1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Instant Ink: HP sperrt Druckerpatrone bei…

Wer es für OK hält...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer es für OK hält...

    Autor: Zimmo 21.01.20 - 23:51

    ... das man für gedruckte Seiten zahlt anstatt für die tatsächlich gelieferte Leistung (die Patrone) der hält wahrscheinlich auch die 5 Euro Aufpreis für OK die manche Provider für das Freischalten von W-Lan haben wollen.

    Demnächst gibts dann Festplatten mit Abo. Bis zu 10TB, je nach Abomodel. Und bei Kündigung Zugriffsbeschränkung.

  2. Re: Wer es für OK hält...

    Autor: masel99 22.01.20 - 00:20

    Nein. Klar könnte HP auch nach verbrauchter Menge Tinte o.ä. abrechnen. Aber pro Seite ist für Kunden schon recht planungssicher. Da kann man auch nur vollformatige Farbbilder ausdrucken, völlig egal. Manche mögen es hald auch Bequemlichkeit nennen, was solls. Im Office-Bereich gibt es ähnliche Verträge nach Druckaufkommen.

    Festplatten sind eher keine Verschleißartikel wie die Druckerpatronen, wobei es auch komplette PC's zur Miete gibt.

    Du kannst auch gern mal schauen wie gängige Cloud-Speicherabos abgerechnet werden. Die wenigsten rechnen nach tatsächlich genutztem Speicher ab. Oder Zusatzfestplatten beim Serverhoster.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 22.01.20 00:22 durch masel99.

  3. Re: Wer es für OK hält...

    Autor: m9898 22.01.20 - 00:46

    Zimmo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... das man für gedruckte Seiten zahlt anstatt für die tatsächlich
    > gelieferte Leistung (die Patrone)
    Die gelieferte Leistung sind bedruckte Seiten. Dafür steht der Drucker ja da. Die Zahlung pro Seite ist bei HP übrigens günstiger als pro Patrone, besonders dann, wenn das Druckaufkommen eher grafiklastig ist.

  4. Re: Wer es für OK hält...

    Autor: tekgeist 22.01.20 - 08:13

    Wer es für OK hält, kann komplett kostenlos bis zu 10 Seiten im Monat vollständig kostenfrei drucken.
    Wirklich beachtliche Leistung, sich trotzdem noch in der Rolle des hilflosen Opfers kapitalistischer Ausbeutung zu sehen.
    Wer zu dumm ist, um ein Abo oder Leasing zu verstehen soll es halt lassen. Aber wenn solch eine Dummtüte meine Möglichkeiten dazu in irgendeiner Form einschränken will, gibt's Ärger.

  5. Re: Wer es für OK hält...

    Autor: korona 22.01.20 - 08:30

    Also wer sich einen Drucker Holt und dazu ein Abo abschließt damit er Seiten drucken kann, soll sich nicht wundern dass es nicht mehr geht wenn man das Abo kündigt. Es gibt noch genug Drucker Hersteller die solche Verfahren nicht benutzen.

    Das abschließen eines Abos ist ja auch etwas aktives. Irgendwo musste er ja seine Kontodaten angeben. Wenn man sich da vorher keine Gedanken macht, was für ein Abo man abschließt ist dieser Person auch schwer zu helfen.

  6. Re: Wer es für OK hält...

    Autor: Argh 22.01.20 - 11:54

    korona schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also wer sich einen Drucker Holt und dazu ein Abo abschließt damit er
    > Seiten drucken kann, soll sich nicht wundern dass es nicht mehr geht wenn
    > man das Abo kündigt. Es gibt noch genug Drucker Hersteller die solche
    > Verfahren nicht benutzen.
    >
    > Das abschließen eines Abos ist ja auch etwas aktives. Irgendwo musste er ja
    > seine Kontodaten angeben. Wenn man sich da vorher keine Gedanken macht, was
    > für ein Abo man abschließt ist dieser Person auch schwer zu helfen.

    Zumal er sich auch einfach eine neue Patrone aus dem Einzelhandel holen kann. Die nicht "geinked" sind. Dann kann er auch ohne Abo drucken.

  7. Das Abo ist super

    Autor: fanreisender 22.01.20 - 12:04

    Der Verbrauch sollte einigermassen kalkulierbar sein. Solange das der Fall ist, fährt man mit dem Abo deutlich günstiger, als mit dem Kauf.
    Wenn man mit Drittanbietern vergleich, mag die Rechnung nicht aufgehen. Zumindest ich selbst habe mit Drittanbietern bisher nur schlechte Erfahrungen gesammelt, jedenfalls mit den billigen.

  8. Re: Wer es für OK hält...

    Autor: Garius 22.01.20 - 15:17

    Zimmo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... das man für gedruckte Seiten zahlt anstatt für die tatsächlich
    > gelieferte Leistung (die Patrone) der hält wahrscheinlich auch die 5 Euro
    > Aufpreis für OK die manche Provider für das Freischalten von W-Lan haben
    > wollen.
    >
    > Demnächst gibts dann Festplatten mit Abo. Bis zu 10TB, je nach Abomodel.
    > Und bei Kündigung Zugriffsbeschränkung.
    Ja. Gibt ja auch Leute die Konsolenherstellern nochmals Geld fürs online spielen zahlen, obwohl sie alle Voraussetzungen fürs online spielen schon erfüllen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DIS AG, Berlin-Wedding
  2. InnoGames GmbH, Hamburg
  3. Technische Universität Berlin, Berlin
  4. über grinnberg GmbH, Raum Bocholt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 8,99€
  2. (-53%) 18,99€
  3. 3,74€
  4. (u. a. Far Cry 5 für 14,99€, Far Cry New Dawn für 17,99€, Far Cry für 3,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

Gebrauchtwagen: Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist
Gebrauchtwagen
Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist

Noch steht der Markt für gebrauchte Teslas und andere Elektroautos am Anfang der Entwicklung. Für eine verlässliche Wertermittlung benötigen Käufer ein Akku-Zertifikat. Das bieten private Verkaufsberater an. Ein österreichisches Startup will die Idee groß rausbringen.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  2. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren
  3. 900 Volt Lucid stellt Serienversion seines Luxus-Elektroautos vor

Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

  1. SpaceX: Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung
    SpaceX
    Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung

    Das Jubiläum fiel buchstäblich ins Wasser. Nach dem Start von 60 weiteren Starlink-Satelliten tat die erste Raketenstufe, was bei anderen Raketen normal ist: Sie landete im Meer.

  2. Microsoft: WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden
    Microsoft
    WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden

    Neuerungen für das Windows Subsystem für Linux (WSL) gibt es bisher nur mit großen Updates für Windows selbst. Dank der Architektur des neuen WSL2 könnte sich dies aber bald ändern, was einige Nutzer fordern.

  3. Luftfahrt: DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug
    Luftfahrt
    DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug

    Noch können hybrid-elektrische Regionalflugzeuge nicht mit konventionell angetriebenen Flugzeugen konkurrieren. Das wird sich aber ändern. Forscher des DLR und des Vereins Bauhaus Luftfahrt arbeiten bereits am Elektroflugzeug der Zukunft.


  1. 18:11

  2. 17:00

  3. 16:46

  4. 16:22

  5. 14:35

  6. 14:20

  7. 13:05

  8. 12:23