grafikkarten. Das hier gezeigte System ist nicht besonders leistungsfähig. Es ist nur der Versuch eine Scheibe vom Kuchen abzubekommen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.06.18 07:17 durch Neutrinoseuche.

  5. Re: lohnt sich das noch?

    Autor: silberfieber 15.06.18 - 00:30

    Neutrinoseuche schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Grafikkarten. Das hier gezeigte System ist nicht besonders leistungsfähig.
    > Es ist nur der Versuch eine Scheibe vom Kuchen abzubekommen.

    kann sein, aber es hat einen entscheidenden vorteil: es ist ein 19" gehäuse mit 4he, d.h. du bekommst 10 davon in ein 42he rack. das heisst:
    - hohe packdichte
    - effiziente wärmeabfuhr
    - standardkomponenten

    das zeug bekommt man also in jedem rz - egal ob colocation oder lückenfüller im eigenen - unter oder man kann die benötigte infrastruktur (rack, netzwerk, pdu, kühlung) drumherum günstig und wartungsfreundlich aufbauen, was kein allzu schlechtes gesamtpaket ergibt...

  6. Re: lohnt sich das noch?

    Autor: Kerensky-tm- 15.06.18 - 12:34

    Alles Qutasch, ich mach das mit meinem Solartaschenrecher ... ;)

    Kere

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MCQ TECH GmbH, Blumberg
  2. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  3. MSA Technologies and Enterprise Services GmbH, Berlin
  4. Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt an der Weinstraße

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  2. 39,99€ (Release 14.11.)
  3. 4,99€
  4. 31,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

  1. BVG: Wi-Fi für 600.000 Euro in Berliner Bussen
    BVG
    Wi-Fi für 600.000 Euro in Berliner Bussen

    Die Ausstattung von Bussen mit WLAN kommt in Berlin gut an. Jetzt werden 180 Linienbusse in der Innenstadt mit Internet versorgt.

  2. Mit und ohne Vertrag: Mobilcom-Debitel bietet Xiaomi-Smartphones an
    Mit und ohne Vertrag
    Mobilcom-Debitel bietet Xiaomi-Smartphones an

    Offiziell vertreibt Xiaomi seine Smartphones in Deutschland nicht, der Mobilfunkanbieter Mobilcom-Debitel nimmt allerdings vier Geräte in sein Sortiment auf. Verfügbar sind Einsteiger- und Topgeräte, sowohl über eine Vertragsfinanzierung als auch ohne Vertragsabschluss.

  3. Solo A Star Wars Story: Beeindruckender Deepfake-Jungbrunnen für Harrison Ford
    Solo A Star Wars Story
    Beeindruckender Deepfake-Jungbrunnen für Harrison Ford

    Mithilfe von Künstlicher Intelligenz (KI) und Machine Learning haben Kreative den Schauspieler Alden Ehrenreich in Solo: A Star Wars Story durch Harrison Ford als Han Solo ersetzt.


  1. 15:18

  2. 15:02

  3. 14:43

  4. 13:25

  5. 13:10

  6. 12:54

  7. 12:34

  8. 12:01