1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kickstarter-Kampagne: Objektive für iOS…

Die Frage nach dem Sinn

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Frage nach dem Sinn

    Autor: unknown75 15.01.14 - 11:21

    Wer kauft so etwas und was für einen sinn soll das machen? Jede Kompaktkamera wird bessere Schnappschüsse machen.... Zumal nen Smartphone mit nem halben Kilo Glas dran sehr schwer wird und nur noch schlecht in die Hosentasche passt.

    IMHO sinnfreies Konzept, lasse mich aber gern vom Gegenteil überzeugen

  2. Re: Die Frage nach dem Sinn

    Autor: CatweazleFan 15.01.14 - 14:31

    Sehe ich genauso. Warum so'ne Menge Geld ausgeben, um dann immer noch schlechtere Bilder zu machen als mit einer günstigeren Kompaktkamera. Ich nutze meine Handykamera nur für Schnappschüsse oder wenn die DSLR zu Hause liegt. Und dann auch nur bei gutem Wetter - sobald es dunkler ist, lass ich auch das bleiben.
    Wenn ich ordentliche Bilder haben will, muss sowieso die DSLR ran.

  3. Re: Die Frage nach dem Sinn

    Autor: Peter2 16.01.14 - 08:16

    Woher hast du das mit dem halben Kilo? Das Projekt nennt leider kein genaues Gewicht. Aber 50 Gramm oder so wäre doch noch akzeptabel.

  4. Re: Die Frage nach dem Sinn

    Autor: beckmaenn 16.01.14 - 10:02

    Ich sehe diese Entwicklung ebenfalls als sinnfrei.

    Was bringt es, wenn durch das Objektiv die Lichtempfindlichkeit abnimmt, zugleich das Bildrauschen zunimmt und zudem die Optik mit hoher Wahrscheinlichkeit auch noch noch den Blitz verdeckt. - Bei dunkleren Lichtverhältnissen also praxisuntauglich.

    Mal von der Verzeichnung/Vignettierung abgesehen...

    Für das, was beide Optiken zusammen kosten werden, bekommt man schon eine deutlich brauchbarere Kompaktkamera mit besserer Abbildungsleistung, höherer Auflösung, (auf KB umgerechnet) größerem Brennweitenbereich und richtigem Blitz.
    Zudem passt eine flache Kompaktkamera eher noch in eine Hosen- oder Jackentasche, als knubbelige Scherben...

    Ach ja, noch ein Stichwort : Verfügbarkeit durch Akkulaufzeit...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.01.14 10:03 durch beckmaenn.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, München
  2. DEUTSCHER GOLF VERBAND e.V., Wiesbaden
  3. Landratsamt Starnberg, Starnberg
  4. OEDIV KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 19,99€
  3. (-20%) 47,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Schenker Via 14 im Test: Leipziger Langläufer-Laptop
Schenker Via 14 im Test
Leipziger Langläufer-Laptop

Dank 73-Wattstunden-Akku hält das 14-Zoll-Ultrabook von Schenker trotz fast komplett aufrüstbarer Hardware lange durch.
Ein Test von Marc Sauter

  1. XMG Neo 15 (E20) Schenker erhöht Akkukapazität um 50 Prozent
  2. XMG Apex 15 Schenker packt 16C-Ryzen in Notebook
  3. XMG Fusion 15 Schenkers Gaming-Laptop soll 10 Stunden durchhalten

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. Coronakrise China will Elektroautoquote vorübergehend lockern
  2. Corona-Krise Palantir könnte Pandemie-Daten in Europa auswerten
  3. PEPP-PT Neuer Standard für Corona-Warnungen vorgestellt

Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner