Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Inno3D: Autarker Kryptominer mit acht…

Was für ne unglaubliche Stromverschwendung :/

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was für ne unglaubliche Stromverschwendung :/

    Autor: osolemio84 14.06.18 - 06:39

    Während Kühlschranke, Staubsauger und andere Haushaltsgeräte sparsamer werden und vermehrt auf LEDs gesetzt wird, werden mit unnötig viel Strom unnötige Berechnungen durchgeführt, nur einer virtuellen Währung wegen... ich kann das nicht gut heißen. Wenn dabei wenigstens gleichzeitig wichtige mathematische Aufgaben gelöst bzw. die Forschung (gegen Krebs beispielsweise) unterstützt würde...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.06.18 06:40 durch osolemio84.

  2. Re: Was für ne unglaubliche Stromverschwendung :/

    Autor: OmranShilunte 14.06.18 - 06:46

    ob das wirklich "unnötig" ist, wage ich zu bezweifeln.

    im regelfall kauft niemand für teures geld rechenleistung, um etwas zu berechnen, was er nicht braucht.

  3. Re: Was für ne unglaubliche Stromverschwendung :/

    Autor: NativesAlter 14.06.18 - 07:16

    OmranShilunte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ob das wirklich "unnötig" ist, wage ich zu bezweifeln.
    >
    > im regelfall kauft niemand für teures geld rechenleistung, um etwas zu
    > berechnen, was er nicht braucht.

    Du unterstellst Vernunft, wir reden aber über Gier und Spekulation. :(

  4. Re: Was für ne unglaubliche Stromverschwendung :/

    Autor: superdachs 14.06.18 - 07:45

    NativesAlter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > OmranShilunte schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ob das wirklich "unnötig" ist, wage ich zu bezweifeln.
    > >
    > > im regelfall kauft niemand für teures geld rechenleistung, um etwas zu
    > > berechnen, was er nicht braucht.
    >
    > Du unterstellst Vernunft, wir reden aber über Gier und Spekulation. :(
    Nein wir reden über Betrug und Schneeballsysteme. Der einzige Ausweg wäre den Betrieb solcher Hardware für solche Zwecke zu verbieten.

  5. Re: Was für ne unglaubliche Stromverschwendung :/

    Autor: Neutrinoseuche 14.06.18 - 08:28

    Es ist weder Betrug noch hat es irgendetwas mit einem Schneeballsystem zu tun.

  6. Re: Was für ne unglaubliche Stromverschwendung :/

    Autor: laolamia 14.06.18 - 08:35

    weil alles was verboten ist nicht geschieht... die sache ist komplexer oder nicht?
    das regelt der markt...ist der strom teuer (durch steuer, durch falsche energieerzeugung oder was weiss ich) wird es nicht gemacht.
    es iist allemal sinnvoller, strom den man sonst verschenkt oder mit negativ ertrg verkauft dafuer zu nehmen, es ist vielleicht auch sinnvoll windräder nicht anzuhalten weill kein strom gebraucht wird und die energie dafuer zu nutzen. abgesehen davon das ich peroenlich davon auch nichts halte so sieht man doch das jede luecke genutzt wird....ob einem das gefaellt oder nicht ist dabei nebensächlich. benzin zu verbrennen um 3 broetchen mit dem suv zu holen ist genauso unsinnige energieverschwendung....und 1 mio weitere beispiele

    gruss marco

  7. Re: Was für ne unglaubliche Stromverschwendung :/

    Autor: quineloe 14.06.18 - 09:13

    Und die gleichen Nasen rennen bei der E-Moblität rum und schreien, dass es gar nicht genug Strom gibt für so viele E-Autos.

    Es ist unfassbar, und es wird immer mehr. Das einzige, wodurch das jetzt noch angetrieben ist, ist Habgier.

  8. Re: Was für ne unglaubliche Stromverschwendung :/

    Autor: Benutzer0000 14.06.18 - 14:51

    - Computerspeile sind auch Stromverschwendung
    - Flutlichter auch
    - Strassenbleuchtung reicht auch wenn man jede 2. entfernt

    ...
    /sarkasmus ende

    Bitte lernen wie Stromkrafwerke funktionieren... wenn der Strom nicht abgenommen wird, wird der nicht gespeichert sondern vergeht ungenutzt

    Für Kryptobergbau werden keine neuen Kraftwerke gebaut.
    Die Wärme in den Geothermischen Kraftwerken im hohen Norden ist sowieso vorhanden.
    Das Wasser bei den Wasserkraftwerken fliesst auch sowieso schon.

    Strom nutzen ist besser als Strom ungenutzt vergehen lassen.

    Nicht vergessen, das Endziel ist, dass keine Banken mehr nötig sind und es eine Möglichkeit für Geldtransfer gibt, bei der Dritte nicht eingreifen können (Kontosperre oder ähnliches).
    Da wird auch noch ne Menge eingespart.

    Ist weit entfernt von "Sinnlos" und "Verschwendung".

  9. Re: Was für ne unglaubliche Stromverschwendung :/

    Autor: quineloe 14.06.18 - 15:48

    Benutzer0000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für Kryptobergbau werden keine neuen Kraftwerke gebaut.

    Noch nicht. Der Energiebedarf der Bergwerke steigt aber immer weiter an.

  10. Re: Achduherrje ... o_O

    Autor: NativesAlter 14.06.18 - 22:09

    Benutzer0000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    Sorry, aber soviel Unfug kann man einfach nicht unkommentiert lassen ...

    > [...]
    > Bitte lernen wie Stromkrafwerke funktionieren... wenn der Strom nicht
    > abgenommen wird, wird der nicht gespeichert sondern vergeht ungenutzt
    >
    Noch viel zu lernen du hast, junger Padawan! o_O

    Es gibt keinen "Stromüberschuss" der ungenutzt vergeht, unser Verbundnetz muß immer exakt in der Balance gehalten werden. Falls das nicht gelingt, passiert im besten Fall sowas wie [1], im schlimmsten Fall gibt's einen großflächigen Stromausfall.

    Um das Netz in der Balance zu halten müssen die Kraftwerke immer genau so viel Leistung ("Strom") bereitstellen, wie gerade benötigt wird. Dafür wird u.A. die sog. Regelleistung vorgehalten (z.B. Pumpspeicherkraftwerke) und präzise vorausgeplant.

    [1] https://www.heise.de/newsticker/meldung/Zeit-Synchronisation-per-Stromnetz-Energieknappheit-laesst-Uhren-nachgehen-3984126.html

    > [...]
    > Die Wärme in den Geothermischen Kraftwerken im hohen Norden ist sowieso
    > vorhanden.
    > Das Wasser bei den Wasserkraftwerken fliesst auch sowieso schon.
    >
    Mit Verlaub, aber du hast eine etwas naive Vorstellung davon, wie Energieumwandlung und Kraftwerksbetrieb funktionieren. Weder Geothermie- noch Wasserkraftwerke werden immer auf Vollast gefahren, sie werden immer entsprechend dem aktuellen Bedarf hoch- oder runtergeregelt.

    Kannst ja mal Energietechnik o.Ä. studieren, falls dich das Thema interessiert; du scheinst noch jung genug für ein Erststudium zu sein. :D

    > [...]
    >
    > Nicht vergessen, das Endziel ist, dass keine Banken mehr nötig sind und es
    > eine Möglichkeit für Geldtransfer gibt, bei der Dritte nicht eingreifen
    > können (Kontosperre oder ähnliches).

    Ähm, ja ...
    ... Banken machen noch ein Bisschen mehr, als nur Geld zu transferieren. Nur mal so als Anmerkung zum selbst weiterdenken ...

    Und von wegen kein Eingriff durch Dritte: PoW-Blockchains können (durch Dritte) gekapert werden - Stichwort 51-Prozent-Attacke. In dem Fall hast du ganz anderes Probleme als "nur" bei einem gesperrten Konto.

    Siehe z.B.:
    https://coincierge.de/2018/eine-weitere-51-prozent-attacke-nach-bitcoin-gold-und-verge/
    https://bitcoinblog.de/2018/05/24/bitcoin-gold-unter-angriff-boersen-verlieren-18-millionen-dollar-wegen-double-spend/

    > [...]
    >
    > Ist weit entfernt von "Sinnlos" und "Verschwendung".

    Kryptomining (aka. PoW) ist sinnlos und Verschwendung wertvoller Ressourcen, das hat sogar die Kryptoszene schon verstanden. Oder warum sonst, glaubst du, werden Alternativen zu PoW diskutiert bzw. sind bereits implementiert?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Hildesheim
  2. TeamBank, Nürnberg
  3. BWI GmbH, Nürnberg, Bonn, Köln, Strausberg, München
  4. Nagel-Group | Kraftverkehr Nagel SE & Co. KG, Versmold

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-73%) 7,99€
  2. (-67%) 16,49€
  3. (-60%) 15,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart
  2. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  3. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  2. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden
  3. Quartalsbericht Netflix verfehlt eigene Prognosen um 1 Million Neukunden

  1. TS-251B: Qnaps Consumer-NAS hat einen PCIe-Slot
    TS-251B
    Qnaps Consumer-NAS hat einen PCIe-Slot

    Mit dem TS-251B veröffentlicht Qnap ein NAS für zwei 3,5-Zoll-Festplatten, welches einen PCIe-Slot aufweist. Der eignet sich für Erweiterungskarten mit NVMe/Sata-SSDs, mit WLAN, mit USB 3.1 Gen2 oder mit 10-GBit/s-Ethernet.

  2. Vodafone: Zahl der Nutzer der Routerfreiheit hat sich verdoppelt
    Vodafone
    Zahl der Nutzer der Routerfreiheit hat sich verdoppelt

    Nach dem Ende des Routerzwangs hat es etwas gedauert, bis die Nutzer umsteigen. Doch die Tendenz ist nun eindeutig.

  3. Gremium: Merkel sucht unbequeme Digitalexperten
    Gremium
    Merkel sucht unbequeme Digitalexperten

    Für mehr Verve und Antrieb bei der Digitalisierung will Bundeskanzlerin Merkel einen Digitalrat gründen. Als Mitglied sind zehn Experten unterschiedlicher Fachrichtungen gesucht.


  1. 15:02

  2. 14:45

  3. 14:18

  4. 11:33

  5. 11:04

  6. 18:00

  7. 17:30

  8. 17:15