1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Instant Ink: HP sperrt Druckerpatrone bei…

Wie bekommen die über die Monate hinweg die Tinte in die Patrone???

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie bekommen die über die Monate hinweg die Tinte in die Patrone???

    Autor: User_x 21.01.20 - 15:59

    :-D :-D :-D

  2. Re: Wie bekommen die über die Monate hinweg die Tinte in die Patrone???

    Autor: NaruHina 21.01.20 - 16:15

    Kommt drauf an wieiviel man druckt.
    Je nach Druckmenge reicht ein Satz Patronen Recht lange

  3. Re: Wie bekommen die über die Monate hinweg die Tinte in die Patrone???

    Autor: LordSiesta 21.01.20 - 16:22

    Per Internet natürlich!

  4. Spukhafte Quantenteleportation

    Autor: M.P. 21.01.20 - 16:51

    Funktioniert aber nur ab einer heimischen Internetgeschwindigkeit von mindestens 100 MBit/s im Download und 20 MBit/s im Upload ...

    Wenn die Geschwindigkeit geringer ist, gibt es Luftblasen



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.01.20 17:02 durch M.P..

  5. Re: Wie bekommen die über die Monate hinweg die Tinte in die Patrone???

    Autor: mambokurt 22.01.20 - 07:47

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > :-D :-D :-D

    Drucker meldet an HP wenn sie leer ist und du kriegst die neue per Post inkl Rückumschlag für die alte. Soooo bescheuert find ich das Modell gar nicht....

  6. Re: Wie bekommen die über die Monate hinweg die Tinte in die Patrone???

    Autor: tom.stein 22.01.20 - 08:09

    Je nachdem, wieviel man druckt, ist das Modell sogar extrem sinnvoll, weil preiswert - oder auch extrem überteuert. Das muss man durchrechnen, i.d.R. fährt man bei Foto-Ausdrucken sehr gut (viel Tinte je Seite) und bei Textausdrucken eher schlecht, denn bezahlt wird (pauschaliert) nach Seiten und nicht nach Tintenverbrauch.

  7. Re: Wie bekommen die über die Monate hinweg die Tinte in die Patrone???

    Autor: Gucky 22.01.20 - 08:19

    Die Instantink Patrone kann biszu 300-400 Seiten Tinten enthalten. Ich kenne Leute die kommen damit 2-3 Jahre und länger klar...sofern diese nicht eintrocknet...
    BTW Das 5¤ Abo ist auf 50 Seiten im Monat begrenzt...mehr Seiten kosten Extra, auch wenn du mehr Tinte daheim hast.

  8. Re: Wie bekommen die über die Monate hinweg die Tinte in die Patrone???

    Autor: Argh 22.01.20 - 13:26

    Gucky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Instantink Patrone kann biszu 300-400 Seiten Tinten enthalten. Ich
    > kenne Leute die kommen damit 2-3 Jahre und länger klar...sofern diese nicht
    > eintrocknet...
    > BTW Das 5¤ Abo ist auf 50 Seiten im Monat begrenzt...mehr Seiten kosten
    > Extra, auch wenn du mehr Tinte daheim hast.

    Dann rechne dochmal 350 durch 50, sind 7 das dann mal die 5 Euro biste bei 35 Euro eine neue Patrone kostet deutlich mehr.

    Was ich nur doof finde ist, dass man direkt zwei Patronen erhält also die für schwarz und die für bunt. Ich habe bisher aber fast nur schwarz/weiß gedruckt. Die bunte ist also quasi noch voll. Habe trotzdem bereits die neue zu Hause. Die alte schwarze habe ich noch nicht Versand, weil mMn unsinn. Nur eine Patrone zu versenden.

  9. Re: Wie bekommen die über die Monate hinweg die Tinte in die Patrone???

    Autor: mambokurt 22.01.20 - 13:31

    Gucky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Instantink Patrone kann biszu 300-400 Seiten Tinten enthalten. Ich
    > kenne Leute die kommen damit 2-3 Jahre und länger klar...sofern diese nicht
    > eintrocknet...
    > BTW Das 5¤ Abo ist auf 50 Seiten im Monat begrenzt...mehr Seiten kosten
    > Extra, auch wenn du mehr Tinte daheim hast.

    Ne 100 Seiten, 50 sind 2,99. Deiner Rechnung zufolge wäre das 20¤ für den Refill, so billig bekommst du das sonst nicht. Wenn man viel druckt(Lehrer zB) kann das schon lohnen, Plus den Comfortgewinn dass man nicht alle paar Monate zum Laden stapft oder selbst bestellt....

  10. Re: Wie bekommen die über die Monate hinweg die Tinte in die Patrone???

    Autor: Garius 22.01.20 - 15:14

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > :-D :-D :-D
    Kriegst eine Standleitung eingerichtet. Meine ist 16Te/s* schnell.

    *Tropfeinheit pro Sekunde

  11. Re: Wie bekommen die über die Monate hinweg die Tinte in die Patrone???

    Autor: elknipso 22.01.20 - 16:55

    mambokurt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > User_x schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > :-D :-D :-D
    >
    > Drucker meldet an HP wenn sie leer ist und du kriegst die neue per Post
    > inkl Rückumschlag für die alte. Soooo bescheuert find ich das Modell gar
    > nicht....

    Das Modell hat durchaus was, aber ist halt sehr teuer.

    Lieber gleich einen Drucker kaufen der mit Drittanbieter Patronen funktioniert. Gibt es für Brother und Epson für unter 1 Euro das Stück und das in der gleichen Qualität wie das Original.

  12. Re: Wie bekommen die über die Monate hinweg die Tinte in die Patrone???

    Autor: Gucky 23.01.20 - 13:31

    Da hatte ich beim schreiben falsche Zahlen im Kopf.
    Dann 50 Seiten für 2,99¤ und 100 Seiten für 4,99¤. Wobei 100 bzw 200 Seiten die man nicht druckt in die nächsten Monate mitgenommen werden...
    Jahrestarif: 36¤ bzw 60¤ Bei etwa 600 bzw 1200 Seiten.
    Eine durchschnittliche kleine Tintenpatrone (Modell 302) von HP schafft etwa 100 Standardseiten (angegeben sind 190 bei 5% Deckung) und kostet etwa 15-18¤. Die XL soll 2,5 mal soviel schaffen und kostet 28-39¤ (28¤ Online und 39¤ bei mir im Supermarkt).
    Das NUR die Schwarze Patrone alleine. Die Bunte kostet nochmal soviel und auch wenn man die nicht nutzt ist die nach 1-1,5 Jahren leer. Und neue Drucker wollen IMMER volle Patronen haben

    Also kann man im HP Abo ca. 500 Seiten mehr im Jahr drucken für einen ähnlichen Preis.

    Nachgefüllte "gemoddete" Patronen mit Tintenanzeige gibt es für ca 15-20¤ Stück in XL zu haben.

    Kurzum.. jeder der mehr als ca 30+ Seiten im Monat druckt ist mit mit kleinen Abo besser dran.
    Jemand der weniger druckt oder in größeren Schüben wäre ohne Abo glücklicher.

  13. Re: Wie bekommen die über die Monate hinweg die Tinte in die Patrone???

    Autor: M.P. 23.01.20 - 14:08

    Gucky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BTW Das 5¤ Abo ist auf 50 Seiten im Monat begrenzt...mehr Seiten kosten
    > Extra, auch wenn du mehr Tinte daheim hast.

    Und wenn man mit 15 Seiten pro Monat auskommt, reicht das Gratis-Abo....

    Wenn man einen alten Laserdrucker mit durchaus ausreichender Qualität für den allergrößten Teil der Ausdrucke besitzt, könnte man sich überlegen, ob man mit 15 Seiten mit deutlich höherem Qualitätsanspruch pro Monat auskommt, und einen Instant-Ink-Drucker als Zweitdrucker anschaffen ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie - Abteilung Zentraler Service, Berlin
  2. Bezirkskliniken Mittelfranken, Erlangen, Engelthal bei Nürnberg
  3. andagon GmbH, Köln
  4. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,99€, Portable T5 500 GB SSD 94,99€, Evo Select microSDXC 128...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

  1. Digitalsteuer: G20-Staaten wollen Einigung auf Steuerreform bis Ende 2020
    Digitalsteuer
    G20-Staaten wollen Einigung auf Steuerreform bis Ende 2020

    Nach Frankreich hat inzwischen auch Spanien eine nationale Digitalsteuer eingeführt. Bundesfinanzminister Scholz setzt dagegen trotz Widerstands der USA auf eine weltweite Reform des Steuersystems. Bis Ende 2020 soll es eine Einigung geben.

  2. Gigafactory Berlin: Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
    Gigafactory Berlin
    Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt

    Trotz weiterer Baumbesetzungen ist der Wald für die geplante Gigafactory des US-Elektroautoherstellers Tesla so gut wie gefällt. Gegen die angeblich geforderte Aufhebung des Sonntagsfahrverbots für Elektro-Lkw dürfte es aber nicht nur in Grünheide Proteste geben.

  3. Bastelcomputer: Raspberry Pi fixt Problem mit USB-Adaptern
    Bastelcomputer
    Raspberry Pi fixt Problem mit USB-Adaptern

    Der Raspberry Pi 4 ließ sich ursprünglich nicht mit bestimmten USB-C-Netzteilen betreiben. Das Problem soll inzwischen behoben worden sein. Doch eine neue Revisionsnummer fehlt bislang.


  1. 17:37

  2. 17:08

  3. 14:41

  4. 12:29

  5. 12:05

  6. 15:33

  7. 14:24

  8. 13:37