1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › JVC: Camcorder filmt mit 4K-Auflösung auf…

Warum ist die Schaerfe ein besonders heikles Thema bei 4k?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum ist die Schaerfe ein besonders heikles Thema bei 4k?

    Autor: Anonymer Nutzer 12.01.12 - 10:11

    Ja bitte warum?!

  2. Re: Warum ist die Schaerfe ein besonders heikles Thema bei 4k?

    Autor: Blablablublub 12.01.12 - 10:19

    Vielleicht, weil unscharfe 4k Aufnahmen einfach Kacke aussehen?

    _______________________________________________________
    http://www.forum.kaninchen-at-home.com/images/ranks/flotter_feger2.gif Ich bin nicht die Signatur - ich putze hier nur http://www.naturheilkundeforen.de/images/smilies/eigene/07haushalt/putzen.gif
    _______________________________________________________

  3. Re: Warum ist die Schaerfe ein besonders heikles Thema bei 4k?

    Autor: Replay 12.01.12 - 10:30

    Die Schärfe ist selbst bei HD ein heikles Thema. Man muß beim Drehen mit so hohen Auflösungen etwas anders rangehen, als das bei Standard Definition (SD) der Fall ist.

    Bewegtbilder sehen selbst bei geringeren Auflösungen gut aus, da der Mensch bei bewegten Bildern eine deutlich geringere Fähigkeit besitzt, Details (= Auflösung) zu erkennen. Allerdings besteht ein Film natürlich nicht nur aus Bewegtbild, sondern auch aus Szenen ohne Bewegung. Wenn man jetzt so dreht, wie man es bisher mit der SD-Kamera gemacht hat, erscheinen die bewegten Bilder deutlich unschärfer, da die ruhigen Szenen extrem scharf sind (teilweise überschärft).

    Bei SD war der Unterschied so gering, daß man es als natürlich empfunden hat, daß Bewegung unschärfer und/oder detailärmer ist. Bei HD ist ein sichtbarer Unterschied da, man dreht also anders (Kameraführung) und bei 4k wird's echt heftig.

    Das Problem hat man beim analogen Film weniger, aber bei digitaler Aufzeichnung ist das schwieriger. Bei schnellen Bewegungen kommt die Kompression auch noch an die Grenze und nur gering oder gar unkomprimiertes 4k wegzuschreiben ist eine Herausforderung (von der Postproduktion mal gar nicht zu reden).

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. R+V Allgemeine Versicherung AG, Wiesbaden
  2. Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC), Berlin
  3. DKMS gemeinnützige GmbH, Tübingen, Köln
  4. ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung U32J590 UHD-Monitor für 279€ + 6,99€ Versand statt 304,95€ im Vergleich)
  2. (u. a. F1 2019 - Legends Edition für 13,49€)
  3. (u. a. WD Blue 3D 1 TB für 108,99€ und 500 GB für 61,99€ und Amazon Fire TV Stick mit Alexa...
  4. (u. a. Leon: Der Profi - Kinfofassung & Director's Cut, Apocalypse Now - Kinofassung, Redux & Final...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspberry Pi 4 im Homeoffice: In der Not frisst der Teufel Himbeeren
Raspberry Pi 4 im Homeoffice
In der Not frisst der Teufel Himbeeren

Der kleine Raspberry Pi 4 eignet sich mit Abstrichen als Homeoffice-Notlösung und ist eine klasse Einführung in die Linux-Welt.
Von Oliver Nickel

  1. Emulatoren Das neue Retropie läuft auf dem Raspberry Pi 4
  2. Homeoffice Raspberry Pi verkauft sich in der Coronakrise sehr gut
  3. Coronavirus Raspberry Pi wird zum Beatmungsgerät

Bill Gates & Corona: Verschwörungstheorien im Mainstream
Bill Gates & Corona
Verschwörungstheorien im Mainstream

Warum Behauptungen wie Bill Gates habe das Coronavirus erfunden oder wolle mit Zwangsimpfungen die Menschheit dezimieren, so starke Anhänger finden.
Eine Analyse von Elke Wittich

  1. Gründer Gates verlässt Microsofts Verwaltungsrat
  2. Elektromobilität Bill Gates kauft Porsche Taycan und kritisiert Elektroautos
  3. Seefahrt Bill Gates soll Superjacht mit E-Antrieb bestellt haben

Cyberhilfswerk: Sandsäcke stapeln im Internet
Cyberhilfswerk
Sandsäcke stapeln im Internet

Wie ein Technisches Hilfswerk für IT-Vorfälle stellen sich Aktivisten ein Cyberhilfswerk vor. Es soll eingreifen, wenn es zum Ernstfall kommt. Die Initiatoren sehen sich als Mittler zwischen Nerds und Behörden.
Von Anna Biselli

  1. Rubber Ducky Vom Hacken und Absichern der USB-Ports