Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone: Die Himmelsrichtung beim…

Typisch Apple!!!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Typisch Apple!!!

    Autor: Golem Hypertroll 19.10.10 - 08:41

    Das was man bei MS so als Update dazukriegt nennt sich bei Apple dann App und kostet das Melkvieh Geld. Wie immer bei Apple. Das ist auch der Grund, warum der Marktanteil bei Apple nie und nimmer über die 5% kommt.

  2. Re: Typisch Apple!!!

    Autor: GG 19.10.10 - 08:52

    naja, soweit ich dass verstanden habe, kommt die App nicht von Apple ... (wäre ja schliesslich viel zu kompliziert ;-) )

  3. Re: Typisch Apple!!!

    Autor: SkyBeam 19.10.10 - 09:16

    Dafür behaltet Apple ja auch nur 30% des Umsatzes, der mit dieser App gemacht wird. Und bei nächster Gelegenheit fliegt die App dann wieder aus dem AppStore weil es Funktionen nachbildet, die auf dem Gerät schon vorhanden sind und mehrere Kamera-Applikationen die User ja verwirren könnten.

    SCNR

  4. Re: Typisch Apple!!!

    Autor: quack 19.10.10 - 09:41

    Ihr habt Probleme...

  5. Re: Typisch Apple!!!

    Autor: Gozas 19.10.10 - 09:41

    Das iPhone 4 speichert die Blickrichtung in der nativen Camera App. Es sind keine zusätzlichen Apps dafür nötig.
    Das 3GS hat diese Funktion ebenfalls seit iOS 4

    @Golem.de: Macht Eure Hausaufgaben besser!

  6. Re: Typisch Apple!!!

    Autor: Crazer 19.10.10 - 10:09

    Apple macht auch nichts anderes alles alle anderen Firmen auch.
    Wer sich nicht "melken" lassen will, sollte am besten alles selbst herstellen, ansonsten wirst du das nicht schaffen.
    Aber immerhin haben wir gottseidank noch die Entscheidung von wem wir uns melken lassen, daher bleiben wir mal alle gelassen.

  7. Re: Typisch Apple!!!

    Autor: Robiglio 19.10.10 - 10:11

    SkyBeam schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dafür behaltet Apple ja auch nur 30% des Umsatzes, der mit dieser App
    > gemacht wird.

    Bitte poste hier doch mal eine Liste aller Dir bekannter Anbieter, die im Micropayment-Bereich bei typischen AppStore-Preisen von 0,79 € bis ca. 2,99 € sich ein effektiv kleineres Stück vom Kuchen abschneiden als Apple.

    Robiglio.

  8. Re: Typisch Apple!!!

    Autor: SkyBeam 19.10.10 - 11:01

    Robiglio schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bitte poste hier doch mal eine Liste aller Dir bekannter Anbieter, die im
    > Micropayment-Bereich bei typischen AppStore-Preisen von 0,79 € bis ca. 2,99
    > € sich ein effektiv kleineres Stück vom Kuchen abschneiden als Apple.

    Ich find's immer wieder lustig wie sich die Leute angegriffen fühlen. Ich habe lediglich die Fakten genannt. Ich habe nicht einmal gesagt, dass ich diesen Prozentsatz hoch finde. Wahrscheinlich wurde das implizit von dir angenommen. Auch andere App-Stores behalten häufig 30% (wahrscheinlich orientieren sich diese auch an Apple).
    Ich bin also überhaupt nicht scharf darauf günstigere Shops zu nennen und ehrlich gesagt verwende ich keinen davon.

    Interessanter und konstruktiver finde ich aber den Beitrag von Gozas. Macht ja auch Sinn, dass die Original-App von Apple die Kompass-Daten im Bild speichert. Ich war schon erstaunt als ich gelesen habe, dass dem nicht so sei (gemäss Golem). Das scheint aber wohl falsch zu sein. Mein 3G hat noch keinen Kompass, daher kann ich das jetzt nicht verifizieren.

  9. Re: Typisch Apple!!!

    Autor: Robiglio 19.10.10 - 11:21

    SkyBeam schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich find's immer wieder lustig wie sich die Leute angegriffen fühlen.

    Ich fühle ich mich nicht angegriffen, sondern weise lediglich darauf hin, dass in diesem (!) Preissegment 30 Prozent ziemlich günstig sind. Man möchte ja schließlich nicht, dass bei unbedarften Mitlesern ein verzerrtes Bild der Realität entsteht.


    > Ich habe nicht einmal gesagt, dass ich
    > diesen Prozentsatz hoch finde. Wahrscheinlich wurde das implizit von dir
    > angenommen.

    So ist es, denn das »ja auch nur 30%« ließ auf Sarkasmus schließen.


    > Macht
    > ja auch Sinn, dass die Original-App von Apple die Kompass-Daten im Bild
    > speichert. Ich war schon erstaunt als ich gelesen habe, dass dem nicht so
    > sei (gemäss Golem). Das scheint aber wohl falsch zu sein.

    Ja, es ist in der Tat. Ein iPhone 4 speichert GPS, Ausrichtung und Höhe im Foto.

    Robiglio.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim
  2. IT-Systemhaus Dresden GmbH, Dresden
  3. Bechtle Onsite Services, Oberhausen
  4. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 344,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
    Erdbeobachtung
    Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

    Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
    Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

    1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
    2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
    3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

    1. Apple: Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag
      Apple
      Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag

      Bevor Apple die Auswertung von Siri-Sprachdateien gestoppt hat, mussten Mitarbeiter in Irland teilweise bis zu 1.000 Audio-Schnipsel pro Schicht auswerten. Meist handelte es sich nur um Sprachkommandos, manchmal waren aber auch persönliche Informationen darunter.

    2. ISS: Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab
      ISS
      Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab

      Eine Sojus-Kapsel mit dem russischen Testroboter Fedor an Bord konnte nicht wie geplant an die ISS andocken - wegen eines Problems des automatisierten Andocksystems des Stationsmoduls. Ein zweiter Versuch ist bereits geplant.

    3. Raumfahrt: Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum
      Raumfahrt
      Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum

      Ein Scheidungskrieg scheint sich bis auf die ISS ausgeweitet zu haben: Die Astronautin Anne McClain hat von einem Computer der Raumstation auf das Onlinekonto ihrer Ex-Frau zugegriffen und deren Finanzen kontrolliert. Die Nasa untersucht das mutmaßlich erste Verbrechen im Weltraum.


    1. 14:15

    2. 13:19

    3. 12:43

    4. 13:13

    5. 12:34

    6. 11:35

    7. 10:51

    8. 10:27