1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone-Anwendung für intelligente…

golem, inwiefern ist das intelligent?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. golem, inwiefern ist das intelligent?

    Autor: Bouncy 13.01.10 - 08:31

    ich habe noch nie gehört, dass seam carving als "intelligenter algorithmus" bezeichnet wird, das war sicherlich nie intention der erfinder, und im artikel gibt der autor ja selbst zu, dass "Der Algorithmus [...] selbst Wichtiges von Unwichtigem nicht unterscheiden." kann. also wo genau setzt da die intelligenz an?
    btw: sicher nicht in bild 3, das sieht ja aus wie ein brutal gebrochener arm

  2. Re: golem, inwiefern ist das intelligent?

    Autor: mmgd 13.01.10 - 09:06

    Also, in Photoshop funktioniert es sehr gut - vor allem bei Landschaftsbildern. Aber warum man auf dem IPhone Bildbearbeitung machen sollte... Ist wieder so ein Ding "weils möglich ist".

  3. Re: golem, inwiefern ist das intelligent?

    Autor: Blork 13.01.10 - 09:53

    mmgd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also, in Photoshop funktioniert es sehr gut - vor allem bei
    > Landschaftsbildern. Aber warum man auf dem IPhone Bildbearbeitung machen
    > sollte... Ist wieder so ein Ding "weils möglich ist".


    Ist Flash nun auch Möglich? Oder schaut das immer noch so aus?

    http://www.youtube.com/watch?v=bjgXnMVMimg


    Aber lasst mich raten: Flash braucht kein Mensch, stimmts?

  4. Re: golem, inwiefern ist das intelligent?

    Autor: Trollversteher 13.01.10 - 10:14

    >Ist Flash nun auch Möglich? Oder schaut das immer noch so aus?

    Nur mit Jailbreak. Aber was hat das mit der hier vorgestellten Bildbearbeitung zu tun?

  5. Re: golem, inwiefern ist das intelligent?

    Autor: Ein Mensch 13.01.10 - 10:23

    > Aber lasst mich raten: Flash braucht kein Mensch, stimmts?

    Liebst du CPU-belastende, brüllende Werbebanner und "Punch the Monkey and win $20"? Oder bist du ein "Webdesigner", der ohne Flash nicht klarkommt?

    Ja, dann braucht man Flash.

  6. Re: golem, inwiefern ist das intelligent?

    Autor: Trollversteher 13.01.10 - 10:31

    >Liebst du CPU-belastende, brüllende Werbebanner und "Punch the Monkey and win $20"? Oder bist du ein "Webdesigner", der ohne Flash nicht klarkommt?
    >Ja, dann braucht man Flash.

    In der Beziehung stimme ich Dir zu - in einem Punkt fehlt mir Flash aber z.B. auf meinem iPhone: Die Videounterstützung. Auch wenn das iPhone mit einer youtube-app ausgeliefert wird, gibt es doch weitaus mehr und innteressantere Sites, die über Flash-movie streamen... (ich hätte z.B. gerne Zugriff auf die ZDF Mediathek).

  7. Re: golem, inwiefern ist das intelligent?

    Autor: Blork 13.01.10 - 10:32

    Ein Mensch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Aber lasst mich raten: Flash braucht kein Mensch, stimmts?
    >
    > Liebst du CPU-belastende, brüllende Werbebanner und "Punch the Monkey and
    > win $20"? Oder bist du ein "Webdesigner", der ohne Flash nicht klarkommt?
    >
    > Ja, dann braucht man Flash.


    So kann man es auch ausdrücken. Flash ist nunmal ein Bestandteil des "Internets"

    Es gibt viele geniale Seiten in Flash. Was soll daran verwerflich sein?

  8. Re: golem, inwiefern ist das intelligent?

    Autor: Ein Mensch 13.01.10 - 11:57

    Blork schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > So kann man es auch ausdrücken. Flash ist nunmal ein Bestandteil des
    > "Internets"
    >

    Ja leider. Hoffentlich ändert sich das mit HTML5, Canvas und performanten Javascript-Engines.

    > Es gibt viele geniale Seiten in Flash. Was soll daran verwerflich sein?

    Es führt den Grundgedanken des Internet, multi-plattform und für jeden nutzbar zu sein, ad absurdum. Dass es so viele Seiten in Flash gibt ist eher dem geschuldet, dass es zu wenig gute Webdesigner gibt. Flash ist überflüssig wie ein Kropf.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Münster
  2. Medienzentrum Pforzheim-Enzkreis, Pforzheim
  3. Bundeskriminalamt, Meckenheim
  4. allsafe GmbH & Co.KG, Engen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Laptops, Gaming-Zubehör, Samsung-TVs, Drohnen, Smart Home Produkte)
  2. (u. a. 55 Zoll ab 449,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Silent Hill (1999): Horror in den stillen Hügeln
Silent Hill (1999)
Horror in den stillen Hügeln

Golem retro_ Nebel, Rost und Sirenen sind die Zutaten, mit denen sich Silent Hill von anderen Gruselspielen der ersten Playstation-Generation absetzt - und natürlich mit einer in Echtzeit berechneten Spielwelt. Wir haben einen Retro-Ausflug in das beschauliche Städtchen unternommen.
Von Martin Wolf

  1. Minikonsolen im Video-Vergleichstest Die sieben sinnlosen Zwerge

Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Medizin: Updateprozess bei Ärztesoftware Quincy war ungeschützt
Medizin
Updateprozess bei Ärztesoftware Quincy war ungeschützt

In einer Software für Arztpraxen ist der Updateprozess ungeschützt über eine Rsync-Verbindung erfolgt. Der Hersteller der Software versucht, Berichterstattung darüber zu verhindern.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. Tracking TK arbeitet nicht mehr mit Ada zusammen
  2. Projekt Nightingale Google wertet Daten von Millionen US-Patienten aus
  3. Digitale Versorgung Ärzte dürfen Apps verschreiben

  1. Qatar Mobility: VW baut autonome Busse für Katar
    Qatar Mobility
    VW baut autonome Busse für Katar

    Ohne Fahrer zum Spiel: Das arabische Emirat Katar will zur Fußballweltmeisterschaft 2022 autonom fahrende Busse und Kleinbusse im öffentlichen Personennahverkehr einsetzen. Die elektrisch angetriebenen Fahrzeuge liefert VW.

  2. Autoproduktion: China droht Deutschland mit Vergeltung bei Huawei-Ausschluss
    Autoproduktion
    China droht Deutschland mit Vergeltung bei Huawei-Ausschluss

    Die chinesische Regierung will bei einem Ausschluss von Huawei beim 5G-Aufbau "nicht tatenlos zuschauen". Indirekt droht Chinas Botschafter mit Konsequenzen für die Autoindustrie.

  3. Snapdragon 865 im Test: Android-Smartphone-Performance-Ausblick 2020
    Snapdragon 865 im Test
    Android-Smartphone-Performance-Ausblick 2020

    Mit dem Snapdragon 865 hat Qualcomm das System-on-a-Chip für die Top-Smartphones des nächsten Jahres entwickelt. In Benchmarks schneidet das SoC gut ab: Die CPU-Leistung steigt um ein Drittel, die iGPU-Geschwindigkeit um ein Viertel. Für Apple-Niveau reicht es aber nicht.


  1. 14:48

  2. 13:55

  3. 13:30

  4. 13:17

  5. 13:01

  6. 13:01

  7. 12:54

  8. 12:34