1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IT-Sicherheit: Etwa 80.000 Drucker sind…

offene Drucker ...

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. offene Drucker ...

    Autor: catdeelay 24.06.20 - 14:16

    irgendwo in der Nachbarschaft war ein Drucker mit offenem WLAN ... nachdem ich eine Woche lang jeden Morgen einen Druckauftrag gestartet habe mit dem Text: "Auch Drucker haben ein WLAN Passwort verdient" gesendet habe, war das WLAN des Druckers auch irgendwann mal verschlüsselt.

  2. Re: offene Drucker ...

    Autor: cgee 24.06.20 - 14:51

    catdeelay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > irgendwo in der Nachbarschaft war ein Drucker mit offenem WLAN ... nachdem
    > ich eine Woche lang jeden Morgen einen Druckauftrag gestartet habe mit dem
    > Text: "Auch Drucker haben ein WLAN Passwort verdient" gesendet habe, war
    > das WLAN des Druckers auch irgendwann mal verschlüsselt.

    Stell dir mal vor was man wirklich schlimmes mit machen könnte.

    KiPo ausdrucken und die Polizei anrufen.
    Es wird rauskommen, dass man es selbst nicht war, aber Probleme bekommt man trotzdem erstmal.

  3. Re: offene Drucker ...

    Autor: chefin 24.06.20 - 15:34

    Verstehe ich dich richtig: zum einen hast du Kinderpornografische Bilder zur Verfügung?

    Zum anderen bewegst du deinen Arsch nahe genug ans WLAN ran, das du das drucken kannst? Wir reden da von bestenfalls 20m Abstand, eher weniger.

    Was denkst du wird passieren? Die Polizei wird aus dem Haus heraus überwachen wer nahe genug rankommt und dann zuschlagen. Und nicht der offene Druckerport bekommt dann Ärger, sondern der mit Bilder dieser Kategorie auf seinem Gerät.

    Schon das du erklärst, das du die Möglichkeit hättest solche Bilder zu drucken reicht normalerweise für ne saftige Strafe. Denk doch mal darüber nach bevor du wieder so einen Blödsinn postest. Im Grundsatz könnte ich das melden, die Polizei würde bei Golem die IP ermitteln, dich darüber finden und nun deine IT beschlagnahmen auf der Suche nach diesen Bildern die du ja angeblich an Drucker senden könntest. Oder zumindest nach Hinweisen das du die Downloadorte solche Bilder kennst.

    Ich würde mir nicht trauen zuwas offen zu posten.

  4. Re: offene Drucker ...

    Autor: basti2k 24.06.20 - 16:15

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Verstehe ich dich richtig: zum einen hast du Kinderpornografische Bilder
    > zur Verfügung?
    >
    > Zum anderen bewegst du deinen Arsch nahe genug ans WLAN ran, das du das
    > drucken kannst? Wir reden da von bestenfalls 20m Abstand, eher weniger.
    >
    > Was denkst du wird passieren? Die Polizei wird aus dem Haus heraus
    > überwachen wer nahe genug rankommt und dann zuschlagen. Und nicht der
    > offene Druckerport bekommt dann Ärger, sondern der mit Bilder dieser
    > Kategorie auf seinem Gerät.
    >
    > Schon das du erklärst, das du die Möglichkeit hättest solche Bilder zu
    > drucken reicht normalerweise für ne saftige Strafe. Denk doch mal darüber
    > nach bevor du wieder so einen Blödsinn postest. Im Grundsatz könnte ich das
    > melden, die Polizei würde bei Golem die IP ermitteln, dich darüber finden
    > und nun deine IT beschlagnahmen auf der Suche nach diesen Bildern die du ja
    > angeblich an Drucker senden könntest. Oder zumindest nach Hinweisen das du
    > die Downloadorte solche Bilder kennst.
    >
    > Ich würde mir nicht trauen zuwas offen zu posten.


    Nein, hast nichts verstanden. Er sagte man stelle sich vor man druckt darüber kipo aus und informiert die polizei

  5. Re: offene Drucker ...

    Autor: cgee 24.06.20 - 16:24

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Verstehe ich dich richtig: zum einen hast du Kinderpornografische Bilder
    > zur Verfügung?
    >
    > Zum anderen bewegst du deinen Arsch nahe genug ans WLAN ran, das du das
    > drucken kannst? Wir reden da von bestenfalls 20m Abstand, eher weniger.
    >
    > Was denkst du wird passieren? Die Polizei wird aus dem Haus heraus
    > überwachen wer nahe genug rankommt und dann zuschlagen. Und nicht der
    > offene Druckerport bekommt dann Ärger, sondern der mit Bilder dieser
    > Kategorie auf seinem Gerät.
    >
    > Schon das du erklärst, das du die Möglichkeit hättest solche Bilder zu
    > drucken reicht normalerweise für ne saftige Strafe. Denk doch mal darüber
    > nach bevor du wieder so einen Blödsinn postest. Im Grundsatz könnte ich das
    > melden, die Polizei würde bei Golem die IP ermitteln, dich darüber finden
    > und nun deine IT beschlagnahmen auf der Suche nach diesen Bildern die du ja
    > angeblich an Drucker senden könntest. Oder zumindest nach Hinweisen das du
    > die Downloadorte solche Bilder kennst.
    >
    > Ich würde mir nicht trauen zuwas offen zu posten.

    Warte mal.. Hast du den Unfug gerade mit einem PC oder Smartphone geschrieben?
    Krass, dann melde ich dich mal... Schließlich hast du damit nun ebenfalls die Möglichkeit KiPo herunterzuladen..

    Ich möchte damit nur aufzeigen, dass man gefälligst seine Endgeräte absichern sollte.
    Lustige Bildchen dem Nachbarn senden ist eine Sache.. Jemandem wirklich schaden etwas anderes und JA, man kann dem Nachbarn damit großen Schaden zufügen.

    Vielleicht nicht strafrechtlich, aber erkläre es mal deiner Frau, wenn nackte Frauen-Bildchen aus dem Familiendrucker kommen... Die Diskussion möchte ich erst gar nicht anfangen.

  6. Re: offene Drucker ...

    Autor: ldlx 24.06.20 - 21:43

    zuerst: ich halte den Inhalt deiner Nachricht für doof. Das ist keine Straftat, weil ich nicht behaupte, du wärst doof. Was genau genommen auch keine Straftat wäre, wenn es zutrifft.

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Verstehe ich dich richtig: zum einen hast du Kinderpornografische Bilder
    > zur Verfügung?
    Das steht da nicht.

    [...]
    > Schon das du erklärst, das du die Möglichkeit hättest solche Bilder zu
    > drucken reicht normalerweise für ne saftige Strafe.
    Du hast einen Computer? Du hast einen Drucker? Du könntest KiPo drucken! Nein - doch - oooh!

    > Denk doch mal darüber nach bevor du wieder so einen Blödsinn postest.
    Bitte tu das.

  7. Re: offene Drucker ...

    Autor: Eldark 25.06.20 - 12:23

    catdeelay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > irgendwo in der Nachbarschaft war ein Drucker mit offenem WLAN ... nachdem
    > ich eine Woche lang jeden Morgen einen Druckauftrag gestartet habe mit dem
    > Text: "Auch Drucker haben ein WLAN Passwort verdient" gesendet habe, war
    > das WLAN des Druckers auch irgendwann mal verschlüsselt.

    Hab ich auch so ähnlich gemacht nachdem mein Handy sich immer wieder mit den blöden HP Teil verbunden hat. Täglich 20 Seiten mit „Gib dem WLAN ein Passwort“. Hat erstaunlich lange gedauert eh dieser Drucker „weg“ war

  8. Re: offene Drucker ...

    Autor: TrollNo1 29.06.20 - 08:01

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was denkst du wird passieren? Die Polizei wird aus dem Haus heraus
    > überwachen wer nahe genug rankommt und dann zuschlagen. Und nicht der
    > offene Druckerport bekommt dann Ärger, sondern der mit Bilder dieser
    > Kategorie auf seinem Gerät.


    Honeypots sind meines Wissens in Deutschland verboten.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  9. Re: offene Drucker ...

    Autor: FreiGeistler 30.06.20 - 07:38

    cgee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stell dir mal vor was man wirklich schlimmes mit machen könnte.
    >
    > KiPo ausdrucken und die Polizei anrufen.
    > Es wird rauskommen, dass man es selbst nicht war, aber Probleme bekommt man
    > trotzdem erstmal.

    Ja, lustíg.
    Tatsächlich wurden aber auch schon Firmennetze infiltriert, mit unsicheren Druckern als Ausgangspunkt.
    Und Lücken im privaten Bereich wurden schon für Botnetze für DDOS genutzt, sind ja kleine Computer.
    Also verharmlosen muss man das nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  2. Limbach Gruppe SE, Heidelberg
  3. Hays AG, Illertissen
  4. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-91%) 1,20€
  2. 46,99€
  3. 7,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de